Jim Brandenburg Bruder Wolf

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(0)
(0)
(0)
(0)

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Ein schweres, intensives und zutiefst aufrüttelndes Buch

Tasmetu

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

Das Sizilien-Kochbuch

Dolce Vita auf Sizilianisch! Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines

Mrslaw

Sex Story

Ein wirklich pfiffig gemachtes "Geschichtsbuch" im Comicstil - lehrreich und informativ!

chaosbaerchen

Das Problem mit den Frauen

Ein ganz herrliches kleines Buch!

Alina97

Hygge

Ein tolles Buch zum verschenken

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bruder Wolf" von Jim Brandenburg

    Bruder Wolf

    Maggi

    27. December 2011 um 16:20

    "Bruder Wolf" stand über 2 Jahre auf meinem Wunschzettel, bevor ich mir diesen schönen Bildband gönnte und nun, da er mein ist, muss ich wirklich sagen: es hat sich sehr gelohnt das Geld zu investieren! Auch der Hinweis der netten Buchhänderin, dass das Buch bereits in den 90er Jahren erschien und somit wohl nicht den neusten Forschungsstand abdecken könnte, hielt mich nicht ab. Denn ich habe in keinem anderen Bildband über Wölfe, ich habe mir einige zum Vergleich angeguckt, solch schöne, eindrucksvolle Bilder und eine so wunderschöne Aufmachung des gesamten Buches gefunden. Außerdem berichtet Brandenburg aus erster Hand über seine Beobachtungen und das ist, so finde ich, meist mehr wert als pauschalisierende Statistiken und Durchschnittserkenntnisse über eine Rasse. Daher kann der aktuelle Forschungsstand hier ruhig hinten an stehen und Platz machen für ein stimmungsvolles Ganzes! Inhalt: Der Tierfotograph Jim Brandenburg zieht sich in die kanadische Wildnis zrück, um dort wild lebende Wölfe in Ravenwood zu fotographieren. Das ist offenbar gar nicht so leicht, da wilde Wölfe recht scheu sind und den Menschen eher meiden. Die meisten Bilder, die man allgemein so über Wölfe findet stammen aus Reservaten, in denen Populationen erforscht werden, d.h. diese Wölfe sind quasi "halbwild", oft sind größere Gebiete eingezäunt und sie kennen Menschen. Jim Brandenburg geht da anders vor und trotz Warnung einiger Forscher, dass ihm dies nicht gelingen würde ist ein beeindruckender Bildband entstanden! Auch die Textteile haben mir gut gefallen. Sie sind sowohl informativ, als auch gut verständlich, da Brandenburg in erster Linie als Freund von Wölfen und nicht als Wissenschaftler formuliert. Auch alte Wolfslegenden der Ureinwohner fließen ein und die Stellung des "weißen Mannes" zum Wolf samt ihrer negativen Konnotation werden aufgearbeitet. Fazit: Ein überaus schöner, stimmungsvoller Band mit tollen Bildern, Geschichten und guten Informationen. Ein Buch, dass sich auch mit userem Verhältnis zur Natur und ihren Geschöpfen auseinandersetzt. Ein intimer Einblick in das Leben und die Verhaltensweisen der Wölfe, der das Fenster in eine uns fremd gewordene Welt öffnet! Uneingeschränkt empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks