Jim Butcher Erlkönig

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(25)
(11)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erlkönig“ von Jim Butcher

Es ist drei Tage vor Halloween und Chicagos bedeutendster Magier hat Probleme mit dem neuen Mitbewohner – seinem vampirischen Halbbruder Thomas. Bald jedoch bekommt Harry Dresden noch viel größere Schwierigkeiten als den mangelnden Ordnungssinn seines Bruders: Eine alte Feindin, die Vampirin Mavra, verlangt von ihm, ihr Kemmlers Wort zu beschaffen, sonst werde sie seiner Freundin, der Polizistin Karrin Murphy, einen Mord in die Schuhe schieben. Als wäre das alles noch nicht genug, tauchen skrupellose Nekromanten in Chicago auf, die auf der Suche nach Kemmlers Wort über Leichen gehen. Einer von ihnen trägt das Buch „Das Lied des Erlkönigs“ bei sich und führt Harry so ungewollt auf die richtige Spur. Die Neuankömmlinge sind Schüler Kemmlers, eines Magiers, der sich auf einzigartige Weise zum Meister uralter Geister aufgeschwungen hatte. Dresden wird klar, dass Kemmlers Erben den Erlkönig selbst beschwören wollen.

Während sich Karren Murphy mit dem Söldner Kincaid auf Hawaii amüsiert hütet Harry ihr Haus und gießt ihre Blumen. Eigentlich könnte ......

— phantastische_fluchten
phantastische_fluchten

Die Handlung nimmt immer mehr Fahrt auf! Spitze!

— Mono-chan
Mono-chan

Eine der besten Buchreihen, die ich kenne. Ich liebe diese Bücher einfach!

— Primrose24
Primrose24

EIn Glück, der Verlag Feder & Schwert hat sich "erbarmt" und übernimmt die weitere Veröffentlichung der Buchreihe.

— Blackfairy71
Blackfairy71

Stöbern in Fantasy

Alissa im Drunterland

Für jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines Büchlein!

alice169

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mal wieder grandios gut!

    Erlkönig
    Primrose24

    Primrose24

    01. September 2015 um 20:12

    Die Anführerin des schwarzen Hofes der Vampire erpresst Harry ihr ein besonderes Buch zu bringen: Kemmlers Wort, das mächtigste Buch der Nekromanten, mit dessen Hilfe man den Erlkönig beschwören kann. Kemmlers Erben sind dem Buch auf der Fährte, im Schlepptau eine Horde Zombies und Geister. Harry muss das Buch vor ihnen finden und verhindern, dass die dunklen Mächte die Oberhand über die Stadt erlangen und tausende Menschen mit in den Abgrund reißen. Ich persönlich bin jedes Mal wieder von dem unglaublich guten Schreibstil der Reihe beeindruckt. Neben bildlichen, aber nicht ausufernden, Beschreibungen der Personen und Handlungsorte, liebe ich vor allem Harrys sarkastische und ironische Kommentare, selbst wenn er schon halbtot auf dem Boden liegt. Die Spannung lässt an absolut keiner Stelle nach und steigert sich weiter bis zum Finale. Auch die Nebencharaktere, alte Bekannte und auch neue Freunde und Feinde, sind charakterlich einwandfrei ausgearbeitet und fügen sich perfekt in die Handlung ein. Mehr als dieses Buch und mit ihm die ganze Reihe zu loben, kann ich nicht. Eine wundervolle einzigartige Buchreihe mit tollen Protagonisten und einer spannenden Handlung. Einfach alles, was ein Fantasieherz höher schlagen lässt, in diesem speziellen Buch: Magier, Zombies, Geister, Nekromanten und Vampire. Was will man denn mehr;)

    Mehr
  • Rezension zu "Erlkönig" von Jim Butcher

    Erlkönig
    Blackfairy71

    Blackfairy71

    24. May 2011 um 09:18

    "Es ist drei Tage vor Halloween und damit fast ein Jahr nach den Ereignissen von Bluthunger. Chicagos bedeutendster Magier hat Probleme mit seinem neuen Mitbewohner - seinem vampirischen Halbbruder Thomas. Doch bald bekommt Harry Dresden größere Probleme als den mangelnden Ordnungssinn seines Bruders: Seine alte Feindin, die Vampirin Mavra, verlangt von ihm, ihr Kemmlers Wort zu beschaffen, sonst werde sie seiner Freundin, der Polizistin Karrin Murphy, einen Mord in die Schuhe schieben. Weil Harry nicht weiß, worum es sich dabei handelt, zieht er Bob zu Rate, der ihm weiterhelfen kann. Gleichzeitig versucht er auszuloten, wie viel Schaden Mavra mit einer solchen Anschuldigung anrichten könnte. Derweil tauchen skrupellose Nekromanten in Chicago auf, die auf der Suche nach dem Wort über Leichen gehen. Einer von ihnen trägt das Buch "Das Lied des Erlkönigs" bei sich, woraufhin sich Harry ein Exemplar dieses Werkes besorgt. Als er erfährt, dass die Neuankömmlinge Schüler Kemmlers waren, eines bösen Magiers, der sich auf einzigartige Weise zum Meister uralter Geister aufgeschwungen hatte, wird ihm klar, dass sie mittels seiner Macht den Erlkönig beschwören wollen." Lange habe ich auf das neue Abenteuer von Harry Dresden gewartet und es hat sich gelohnt. "Erlkönig" ist meiner Meinung nach eines der besten Bücher der Serie und durchweg spannend, ohne Längen, mit dem gewohnten trockenen Humor und der Selbstironie des Magiers und Privatdetektivs. Zum Schluss steigert sich die Spannung zu einem explosiven Showdown. Ich will nicht zu viel verraten, aber Harry wird ein entscheidendes "Angebot" vom Rat gemacht, das er nicht ablehnen kann und das sehr entscheidend für seine Zukunft und seine Rolle in der magischen Welt sein wird. Ein bisschen enttäuscht war ich wegen Sheila, da ich für Harry gehofft hatte, dass er nach Susan vielleicht doch wieder jemanden finden würde. Naja, hat wohl nicht sein sollen. Er muss ja auch schließlich die Welt retten und hat keine Zeit für die Liebe. Aber ich habe einen neuen Liebling: Mouse. ;-) Einfach toll, wie er am Schluss Cassius fertiggemacht hat. Jedenfalls freue ich mich schon auf das nächste Abenteuer von Harry, Thomas, Bob, Mouse, Mister und vielleicht ja auch Butters. ;-) Fazit: Eines der besten Bücher der Serie mit einem atemberaubenden Showdown. Ich bin wirklich sehr froh, dass der Verlag Feder & Schwert die weitere Veröffentlichung übernommen hat.

    Mehr