Mädchenfänger (DAISY Edition)

von Jilliane Hoffman 
4,0 Sterne bei43 Bewertungen
Mädchenfänger (DAISY Edition)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mädchenfänger (DAISY Edition)"

'Das ist eine DAISY-Ausgabe, ein Hörbuch in einem speziellen MP3-Format. Verpackt ist es in einer Amaray/DVD-Box mit Punktschriftaufkleber für Blinde und Sehbehinderte Hörer. Das Hörbuch gibt es darüber hinaus inhaltsgleich auch in einer Audio-CD-Ausgabe.'

Sie ist wieder da. Und sie ist grauenhaft gut.

'PS: Freue mich auf morgen', lautete die letzte Mail von ElCapitan an Lainey. Seitdem ist die Dreizehnjährige nicht mehr nach Hause gekommen.

FBI-Agent Bobby Dees glaubt nicht daran, dass Lainey einfach nur abgehauen ist, er befürchtet Schlimmeres – und er weiß, wovon er spricht: Dees' Tochter Katy ist vor einem Jahr verschwunden, und er sucht immer noch nach ihr.

Als Bobby Dees ein verstörendes Gemälde zugespielt wird, sieht er seine schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Es zeigt eine junge Frau, die gefoltert wird. Sie hat kein Gesicht, doch in einer Ecke des Bildes erkennt er Laineys Schultasche …

DAISY steht für Digital Accessible Information System und ist der Name eines weltweiten Standards für Multimedia-Dokumente. Die DAISY-Hörbücher des Argon-Verlages verbinden Hörbücher im MP3-Format mit Textelementen des Booklets. Ein DAISY-Hörbuch besitzt weitreichende Navigationsmöglichkeiten: Der Benutzer kann etwa von Kapitel zu Kapitel oder von Satz zu Satz springen. Dabei kann die Sprechgeschwindigkeit reguliert werden, der Benutzer kann zudem beliebig viele Lesezeichen platzieren. DAISY-Hörbücher können entweder mit einem speziellen Abspielgerät oder über den Computer genutzt werden: Die Softwares DAISY-Leser und Max DaisyPlayer sind Freewares und auf dieser CD enthalten. Die meisten handelsüblichen MP3-Player spielen DAISY-Hörbücher ebenfalls ab, allerdings ohne DAISY-Funktionalität.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839850534
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Argon
Erscheinungsdatum:08.09.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne18
  • 4 Sterne15
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Lennys avatar
    Lennyvor 4 Jahren
    Mädchenfänger / Jiliane Hoffmann

    Ein Mädchenfänger treibt sein Unwesen und Polizist Bobby Dees ist auf diesen Fall angesetzt. Da seine eigene Tochter seit fast einem Jahr verschwunden ist hat er natürlich vor jedem Leichenfund Angst auf seine Tochter zu stoßen, und man fiebert in voller Sorge mit ihm mit! So toll erzählt mit der Stimme von Andrea Sawatzki, die ich dafür sehr genial halte! Die Spannung in diesem Buch bleibt durchgehend! Der Täter sendet Hinweise zu seinen Taten und hat es dabei immer irgendwie auf Bobby abgesehen, wann trifft er auf seine Tochter?!

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    LEXIs avatar
    LEXIvor 6 Jahren
    Rezension zu "Mädchenfänger (Hörbestseller)" von Jilliane Hoffman

    Andrea Sawatzki hat mir mit ihrer Stimme bereits das Hörbuch "Gut gegen Nordwind" dermaßen verleidet, das ich entnervt aus dem Radio nahm und verschenkte. Leider habe ich beim Kauf von "Mädchenfänger" nicht darauf geachtet, WER dieses Hörbuch vertont. Aufgrund der auf meine Person vollkommen unsympathisch und in extremen Maße nervend wirkenden grellen Stimme brach ich dieses Hörbuch bereits während der ersten CD ab. Da ich bislang alle Bücher von Jilliane Hoffman mochte, werde ich mir wohl die Printversion dieses Buches kaufen, um in den Genuß dieser Lektüre zu kommen.

    Kommentare: 1
    24
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
    Rezension zu "Mädchenfänger" von Jilliane Hoffman

    Inhalt: Die 13-jährige Lainey verschwindet spurlos. Zunächst gehen alle davon aus, dass sie ausgerissen ist. Doch FBI-Agent Bobby Dees, dessen Tochter ebenfalls seit einem Jahr verschwunden ist, hat ein ungutes Gefühl und behandelt den Fall wie eine Kindesentführung. Was zunächst wie Zeitverschwendung aussieht, entwickelt sich plötzlich zur Suche nach einem Serientäter, der junge Mädchen entführt, foltert und schließlich tötet. Und der Mädchenfänger gibt den Ermittlern immer wieder Hinweise auf seine Opfer in Form von selbstgemalten Bildern, was ihm in der Presse den Namen "Picasso" einbringt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Kann Agent Dees Lainey finden und wenn ja, noch lebend? Und wurde seine Tochter eventuell ebenfalls Opfer des Mädchenfängers?
    Das neue Werk von Jilliane Hoffman ist wider Erwarten richtig gut. Nach ihrem erstklassigen Debüt "Cupido" folgten die zwei eher schwachen Thriller "Morpheus" und "Vater Unser". Nun hat sie ihren Stil geändert. Es gibt diesmal keine Staatsanwältin mit schweren Traumata und der Not, einen Mörder irgendwie hinter Gitter zu bekommen. Diesmal handelt es sich um einen klassischen Thriller nach altbewährtem Strickmuster. Psychopath begeht Morde und das FBI ermittelt und versucht den Killer zu stellen. Dazu ein Protagonist mit schwerem Schiksalsschlag, etwas Sex, Autoverfolgungsjagd, Explosionen und ein nervenzerreißender Showdown. Und mit diesen Zutaten kann man schon fast nichts mehr falsch machen. Den Rest erledigt dann das Talent der Autorin und der Übersetzer.
    Normalerweise bin ich kein Fan von Hörbüchern, weil das aktive Zuhören doch einiges an Konzentration erfordert. Nebenher noch im Internet surfen, Bügeln oder Auto fahren geht da nicht. Außerdem muss mir die Stimme des Sprechers sympathisch sein. Bisher hatte ich immer das Pech, ausgerechnet an Hörbücher gelesen von Andrea Sawatzki zu geraten. "Glennkill" habe ich bis heute nicht zu Ende gehört (nach 2 Anläufen). Meine Mutter hatte sich nun "Mädchenfänger" bestellt und sich bei der Bestellnummer vertan. Hörbuch statt Buch. Gut, einem geschenkten Gaul schaut man ja nicht ins Maul. Am Anfang hat mich ihre Stimme schon gestört, aber dann bin ich von der Geschichte so gefesselt worden, dass ich irgendwann vergessen habe, dass ich AS eigentlich gar nicht leiden kann. Auch als Schauspielerin nicht. Aber hier waren die diversen Charaktere immer deutlich voneinander abgegrenzt, die Emotionen der einzelnen Personen mitfühlbar und die Modulation ihrer Stimme war stets tief und ruhig. Insgesamt war es angenehm zuzuhören. Schlecht war nur, dass ich mir den MP3-Player immer abends im Bett aufs Ohr getan habe. Und so bin ich mehr als einmal dabei eingeschlafen. Was mich dann immer wieder Zeit gekostet hat, um die Stelle zu finden, an die ich mich gerade noch erinnern konnte. Ich kann "Mädchenfänger" also guten Gewissens empfehlen, auch wenn ich persönlich lieber ein normales Buch in die Hand nehmen würde.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Akis avatar
    Akivor 7 Jahren
    Rezension zu "Mädchenfänger" von Jilliane Hoffman

    Laney lernt im Internet einen Jungen kennen und will sich mit ihm treffen. Danach ist sie verschwunden. Bobby Dees, ein Ploizsit, dessen Tochter auch verschwunden ist, übernimmt den Fall und findet heraus, daß ein Serientäter dahinter steckt. Hat er auch seine Tochter?

    Eine spannende Geschichte mit einem aktuellen Thema. Gut umgesetzt. DIe Charaktere sind vielschichtig.
    Andrea Sawatzki liest das Buch sehr gut vor, man hängt an ihren Lippen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    N
    Nefretvor 8 Jahren
    Rezension zu "Mädchenfänger" von Jilliane Hoffman

    Als die 13-jährige Lainey eines Tages nicht mehr nach Hause kommt, glauben alle zuerst, dass sie ausgerissen sei. Doch der FBI-Agent Bobby Dees ist sich bald sicher, dass Lainey entführt wird. Als kurz darauf mehrere entstellte Mädchenleichen gefunden werden, sind sich die Experten klar, dass ein Serienmörder in Florida unterwegs ist. Besonders für Bobby Dees wird die Jagd nach dem Mädchenfänger zu einer Zerreisprobe, da vor einem Jahr seine Tochter Katy spurlos verschwand.

    Ohne große Kenntnisse des Inhalts hatte ich mir Jilliane Hoffmas Thriller vorgenommen. Ich hatte erwartet, dass es "nur" um einen Pädophilen geht, der junge Teenager entführt. Um so überraschter war ich dann, als sich dieser Mädchenfänger auch noch als sadistischer Serienmörder entpuppte, der mit dem ermittelnden Beamten Psychospielchen spielt.

    Dieser Thriller hat mich wirklich gepackt. Ausnahmsweise hatte ich es auf einer langen Fahrstrecke als Hörbuch gehört und hätte überhaupt nichts dagegen gehabt, in einem Stau zu stehen, nur um die spannende Handlung weiter verfolgen zu können. Vor allem die Verwebung von Katys Schicksal hatte bei mir dafür gesorgt, dass ich fast atemlos hinter dem Steuer saß.

    Während ich bei den zuletzt gelesenen Thrillern immer schon ziemlich sicher war, wer der Täter ist, tappte ich hier sehr lange im Dunkeln.

    Am Ende saß ich heulend vor dem CD-Player.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Mädchenfänger" von Jilliane Hoffman

    Der Mädchenfänger von Jilliane Hoffman
    Gelesen von Andrea Sawatzki
    Inhalt:
    Lainey- ein 13 jähriger Teenager – verschwindet, nachdem sie ihrer Freundin am Telefon gesagt hat: „ruf nicht an..ich melde mich nachher bei dir.“
    FBI Agent Bobby Dees glaubt nicht daran das Lainey einfach von zu Hause wegelaufen ist, auch wenn sie im Chat ihre Mutter als blöde Ziege, den Bruder als Nervensäge und den Stiefvater als Ekel bezeichnet. Bobby hat ein ungutes Gefühl. Alte Ängste kommen wieder hoch, die ihn nach dem Verschwinden seiner eigenen Tochter Kathy vor einem Jahr nicht mehr los lassen.
    Als Bobby ein Gemälde mit einer verstümmelten Mädchenleiche zugespielt wird, scheinen seine schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt und es gibt so gut wie keine Anhaltspunkte. Ein zweites Bild taucht ausgerechnet bei dem TV- Reporter auf, der sich bei Bobby mit seinem Verhalten ihm gegenüber mehr als unbeliebt macht…und wieder enthält der Umschlag ein Gemälde und einen Zettel mit Bobbys Namen – geschrieben aus Zeitungsschnipsel - was will Picasso ( so wird der Mörder in Polizeikreisen und den Medien inzwischen genannt )von Bobby?
    ************************

    Cover :
    Das Cover des HB scheint mir auf den ersten Blick eher ausdruckslos und ein bisschen düster. Bei näherem hinsehen erkennt man aber, dass es sich um einen Ausschnitt eines Bildes - gemalt auf Leinwand – handelt. Allerdings stellt der Hörer diese Verbindung zwischen Cover und Inhalt des HB erst nach bzw. während des Hörens her. Schade – mir gefällt es, wenn das Cover zusammen mit dem Klapptext mir einen ersten Eindruck verschafft!
    ************************

    Sprecher/in :
    Andrea Sawatzki hat eine sehr angenehme Stimme, die mich nicht ermüden lässt. Sie schafft es mit Höhen und Tiefen an den richtigen Stellen des Buches die Stimmung entsprechend herzustellen und die Spannung aufrecht zu erhalten.
    Eine Sprecherin die nicht nur als Schauspielerin glänzt !
    ***************************

    Meine Meinung:
    Flüssig und spannend zieht uns Jilliane Hoffman mit diesem fantastischen Thriller in den Bann.

    Ein sympathischer FBI Agent lässt uns an den Ermittlungen zum Fall Picasso teilhaben, die an Grausamkeiten kaum zu überbieten sind. Die Tatsache, dass auch ein Ermittler Sorgen und Nöte hat, in diesem Fall der Verlust der Tochter und damit verbundene Problem mit der Beziehung lässt Normalität und Menschlichkeit in die Handlung einfließen. Seine Kollegen und Freunde stehen hinter ihm und gemeinsam machen sie den Eindruck einer guten Truppe, die zusammenhält wenn es drauf ankommt. Wie im richtigen Leben haben wir es hier mit sehr unterschiedlichen Charakteren zu tun. Da ist neben dem symphytischen Agenten der Reporter Mark – selbstbewusst bis arrogant, Laineys Mutter, eine Mischung aus hilflos, herzlos und egoistisch, dagegen Bobbys Frau – zart und liebevoll, aber stark im Wesen. Sein Freund und Kollege, witzig und kompetent.
    Die Spannung wurde an keiner Stelle unterbrochen und nur ungerne habe ich das Hörbuch zur Seite gelegt. Ein stetiges auf und ab das an den Nerven zerrt. Immer wieder kleine versteckte Hinweise dache ich und habe Spekulationen angestellt wer der rätselhafte Mörder sein könnte. Ich konnte die Angst der Opfer / Mädchen genauso gut spüren wie die Verzweiflung von Bobby Dees bei seinen Ermittlungen. Eine detaillierte Beschreibung der Mädchengemälde vom Mörder hat mir eine Gänsehaut verschafft und die Beschreibungen der Schauplätze haben mir eine genaue Vorstellung dieser vermittelt.
    *********************
    Fazit:
    Ein Thriller der Sorte – muss man Hören!
    Flüssig und mit Nervenkitzel !

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Bücherwurm77s avatar
    Bücherwurm77vor 8 Jahren
    Rezension zu "Mädchenfänger" von Jilliane Hoffman

    Die 13 jährige Elaine Emerson, auch Lainey genannt, lernt im Internet einen jungen Mann kennen, in den sie sich total verliebt. Der Typ stellt sich ihr als „ElCapitan“ vor und Lainey chattet regelmäßig mit ihm und schickt ihm sogar ein ziemlich gewagtes Fotos von sich, auf dem sie ziemlich sexy gekleidet ist und sich auch etwas älter ausgibt, als sie eigentlich ist. Als der Capitain ihr ein Treffen vorschlägt, zögert Elaine nicht lange und sagt zu. Sie erzählt niemanden von diesem Treffen, wirft sich so richtig in Schale und erscheint zum verabredeten Zeitpunkt am verabredeten Ort. Doch, wer sie dort erwarte, hat nix gutes im Sinn.

    Als Elaine nicht nach Hause kommt, wendet sich ihre Mutter an die Polizei . Der FBI-Agent Robert Dees, der sich um verschwundene Kinder kümmert, wird mit den Untersuchungen beauftragt. Denn er weiß am besten, wie sich Eltern eines verschwundenen Kindes fühlen, hat er doch selbst vor gerade einmal einem Jahr seine Tochter Katy verloren…

    Dieses Buch ist super Spannend. Gelesen wird es von Andrea Sawatzki, die es durchaus versteht, ihre Zuhörer/innen mitzureißen und in eine andere, viel dunklere Welt zu entführen. Auch das Thema (Gefahr im Internet) finde ich sehr passend in der heutigen Zeit. Das Buch wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und so erfährt der Leser immer, wie es den betreffenden Personen gerade geht und was in ihnen vor geht, was ich persönlich sehr interessant finde und die Spannung noch zusätzlich erhöht. Sowieso kann ich sagen, das dieses Buch von Anfang bis Ende super spannend ist und es spaß macht Adrea Sawatzki zu zuhören, deshalb kann ich das Hörbuch wirklich nur wärmstens weiter empfehlen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor 8 Jahren
    Rezension zu "Mädchenfänger" von Jilliane Hoffman

    Mann, war das spannend. Eigentlich habe ich's nicht so mit Hörbüchern. Ich laß mich immer ablenken und weiß dann nciht mehr, wo ich aufgehört habe, zuzuhören.
    Aber den "Mädchenfänger" habe ich als Sonderangebot bekommen, und da dachte ich, man kann es ja nochmal probieren.
    Und bei diesem Buch: Zum Schluß habe ich nur noch untätig davor gesessen und zugehört. Großes Lob an Andrea Sawatzki und Jilliane Hoffman. Absolut spannend, faszienierend, erschreckend. Gerade für Eltern mit Teenagern. Sehr authentisch auch die Beschreibung der Internet-Aktivitäten von Teenagern und der teilweise (völligen) Ahnungslosigkeit der Eltern. Und die Verzweiflung der Eltern wenn das Kind nicht nach Hause kommt.

    Das werde ich auf jeden Fall nochmal hören, am besten auf einer langen Autofahrt. Und beim zweiten Hören werde ich mich nicht wieder so derartig ablenken lassen.

    Kommentieren0
    38
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Mädchenfänger" von Jilliane Hoffman

    Das Hörbuch Mädchenfänger von Jilliane Hoffmann, gelesen von Andrea Sawatzki, erschienen im Argon Verlag, ist ein perfides Katz und Maus Spiel und Spannung ist garantiert.
    Ein aktuelles Thema geht die Autorin in diesem Hörbuch an. Unter dem Deckmantel „El Capitan“, hält jemand auf den beliebten Seiten im Worldwideweb Ausschau, nach neuer Beute für seine Sammlung.
    Eltern und Freunde ahnen nicht, auf welche Methode die Jugendlichen bei dem Serientäter reinfallen. „El Capitan“ hat das richtige Gefühl und die richtige Ansprache für heranwachsende, Mädchen, die sich zuhause nicht verstanden fühlen, und aus einem meist zerrüttetem Elternhaus kommen. Die Ermittlungen nimmt kein anderer als Special Agent Bobby Dees auf, der selbst mit dem Verschwinden seiner eigenen Tochter Katy kämpfen muss. Dann werden einem Journalisten Gemälde zugespielt, die misshandelte Mädchen darstellen. Auf einem dieser Bilder trägt das Mädchen genau die Kleidung von Bobbys Tochter Katy. Ist sie etwa auch ein Opfer von „El Capitan“ geworden? Nun gilt es, die Indizien auf den Bildern zu deuten, und dem Täter auf die Spur zu kommen. Das Hörbuch steigert die Spannung stetig und Andrea Sawatzki, die sonst nicht zu meinen Lieblingssprecherinnen zählt, schafft es souverän, einzelne Charaktere glaubhaft darzustellen und die Stimme und Betonung, den jeweiligen Personen anzupassen.
    Ein absolut empfehlenswerter und aufregender Hörgenuss, dessen Kauf man nicht bereut.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    C
    Chianti61vor 3 Tagen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    silkedbs avatar
    Seit einigen Monaten gibt es in meinem Blog jede Woche eine Verlosung zu einem anderen Buch. Ich habe einige Bücher gewonnen und in Challenges erarbeitet, die ich auf diesem Wege weiter geben möchte.

    Mitmachen kann man per Kommentar (nur im Blogeintrag zur Verlosung) oder per E-Mail an die hinterlegte Adresse in meinem Blog "S.D. blogt Buch und Test": http://esdeh.blogspot.de/

    Diese Woche gibt es mal kein Buch, sondern das Hörbuch "Mädchenfänger" von Jilliane Hoffman vom Hörbuchverlag argon zu gewinnen.

    Gelesen wird das Hörbuch von Andrea Sawatzki.
    Ich selber habe das Buch gelesen und bin davon begeistert.

    Hier ist meine Inhaltsangabe:
    "Täglich verschwinden tausende von Kindern in den USA. Häufig sind es Ausreißer, oder es wird von ihnen angenommen, da ihr soziales und persönliches Umfeld Rückschlüsse darauf ziehen lässt.
    Als die 13jährige Elaine (Lainey) Emerson von der Schule nicht nach Hause kommt, wird auch sie schnell zur Ausreißerin abgestempelt, war doch schon ihre ältere Schwester Liza für einige Zeit verschwunden. Nur Sonderermittler Bobby Dees hat ein ungutes Gefühl bei dem Fall und regt genauere Ermittlungen an. Lainey chattete über MySpace und MSN mit einem älteren Jungen, der als ElCapitan bekannt ist. Hat er etwas mit ihrem Verschwinden zu tun?"


    Hat Euch das neugierig gemacht? Dann versucht Euer Glück und springt in den Lostopf (Bitte oben nochmal nachlesen, wie ihr mitmachen könnt!). Wichtig ist noch, dass der Einsendeschluss am letzten Tag jeweils schon um 20 Uhr ist und nicht erst um Mitternacht! Der Gewinner wird am nächsten Tag bekannt gegeben.
    Teilnehmen können aus Kostengründen leider nur Personen mit einer Adresse in Deutschland.
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks