Jim Butcher

 4,4 Sterne bei 2.434 Bewertungen
Autorenbild von Jim Butcher (© Blue Moon Photography)

Lebenslauf

Der international erfolgreiche Bestsellerautor Jim Butcher wurde 26.10.1971 in Independence, Missouri geboren. Bekannte wurde Butcher mit seinen »Dresden Files-« und »Codex Alera-Serien«. Neben dem Schreiben liebt Jim Butchers den Kampfsport. Zusammen mit seiner Familie lebt Butcher in Missouri, USA.

Neue Bücher

Cover des Buches Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Titanenkampf (ISBN: 9783734163784)

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Titanenkampf

 (3)
Neu erschienen am 19.03.2024 als Taschenbuch bei Blanvalet. Es ist der 17. Band der Reihe "Die dunklen Fälle des Harry Dresden".
Cover des Buches Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Titanenkampf (ISBN: 9783837165913)

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Titanenkampf

Neu erschienen am 17.03.2024 als Hörbuch bei Random House Audio.
Cover des Buches Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Friedensgespräche (ISBN: 9783734163777)

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Friedensgespräche

 (5)
Neu erschienen am 27.02.2024 als Taschenbuch bei Blanvalet. Es ist der 16. Band der Reihe "Die dunklen Fälle des Harry Dresden".
Cover des Buches Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Friedensgespräche (ISBN: 9783837165906)

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Friedensgespräche

Neu erschienen am 25.02.2024 als Hörbuch bei Random House Audio.

Alle Bücher von Jim Butcher

Cover des Buches Codex Alera 1 (ISBN: 9783442269372)

Codex Alera 1

 (259)
Erschienen am 15.09.2013
Cover des Buches Codex Alera 2 (ISBN: 9783442269662)

Codex Alera 2

 (128)
Erschienen am 15.12.2013
Cover des Buches Codex Alera 3 (ISBN: 9783442264124)

Codex Alera 3

 (106)
Erschienen am 19.10.2014
Cover des Buches Codex Alera 4 (ISBN: 9783734160431)

Codex Alera 4

 (90)
Erschienen am 21.06.2015
Cover des Buches Codex Alera 5 (ISBN: 9783734160608)

Codex Alera 5

 (82)
Erschienen am 20.12.2015

Videos

Neue Rezensionen zu Jim Butcher

Cover des Buches Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Silberlinge (ISBN: 9783734163395)
Drachenbuecherhorts avatar

Rezension zu "Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Silberlinge" von Jim Butcher

Gefallene Engel & Vampire
Drachenbuecherhortvor 17 Tagen

Willkommen zurück in den Straßen des magischen Chicago, wo die Grenzen zwischen Licht und Dunkelheit verschwimmen und das Schicksal der Welt auf Messers Schneide steht. Harry Dresden muss erneut bis an seine Grenzen gehen, um das Gleichgewicht zu wahren und weitere Opfer zu verhindern.
Der Zorn der Feen ist vorerst gebannt, doch die Aufmerksamkeit richtet sich nun auf weitaus dringendere Probleme: Der Krieg zwischen dem Weißen Rat der Magier und dem Roten Hof der Vampire. Und wie es das Schicksal so will, trägt Harry Dresden – wenn auch unfreiwillig – eine gehörige Portion Verantwortung für diesen Konflikt. Ein Duell auf Leben und Tod zwischen einem der Vampire und Harry Dresden könnte die Lösung sein, um den Krieg schnell zu beenden. Doch die Situation ist komplizierter, als es zunächst den Anschein hat. Denn nicht nur Vampire und Magier sind in den Kampf verwickelt – auch andere Wesen mischen sich in das allgemeine Chaos ein.

In „Silberlinge“ reist Father Vincent, ein Mitarbeiter des Vatikans, eigens aus Rom an, um Harry Dresden mit einem äußerst heiklen Auftrag zu betrauen. Ein Artefakt, das sich seit Jahrhunderten im Besitz der Kirche befindet, wurde vor drei Tagen gestohlen. Verdächtigt wird eine Diebesbande, die sich selbst die Kirchenmäuse nennt. Alles deutet darauf hin, dass ihr Auftraggeber aus der Chicagoer Unterwelt stammt, in der Harry sich bestens auskennt. Kaum hat Harry den Auftrag angenommen, muss er feststellen, dass auch die Denarier – gefallene Engel – hinter der Reliquie her sind. Ihm zur Seite im Kampf gegen das Böse stehen die drei Ritter des Kreuzes.

Einmal angefangen zu lesen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Jeder Satz, jeder Absatz zog mich tiefer in die Geschichte hinein, als würde ein geheimer Zauber wirken. Von Anfang bis Ende ist die Geschichte spannend aufgebaut, so dass man unweigerlich mitgerissen wird.

