Jim Garrison Wer erschoss John F. Kennedy? Auf der Spur der Mörder von Dallas.

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer erschoss John F. Kennedy? Auf der Spur der Mörder von Dallas.“ von Jim Garrison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Mörder von Dallas

    Wer erschoss John F. Kennedy? Auf der Spur der Mörder von Dallas.
    spagetti

    spagetti

    14. September 2015 um 19:03

    Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist die Mehrheit der amerikanischen Bürger überzeugt, dass Präsident John F. Kennedy durch eine Verschwörung ums Leben kam. In diesem Buch erklärt  Jim Garrison, dass die Verschwörung politisch motiviert war. Welche Zukunft hat die Demokratie eines Landes, dessen Präsident ermordet werden kann? fragt sich Jim Garrison.   Handelte Oswald als Werkzeug  einer wesentlichen Verschwörung? Und diese Verschwörung, die hinter Oswald stand, hatte sie ihre Wurzeln im organisierten Verbrechen? In diesem Buch erfahren wir, dass es manche Hauptverdächtige gab. Unter anderem die Paten der Mafiafamilien, und noch viele andere. Alle hatten ein Motiv, die Mittel und die Möglichkeit, John F. Kennedy zu ermorden. In diesem Buch wird berichtet, dass die Mafia die stimmen aus Illinois für Kennedys Wahlliste besorgt hat und so sein Einzug in das Weisse Haus möglich machte. Die Mafia versorgte Kennedy mit Geliebten, Jack Ruby der Oswald vor laufender Kamera erschoss, war Laufbursche der Mafia. Führte er auch einen Mafia-Auftrag aus, als er Oswalt erschoss? Fazit: Die Mafia-Theorie über das Attentat auf Kennedy ist sehr hilfreich und interessant dargestellt. Die Frage, wer nun John F. Kennedy erschiessen liess und wer ihn erschoss, ist in meinen Augen noch immer nicht beantwortet.

    Mehr