Jim Dwyer

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 91 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(22)
(11)
(5)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

102 Minuten

Bei diesen Partnern bestellen:

102 Minutes

Bei diesen Partnern bestellen:

Earth Works

Bei diesen Partnern bestellen:

Subway Lives

Bei diesen Partnern bestellen:

Actual Innocence

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    102 Minuten
    Orisha

    Orisha

    Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    Eine Dokumentation der letzten 102 Minuten innerhalb der Zwillingstürme, besser bekannt als die World Trade Center. Ich muss zugeben, ich habe das Buch zufällig in einer Bücherkiste gefunden und machte mich mit einiger Skepsis ans Lesen. Zu viele Berichte gab es, zu viele schlecht geschriebene Reportagen und dann kommt ein Buch, dass die 102 Minuten dokumentiert, die zwischen dem Einschlag der ersten Maschine in den Nordturm und dem Zusammenbruch desselben vergehen. Ich war überrascht, wie sachlich das Buch geschrieben ist, wie ...

    Mehr
    • 3
    Orisha

    Orisha

    16. March 2014 um 13:12
  • Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    102 Minuten
    Babscha

    Babscha

    26. June 2010 um 01:27 Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    Genau 102 Minuten betrug die Zeitspanne zwischen dem Einschlag des ersten Flugzeugs im Nordturm des World Trade Centers und dem nachfolgenden Einsturz. 102 Minuten voller dramatischer, unfassbarer Geschehnisse im Innern der Twin Towers, die die Autoren, beide Reporter bei der New York Times und seinerzeit Augenzeugen des Geschehens, in jahrelanger Arbeit aus tausenden von Befragungen, Funkverkehrs- und Tonbandmitschnitten wie auch aus sonstigen ihnen zugespielten, von den Behörden bewusst unter Verschluss gehaltenen Protokollen ...

    Mehr
  • Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    102 Minuten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. February 2010 um 18:59 Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    Viele haben versucht, über die Hintergründe des 11.September 2001 zu schreiben - doch iemand hat bisher so präzise die Überlebenden gehört. In diesem Buch zeigen die Star-Reporter Jim Dwyer und Kevin Flynn, was hinter den Fassaden der Türme des World Trade Center wirklich geschah: Aus der Sicht der Männer und Frauen, die dort gewesen sind, erzählen sie von Mut und Verzweiflung, vom selbstlosen Einsatz für andere und dem unbesiegbaren Willen zu Überleben. Die Nähe des Todes und das Wunder des Lebens werden in diesen Geschichten ...

    Mehr
  • Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    102 Minuten
    lookalike

    lookalike

    28. September 2009 um 17:24 Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    Toll geschrieben! Vor allen Dingen aber auf die Uhrzeit genaue im Nachhinein recherchierte Tonband-, AB- und Mailboxaufnahmen, um diese letzten 102 Minuten bis zum Einsturz der Zwillingstürme zu rekonstruieren. Beklemmend, wie beschrieben wird, wie sich die Angestellten fühlten, als sie ihre ausweglose Situation begriffen und trotz allem ihren Verwandten Nachrichten schickten, dass es ihnen gut ginge und sie sich keine Sorgen machen brauchen. Absolut lesenswert!

  • Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    102 Minuten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. June 2009 um 22:47 Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    zu diesem buch kann ich nur sagen, dass ich als sehr emotionaler mensch, fast ausgeflippt bin!!! mehrfach habe ich das buch im lesen weggeschmissen, weil ich mich so dermaßen aufgeregt habe... ich habe gelitten, getrauert und war verwirrt... es schildert die ereignisse des 11. september 2001 aus einer ganz anderen sicht als sonst üblich und hinreichend bekannt... aus den zwei türmen, durch gespräche mit überlebenden, sowie ab-aufnahmen, telefonaten und e-mails. zusätzlich sind viele fotos enthalten, sodass den beteiligten, ...

    Mehr
  • Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    102 Minuten
    variety

    variety

    19. November 2008 um 22:07 Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    Zuerst einmal das Positive: Ich hätte nicht gedacht, dass ich dieses Buch wirklich zu Ende lesen würde. Es wurde ja schon so viel über 9/11 geschrieben und gezeigt, dass die Bilder sich direkt ins Gehirn eingeprägt haben. Was braucht es da noch ein Buch mit Originalgesprächen aus den beiden Türmen? Wer liest so was? Ich war skeptisch, aber habe durchgehalten, denn die beiden Autoren schaffen es nicht nur, Spannung zu erzeugen (auch wenn man den Ausgang ja kennt), sondern auch den Opfern eine Stimme zu verleihen, die über deren ...

    Mehr
  • Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    102 Minuten
    bibliomane

    bibliomane

    14. April 2008 um 18:45 Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    Einfach furchtbar, interessant aber sehr berrührend und ..ach..seufz.

  • Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    102 Minuten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. February 2008 um 21:48 Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    Beklemmende "Reportage" aus der Sicht von den Leuten in den Türmen, auch denen, die es nicht geschafft haben. Dazu kommt eine Fülle von verblüffenden Hintergrundinformationen. Für alle, die dieses Thema interessiert, absolut empfehlenswert.

  • Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    102 Minuten
    Kossi

    Kossi

    19. November 2007 um 13:06 Rezension zu "102 Minuten" von Jim Dwyer

    Es ist die schwerste Rezension, die ich bis jetzt geschrieben habe. Ich habe das Buch gerade eben zu Ende gelesen und bin irgendwie noch ganz betäubt und gelähmt. Ich hatte das Buch zur Hälfte gelesen, bis ich nachts Albträume bekam. Dann habe ich es ein paar Tage nicht mehr angerührt, aber dennoch spürte ich den inneren Drang, es bis ganz zum Schluss zu lesen. Wenn man einen spannenden Psycho-Thriller liest, so weiß man, dass die komplette Geschichte fiktiv ist. Bei "102 Minuten" aber weiß man, dass diese Tragödie tatsächlich ...

    Mehr
  • weitere