Der Weltenbau in Jim Butchers „Die dunklen Fälle des Harry Dresden – Silberlinge“ ist wahrlich ein Meisterwerk der Phantasie. Er entführt uns in eine Parallelwelt, die sich gekonnt zwischen den Schatten unserer eigenen Realität und den unergründlichen Tiefen des Übernatürlichen bewegt.
Komplexität und Rundheit sind hier die Schlüsselwörter. Chicago ist der Schauplatz der Handlung, aber keine gewöhnliche Stadt. Sie ist ein Magnet für das Übernatürliche, ein Ort, an dem die Grenzen zwischen den Welten verschwimmen. Hier treffen Magie, Technologie und uralte Geheimnisse aufeinander. Aber es geht weit über die Straßen Chicagos hinaus. Wir reisen in andere Dimensionen, in denen die Gesetze der Physik und der Logik neu geschrieben werden. Hier begegnen wir Wesen, die unseren Albträumen entsprungen sein könnten: Feen, Vampire, Dämonen, Geister – sie alle haben ihren Platz in dieser Welt. Und dann sind da noch die magischen Exzesse. Gegenstände, die ihre eigenen Geschichten erzählen. Magie, die in den Mauern der Stadt vibriert. Und die Denarier – gefallene Engel, die menschliche Wirte besetzen und ihre eigenen finsteren Pläne verfolgen. Jim Butcher verwebt diese Elemente zu einem faszinierenden Teppich. Jeder Faden, jede Figur, jeder Ort trägt zum Ganzen bei. Es ist, als würde man ein Puzzle zusammensetzen, bei dem jedes Teil perfekt passt.

Auch der Schreibstil von Jim Butcher hat mir wie immer sehr gut gefallen. Seine Worte fließen wie ein reißender Fluss, der den Leser mitreißt und in eine andere Welt entführt. Jeder Satz sitzt, jeder Dialog sitzt und die Beschreibungen sind so lebendig, dass man das Gefühl hat, selbst durch die Straßen von Chicago zu laufen. Er versteht es, Spannung aufzubauen, Geheimnisse zu lüften und Figuren zum Leben zu erwecken. Man spürt förmlich die Magie zwischen den Zeilen. Ob es die dunklen Gassen sind, in denen Harry Dresden ermittelt, oder die epischen Kämpfe gegen übernatürliche Feinde – Butcher verleiht jedem Moment eine Intensität, die einem den Atem stocken lässt. Dabei verliert er nie den Humor, der die Dresden Files so einzigartig macht.

„Die dunklen Fälle des Harry Dresden – Silberlinge“ ist ein weiteres geniales Werk aus der Feder von Jim Butcher, das uns abermals in die Straßen von Chicago versetzt und zu unterhalten weiß. Sehr lesenswert!

Cover des Buches Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Titanenkampf (ISBN: 9783734163784)
Katharina_s avatar

Rezension zu "Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Titanenkampf" von Jim Butcher

Spannend
Katharina_vor einem Monat

Klappentext 

Mein Name ist Harry Blackstone Copperfield Dresden, und als Magier habe ich bereits gegen die schlimmsten Gegner gekämpft: den Roten Hof der Vampire, die gefallenen Engel des schwarzen Denar, die Außenweltler. Doch diesmal war es anders. Ethniu war so uralt und mächtig, dass selbst die Unsterblichen vor ihr erzitterten. Jetzt hatte sie Chicago den Krieg erklärt. Ihre Armee war bislang unbesiegt, und ihre zerstörerische Macht übertraf die von Göttern. Sie war die letzte der Titanen – und ich sollte sie aufhalten …

Das Cover passt natürlich wieder sehr gut zum Rest der Reihe und durch das Auge natürlich auch sehr gut zur Geschichte. Die Farbkombi mag ich. 

Auch der Schreibstil von Jim Butcher ist und bleibt einfach super leicht zu lesen und flüssig. Wer die Kampfbeschreibungen in den vorherigen Bände mochte, dem wird sicherlich auch dieser Teil wieder sehr gut gefallen, denn eigentlich besteht der gesamte Teil nur aus dem großen Kampf. Man merkt dem Buch an, dass es in zwei Teile geteilt wurde. Durch den ziemlich kurzen Abstand, in dem ich die Bücher gelesen habe, stört es mich eher weniger, muss aber direkt die Empfehlung aussprechen, zwischen dem Vorgänger und diesem Teil kaum bis keine Zeit verstreichen zu lassen. 

Die Charaktere kennt man nun schon ausgesprochen gut und doch bekommen manche Charaktere noch ein paar kleine Details in diesem Buch dazu. Bei einem so großen Kampf gibt es natürlich auch Verluste, die ich nicht verraten werde. Irgendwie hatte ich da zwar die Emotionen voll gespürt und doch war es zwischenzeitlich einfach weg. Gut, es gab einen Kampf zu gewinnen und Stärke zu zeigen, aber trotzdem. 

Insgesamt also eine wirklich gelungene Fortsetzung einer spannenden Reihe. Der Humor bleibt trotz angespannter Situation bestehen, aber es wird definitiv auch ernst. Die Kurzgeschichte am Ende hat mich dann etwas Schmunzeln lassen. Ob sie nach dem Ende passend war, da kann man sich streiten. Was mache ich denn jetzt, wenn nicht mehr monatlich ein neues Harry Dresden Buch erscheint und ich, wie alle anderen auch, auf was Neues warten muss? 

