Jim Butcher White Night

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(12)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „White Night“ von Jim Butcher

The inspiration for the Sci Fi channel television series §In Chicago, someone has been killing practitioners of magic, those incapable of becoming full-fledged wizards. Shockingly, all the evidence points to Harry Dresden's half-brother, Thomas, as the murderer. Determined to clear his sibling's name, Harry uncovers a conspiracy within the White Council of Wizards that threatens not only him, but his nearest and dearest, too...

Stöbern in Krimi & Thriller

Ein MORDs-Team - Band 19: Der Preis der Macht

Zeit zum Durchatmen? Die gibt es bei dieser Reihe natürlich nicht!

Frank1

Tausend Teufel

Der tägliche Kampf ums Überleben nach dem Krieg... geht ans Herz und an die Nieren!

Caillean79

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Die Gier nach Geld und Macht mobilisiert die Verbrecher - ein dichter, schlüssiger Krimi mit viel Hintergrund und plausiblen Handlungen.

jenvo82

Hangman - Das Spiel des Mörders

spannender Krimi mit vielen Toten, aber doch sehr realitätsfremd

Lesewunder

Die Eishexe

Eine komplexe Geschichte, die spannend erzählt ist und den Leser bis zum traurigen Ende fesselt!

misery3103

Das Original

Auch ohne die Welt der Justiz ist John Grisham sehr überzeugend! - irveliest.wordpress.com

Irve

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "White Night" von Jim Butcher

    White Night

    JuliaO

    11. September 2012 um 15:58

    Wie stets genial, spannend, voller Humor und einfahc fesselnd! Mini Spoiler!!!!! ------------------------------------------------------------------------------------------ Es verschwinden immer mehr leicht magiebegabte Frauen in Chicago. einige werden auch tot aufgefunden - Selbstmord. Sie wurden zuletzt meist mit einem großen Mann im grauen Umhang gesehen, oder mit einem gut aussehendem jungen Mann, der Thomas verdammt ähnlich sieht. Harry beginnt zu ermitteln, doch das ist freilich nicht so leicht, wenn die potenziellen Opfer einen für den täter halten.... Harry kann es aber ja nicht sein, er wüsste schließlich wenn er schuld wäre. Oder? Schließlich finden sich an den Frauen Zeichen die auf einen Zauberer als Täter hinweißen... 1: Sturmnacht / Storm Front 2: Wolfsjagd / Fool Moon 3: Grabesruhe / Grave Peril 4: Feenzorn / Summer Knight 5: Silberlinge / Death Masks 6: Bluthunger / Blood Rites 7: Erlkönig / Dead Beat 8: Schuldig / Proven Guilty 9: Weiße Nächte / White Night 10: Kleine Gefallen / Small Favor 11: Turn Coat 12: Changes 13: Ghost Story 14: Cold Days Side Jobs: 10 Kurzgeschichten die zwischen verschiednen Bänden handeln

    Mehr
  • Rezension zu "White Night" von Jim Butcher

    White Night

    Elwe

    23. June 2010 um 04:27

    Harry Dresden ist Privatdetektiv und Berufs-Magier (mit erheblicher Macht) in Chicago. In dieser - seiner neunten - Erzählung versucht er einem Übel auf die Spur zu kommen, das kleine und niederrangige Adepten der Magie tötet - vornehmlich Frauen, die Magie auf kleinem Niveau praktizieren. Was die Sache nicht leichter macht, ist, dass sein Bruder Thomas, ein Vampir, spurlos verschwunden ist und den Eindruck erweckt, er sei in die Sache verwickelt. Und schließlich taucht auch noch seine alte Jugendliebe auf... Doch zum Glück hat Harry ja seine Polizeifreundin Murphy, seinen Hund mit ungeahnten magischen Fähigkeiten, einen Dämon, der Böses will und Gutes schafft und schließlich Molly, seinen weiblichen Lehrling, auch wenn die mitunter mehr Schaden als Nutzen anrichtet. . Das Buch nimmt schnell Fahrt auf, überrascht immer wieder durch unerwartete Wendungen und bekommt durch die lakonische ICH-Stimme von Harry einen humoristischen Touch, der einen immer wieder schmunzeln lässt. Diese Balance zwischen nervenaufreibender Spannnung, krachender Action und sarkastischem Humor macht viel Spaß und läßt einen Harry schnell ins Herz schließen. . Nach dem Wahnsinnsfinale, das mich kaum noch zu Atem kommen ließ, habe ich Harry Dresden sofort zum Kultstatus in meinem Bücherregal erhoben und werde jetzt unverzüglich alle anderen 8 Bücher lesen. Jim Butcher schreibt einfach richtig gut und ich bin froh, dass ich ihn gefunden habe! Last but not least - ich kannte die Serie vorher nicht und man muss zum Positiven dieses Buches hinzufügen, dass es auch Spass macht, ohne die anderen Bücher zu kennen. White Night ist unterhaltsame, spannende UrbanFantasy ohne übertrieben kitschige Liebesgeschichte. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks