Jim Crace

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(3)
(0)
(0)
(1)

Bekannteste Bücher

Das Ende der steinernen Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Der siebte Kontinent

Bei diesen Partnern bestellen:

Stadt der Küsse

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Mann, eine Frau und der Tod

Bei diesen Partnern bestellen:

Signals of Distress

Bei diesen Partnern bestellen:

Harvest

Bei diesen Partnern bestellen:

Harvest

Bei diesen Partnern bestellen:

All That Follows

Bei diesen Partnern bestellen:

All That Follows

Bei diesen Partnern bestellen:

Quarantine

Bei diesen Partnern bestellen:

Quarantine

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Versuchung in der Wüste

Bei diesen Partnern bestellen:

In Arkadien

Bei diesen Partnern bestellen:

Six

Bei diesen Partnern bestellen:

SIGNALS OF DISTRESS

Bei diesen Partnern bestellen:

Arcadia

Bei diesen Partnern bestellen:

Being Dead

Bei diesen Partnern bestellen:

Satans Speisekammer

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Naturnah

    Ein Mann, eine Frau und der Tod
    Arun

    Arun

    Rezension zu "Ein Mann, eine Frau und der Tod" von Jim Crace

    Schon wieder einen Autor entdeckt der mir bisher unbekannt war. Jim Crace aus Großbritannien. Die Inhaltsbeschreibung war für den Kauf ausschlaggebend, sie lautet: Beinahe dreißig Jahre sind die Meereszoologen Joseph und Celice miteinander verheiratet. Ein paar frei Tage vom Universitätsalltag bringen Joseph auf eine romantische Idee: Er will mit seiner Frau noch einmal nach Baritone Bay fahren, jenen wilden Küstenstreifen, wo sie sich einst als Studenten kennen gelernt haben. Celice gibt sich die Schuld für ein tragisches ...

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu "Ein Mann, eine Frau und der Tod" von Jim Crace

    Ein Mann, eine Frau und der Tod
    Wolfgang237

    Wolfgang237

    30. June 2012 um 13:30 Rezension zu "Ein Mann, eine Frau und der Tod" von Jim Crace

    Obwohl das Buch mit einem Doppelmorden beginnt, ist es kein Krimi. Es ist ein … … Auch wenn man will lässt es sich nicht in eine Schublade zuordnen. Ich habe jedenfalls noch nie zuvor ein Buch gelesen, dass mich so fasziniert und gleichzeitig so abgestoßen hat. Wenn man keine schwachen Nerven hat, ist es in Buch das man nicht aus der Hand legen will bevor man es zu Ende gelesen hat. Mehrer faszinierende, in einander verwobene Handlungsstränge werden immer wieder von eine naturwisssenschaftlich genauen Beschreibung, davon, was mit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Mann, eine Frau und der Tod" von Jim Crace

    Ein Mann, eine Frau und der Tod
    Wortklauber

    Wortklauber

    25. January 2009 um 11:38 Rezension zu "Ein Mann, eine Frau und der Tod" von Jim Crace

    Joseph und Celice sind Doktoren der Zoologie. Die Eheleute kehren alter Zeiten wegen an den Ort zurück, an dem es vor vielen Jahren, damals noch als Studenten, ein Liebespaar wurde: in die Dünen der Bariton-Bucht. Celice hat diesen Ort bewusst gemieden, denn derselbe Studienausflug, der ihr ihren Ehemann beschert hat, hat ihr auch eine schwere Schuld auf die Schultern gelegt. Celice fühlt sich verantwortlich am Tod von Vesta, einer der sechs Personen, die damals in dem Studienhaus am Meer logierten. Weder der Titel, noch der ...

    Mehr