Cover des Buches Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Titanenkampf (ISBN: 9783734163784)
Blackfairy71s avatar

Rezension zu "Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Titanenkampf" von Jim Butcher

Harry Dresden rettet Chicago
Blackfairy71vor einem Monat

Klappentext: Mein Name ist Harry Blackstone Copperfield Dresden, und als Magier habe ich bereits gegen die schlimmsten Gegner gekämpft: den Roten Hof der Vampire, die gefallenen Engel des schwarzen Denar, die Außenweltler. Doch diesmal war es anders. Ethniu war so uralt und mächtig, dass selbst die Unsterblichen vor ihr erzitterten. Jetzt hatte sie Chicago den Krieg erklärt. Ihre Armee war bislang unbesiegt, und ihre zerstörerische Macht übertraf die von Göttern. Sie war die letzte der Titanen – und ich sollte sie aufhalten …


Mit "Titanenkampf" geht quasi nahtlos weiter, was in "Friedensgespräche" begonnen hat.  Harry muss seine Stadt und die Bewohner von Chicago retten und dafür schwere Geschütze auffahren, denn seine Widersacherin ist eine Titanin und sie hat mächtige Verbündete. Aber auch Harry hat Unterstützer auf seiner Seite und viele von denen sind uns bereits in den vorherigen Bänden der Reihe begegnet. 


Es fällt mir ein wenig schwer, den Inhalt zusammenzufassen, denn mir kam es so vor, dass mindestens 80 Prozent der Handlung aus Schlachten und Kämpfen bestehen und zwar bis zum großen Showdown kurz vir dem Ende. Dann kann man als Leser endlich einmal durchatmen. Ja, Action gab es schon immer in der Serie, aber hier ist es wirklich sehr viel, für mich leider zu viel.


Und dann kommt noch eine Wendung hinzu, die mir gar nicht gefallen hat und ich bin nicht sicher, ob Butcher dem weiteren Verlauf von Harrys Geschichte damit einen Gefallen getan hat. Allerdings weiß ich auch nicht, ob es weitere Teile geben wird. Jedenfalls war ich ziemlich geschockt und frage mich immer noch: Musste das sein? 


Aber es gibt auch wieder Szenen mit emotionalem Tiefgang (abgesehen von dem oben genannten) und das war es bisher auch immer, was die Reihe für mich lesenswert machte, diese Mischung. Auch witzige Momente waren dabei, wie z. B. ein Bigfoot, der meint er sehe nur gruselig aus, weil er seine Brille verloren hat. Oder Harrys "schlaue" Sprüche, mit denen er sich immer wieder um Kopf und Kragen redet. 

Leider war dieses "magische Gleichgewicht" dieses Mal nicht vorhanden, daran sollte Harry wohl noch arbeiten *g* 

Ein Highlight war für mich wie immer Mouse und das Ende hat mich dann wieder ein klein wenig versöhnt, aber für die volle Punktzahl hat es dieses Mal trotzdem nicht gereicht. 


Wenn es weitere Abenteuer von Harry Dresden geben wird, werde ich aber natürlich trotzdem weiterlesen, denn ich weiß ja, dass Butcher es besser kann. 

Gespräche aus der Community

Liebe Lovelybooker,

auf meinem Blog gibt es diese Woche den ersten Teil der grandiosen Harry-Dresden-Reihe von Jim Butcher zu gewinnen. Einfach hier klicken und mitmachen.

Ich freue mich auf euch!
0 BeiträgeVerlosung beendet
Hallo zusammen, weiß einer von euch zufällig, wann der 6. Band von Codex Alera rauskommen soll? Das englische Original konnte ich schon finden, jedoch nicht, wann er hier erscheint. Wäre toll wenn da jemand was genaueres wüsste!
Zum Thema
2 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 13 Jahren
Oh super, vielen Dank! Dann muss ich mich wohl noch ein bisschen Gedulden =)
Hi an alle Fans von „Die dunkle Fälle des Harry Dresden“ bzw. „Dresden Files“. Mir wurden diese Bücher vor kurzem empfohlen und als ich mich nun informiert habe war ich doch etwas verwirrt. Band 1-6 erschienen bei Knaur, der die Serie jetzt aber nicht mehr weiterführt und die Lizenzen an Feder & Schwert weitergegeben hat. Feder & Schwert verlegt nun ab Band 7 weiter, aber Band 1-6 werden von Knaur nicht mehr nachgedruckt. Meine Frage ist nun: Wird Feder & Schwert auch Band 1-6 übernehmen oder kann ich diese Bände nur noch gebraucht über Amazon und Co. kaufen?
Zum Thema
2 Beiträge
G
Letzter Beitrag von  GritRvor 13 Jahren
Hi Dyara, vielen Dank für deine Antwort. Ich werde mal bei Feder & Schwert anfragen. Grüße - Grit

Zusätzliche Informationen

Jim Butcher wurde am 26. Oktober 1971 in Independence, Missouri (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Jim Butcher im Netz:

Community-Statistik

in 1.410 Bibliotheken

auf 309 Merkzettel

von 64 Leser*innen aktuell gelesen

von 62 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks