Jill Shalvis The Sweetest Thing

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Sweetest Thing“ von Jill Shalvis

A second sexy small-town tale from USA Today bestselling author Jill Shalvis

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Gutes, trauriges Buch.

Lovely90

QualityLand

Tolles & spannendes Buch, das ich weiterempfehlen kann. Leider etwas abruptes Ende.

Jinscha

Durch alle Zeiten

Ein heftiges Leben vor trügerisch idyllischer Bergkulisse

buchmachtkluch

Mensch, Rüdiger!

Am Anfang etwas schleppend, nimmt die Geschichte dann an Fahrt auf und am Ende gibt es wortwörtlich kein Halten mehr.

JasminDeal

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

In einem anderen Licht

Keineswegs nur für Frauen ist dieser einfühlsame Roman von Katrin Burseg.

Sigismund

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Köchin + Segler = Rezept zum Glücklichsein

    The Sweetest Thing
    Deengla

    Deengla

    24. May 2014 um 07:21

    Kurzmeinung Auch Band 2 der Lucky-Harbour-Reihe unterhält und überzeugt - Hut ab, Frau Shalvis! Inhalt Tara, die älteste Schwester, ist nun doch in Lucky Harbour hängen geblieben. Allerdings nur vorübergehend. Schließlich wird es Zeit, dass sie nach der Scheidung von Rennfahrer Logan ihr Leben endlich in den Griff kriegt. Und ihre beiden Schwestern Maddie und vor allen Dingen Wildfang Chloe, die öfter mit dem Gesetz in Konflikt gerät, machen ihr das Leben nicht gerade leicht. Doch dann hat Ford, der beste Freund von Maddies Freund Jax, sich in den Kopf gesetzt, Tara zu erobern. Gar nicht so einfach bei der Steel Magnolia. Als wären das und das Herrichten des Inns nicht genug Probleme, taucht auch noch ihr Exmann Logan auf der Bildfläche auf. Sein Ziel: Tara. Kurzer Hinweis Dieses Buch ist bereits Band 2 aus der Reihe um Figuren in der Kleinstadt Lucky Harbour. Man kann es jedoch auch problemlos lesen, ohne die Vorgeschichte zwischen Taras Schwester, Maddie, und Jax zu kennen. Meine Rezension zu Band 1 findet sich hier. Meine ausführlichere Meinung Mit gemischten Gefühlen ging ich an dieses Buch heran. Denn die Steel Magnolia Tara, die ich in Band 1 kennen gelernt habe, war für mich die Schwester, mit der ich am wenigsten anfangen konnte. Vielleicht aber auch deshalb, weil sie immer alles sehr unter Kontrolle hält und nur selten Gefühle zeigt. Auch die Tatsache, dass gleich zwei Männer um ihre Gunst kämpfgen, hat mich ein wenig abgeschreckt. Jedoch kann ich beruhigen: es wird nicht auf Teufel komm raus ein Liebesdreieck provoziert. Tara weiß genau, wen sie nicht will. Und sie weiß auch, wen sie will - selbst wenn sie versucht, es eine Zeit lang zu ignorieren. Gut hat mir gefallen, dass noch mehr Personen in der Kleinstadt Lucky Harbour vorgestellt werden. Das Bild, was ich mir gemacht habe, wurde somit bestätigt und ergänzt. Ich fühlte mich schon richtig heimisch dort. Auch die korrekt verwendeten Segelbegriffe und die ein oder andere lustige Situation, die sich vor allen Dingen aus großartigen Schlagabtäuschen zwischen Ford und Tara ergaben, haben mich köstlich amüsiert. Es gibt jedoch auch einiges an Tiefe in diesem Buch: Taras Vergangenheit hat mich doch sehr überrascht und erklärt auch, warum sie zu der Person wurde, die sie ist. Man erfährt von ihrer ersten Liebe und auch von ihrer Scheidung. Und auch der angeblich in den Tag hinein lebende Ford macht eine schöne Entwicklung durch. Fazit Klare Empfehlung für Fans von realistischen Figuren und Romantik. Auch wenn es nicht notwendig ist, empfehle ich trotzdem, Band 1 der Reihe ("Simply Irresistible") zuerst zu lesen.

    Mehr
  • Ein toller 2. Teil

    The Sweetest Thing
    78sunny

    78sunny

    28. June 2013 um 19:35

    Kurzmeinung: Ich liebe die Lucky Harbor Reihe und dies ist der zweite Teil. In diesem Band hier geht es nun um Tara, die älteste Schwester. Sie hatte ja bereits ein Vergangenheit in Lucky Harbor, die in Band 1 aufgedeckt wurde. Auch das sie mit Ford eine Vergangenheit hatte, ist seit Band 1 mehr als deutlich und so sprühen auch jetzt wieder die Funken zwischen den beiden. Allerdings ist Tara ziemlich kopfgesteuert und will sich am liebsten fern von Ford halten. Der gibt aber nicht auf, selbst dann nicht, als Taras Ex, der Rennfahrer Logan, auftaucht. Jill Shalvis schreibt einfach herrlich humorvoll und trotzdem so emotional. Ich liebe die Charaktere, die sie hier erschaffen hat und das Kleinstadtfeeling von Lucky Harbor. Ich musste an manchen Stellen richtig laut Lachen – Ich sage nur Apfelbaum für all die, die das Buch schon kennen. Gott ich habe Tränen gelacht. Einfach herrlich. Der Schreibstil ist locker, leicht und man fühlt sich nur wohl. Spannend ist es durch den ständigen Widerstand von Tara, das sie sich einfach nicht eingestehen will wenn sie liebt. Nicht nur die Liebesbeziehung wird herrlich beschrieben, sondern auch die Familienbeziehung zwischen den Schwestern und allen anderen Personen, die zur Familie dazu gezählt werden. Besonders gut gefallen mir aber auch die Stellen an den die Männerfreundschaft zwischen Ford, Jax und Sawyer zum Tragen kommt. Ein richtig tolles Wohlfühlbuch. Leider wurde die Reihe noch nicht auf Deutsch übersetzt, aber ich kann die Reihe jedem ans Herz legen, der es sich zutraut auch in Englisch zu lesen. Meine Wertung: 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Zuckersüß!

    The Sweetest Thing
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. March 2013 um 21:55

    Herzlich Willkommen in Lucky Harbor! Einem fiktiven, kleinen Städtchen unmittelbar vor den Toren Seattles im wunderschönen Bundesstaat North Washington, wo Jill Shalvis ihre neue Serie spielen lässt. Ich persönlich habe mich vom ersten Moment an zuhause gefühlt an diesem Ort, wo die Menschen unglaublich herzlich sind und der Klatsch und Tratsch von den Bäumen zu fallen scheint. Zugeben, der Plot ist weder herausragend noch innovativ: Drei Schwestern; ein Hand voll familiärer Probleme; ein tragisches Ereignis, das sie alle zusammenbringt – und natürlich das obligatorische Set von umwerfenden Männern. Aber um ehrlich zu sein, der Plot ist sowieso nur die Hintergrundgeschichte zu großartigen zwischenmenschlichen Beziehungen, und dafür ist er vollkommen ausreichend. Darf ich vorstellen: Tara – älteste Schwester und Magnolie aus Stahl. Sie ist die Protagonistin des zweiten Romans in Shalvis‘ Lucky-Harbor-Reihe, The Sweetest Thing. Genau wie Maddie hat auch Tara ihr altes Leben zurückgelassen, aber im Gegensatz zu ihrer Schwester ist sie nicht besonders scharf auf Lucky Harbor. Tara scheint von ihrer Vergangenheit verfolgt zu werden, und diese ist eng verbunden mit einem gewissen Mann. Auftritt Ford, Jax‘ verdammt heißer Segelkumpel. Und wie schon Maddie vor ihr, sieht auch Tara sich mit einer unerwarteten Änderung ihrer Pläne konfrontiert … Jill Shalvis hat eine Reihe sehr leicht zugänglicher Charaktere geschaffen. Schnell identifiziert man sich mit den Frauen und noch schneller verfällt man den Männern. Auch ich muss zugeben, dass auch Ford meinen Wunschvorstellungen kompromisslos entspricht … lol Es ist pures Vergnügen mitzuerleben, wie die Schwester sich auf Lucky Harbor – und ihre jeweiligen Männern – einlassen. Shalvis Schreibstil ist nicht nur leicht und sexy sondern auch verdammt humorvoll. Während des Lesens habe ich mehr als nur einmal Tränen gelacht. Die Autorin schreibt unglaublich detailreich und hat keinerlei Probleme, die Fantasy ihrer Leser anzuregen. Shalvis hat eine Welt geschaffen, die sofort süchtig macht und einen mit dem starken Verlangen nach mehr zurücklässt. Ich stimme komplett mit Robyn Carr überein, die Simple Irresistible wie folgt beschreibt: „[h]ot, sweet, fun and romantic! Pure pleasure!“. Wenn ihr nach einen Buch sucht, dass euch für eine Weile auf Wolke 7 entführt, dann besorgt euch The Sweetest Thing! Ich kann es kaum erwarten, die Folgebände in die Hände zu bekommen. In diesem Sinne, viel Spaß beim Lesen! (Zuerst veröffentlicht auf: Living in a Fairy World)

    Mehr