Jill Shalvis Rumour Has It: Animal Magnetism Book 4

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rumour Has It: Animal Magnetism Book 4“ von Jill Shalvis

Stöbern in Romane

Die Herzen der Männer

Mal etwas anderes, hat mich sehr berührt

Sassenach123

Der kleine Teeladen zum Glück

Zu flach, zu hölzern, zu gewollt. Sehr schade, die Idee hat so viel Potential!

Thoronris

Die Perlenschwester

Die Geschichte zweier starker Frauen mit kleinen Minuspunkten

Das_Leseleben

Das Alphabet meiner Familie

Eine mitreisende Entdeckungstour durch eine ganz spezielle Familiengeschichte.

Belladonna

Underground Railroad

Die fiktive Interpretation bewegt sich zwischen Dokumentar- und Abenteuerroman. Begegnet den eigenen Figuren zu distanziert. Überbewertet!

Ro_Ke

Die Farbe von Milch

Ein tolles, berührendes Buch!

Speckelfe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herrlich witzig und romantisch

    Rumour Has It: Animal Magnetism Book 4

    Deengla

    26. October 2014 um 13:52

    Kurzmeinung Kate und Griffin haben mich bestens unterhalten und ich habe das Buch mit großem Vergnügen gelesen - und dabei sogar einiges unnützes Wissen erworben! Inhalt Griffin hat beim Militär eine Verletzung erlitten, seine Karriere ist vorbei. Nun muss er sich überlegen, was er mit dem Rest seines Lebens anfangen soll. Doch nun muss er erst mal zurück in seine Heimatstadt Sunshine, da seine Schwester Holly heiratet. Er ist überrascht, als er nach vielen Jahren Hollys beste Freundin Kate, die als Lehrerin in Sunshine arbeitet, wiedertrifft - denn er fühlt sich extrem zu ihr hingezogen. Meine ausführlichere Meinung Hier hat für mich die Chemie zwischen Kate und Griffin 90% der Zeit wirklich gestimmt. Es war für mich ein Vergnügen zu beobachten, wie die beiden sich näher kommen - und da sie einiges an Vorgeschichte haben, war es für mich auch absolut überzeugenswert. Kate hat mir als Figur wirklich prima gefallen. Sehr loyal, liebevoll, aber anderseits weiß sie auch, was sie will. Nämlich Griffin, auf den sie schon immer ein Auge geworfen hatte. Nur blöd, dass sie auch eine kleine Schwäche hat: wenn sie nervös ist, spuckt sie absurdes Faktenwissen aus und redet sich somit im Kopf und Kragen. Das fand ich wirklich herrlich. Nicht nur, weil ich unnützes Wissen sowieso liebe, sondern weil es einfach niedlich war, wie Griffin damit umzugehen weiß. Beispiel gefällig? "The first contraceptive was crocodile dung," she whispered. "The Egyptians used it in 2000 B.C." "You say the sexiest things," [Griffin] said [...]. (S. 109) Was mich ein kleines bisschen gestört hat, war, wie begriffsstutzig bzw. blind gegenüber seinen eigenen Gefühlen der gute Griffin war, aber natürlich kriegt er noch die Kurve und es gibt ein verdientes Happy End für ihn und Kate. Fazit Ich wurde wieder mal sehr gut von Jill Shalvis unterhalten und kann die Geschichte von Kate und Griffin ohne Einschränkungen empfehlen. Bin außerdem dankbar dafür, dass endlich die Cover in der Reihe geändert wurden und sie nun ganz annehmbar sind.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks