Jim Gerassa

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Jim Gerassa

Neue Rezensionen zu Jim Gerassa

Neu
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Neulich im Weltall / Max und die Roboter der Quarkallee" von Jim Gerassa

Besonders
Seelensplittervor einem Jahr

Meine Meinung zum Hörspiel:

Neulich im Weltall

Max und die Roboter der Quarkallee



Aufmerksamkeit:

Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog.



Inhalt in meinen Worten:

Max muss durchs Weltall mit seinen Eltern reisen, denn sie müssen wo anders neu anfangen, ihr Heimatplanet ist nämlich nicht mehr gesund für sie.

Doch Max ist arm. Dank dessen, das sein Vater auch noch nicht arbeiten kann, weil er keinen Job hat, sieht man ihm eben an, das er nicht so reich ist wie die anderen.

Mit seinem kleinen Taschengeld das er hat, kauft er sich einen Roboter, der es aber wirklich nicht gut mit ihm meint, sondern ihn in arge Bedrängnis bringt.

Als er dann auch noch Shad trifft, passiert so manches, mit dem er nicht rechnete.



Wie ich das gehörte empfand:

Ehrlich gesagt, dieses Hörbuch ist grandios. Einfach weil es super verarbeitet worden ist und alle Stimmen harmonisch auf mich wirkten.



Geschichte:

Ich finde es toll, dass es einen Nachfolger von „Nicht wie bei Räubers gibt“, ja das Buch ist ein Buch das ich als erstes lesen durfte, als ich Christ geworden bin, und es deswegen auch wirklich in meinem Herzen immer mit dabei sein wird, umso toller das es eine neue Art von Geschichte gibt, die zwar im Weltall spielt, und nicht auf der Erde, dennoch gibt es viele Facetten zu unserer Welt. Sei es die neuen Erfahrungen in einer neuen Schule, Freundschaft, die Stimme die einem sagt, tu das, was eh schon alle tun, nämlich auf die schlechteren und kleineren Einschlagen und viele andere Themen finden sich hier, doch hier bleibt die Geschichte nicht stehen, sondern macht klar, denk nach.

Jedoch nicht mit erhobenen Zeigefinger, aber es macht klar, steh zu den Schwächeren, helfe denen die am Boden liegen auf und laufe lieber einmal mehr von schlechten Dingen weg, als das du in eine Falle tappst.



Toll finde ich auch, dass dieses Hörspiel das erste drittel der Geschichte aus dem Buch abdeckt, und dennoch kann man es ohne Buch hören und mit Buch zusammen ist es auch noch einmal besonders.

Ihr könnt das Hörbuch einzeln hören, oder alle drei auf einmal, oder einfach Buch und Hörbuch verbinden. Das Hörbuch ist eher ein Hörspiel und somit ist es noch einmal etwas lebendiger gestaltet, als es vielleicht ein Buch ist.

Übrigens, in diesem Hörbuch trifft Max ja auf Shad, und es gibt auch noch einen Widersacher, den man aber nur durch Hörensagen kennenlernen darf, deswegen bin ich wirklich gespannt, wie es im zweiten Teil weiter geht.



Charaktere:

Max ist ein neugieriger kleiner Junge der so gerne mithalten möchte und einfach dazugehören möchte, so das er alles dafür tun würde, doch schnell wird ihm klar, das ist es nicht.

Dann gibt es noch Mitschüler, die er neu kennenlernen muss, zwei davon kristallisieren sich gerade am Ende zu echten Freunden heraus.

Es gibt aber auch einen Roboter, der irgendwie nicht ganz so harmlos ist, wie er auf den ersten Blick wirkt, was es mit diesem Kerlchen auf sich hat, na selbst lesen oder hören, sonst verrate ich euch zu viel von dieser Geschichte.



Spannung:

Ich finde das Hörbuch irre spannend, aber auch irre lustig, und berührend, obwohl es im Weltall spielt, hatte ich das Gefühl, die Geschichte kann man auch auf der Erde spielen lassen, aber so ist die Geschichte einfach noch einmal ganz besonders.



Hörspielsprecher:

Ich hatte manchmal das Gefühl das so mancher Dialekt zu entdecken ist, aber das ist nicht schlimm, weil ich alles verstanden habe. Dennoch war es dadurch ein wenig besonders. Die Sprecherin die die Geschichte mehr oder minder erzählt finde ich sehr angenehm und ich könnte mir vorstellen, das diese noch viel mehr Hörbücher sprechen sollte, ich kann mir vorstellen, das jeder der Hörbücher mag, auch diese Stimme mag.

Es gab nur zwei Situationen wo ich mir dachte, „Nerv“, nämlich als das weinende Kind sprach, das war etwas schrill. Jedoch passte das perfekt zu der Geschichte.

Ich finde es wirklich klasse, wie alle zusammen dieses tolle Werk haben entstehen lassen können.



Empfehlung:

Falls ihr „Nicht wie bei Räubers“ kennt dann solltet ihr auch dieser Geschichte eine Chance geben, ihr werdet es nicht bereuen. Falls ihr Geschichten mögt, die sich abheben und einfach eine tolle Atmosphäre vermitteln, dann kann ich euch wirklich nur dieses Hörbuch empfehlen.



Bewertung:

Mich hat diese Geschichte sofort mitgerissen und bewegt, weswegen ich sofort fünf Sterne geben möchte. Das Hörspiel ist einfach genial gestaltet.



Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks