Jill Shalvis Then Came You

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Stöbern in Romane

Ich, Eleanor Oliphant

Ein Highlight für mich. Wunderbar ehrliche Protagonisten in einer erschreckenden, aber auch berührenden Geschichte mit witzigen Momenten.

Lisbeth76

Und es schmilzt

Ein wenig umständlich geschrieben in meinen Augen, aber auch tiefgründig, erschreckend und düster.

Lisbeth76

Im siebten Sommer

Ein tolles Wohlfühlbuch über Mut für einen Neuanfang, Vater-Kind-Beziehung und natürlich auch Liebe

lenisvea

Underground Railroad

Eine düstere Geschichte, die unvorstellbare Grausamkeiten bereithält, aber auch einen Hoffnungsschimmer erkennen lässt.

Johanna_Jay

Der Junge auf dem Berg

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar

Nisnis

Liebe zwischen den Zeilen

Alles in allem ist „Liebe zwischen den Zeilen“ so herrlich kitschig schön und hat mein Leserherz erwärmt.

LadyDC

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tierisch unterhaltsam mit einer guten Portion Romantik

    Then Came You
    Deengla

    Deengla

    26. October 2014 um 14:07

    Kurzmeinung Absolut unterhaltsam und tolle Chicklit über einen One-Night-Stand, der sich als neuer Boss entpuppt. Inhalt Großstadtpflanze Emily ist entsetzt - anstatt in L.A., landet sie in einer Tierklinik in der Kleinstadt Sunshine in Idaho. Und sie muss die Stelle annehmen, sonst geht ihr Stipendium flöten. Damit nicht genug, stellt sich heraus, dass Wyatt, der ihr heißer One-Night-Stand bei einer Konferenz in Reno war, ihr neuer Boss ist. Da heißt es nur Augen zu und durch und alles Mögliche versuchen, um vorzeitig in L.A. zu sein. Meine ausführlichere Meinung Im neuesten Band der Animal-Magnetism-Reihe wendet Jill Shalvis ihr altbewährtes Rezept an, aber es funktioniert. Man kann das Buch problemlos lesen, ohne die vorherigen Bände zu lesen. In diesem Band spielen Tiere wieder eine größere Rolle, nachdem sie in Band 4 eine Auszeit hatten. Tierfreunde werden also begeistert sein - vor allen Dingen, wenn Wyatt sich liebevoll um die Kreaturen kümmert. Der Funkenflug von Wyatt und Emily ist von Anfang an vorhanden und ich fand es vor allen Dingen sehr schön zu lesen, wie die beiden mit ihrer Vorgeschichte - One-Night-Stand - und jetzigen Situation - Boss und Angestellte - umgehen. Natürlich kommt die Chemie dazwischen und schaltet so manches Mal die Vernunft aus. Ich hätte mir allerdings noch ein wenig mehr gewünscht, dass Emilys Entwicklung ein wenig ausführlicher gewesen wäre, was ihre Einstellung gegenüber dem Landleben vs. Großstadt angeht. Von daher war ich von einer Entwicklung dann doch sehr erstaunt gewesen - da waren einfach beide ziemliche Sturköpfe. Allerdings führt das auch zu einem Extraromantikfaktor, wie sie letztendlich doch zueinander und zu einem Happy End finden. Hach. Fazit Vielleicht mein bisheriger Liebling in der Animal-Magnetism-Reihe. Jill Shalvis hat einfach alles richtig gemacht und Emily und Wyatts Geschichte hat mich richtig gut unterhalten und war viel zu schnell vorbei. Absolut empfehlenswert für Freunde guter Chicklit!

    Mehr