Jill Shalvis Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 22 Rezensionen
(16)
(7)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lebkuchenmänner und andere Versuchungen“ von Jill Shalvis

Sechs quirlige Welpen in einer Badewanne und Willa muss sie bändigen um sie sauber zu bekommen. Kein Wunder, dass sie inzwischen selbst aussieht, als hätte sie im Schlamm gewühlt. In diesem Moment steht ausgerechnet Keane Winters in ihrer Tierpension, der Mann, der ihr einst das Herz brach. Jetzt erkennt er sie nicht einmal wieder! Keinesfalls wird sie Keane den Gefallen tun und sich um seine Katze kümmern. Und doch verliert sie sich sofort wieder in seinen unwiderstehlichen Augen …

“In Jill Shalvis muss man sich verlieben!” Susan Mallery, New York Times-Bestsellerautorin

“Heiß, süß, witzig und romantisch! Einfach ein Genuss!” Robyn Carr, New York Times-Bestsellerautorin

“Jill Shalvis bringt einen zum Lachen und dazu, sich zu verlieben.” Rachel Gibson, New York Times-Bestsellerautorin

“Mit dem zweiten Teil dieser Serie übertrifft Jill Shalvis alles, wofür sie bisher stand … ein sexy Lesevergnügen, das Shalvis Fans einfach nur lieben können.” Kirkus Review

Ohne Worte ... <3

— JasminWinter

Wohlfühlgeschichte für die Weihnachtszeit

— bookblossom

Romantisch, charmant und witzig. Willa hat mein Herz erobert. Ein wunderschönes Buch mit ein bisschen Spannung. Sehr geeignet für Tierfans.

— Catgirllovesbooks

Romantische Unterhaltung in einem weihnachtlichen Umfeld.

— baronessa

Typischer Liebesroman mit großem Unterhaltungswert :)

— H.C.Hopes_Lesezeichen

Genau die richtige Lektüre zur Weihnachtszeit, mit ganz viel Herz und festlicher Weihnachtsstimmung

— Meine_Magische_Buchwelt

Das perfekte Buch um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Süß, etwas kitschig, leicht dramatisch und doch wunderbar leicht.

— bibliophilehermine

Der Autorin ist es gelungen, Begebenheiten des Hier und Heute und des Gestern miteinander so zu verweben, dass es eine Einheit bilden konnte

— MelE

wundervoll geschrieben. Versetzt dich augenblicklich in weihnachtsstimmung....

— Sturmhoehe88

OMG, wie schön ist das denn. Ich bin verzaubert und direkt in Weihnachtsstimmung versetzt worden. *-*

— Lrvtcb

Stöbern in Liebesromane

Apfelkuchen am Meer

flockig-lockerleichte Urlauslektüre und Inselromantik, die Spass macht!

KJBsamovar

Save Me

In einer Nacht durchgelesen weil ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. *-* Wie soll ich nur die Zeit bis zum 2ten Teil überstehn?!

Kyda

Neighbor Dearest

Schöne Geschichte!

Chianti Classico

Der Duft von Pinienkernen

Wirklich ein gelungener Roman, der mich kurzweilig unterhalten hat. Authentisch lebendig und spannend geschrieben

HEIDIZ

Frühling im Kirschblütencafé

Ein wunderschöner und erfrischender Liebesroman!

Magischebuecherwelt

Frag nicht nach Sonnenschein

Hatte mir davon mehr versprochen, aber trotzdem ganz nett

Julitraum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zum dahinschmelzen ...

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    JasminWinter

    24. January 2018 um 12:17

    Cover Als ich das Cover das erste Mal sah, habe ich mich wahnsinnig darin verliebt. Die Farben und dieser wundervolle Moment, der da festgehalten wurde, passen einfach perfekt zusammen. Schreibstil Von der ersten Seite an war ich hin und weg von Jill Shalvis Schreibstil. Es lässt sich schön locker und flüssig lesen und zieht einen bis zum Schluss in seinen Bann. Die Charaktere sind so lebhaft beschrieben, das ich oft das Gefühl hatte mittendrin zu sein. Und was mir auch besonders gut gefallen hat, ist, dass bei jedem neuen Kapitel ein Songtitel oder Spruch die Überschrift zierte. Meine Fazit In der Geschichte geht es um Willa und Keane, die durch Zufall wieder aufeinandertreffen und auch wenn Willa versucht sich einzureden, dass Sie kein Interesse mehr hat, doch man spürt das knistern zwischen den beiden und eine Verbindung, die Sie sich noch nicht eingestehen wollen.Willa führt einen Hundesalon und man merkt ziemlich schnell, dass Sie ein wirklich großer Fan von Weihnachten ist, den die Autorin redet hier von hundert Kilometer Lichterkette und bringt den Leser damit das ein oder andere Mal sehr zum Schmunzeln. Ich habe Will direkt in mein Herz geschlossen, Sie wirkt authentisch, ehrlich und ihre Liebe zu den Tieren macht Sie so unglaublich liebenswert und sympathisch.Doch plötzlich erscheint Keane in Ihrem Laden und das zu einem schlechten Zeitpunkt, er möchte die Katze seiner Tante in Tagespflege geben und genau da liegt das Problem. Denn dieser gut aussehende Typ hat ihr damals das Herz gebrochen, wovon sie sich noch immer noch ganz erholt hat, was ihr aber erst bewusst wird, als er vor ihr steht. Keane hat Probleme damit Gefühle zu zeigen und er versucht so gut es geht Menschen nicht zu nah an sich ran zu lassen, doch womit er nicht gerechnet hat, ist Willa …… Auf was werden sie hören, auf ihren Verstand oder doch auf ihr Herz?Ich vergebe hier eine absolute Leseempfehlung, da sie Geschichte rund um Willa und Keane eine wirklich warmherzige Liebesgeschichte ist und das nicht nur zur Weihnachtszeit.Ich möchte mich an dieser Stelle noch mal ganz lieb beim MIRA Taschenbuch und dem Verlag HarperCollins bedanken, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Die Rezension wurde davon natürlich nicht beeinflusst.

    Mehr
  • Romanze für Tierfreunde

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    bookblossom

    23. January 2018 um 10:23

    KlappentextSechs quirlige Welpen in einer Badewanne und Willa muss sie bändigen um sie sauber zu bekommen. Kein Wunder, dass sie inzwischen selbst aussieht, als hätte sie im Schlamm gewühlt. In diesem Moment steht ausgerechnet Keane Winters in ihrer Tierpension, der Mann, der ihr einst das Herz brach. Jetzt erkennt er sie nicht einmal wieder! Keinesfalls wird sie Keane den Gefallen tun und sich um seine Katze kümmern. Und doch verliert sie sich sofort wieder in seinen unwiderstehlichen Augen … Meine Meinung Willa muss man einfach mögen - Die junge Frau zelebriert die Weihnachtszeit und tobt sich besonders bei der Deko dazu gerne aus. Sie führt einen Tiersalon und schließt Vierbeiner wie auch ihre Besitzer sofort ins Herz. Und zu guter Letzt träumt sie natürlich von der großen Liebe! Durch diese herrliche Einstellung unserer Protagonistin bekommt man als Leser besonders zu Beginn der Geschichte eine wunderbar weihnachtliche Stimmung vermittelt. Alles um unsere Figuren herum glitzert, glänzt und bereitet auf die schönste Zeit des Jahres vor. Ich fühlte mich sehr wohl in dieser zuckersüßen, nach Lebkuchen duftenden Welt. Auch Willa selbst war mir auf Anhieb symapthisch und obwohl mir ihre Clique leider zu fremd blieb, fand ich die Konstellation um sie herum sehr nett.  Dank des flüssigen und spielerischen Schreibstils der Autorin durfte ich auch hin und wieder über gut platzierte Witze schmunzeln. Besonders punkten konnten bei mir die herrlichen Beschreibungen der Vierbeiner in Willas Leben. Hunde, Katzen und auch einige andere putzige Tierchen kommen jeden Tag in ihren Laden und halten sie und ihre Angestellten auf Trab. Da gab es so manchen Moment, in dem ich mich an meine eigenen Miezen zu Hause erinnert fühlte und mir ein entzücktes "Oh wie süß!" entfuhr. Ihr merkt schon, diese Geschichte ist sehr warmherzig und definitiv zum Wohlfühlen gedacht. Die Romantik kommt ebenfalls nicht zu kurz, wobei es manchmal auch ganz schön heiß herging! Denn plötzlich steht Willas Jugendliebe Keane vor der Ladentür und gibt Katzendame Petunia, welche er von seiner Großtante zur Pflege bekommen hat, tagsüber bei Willa ab damit sie nicht alleine sein muss, während er bei der Arbeit ist. Da Keane Katzen, insbesondere die kleine Diva Petunia, nicht recht leiden kann, waren die Szenen der beiden sehr amüsant.  Diese Szenen braucht unser Göttergatte auch unbedingt, denn ansonsten hatte er in meinen Augen nicht sehr viel Tiefgang. Seinen Hintergrund kaufte ich ihm nicht ganz ab, weshalb ich ihn als zu glatt und steif empfand. Kurz gesagt, er war mir zu perfekt und deshalb auch irgendwie langweilig. Ebenso angestoßen habe ich mich an der fehlenden Handlung. Die Geschichte wartet immer wieder mit kleinen Spannungsspitzen auf, doch es handelt sich dabei um ein ständiges auf und ab. Ein runder Spannungsbogen mit ersichtlichem roten Faden hat mir neben der Liebesgeschichte leider gefehlt. Deshalb plätschern die Geschehnisse seicht vor sich hin und folgen den Genreklischees ohne jemals aus der Spur zu geraten. Kleine Lücken werden dabei mit niedlichen Tierchen und weihnachtlicher Atmopshäre gefüllt.   Fazit: Wer nach einer Wohlfühlgeschichte für die Weihnachtszeit sucht und ein Freund von Vierbeiner ist, kann mit Lebkuchenmänner und andere Versuchungen nichts falsch machen. Mich störte leider vor allem, dass es keinen richtigen Spannungsbogen gab. Dennoch ist das Büchlein wirklich sehr gut geeignet, um sich auf die schönste Zeit des Jahres einzustimmen.Zitat: Der Typ, der nichts und niemanden braucht, und das Mädchen,  das heimlich von der Liebe träumt, aber nicht weiß, wie man sie festhält. Vielen Dank an MIRA Taschenbuch für dieses Rezensionsexemplar!© BookBlossom

    Mehr
  • Tierisch herzerwärmend!

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    thatweirdbookgirl

    19. January 2018 um 18:43

    Schon beim ersten Blick auf "Lebkuchenmänner und andere Versuchungen" von Jill Shalvis habe ich mich wahnsinnig in dieses Cover verliebt! Die Farben wurden hier wirklich gut gewählt und schließlich gekonnt eingesetzt, um einem sofort schlüssig zu machen, dass es sich hierbei um eine zuckersüße, weihnachtlich-romantische Geschichte handelt - und das ist sie wirklich. Auch die innere Aufmachung ist wirklich niedlich gemacht, denn jedes Kapitel trägt einen kleinen zur Handlung passenden Spruch oder Songtitel als Überschrift. Was mir dabei nicht ganz klar ist, ist, warum diese zu Hashtags umgeformt wurden, da es in dem Buch nun wirklich kaum um Instagram oder andere Social Medias geht. Aber halb so wild!Von der ersten Seite an war ich hin und weg von dem Schreibstil der Autorin. Dieser ist total humorvoll, locker, spielerisch und macht einfach so gute Laune! Ich kann wirklich nicht sagen, dass mir jemals ein Stil ins Auge gefallen ist, der mich ständig zum Schmunzeln oder sogar lauten Lachen gebracht hat - das ist in meinen Augen ganz einmalig! ☺Einerseits lag das an den verrückten Situationen, die die Autorin heraufbeschworen hat, andererseits an den eingeflochtenen Anspielungen - und Leute, die gingen manchmal wirklich unter die Gürtellinie. Im Ansatz waren die sexistischen Witzchen ganz lustig, manchmal ging mir das Ganze aber echt zu weit, sodass man es schon fast als "männerfeindlich" bezeichnen könnte. Teilweise hat sie da echt einen Tick zu viel aufgetragen, wobei ich dann auch gar nicht mehr genau abgrenzen konnte, ob die Charaktere hier nur ein wenig scherzen oder ob es wirklich ihre Ansichten sind, dass alle Männer Arschlöcher und eigentlich nur für Reparaturaufgaben nützlich sind ...Ein weiterer wichtiger Aspekt eines Weihnachtsbuches ist ...? Naaa? Natürlich, ganz klar - die Gestaltung der Atmosphäre! Anfangs ist diese der Autorin so gut gelungen und das vor allem weil unsere Protagonistin Willa ein totaler Weihnachtsfreak ist, der auch mal gern Rentierhaarreifen aufsetzt (die vom Weiten übrigens aussehen wie Genitalien). ☺ Ihr Kitsch und ihre detaillierten Beschreibungen des Weihnachtsschmucks geben einem ein echt tolles, kuschliges, warmes, nach Spekulatius duftendes Weihnachtsgefühl mit. In meinen Augen lässt das Ganze aber im Laufe des Buches stark nach und kommt nur zum Ende noch einmal ganz leicht durch, was ich ziemlich schade fand, da Jill Shalvis ja erst noch gezeigt hat, was sie diesbezüglich drauf hat. Was sie aber wiederum spektakulär umgesetzt und auch durchgezogen hat, war der Umgang mit den Tieren in Willas Laden. Das war so zuckerzuckersüß gemacht! Mal wieder etwas, das ich bei noch keinem Buch zuvor erlebt habe, und hier hat man in ausnahmslos jedem Kapitel beschrieben bekommen, wie sich Hund & Katz verhalten. Dementsprechend ist dieses Buch ein absolutes Muss für jeden Tierliebhaber. Ich konnte mir ihre Ausführungen einfach immer so deutlich vorstellen und musste deswegen oft so sehr übers ganze Gesicht grinsen. Eine ganz tolle und besondere Idee mit einer grandiosen Umsetzung!Kommen wir nun einmal zu unseren Charakteren. Zuerst wäre da unsere liebe Willa, die mir so ans Herz gewachsen ist. Sie hat ein riesengroßes Herz für Tiere, aber auch für Menschen, die es nicht immer so leicht im Leben hatten. Sie ist ein von Grund auf guter und positiver Mensch und nimmt sich meist selbst nicht so ernst, was ich unglaublich sympathisch finde. Hier und da reißt sie zum Beispiel mal einen Witz, dass ihre Verrücktheit wohl an ihren roten Haaren liegt. Außerdem hat sie mich mit ihrer Verpeiltheit leicht an Bridget Jones erinnert und mal ganz ehrlich, geht's noch sympathischer und niedlicher als Bridget Jones? Niemals! Ich persönlich habe leider oft das Problem, dass ich mich nur schwer mit Protagonisten identifizieren kann, die nicht mehr meiner Altersgruppe angehören. Mit Willas 27 Jahren wären das immerhin neun Jahre, die da zwischen uns liegen, aber nix da! Das hat mich nicht davon abgehalten, sie zu lieben, ins Herz zu schließen, aus ihr zu lernen, mit ihr zu lachen oder allgemein ihre Probleme nachzuempfinden, da diese in meinen Augen auf jede Altersklasse anwendbar und somit für jeden sehr greifbar sind. Hinter ihr stehen mit Leib und Seele ihre besten Freunde und auch hier kann ich nur nochmal auf Bridget Jones verweisen. Es ist eine total innige, warme und tiefe Freundschaft, die sofort ansteckt und einem ein tolles Gefühl gibt. Ich habe die Szenen, in denen alle vereint sind, so genossen und hätte mich direkt in der Liebe wälzen können, die hier zwischen den Zeilen stand. Jeder für sich ist so individuell und eigen, aber zusammen sind sie dann doch ein Ganzes. Das ist Freundschaft, wie sie im Buche steht - wortwörtlich! Auf der anderen Seite hätten wir da Keane, der unglaublich gut aussehende, intelligente und charmante Jungunternehmer, der auch anpacken kann ... in mehreren Sinnen. Mit ihm bin ich ehrlich gesagt nicht ganz so warm geworden. Er war mir einfach zu weich gespült und komplett ohne Ecken und Kanten. Außerdem mochte er keine Katzen ... Muss ich da echt noch mehr sagen? Auch die Beziehung der beiden entwickelte sich in meinen Augen nicht ganz so nachvollziehbar. Beim dritten Aufeinandertreffen (wobei Keane immer nur seine Katze bei Willa abgegeben hat) kam es dann schon zu Sätzen wie "Zwischen uns wird niemals etwas passieren". Was? Hab ich da jetzt irgendwas verpasst? Also mal ganz ehrlich, sowas wäre doch in der Realität viel zu peinlich, um ausgesprochen zu werden, vor allem wenn es sich um das dritte Mal handelt, dass man den anderen sieht (und wirklich nur sieht, ich spreche nicht von Verabredungen) ... Dies liegt daran, dass Keane Willa ja unglaublich das Herz gebrochen haben soll, woran er sich nicht mal erinnern kann und was in dem Fall auch wirklich ganz großer Kindergarten seitens Willa ist. Daran hätte ich mich wahrscheinlich auch nicht erinnert.Diese Situation wird dann über Seeeeiten durchgekaut und es kommt einfach zu gar keiner Entwicklung. Erst war es also sozusagen zu viel, dann zu wenig. Dennoch entwickelt sich die Geschichte zum Ende hin wirklich gut und konnte mich dann doch noch überzeugen und sogar ein wenig mein Herz erwärmen! Fazit:Eine niedliche Geschichte, die man mit einem Mix aus Bridget Jones und Marley & Ich (Keine Sorge, es stirbt kein süßes Tierchen! Ich beziehe mich hier einzig und allein auf die süßen und lustigen Situationen.) vergleichen könnte. Außerdem konnte es mich mit seinem Humor, seiner Wärme und vor allem dieser tollen Clique gewinnen! ☺3,5 von 5 Sternen★★★☆Vielen Dank an den Harper Collins und MIRA Taschenbuch Verlag für dieses Rezensionsexemplar! ♥ Somit zählt diese Buchbesprechung offiziell als Werbung. Ich betone aber, dass niemand meine Meinung erkauft. 

    Mehr
  • Weihnachtlich, Romantisch, Humorvoll und süß

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    BookW0nderland

    17. January 2018 um 18:53

    Schon den ersten Teil der Heartbreaker Bay Reihe fand ich unglaublich süß und habe mich schon sehr auf den zweiten Teil gefreut.Willa ist die Besitzerin eines Tiersalons und liebt die Arbeit mit den Tieren. Ab und an passt sie auch auf einige der Tiere auf, wenn die Besitzer keine Zeit hat, aber bei Keane Winters weigert sie sich. Sie wird garantiert nicht auf seine Katze aufpassen, denn der Mann hat ihr das Herz gebrochen und erinnert sich noch nicht einmal daran oder auch nur an sie. Während er sich immer mehr fragt, warum sie ihm gegenüber so abweisend ist, fühlt sie sich trotzdem immer mehr zu ihm hingezogen.Willa ist sehr offen und schließt Menschen und Tiere schnell ins Herz. Den Grund warum sie immer noch sauer auf Keane war, konnte ich nicht komplett nachvollziehen und fand ihr Verhalten nicht immer verständlich. Trotzdem war sie mir größtenteils sehr sympathisch.Keane lässt niemanden an sich heran und bindet sich auch nichts. Er renoviet Häuser um sie gleich danach zu verkaufen und kann es nicht fassen, dass er plötzlich auf die Katze seiner Großtante aufpassen soll. Mit Willa hat er da natürlich überhaupt nicht gerechnet undBeide Charaktere sind sehr unterschiedlich, aber haben doch einige Gemeinsamkeiten, die man erst nach und nach aufdeckt. Sie sind sich sogar ähnlicher als man am Anfang vielleicht vermutet. Das Hin und Her zum Schluss war mir aber doch etwas zu viel und hat mich etwas gestört.Man trifft zwar auf Pru und Finn, dem Pärchen aus dem ersten Teil, aber es wird nichts über ihre Geschichte verraten, wodurch das Buch auch etwas für die ist, die Band eins nicht kennen. Natürlich trifft man auch auf die anderen der Clique wie Spencer, Archer und Elle und ich freue mich umso mehr auf die nächste Geschichte, die ich kaum noch erwarten kann.Der Schreibstil war auch wie schon im ersten Teil fließend und man kam sofort in die Geschichte hinein. Es wir wieder sehr romantisch, aber auch witzig und hat die Autorin hat hier die perfekte Mischung getroffen. Das Cover passt perfekt und vermittelt direkt die romantische und weihnachtliche Stimmung, die sich auch im Buch findet. Es war einfach unterhaltsam und man kann es einfach in einem durchlesen.

    Mehr
  • Ein perfektes Weihnachtsbuch, wenn auch ein bisschen anders

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    Catgirllovesbooks

    10. January 2018 um 17:03

    Zusammenfassung: Vorweihnachtszeit, Willa hatte es nicht leicht in ihrem Leben und liebt Weihnachten über alles. Von einer Pflegefamilie zur nächsten geschoben, kümmert sie sich jetzt um junge Frauen, denen das Leben auch nicht gut mitspielte. Sie gibt ihnen eine Chance, auf die Beine zu kommen - in dem sie sie in ihrem Haustierpflegeshop arbeiten lässt. Hier kümmert sich Willa aufopferungsvoll um ihre Schützlinge. Egal, ob mit vier oder zwei Beinen. Eines Morgens steht Keane Winters noch vor der offiziellen Öffnung des Ladens vor der Tür. Im Gepäck die Katze Petunia, die eigentlich seiner Tante gehört. Er ist mit der Vierbeinerin überfordert, und als Bauleiter hat er auch nicht die Möglichkeit sich den ganzen Tag um sie zu kümmern. Willa ist wie vom Donner gerührt, denn er hat sie in der Schule zu ihrem ersten Ball versetzt. Doch während sie ihn sofort erkennt, erinnert er sich nicht an sie. Und ihr großes Herz hat Mitleid mit der Katze, und so nimmt sie sich ihrer für den Tag an. Doch Keane will ihr nicht mehr aus dem Kopf gehen. Sie ist fest entschlossen, ihn nicht mehr an ihr Herz zu lassen. Außerdem hat sie noch mit der schlimmen Trennung ihres Exfreundes zu kämpfen... Und während Weihnachten immer näher rückt, entflammen trotz aller Abwehr von beiden Seiten die Gefühle. Und es könnte alles so schön anfangen - auch wenn die beiden fast so unterschiedlich sind wie Feuer und Wasser - wenn Willa eines Tages nicht eine SMS von ihrem Exfreund bekommen würde... und plötzlich zeigt sich wie sehr sie sich auf ihre Freunde verlassen kann und ob Keane wirklich so ein eiskalter, selbstverliebter Mann ist wie sie denkt... Meine Meinung: Lebkuchenmänner und andere Versuchungen ist ein wunderbar, romantischer Weihnachtsroman. Er ist witzig, charmant und Willa ist eine Protagonistin die man einfach lieben muss. Nicht nur, weil sie ein großes Herz für Tiere und "verlorene" Seelen hat - sie ist einfach super sympathisch. Dass sie selbst ein gebranntes Kind ist, merkt man ihr auch gelegentlich an. Sie hat einen Panzer um ihr Herz errichtet, der recht schwer zu durchbrechen ist. Keane ist ebenfalls ein sympathischer Protagonist. Er tritt als harter Kerl auf, dem nichts wichtig scheint. Auch er hatte es nicht leicht, wenn auch auf andere Weise. Und allem Anschein nach, verbindet die Beiden nichts. Er hasst Weihnachten, sie zelebriert es fast schon exzessiv. Keane hat keine Ahnung, wer Willa ist, und warum sie ihm so ablehnend gegenüber ist. Und genau das macht sie so interessant für ihn. Und natürlich ihre hingebungsvolle Liebe zu ihrem Shop. Ich habe den Roman vor- und über Weihnachten gelesen, und Jill Shalvis schafft es den Leser richtig in Weihnachtsstimmung zu bringen. Willas Umfeld, ihre super tollen Freunde (solche will wohl jeder haben), und nicht zuletzt Petunia die Katze. Alles ist rund und einfach toll beschrieben. Kopfkino ist hier vorprogrammiert. Es wird auch streckenweise richtig spannend, und dass man viel über Keane und Willa's Vergangenheit erfährt hat mir auch sehr gefallen. Das Cover ist sehr romantisch und zeigt ein Paar im winterlichen Licht. Es schneit und die Luft ist in winterlichen Farben gehalten. Das Cover hat mich sofort angesprochen. Die Rezension erfolgt allerdings erst jetzt, da ich mir eine kleine Auszeit verordnet hatte ^_~. Ich danke für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Weihnachtsfeeling

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    baronessa

    10. January 2018 um 16:30

    „Vorsicht Spoiler!“ Willa investiert in ihren Tiersalon viel Arbeit und Herzenswärme. Aber nicht nur die Vierbeiner favorisieren davon, sondern auch ihre Mitarbeiterinnen, die sie aufgegriffen hatte. Ihr Herz gehört den Bedürftigen, denn auch sie musste sich allein durchschlagen. Mit der Zeit hatte sie echte Freunde gefunden, immer bereit, ihr zu helfen. Immerhin akzeptieren sie ihren Weihnachtsfimmel, denn Willa plant ihre Dekorationen umfassend, um diese Zeit zu würdigen. Der Stress in der Weihnachtszeit macht auch nicht vor ihrem Salon halt. Dann steht eines Tages auch noch der Mann in ihrem Salon, der ihr das Herz gebrochen hatte. Das macht es allerdings anstrengender, obwohl sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Allerdings will Willa keine Bindungen eingehen, ebenso Keane, der sich ebenfalls zu ihr hingezogen fühlt. Aber beide haben familiäre Beklemmungen, wenn sie an ihre Vergangenheit denken. Die Liebe hat da einfach keine Chance.   „Was machst du da?“ Mason riss entsetzt die Augen auf. „Lass es nicht raus.“ „Es ist eine sie.“ „Es wird mich attackieren“, sagte Mason. Sass verdrehte die Augen. „Masson glaubt, die Katze wäre die Wiedergeburt des Teufels.“       Meine Meinung: Witzig ist diese Geschichte auf jeden Fall. Dafür sorgt schon Petunia. Ich musste echt schmunzeln. Dazu gibt es sympathische Protagonisten und viel Weihnachtsfeeling. Die Handlung steckt voller Emotionen, ist deswegen etwas sentimental und hat dank der einnehmenden Personen Charme, ohne den Eindruck zu hinterlassen, dass die Geschichte kitschig ist. Natürlich gibt es auch ein paar erotische Szenen, denn die Anziehungskraft zwischen den Protagonisten ist groß. Beide haben Angst vor einer Bindung, sind verletzlich und haben eine betrübliche Vergangenheit. Toll finde ich die freundschaftlichen Bindungen von Willa, diese Gemeinschaft ist beispiellos und bewundernd. Aber auch ihr Einsatz gegenüber von Schwächeren oder Problemkindern ist außerordentlich.   Die Geschichte lässt sich flüssig lesen. Das Cover passt, aber der Titel nicht ganz. Der Werdegang des Geschehens ist vorprogrammiert. Aber es ist ein schöner leichter Roman, der die Magie des Weihnachtsfestes umsetzt. Trotzdem ist das Geschehen realitätsnah, man begreift durch die Protagonisten, Verantwortung zu übernehmen.   Es ist zwar der zweite Teil, aber dennoch kann man das Buch ohne Vorkenntnisse lesen.   Mir hat die Geschichte gefallen, denn sie hat eine charmante Entwicklung.     Fazit: Die Geschichte ist amüsant, unterhaltsam und passt wunderbar zur Weihnachtszeit. Die Protagonisten sind überzeugend, außerdem versuchen sie, ihre Probleme zu lösen. Emotionen, Misstrauen und Optimismus sind anschaulich dargestellt. Romantische Unterhaltung in einem weihnachtlichen Umfeld.

    Mehr
  • Geniale Protagonisten und eine noch genialere Katze

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    H.C.Hopes_Lesezeichen

    18. December 2017 um 19:44

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen stellt vorrangig einen absolut typischen Liebesroman dar. Die Protagonistin Willa absolut schlagfertig und willensstark, Protagonist Keane der "eingefahrene" Karriereboy und dann gibt es noch die absolut geniale Katze Petunia die mir wirklich das ein oder andere Lächeln abgerungen hat. Die Szenen sind teilweise wirklich typisch Katze und putzig geschrieben. Insgesamt haben die Dialoge großen Unterhaltungswert und machen das Buch wirklich angenehm und charmant zu lesen. Die Liebesgeschichte ist wie zu erwarten und bedient das Genre absolut typisch. Insgesamt ein nettes Buch das in die Vorweihnachtszeit passt :).

    Mehr
  • Eine herzerwärmende Liebesgeschichte in der Weihnachtszeit

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    Meine_Magische_Buchwelt

    09. December 2017 um 17:14

    Sechs quirlige Welpen in einer Badewanne und Willa muss sie bändigen um sie sauber zu bekommen. Kein Wunder, dass sie inzwischen selbst aussieht, als hätte sie im Schlamm gewühlt. In diesem Moment steht ausgerechnet Keane Winters in ihrer Tierpension, der Mann, der ihr einst das Herz brach. Jetzt erkennt er sie nicht einmal wieder! Keinesfalls wird sie Keane den Gefallen tun und sich um seine Katze kümmern. Und doch verliert sie sich sofort wieder in seinen unwiderstehlichen Augen.Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen. Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich mich problemlos in sie reinversetzen konnte. Keane hat ein Problem damit, Gefühle zu zeigen und Menschen zu nah an sich ran zu lassen. Und erst recht will er keine Beziehung. Doch dann begegnet er Willa, die ihn ganz schön durcheinander bringt. Willa hat eine schwierige Kindheit hinter sich und möchte ihr Herz davor schützen, verletzt zu werden. Und gerade Keane hat ihr einst eben dieses gebrochen. Zwei Menschen, die keine Beziehung suchen und doch knistert es zwischen den beiden von Anfang an. Es war einfach schön, Keane und Willa miteinander zu erleben. Hinzu kommen dann noch Willas großartige Freunde und eine süße Katze, die der Handlung zusätzliche Unterhaltung verleihen. Fazit: Eine weihnachtlich schöne und unterhaltsame Liebesgeschichte, die das Herz wärmt und eine festliche Weihnachtsstimmung versprüht. Genau das Richtige für diese Jahreszeit. Von mir gibt es volle 5 Sterne. 

    Mehr
  • Lässt das Herz schmelzen

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    bibliophilehermine

    02. December 2017 um 16:17

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen ist das perfekte Buch um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Süß, etwas kitschig, leicht dramatisch und doch wunderbar leicht untermalt mit der Magie von Weihnachten.Schon auf den ersten war ich einfach verliebt. Verliebt in das Setting, die Figuren und den Schreibstil, Jill Shalvis schafft es mit einer Leichtigkeit in den Worten Gefühl zu vermitteln. Dabei ist es sehr humorvoll und einfach herzerwärmend. Mehrmals musste ich laut loslachen. Richtig laut. Dieses Buch gibt einem ein unheimlich gutes Gefühl beim lesen.Die Autorin arbeitet mit altbekannten Klischees und verwandelt sie doch in etwas ganz neues, so war ich von der Entwicklung der Charaktere und dem Storyverlauf wirklich überrascht , weil ich damit so gar nicht gerechnet hätte.Will und Keane habe ich beide direkt ins Herzgeschloßen, es knistert gewaltig zwischen ihnen, das zusammenspiel ist einfach großartig, sie entwickeln sich langsam und die Spannung baut sich auf und entlädt sich nicht direkt in den ersten Kapiteln. Ein langsamer Tanz zwischen den beiden beginnt , sinnlich, sexy , mit einer Portion Dramatik und mit Witz , Charme und Verstand. Durch die wechselnden Sichten kann man sich in beide Charaktere hineinversetzen. Ich hätte mich wohl auch in Keane verliebt.Es ist der richtige Roman um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Der richtige Roman um sich zu verlieben um ein paar schöne Stunden zu verbringen. Für mich ein Highlight , das perfekt in diese Jahreszeit passt. Hier stimmte einfach alles.Erst beim lesen habe ich bemerkt, dass es sich eigentlich um einen zweiten Band handelt, aber die Bücher sind unabhängig von einander lesbar , von daher war es nicht schlimm und man wird auch nicht groß zum Vorgänger gespoilert. Ich möchte Lügen und andere Liebeserklärungen nun aber auf jeden Fall lesen und hoffe auf noch mehr Bücher über die Clique.

    Mehr
  • Eine süße Weihnachtsgeschichte

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    Kayri

    28. November 2017 um 11:10

    Willa wurde in der Highschool von ihrem Schwarm sitzengelassen, viele Jahre später taucht er plötzlich vor ihrem Laden mit einer Katze auf...und all ihr vergessenen Gefühle kommen zurück.Der Klappentext kurz zusammengefasst.Eine wirklich süße Geschichte zu Weihnachten mit schwierigen Protagonisten . Willa träumt von sehr lange von einem Mann fürs lesen, sie ist sehr Stur und Dickköpfig trotz ihrer schlimmen Vergangenheit hat sie es geschafft ein Geschäft aufzubauen. Als ich gelesen hatte was für ein Geschäft das ist da war ich sooo Happy endlich mal was anders, denn Willa hat einen Hundesalon ( auch für andere Tiere) und ich liebe Tiere. Wie Willa sich um die kleinen Tierchen kümmert das tut dem Herzen so gut. Alleine deswegen hat es sich gelohnt das Buch zu lesen.Kommen wir zu der etwas schwierigeren Sicht, Willa ändert hin und wieder ihre Meinung das hat mich Persönlich gestört, das liegt aber nur daran das ich es liebe wenn ein Mensch genau weis was er will.Das weiß Willa ja doch hin und wieder kommen Böse Gedanken die jeder Mensch hat und schon will sie was anders... wie gesagt es Stört nur mich so weil ich auch so ein Mensch bin.. :( Keane ist win wirklich toller Mann der überhaupt nicht so ist wie alle denken das er ist,.. Gut aussehend sexy, Klug und Arbeitet selbst als Chef genauso hart wie sein Mitarbeiter. So was sieht man nicht alle Tage die meisten Chefs kommandieren rum.  Wie er als Chef ist ist wirklich super. Ich mag in als Charakter sogar lieber als Willa aber das ist Geschmackssache. Ich mag das Buch sehr es ist nicht so locker leicht, hat viel Humor und liebe und "ein wenig" Sex alles dabei was ein Roman haben sollte.Wer Tiere liebt der wird das Buch auch sehr mögen, vor allem Katzen . Wer würde nicht sehen wollen wir ein sexy Typ sich um eine Katze kümmern muss der eigentlich kein Katzentyp ist?? Ich auf jeden Fall! An vielen Stellen habe ich so laut aufgelacht (in der Ubahn) weil ich einfach vergessen habe wo ich bin.. Man ist schnell in der Geschichte, die Kapiteln sind nicht zu lange und wechseln sich ab. Eine wirklich Romansiche und schöne Geschichte zur Weihnachtszeit.

    Mehr
  • Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    nani75

    13. November 2017 um 18:10

    Klapptext: Sechs quirlige Welpen in einer Badewanne und Willa muss sie bändigen um sie sauber zu bekommen. Kein Wunder, dass sie inzwischen selbst aussieht, als hätte sie im Schlamm gewühlt. In diesem Moment steht ausgerechnet Keane Winters in ihrer Tierpension, der Mann, der ihr einst das Herz brach. Jetzt erkennt er sie nicht einmal wieder! Keinesfalls wird sie Keane den Gefallen tun und sich um seine Katze kümmern. Und doch verliert sie sich sofort wieder in seinen unwiderstehlichen Augen …   Meine Meinung: Ich bin begeistert vom zweiten Teil. Der erste Teil war schon toll, aber der zweite ist noch um einiges besser. Er ist echt witzig und mit viel Herz geschrieben. Ich habe schon auf den ersten Seiten herzlich lachen müssen. Alle Charaktere aus dem alten Buch, finden wir auch hier wieder. Es ist wie nach Hause kommen. man fühlt sich mit diesem Buch echt wohl und möchte am liebsten zu dieser großen Familie dazu gehören. Haha, und Willa ist mir am sympathischsten, denn sie hat genauso einen Weihnachtsdekoknall wie ich. In Keane habe ich mich sofort verliebt. Ich bin gespannt, wen die Autorin als nächstes in ihr Buch holt. Ich werde es auf jeden Fall lesen.   Von mir eine klare Kaufempfehlung!

    Mehr
  • schöne Weihnachtsgeschichte

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    xxxSunniyxxx

    12. November 2017 um 13:17

    Dies ist mein erstes Buch der Autorin, ich wusste gar nicht das es der zweite Teil der Serie ist. Aber dies war gar nicht so schlimm, da es um andere Protagonisten geht. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen sodass ich das Buch innerhalb eines Tages durch gesuchtet habe. Die Geschichte wird aus beiden sichten erzählt so konnte man sich sehr gut in beide Protagonisten hineinversetzen. Auch gefielen mir am Anfang jedes Kapitels die Hastags wie zum Beispiel #ThefirstCutisTheDeepest oder #SillyRabbit." [...] Nein, das würde niemals geschehen. Weil sie es nicht zuließ. Nicht hier und nicht mit ihm. Denn eines wusste sie aus eigener Erfahrung nur zu genau: Wenn ihr Herz einmal zuschnappte wie ein Pitbull, war ein Wunder nötig, damit sie wieder losließ. [...] " ( Im Buch S. 81)In der Geschichte selbst geht es um Willa Davis die Besitzerin des Hundesalons "South Bark Mutt Shop" ist. Sie liebt es Weihnachten zu zelebrieren und dekoriert dementsprechend alles. Sie hat ein gutes Herz und kümmert sich gern um die Tiere. Als dann aber eines Tages Keane vor ihrem Laden steht, weil er die Katze seiner Tante Sally zur Tagespflege geben will fangen die Probleme an. Denn eins weiß sie mit Sicherheit, sie mag ihn nicht und will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Doch das Herz spricht eine andere Sprache als der Verstand.Zu den Protagonisten, Willa Davis ist eine kluge Unternehmerin. Sie hat ein riesen großes Herz für Mensch und Tier und träumt zudem von der großen Liebe.  Sie kann sehr Temperamentvoll und dickköpfig sein. Trotz ihrer schweren Kindheit hat sie es geschafft sich etwas eigenes aufzubauen. Auch hilft sie Menschen die Probleme haben und gibt ihnen eine Chance bei ihr zu arbeiten, das machte sie sehr sympatisch.  Als Keane das erste mal wieder nach Jahren sieht ist sie enttäuscht und wütend das er sich nicht an sie erinnert. Den Grund dafür erfährt man im laufe der Geschichte.Keane Winters wirkt auf den ersten Blick wie ein ungeduldiger, schweigsamer Nomade. Er ist ein Selfmade Bauunternehmer, der heruntergekommene Häuser kauft, sie renoviert und teuer verkauft um sich einem neuen Projekt zu zu wenden. In der Highschool war er ein gefeierter Star, aber auch er hatte keine leichte Kindheit auch wenn es nicht so wirkt. Es war wirklich schön zu sehen wie die Anziehungskraft zwischen den beiden sich entfaltete und wie es sie sich im laufe der Geschichte verändern. Auch das bestimmte Begebenheiten in der gemeinsamen Jugend lange andauern bis man sich zufällig wieder trifft. Manchmal habe ich aber gewisse Handlungen von den Protagonisten nicht ganz nachvollziehen können aber ich möchte euch nicht zuviel verraten.  Ansonsten gab es viele tolle Szenen bei denen ich mich köstlich amüsiert habe besonders die mit der Katze Petunia. Da habe ich zeitweise meine eigene kleine Diva drin erkannt."Lebkuchenmänner und andere Versuchungen" ist eine tolles Liebesgeschichte die sehr gut in die Adventszeit passt. Es stimmt einen schön in diese winterliche Jahreszeit ein, trotz kleiner schwächen hat sie mir gut gefallen.

    Mehr
  • Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    laraundluca

    07. November 2017 um 18:57

    Inhalt:Sechs quirlige Welpen in einer Badewanne und Willa muss sie bändigen um sie sauber zu bekommen. Kein Wunder, dass sie inzwischen selbst aussieht, als hätte sie im Schlamm gewühlt. In diesem Moment steht ausgerechnet Keane Winters in ihrer Tierpension, der Mann, der ihr einst das Herz brach. Jetzt erkennt er sie nicht einmal wieder! Keinesfalls wird sie Keane den Gefallen tun und sich um seine Katze kümmern. Und doch verliert sie sich sofort wieder in seinen unwiderstehlichen Augen.Meine Meinung:Der Schreibstil ist sehr angenehm, frisch, locker und leicht, amüsant, schnell und einfach zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen, was vor allem an der Leichtigkeit und der humorvollen Art lag.Die Handlung hat mir gut gefallen, bietet sie doch viel Abwechslung, Charme, Witz und Gefühl. Deshalb hat mich auch die Vorhersehbarkeit überhaupt nicht gestört. Die Geschichte steckt voller Emotionen und bietet einen großen Unterhaltungswert, einen Hauch Erotik, spritzige Dialoge, amüsante Szenen und viel Frische. Dazu ein wundervolles winterliches und weihnachtliches Setting, das enorm zur romantischen Stimmung beigetragen hat.  Die Handlung ist nachvollziehbar, gut ausgearbeitet und bietet viel Tiefe. Eine gelungene Kombination und Mischung. Viele Irrungen und Wirrungen, die Aufarbeitung der Vergangenheit und eine wundervolle Clique sorgen für Unterhaltung. Auch die Hunde und Katzen haben für einigen Wirbel gesorgt.Die Liebesgeschichte entwickelt sich angemessen, nicht zu schnell, die Protagonisten tasten sich langsam an die neuen Gefühle heran und es dauert bis zu neuen Erkenntnissen gelangen. Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet, sehr unterschiedlich und vielseitig. Jeder handelte aus seiner Sicht, seinen Erfahrungen und seinem Verständnis heraus nachvollziehbar. Jeder hat seine Ecken und Kanten, seine guten und schlechten Seiten. Dadurch wirken sie alles sehr authentisch und real.Auch die vielen Nebencharaktere haben viel Farbe und Abwechslung in die Handlung gebracht und der Geschichte etwas Besonderes verliehen. Sie sind alles so unterschiedlich, jeder aufs eine Art liebenswert und interessant.Eine unterhaltsame, amüsant erzählte Geschichte, die mir eine angenehme, romantische und schöne Lesezeit beschert hat.Fazit:Eine unterhaltsame und humorvolle Geschichte. Leseempfehlung.

    Mehr
  • Eine süsse Story

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    Luna0501

    04. November 2017 um 13:18

    Ein Mädchen, dass die große Liebe möchte, mit Männern aber erst mal auf Kriegsfuss steht. Und ein Kerl, der keine Bindung eingeht, sich aber plötzlich auf dee anderen Seite wieder findet... Beim neuen Buch von Jill Shavis bin ich zum größeren Teil überzeugt von ihrer Story. Die Handlung ist eine Mischung aus witzigen Dialogen, klischeehafter Romantik und sehr dramatischen Diskussionen. Vor allem erfahren wir viel über die Vergangenheit der Hauptcharaktere und ich fand es schon beeindruckend, wie man ihre Entwicklung hautnah mit erleben konnte. Das Positive ist der Stil. Locker und leicht, ohne zu komplex zu wirken bekommt man eine weihnachtlich angehauchte Liebesgeschichte mit authentischen Charakteren und super sympathischen Darstellungen dieser. Ich flog schnell durch das Buch durch und konnte jeden davon in mein Herz schließen. Was mir nicht so zu gesagt hat, war das letzte Viertel circa. Auch wenn man die Gefühle und vor allem Ängste von Willa und Keane sehr gut nachempfinden könnte, ging mir das Hin und Her und diese ständigen Diskussionen dann doch zu weit. Das hat mir den Schluss ein bisschen kaputt gemacht. Wer aber auf tollen Humor und romantische Momente zwischen den Zeilen steht und ein bisschen geduldiger ist, als ich, kommt hier definitiv auf seine Kosten. Das Buch gehört zu einer Reihe über eine Clique. Wobei jeder Teil in sich abgeschlossen ist und einfach nur der Hauptcharaktere wechselt. Erzählt wurde aus den Sichten von Willa und Keane.

    Mehr
  • Heiße Weihnachten

    Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

    MelE

    30. October 2017 um 07:17

    "Lebkuchenmänner und andere Versuchungen" erzählt schon im Titel des Liebesromans von Leidenschaft und Herzschmerz. Es ist zwischenzeitlich wunderbar sich in diesem Genre zu bewegen, um sich auf die Liebe einzulassen. Mir haben sowohl Protagonisten und Plot sehr zugesagt. Willa und auch Keane tragen das Päckchen der Vergangenheit mit sich und stellen sich dieser auf unterschiedliche Art und Weise. Sie werden quasi dazu gezwungen, denn ansonsten wären sie beide nicht frei dafür sich zu finden und zu binden. Der Autorin ist es gelungen Begebenheiten des Hier und Heute und des Gestern miteinander so zu verweben, dass es eine Einheit bilden konnte. Willa ist eine verletzliche Seele mit einem großen Herzen für Mensch und Tier. Sie träumt von der großen Liebe und dennoch ist ihre Verletzung so groß, dass sie sich nicht auf Keane einlassen kann, obwohl ihr Herz eine andere Sprache spricht als ihr Verstand. Es ist unglaublich, wie sexuelle Anziehungskraft Menschen verändert. Es wird im Roman sehr gut wiedergegeben, obwohl mir ausschweifende Sexszenen in Büchern oft missfallen, wird es hier zwar mächtig heiß, hält sich aber in Grenzen. Zwei zutiefst verletzte Seelen treffen aufeinander und eine Katze ist es, die die beiden zusammenführt, da Willa nebenbei noch Katzensitterin ist. Ihre beruflichen Fähigkeiten haben mich sehr angesprochen und gaben dem Roman eine ganz besonders warmherzige Note. Auch, dass Willa Menschen mit Problemverhalten oder großen Sorgen ein Zuhause oder einen Arbeitsplatz anbietet empfand ich als sehr Charakterstark. Nur ihre eigene Selbstsorge kam dadurch etwas zu kurz und es sind ihre Freunde, die sie immer wieder in die richtige Richtung schubsen."Lebkuchenmänner und andere Versuchungen" ist eine Geschichte über Träume und Schmerz, wobei meist ein Verdrängungsprozess eingeläutet wurde, der der wahren Liebe im Weg steht. Mir hat es gefallen, dass sich Willa und auch Keanne sich mit ihrer Vergangenheit auseinander setzen und sich letztendlich doch finden. Dies ist kein Spoiler, denn es ist in Liebesgeschichten völlig normal, dass sich Menschen letztendlich finden und aufeinander einlassen. Altes Geschehen wird zwar niemals weggezaubert, aber dennoch kann man es soweit in die Ferne rücken, um sich Neuem zu widmen.Ich vergebe gerne eine Leseempfehlung, da ich "Lebkuchenmänner und andere Versuchungen" als ganz besonders warmherzig empfand. Ein Buch, welches ideal in die kalte Jahreszeit passt und schon ein klein wenig auf Weihnachten einstimmt, auch wenn dieses Fest noch ein paar Wochen entfernt scheint. Für mich ein Wohlfühlbuch und daher auch volle ★★★★★ Sterne. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks