Jill Shalvis My Kind of Wonderful (Cedar Ridge)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „My Kind of Wonderful (Cedar Ridge)“ von Jill Shalvis

UNEXPECTED AND UNDENIABLE . . . Bailey Moore has an agenda: skiing in the Rockies, exploring castles in Europe, ballroom dancing in Argentina. Now that she has a second lease on life, she's determined not to miss a thing. What she doesn't realize is that item #1 comes with a six-foot-one ski god hot enough to melt a polar ice cap. She doesn't want to miss out on him either, but Hudson Kincaid isn't the type of guy to love and let go. And as gorgeous as Cedar Ridge is, she's not planning to stick around. As head of ski patrol at his family's resort, Hud thinks he's seen it all. But never has he run into someone like Bailey. She might look delicate, but her attitude is all firecracker. And her infectious joy touches something deep within him that he's been missing far too long. Now he'll just have to convince Bailey to take a chance on her biggest adventure yet . . . something rare and all kinds of wonderful.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • heart-warming

    My Kind of Wonderful (Cedar Ridge)
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    19. January 2017 um 10:27

    The books by Jill Shalvis always sent you to a wonderful little haven. The places she creates always feel home to me. For me it started with Lucky Harbor and now Cedar Ridge.Bailey and Hudson both had a difficult past and they are struggling looking into the future. I really liked them together and how the feelings got more and more thorough. They were so sweet and passionate about each other, enjoying their times together.The Kincaid family is just gold. I really had to laugh about their jokes between each other, as well as them standing together and always being there for each other. There are hilarious moments and as well moment which makes your heart melt.

    Mehr
  • Winterliche Fühlgutromanze

    My Kind of Wonderful (Cedar Ridge)
    Deengla

    Deengla

    30. January 2016 um 14:19

    Kurzmeinung Gut umgesetzte Chicklit mit liebenswerten Charakteren vor der Kulisse der verschneiten Rocky Mountains. Fuchtbares Cover am besten ignorieren! Hinweis Dies ist Band 2 aus der Cedar-Ridge-Reihe, in der immer andere Figuren im Mittelpunkt stehen - er kann jedoch problemlos als Einzelband gelesen werden. Inhalt Bailey hat schwere Zeiten durchgemacht und sich nun vorgenommen, das Leben in vollsten Zügen zu genießen. Darum hat sie eine Liste der Dinge erstellt, die sie machen möchte. Nummer 1: Skifahren in den Rocky Mountains. Dort trifft sie auf Hudson, dessen Familie ein Skiresort gehört und ein wahrer Workaholic ist. Bailey ist eine Ablenkung, die ihm so gar nicht passt - hat seine Mutter sie doch angeheuert, ein Wandgemälde für das Familienhotel anzufertigen. Meine ausführlichere Meinung Jill Shalvis schreibt einfach solide Chicklit, in der mich vor allen Dingen die Charaktere, deren Freunde und Familie sowie die Dialoge immer wieder überzeugen. Die Geschichte von Hud und Bailey war auf jeden Fall unterhaltsam und was fürs Herz, auch wenn das Happy End für mich dann doch echt zu schnell und zu kitschig war. Aber wenn nicht in einem Chicklit-Roman, wo dann? Ich kann damit leben. Besonders Huds Familie gefiel mir - wie bereits in Band 1 - außerordentlich gut. Hud war manchmal etwas grummelig und dickköpfig, aber er hat auf jeden Fall das Herz am rechten Fleck. Besonders interessant fand ich, dass man nun endlich ein wenig mehr über seinen Zwillingsbruder erfahren hat, von dem man bislang nur wusste, dass er mit 18 Jahren der Army beigetreten ist und seitdem nicht mehr daheim war und so gut wie keinen Kontakt mit seiner Familie hatte. Ich freue mich schon sehr darauf, wenn er in einem der späteren Bände endlich auf der Bildfläche erscheint. Denn das wird er garantiert - wir reden hier schließlich von Jill Shalvis. Fazit Jill Shalvis gehört für mich zu meinen Lieblingschicklitautorinnen und auch dieses Buch hat wieder für gute Unterhaltung gesorgt, auch wenn es meiner Meinung nach entweder ein paar Dutzend Seiten mehr bzw. mehr Handlungszeit oder ein ein weniger zuckersüßes Ende für 5 Sterne gebraucht hätte.

    Mehr