Jim Maloney Michael Fassbender

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Michael Fassbender“ von Jim Maloney

In dieser reich illustrierten Biografie wird der Aufstieg Michael Fassbenders vom Tellerwäscher im irischen Killarney bis zu einem der gefragtesten Darsteller in Hollywood geschildert. Autor Jim Maloney erzählt, wie ein Zettel am Schwarzen Brett in der Schule ihn eher zufällig zur Schauspielerei brachte, wie er 2001 mit Steven Spielbergs Serie BAND OF BROTHERS einen ersten Hauch Hollywoodluft schnuppern konnte, danach allerdings einige Jahre am Hungertuch nagen musste, bis er 2008 endlich den Durchbruch schaffte. Der Autor gibt Einblicke in das Privatleben des zurückhaltenden Stars und beleuchtet seine außergewöhnliche Arbeitsweise als Method Actor, durch die er schon mit Größen wie Marlon Brando, Robert De Niro und Al Pacino verglichen worden ist. Zudem werden wichtige Wegbegleiter und Mentoren vorgestellt, die ihn privat und als Künstler beeinflusst haben. Zahlreiche O-Töne und Fotos dokumentieren den faszinierenden Weg Fassbenders. Ein wahres Lesevergnügen für Fans des bodenständigen Schauspielers!

Sehr interessant, wie er seinen Weg gemacht hat. Es ist keine Biographie in dem Sinne, da die private Seite zu 99% rausgehalten wird.

— mel_schulz
mel_schulz

Stöbern in Biografie

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Humorvoll und locker leicht geschrieben! Sehr sympathische Autorin und interessante Lektüre.

Bucheule

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Michael Fassbender, charismatisch und talentiert!

    Michael Fassbender
    mel_schulz

    mel_schulz

    01. August 2016 um 21:41

    Beschreibung:In dieser reich illustrierten Biografie wird der Aufstieg Michael Fassbenders vom Tellerwäscher im irischen Killarney bis zu einem der gefragtesten Darsteller in Hollywood geschildert. Autor Jim Maloney erzählt, wie ein Zettel am Schwarzen Brett in der Schule ihn eher zufällig zur Schauspielerei brachte, wie er 2001 mit Steven Spielbergs Serie BAND OF BROTHERS einen ersten Hauch Hollywoodluft schnuppern konnte, danach allerdings einige Jahre am Hungertuch nagen musste, bis er 2008 endlich den Durchbruch schaffte.Der Autor gibt Einblicke in das Privatleben des zurückhaltenden Stars und beleuchtet seine außergewöhnliche Arbeitsweise als Method Actor, durch die er schon mit Größen wie Marlon Brando, Robert De Niro und Al Pacino verglichen worden ist. Zudem werden wichtige Wegbegleiter und Mentoren vorgestellt, die ihn privat und als Künstler beeinflusst haben. Zahlreiche O-Töne und Fotos dokumentieren den faszinierenden Weg Fassbenders. Ein wahres Lesevergnügen für Fans des bodenständigen Schauspielers!Fazit:Wer hier eine wirkliche Biographie des talentierten und charismatischen Schauspielers vorzufinden glaubt, irrt. Es ist mehr eine Filmographie, aber von Anfang an.Wer sich ein wenig mit Michael befasst hat oder gerade tut, der wird schnell merken, dass man so gut wie nichts privates über die Deutsch/Iren findet. Der Grund dafür ist relativ einfach, er gibt nichts preis! Geboren wurde der charismatisch vielseitige Michael in Heidelberg, Deutschland. Sein Vater ist Deutscher und seine Mutter Irin. Irgendwann gingen sie nach Irland wo Michael zur Schule ging und aufwuchs, und wo er sich entschied Schauspieler zu werden. Dieses Buch zeigt auf, wie hart er an seinem Traum gearbeitet hat, um diesen zu verwirklichen. Man erfährt, wie er angefangen hat und seinen Weg gemacht hat. Wenn man nun glaubt, dass das ja sehr eintönig ist, der irrt. Ich habe es sehr genossen, die Bio zu lesen. Ich bin so richtig erst dieses Jahr auf ihn aufmerksam geworden, und habe ihn in dem oft prämierten Film „Shame“ gesehen. Der Film hat mich neugierig auf ihn gemacht und ich musste einfach mehr mit ihm sehen. Eigentlich war ich auch immer ein Fan von den Xmen Filmen, aber hatte nicht einen mit ihm und James McAvoy gesehen. Auch dies habe ich nachgeholt und...ich war begeistert. Auf einmal tat mir „Magneto“ leid. Man sieht nämlich auf einmal Erik Lensherr...und versteht alles.Michael ist vielseitig, man spürt richtig wie er sich in die Rollen einbringt, und auch seine Vielfalt ist unglaublich. Er hat seinen Weg gemacht und ist nun einer der angesagtesten Superstars überhaupt. Die Schreibweise ist einfach, und man kann es gut weg lesen. Die eingebrachten Meinungen von Regisseuren und Schauspielkollegen waren interessant und aufschlussreich.Sicher wäre es interessant gewesen, das ein oder andere private zu erfahren, aber ich finde man sollte es respektieren, wenn jemand nicht will das es an die Öffentlichkeit geht. Schließlich sind auch Schauspieler nur Menschen, wie du und ich...nur das sie einem Beruf nachgehen, an dem wir unseren Spaß haben. Wir sollten ihnen einfach mehr Freiraum geben...damit erreicht man mehr, statt sie zu bedrängen und zu belagern. Ich habe oft genug gesehen, wie das normale Fan sein in Fanatismus umgeschlagen ist. Und...das ist nicht witzig. Man sollte einfach auch mal deren Seite sehen. Ich habe Kontakt zu ein paar Schauspielern, arbeite auch ab und an für jemanden. Ein hartes Los!

    Mehr