Jim Britts

 4.9 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von To Save a Life.

Alle Bücher von Jim Britts

Jim BrittsTo Save a Life
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
To Save a Life
To Save a Life
 (8)
Erschienen am 25.01.2012

Neue Rezensionen zu Jim Britts

Neu
lenasbuecherwelts avatar

Rezension zu "To Save a Life" von Jim Britts

Lena 13J. rezensiert "To save a Life".
lenasbuecherweltvor 4 Jahren

Jake Tayler hat das Leben, welches sich viele Jungs träumen. Eine tolle Freundin steht an seiner Seite, er ist der Basketballstar der Schule, weiß über alles bescheid und ist einer der ganz coolen und hippen Jungs.

Als sein einstiger bester Freund sich das Leben nimmt, beginnt er nachzudenken, ob er mit daran Schuld hat.
Jake beginnt sein Leben zu hinterfragen und will sich ändern. Aber das ist nicht so einfach, wenn die Freunde den neuen Jake nicht akzeptieren wollen, sich die Eltern streiten und noch mehr...

Vor ein paar Jahren waren Jake und Robert beste Freunde und unzertrennlich. Die beiden hätten füreinander alles getan, doch mit der Zeit geht die Freundschaft zwischen den beiden auseinander. Und das liegt eigentlich nur an Jake, denn er zieht seine neue Freundin seinem besten Freund vor. Außerdem will er nun zu den coolsten Leuten der Schule gehören, und da passt ihm der doch eher ruhigere, uncoolere Robert nicht.

Und dann, eines Tages nimmt sich Robert von Jakes Augen in der Schule das Leben. Und Jake beginnt sich zu fragen, ob er Schuld daran hat, weil er Robert alleine dastehen ließ und mit angesehen hat, wie es ihm zusehens schlechter ging.

Von den Themen "Mobbing", "Ausgrenzung" und "Selbstmord" hat jeder schon einmal etwas gehört. Immer öfter wird besonders das Thema Mobbing in den Medien angsprochen, denn leicht hinzunehmen ist das nicht, wie man am Beispiel Amanda Todd sehen kann. 

Auch in diesem Buch spielt "Mobbing" und "Selbstmord" ein wichtiges Thema, allerdings wird hier nicht viel von dem Selbstmord selbst berichtet, sondern er ist der Anstoß für Jake, etwas an seinem Leben zu ändern.

Dass mir Jake am Anfang sonderlich sympathisch war, das kann ich nicht behaupten. Er war oberflächlich und seine Clique bestand hauptsächlich aus Leuten, die alle nur auf ihr Image bedacht waren.

Doch Jake beginnt sein Leben zu hinterfragen, und eigentlich weiß er tief im Inneren, dass seine Coolen Freunde keine richtigen Freunde sind.

Wie tiefgehend die Geschichte ist, dass hätte ich am Anfang nicht gedacht. Doch je weiter ich las, umso mehr dachte ich nach und ich bin mir ganz sicher, dass viele Kinder nach dem Lesen der Geschichte manche Situationen mit anderen Augen sehen werden! Ein absolut zu empfehlenes Buch!

Kommentieren0
21
Teilen
MelEs avatar

Rezension zu "To Save a Life" von Jim Britts

Ein Leben gegeben
MelEvor 4 Jahren

"To Save A Life" habe ich ursprünglich für meine Kinder ertauscht, ohne zu ahnen, das beide schon den Film zum Buch gesehen haben. Ob sich der Film vom Buch unterscheidet kann ich leider nicht beantworten, da ich den Film nicht kenne. Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, bin ich überzeugt davon, das sich der Film wirklich lohnen wird. Das Buch ist zwar für Teenager geschrieben, hat dabei aber so viel Tiefgang das es sich auch zu lesen lohnt, wenn man das jugendliche Alter schon weit überschritten hat. Es geht um Schuld und Vergebung, dem Kampf sich seiner Schuld zu stellen und den Veränderungen die es mit sich bringt, wenn man sich für ein leben mit Gott entscheidet. Es ist nicht leicht zu lesen, denn es bringt zum Nachdenken, denn wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, werden wir uns hier und da in Jake Taylor unserem Protagonisten wiedererkennen. Jake ist ein ganz normaler Teenager, der seinen ehemals besten Freund in den Hintergrund stellt, da dieser körperlich durch einen Unfall gehandicapt ist. Jake, der zunehmends zum Star der Schule mausert vergisst seinen Freund quasi bis zu dem Tag an dem sich dieser vor seinen Augen das Leben nimmt. Eine grausame Erfahrung, aber für Jake eine Erfahrung die zu Veränderungen seines Lebens führt. Vorher empfand ich ihn als eher oberflächlich, aber nach und nach macht er eine Entwicklung durch, die ihn durchaus sympathisch macht. Er grenzt sich zwar von seinen "alten" Freunden ab, knüpft aber zügig neue Bande zu Menschen, die er vorher nie beachtet hätte. Letztendlich lernen wir viel über Respekt und Toleranz anderen Menschen gegenüber und lernen vor allem das es nicht darauf ankommt, wie wir uns kleiden oder aussehen, sondern das wir alle wertvoll sind. Mich hat es sehr beeindruckt und hier und da benötigte ich auch ein Taschentuch, da es mich sehr berührt hat. Ich werde nicht ins Detail gehen, da ich sonst viel zu viel preisgeben würde, aber ich wünschte mir ehrlich gesagt mehr solcher Bücher für Jugendliche, die echten Tiefgang haben und unsere Kids mit der Nase darauf stoßen, das jeder und damit meine ich wirklich jeden Menschen ein Recht darauf hat akzeptiert und wertgeschätzt zu werden. Es tat gut dieses Buch zu lesen und ich kann es nur weiterempfehlen, da es auch wenn es viele Klischees erfüllt ein Roman ist, der wirklich unter die Haut geht und zum Nachdenken anregt.

Kommentieren0
8
Teilen
Arwen10s avatar

Rezension zu "To Save a Life" von Jim Britts

Rezension zu "To Save a Life" von Jim Britts
Arwen10vor 6 Jahren

Bei Jake Taylor läuft alles glatt. Er hat ein reiches Elternhaus, eine hübsche Freundin und er ist der Star der Basketball- Manschaft. Als ein alter Jugendfreund sich vor seinen Augen das Leben nimmt und seine Freundin plötzlich schwanger ist, gerät seine Welt aus den Fugen.

Sehr gut kann man bei der Lektüre dieses Buches sehen, was wirklich wichtig ist im Leben. Geld macht nicht glücklich und angesagt zu sein auch nicht. Klar ist das angenehm, für denjenigen, der es genießen darf. Doch wie schnell ist alles vorbei oder kann durch ein Ereignis vorbeisein ? Alle unsere Taten haben Folgen, manche sehen wir direkt, manche erst viel später. Doch dass, was wir unseren Mitmenschen antun wiegt besonders schwer. Dazu gehört auch, wenn wir gar nichts tun.

Wenn wir unsere Mitmenschen übersehen, nicht mit ihnen sprechen, sie durch unser Verhalten verletzen, kann das schwerwiegende Folgen haben. Jake erlebt dies am eigenen Leib, weil er seinen ehemals besten Freund links liegen lässt und so lange nicht beachtet, bis dieser völlig verzweifelt ist und sich das Leben nimmt.
Jakes Änderung ist nicht einfach, ein Teil dessen ist sein neuer Glaube an Gott. Dafür nimmt Jake einiges auf sich. Es gibt Rückschläge und nicht immer trifft er die richtigen Entscheidungen. Doch am Ende, weiß er, was richtig ist und geht gestärkt aus seinen Erfahrungen hervor.

Fazit: Ein Jugendbuch, dass besonders dem Glauben aufgeschlossenen Jugendlichen sehr zu empfehlen ist !

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Heute möchte ich euch noch zu einer weiteren Leserunde aus dem Gerth Medien Verlag einladen:
Ein großes Dankeschön an den Gerth Medien Verlag für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare !

To Save a Life von Jim & Rachel Britts











Zum Inhalt:

Bei Jake Tayler läuft alles glatt: Er hat eine hübsche Freundin, ist Star der Basketball-Mannschaft und immer im Mittelpunkt des Geschehens. Doch als ein alter Jugendfreund sich vor seinen Augen das Leben nimmt, kommt er ins Nachdenken. Hätte er den Selbstmord verhindern können? Trägt er vielleicht sogar
Mitschuld daran?

Jake beginnt, seinen bisherigen Lebensstil zu hinter fragen. Doch dann geraten die Dinge außer Kontrolle. Es stellt sich heraus, dass seine Freundin schwanger ist. Die Ehe seiner Eltern steht kurz vor dem Aus. Und seine engsten Freunde wenden sich von ihm ab. Inmitten dieser Umbrüche steht Jake vor Entscheidungen mit großer Tragweite.



Ich suche 2 Leser, die mit mir zusammen das Buch lesen und rezensieren. Wie immer sind zeitnahe Teilnahme an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension Vorraussetzung. Die Rezension soll darüber hinaus noch verbreitet werden bei amazon, buch de oder ähnlichen Verkaufsplattformen. Am Ende brauche ich alle Links, die ich dann an den Verlag weiterleiten werde.


Bewerbt euch bitte bis zum 29.August, 12 Uhr, danach erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner.



Beginn der Leserunde, sobald die Gewinner ihr Buch haben.

Zu dem Buch gibt es einen Film, den Trailer dazu werde ich unter Infos reinstellen !





Zur Leserunde

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks