Jim Thompson Jetzt und auf Erden

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jetzt und auf Erden“ von Jim Thompson

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leben und Sterben in San Diego

    Jetzt und auf Erden

    PaulTemple

    12. July 2013 um 12:17

    Der Ich-Erzaehler James Dillon berichtet von seinem Leben in San Diego, Anfang der 1940er. Nach gescheiterten Versuchen als Schriftsteller schlaegt er sich, mittlerweile Alkoholiker, als Lagerarbeiter in einer Flugzeugwerft durchs Leben. Zuhause warten Frau, Mutter und drei Kinder, die von seinem kargen Lohn versorgt werden wollen... Dies klingt nun erst einmal nicht weiter spannend, sei da nicht der irrsinnige, psychologisch bestens analysierende Sprachstil Jim Thompsons, der kein Blatt vor dem Mund nimmt und brutal, detailliert und schonungslos das Leben - oder sagen wir besser das Dahinvegetieren - einer Arbeiterfamilie am Rand der Armut in den USA der 1940er beschreibt. Ausgesprochen lesenswert!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Jetzt und auf Erden" von Jim Thompson

    Jetzt und auf Erden

    JimmySalaryman

    06. May 2012 um 17:17

    "Jetzt und auf Erden" oder "Wie funktioniert eine Fabrik für Flugzeuge während des zweiten Weltkriegs". Thompson mal auf Abwegen: kein noir, außer das Schwarz des Lebens selbst. Es wird gestritten, geliebt, gesoffen, gelesen und mal mehr und mal weniger geschrieben im Hause Dillon. Von seiner späteren Klasse (wenn wir davon ausgehen, das es sich tatsächlich um sein Debüt handelt!) lässt sich schon einiges erahnen, doch mitunter ist so ein darbendes Leben recht langweilig. Da hilft auch kein Vorwörtchen von Stephen King, das auch noch aus den frühern 80ern stammt!

    Mehr
  • Rezension zu "Jetzt und auf Erden" von Jim Thompson

    Jetzt und auf Erden

    Boris

    20. August 2011 um 09:56

    Hier lernt man einen ganz anderen Thompson kennen. Keine Gewaltexzesse, nur das ganz gewöhnliche Leiden der Menschen an der Armut und den Verhältnissen. Ein berührendes Buch. Das ich das einmal von einem Buch von Thompson schreibe, scheint mir sehr seltsam. Anmerkung: Das der Verlag den Namen von Stephen King gleichgroß auf den Umschlag druckt ist eine Frechheit! Das "Vorwort" gehört nicht einmal erwähnt...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks