Jim Demonakos , Nate Powell Das Schweigen unserer Freunde

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Schweigen unserer Freunde“ von Jim Demonakos

Texas, Ende der 1960er-Jahre. Die US-Bürgerrechtsbewegung gipfelt zunehmend in gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei. Vor diesem Hintergrund entsteht eine ungewöhnliche Freundschaft zweier Familien in Houston, Texas. Im Mittelpunkt steht Jack Long, der als Reporter über Rassenthemen berichtet. Bei einer Demonstration lernt er Larry Thomas kennen, einen schwarzen Aktivisten. Als eine friedliche Zusammenkunft eskaliert und ein Polizist dabei stirbt, wird ihre Freundschaft plötzlich auf eine harte Probe gestellt.

Stöbern in Comic

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

eine deutliche steigerung zu den vorherigen Bänden und ein schöner wendepunkt in der geschichte

JeannasBuechertraum

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es gibt nicht nur schwarz und weiß

    Das Schweigen unserer Freunde
    dominona

    dominona

    17. August 2016 um 09:17

    Ich habe diese Graphic-novel innerhalb eines Tages gelesen, weil sie zum einen leicht zu lesen ist und zum anderen das Thema Rassismus sehr gut darstellt. Noch immer gibt es diesbezüglich große Schwierigkeiten in Amerika, aber vor 50 Jahren war aus heutiger Sicht alles noch viel schlimmer. Das Buch endet bestürzend, aber zugleich weckt es die Hoffnung, dass sich Geisteshaltungen ändern können.