Jimmy Rice

 3.9 Sterne bei 154 Bewertungen
Jimmy Rice

Lebenslauf von Jimmy Rice

Jimmy Rice ist 35 Jahre alt und lebt momentan in London. Er studierte Journalismus an der Sheffield University. Dort lernte er auch seine jetzige Autorenpartnerin Laura Tait kennen und zusammen veröffentlichten die beiden Mittdreißiger bereits zwei Liebesromane. Neben dem Schreiben arbeitet er außerdem noch als Journalist und berichtete unter anderem bereits für Sky, Liverpoolfc.com, den Sheffield Star und den Dewsbury Reporter.

Alle Bücher von Jimmy Rice

Das Beste, das mir nie passiert ist

Das Beste, das mir nie passiert ist

 (118)
Erschienen am 02.01.2015
Alles, was vielleicht für immer ist

Alles, was vielleicht für immer ist

 (35)
Erschienen am 21.09.2016
The Best Thing That Never Happened To Me

The Best Thing That Never Happened To Me

 (1)
Erschienen am 03.07.2014
Mi sono scordata di fidanzarmi con te

Mi sono scordata di fidanzarmi con te

 (0)
Erschienen am 01.08.2014

Neue Rezensionen zu Jimmy Rice

Neu
Kometenkind2811s avatar

Rezension zu "Das Beste, das mir nie passiert ist" von Jimmy Rice

Toller Roman!
Kometenkind2811vor 5 Monaten

Ein toller Roman von zwei ehemaligen besten Freunden, die sich aus den Augen verloren haben. Die beiden treffen sich irgendwann wieder, als sie erwachsen sind. Das ruft natürlich wieder Gefühle hervor, die sie glaubten beseitigt oder vergessen zu haben.
Ein schöner Roman zum entspannen und ein toller Schreibstil!

Kommentieren0
2
Teilen
ChrischiDs avatar

Rezension zu "Alles, was vielleicht für immer ist" von Jimmy Rice

Zwei Seiten einer Medaille
ChrischiDvor 10 Monaten

Rebecca und Ben könnten unterschiedlicher nicht sein. Vielleicht ist es gerade dieser Aspekt, dass ihre Beziehung außen wie innen perfekt erscheint. Doch plötzlich kommt es zum Bruch, alles wird infrage gestellt. Die gemeinsame Zeit: eine einzige Farce? Zeit für alle Beteiligten zu reflektieren, um überhaupt zu verstehen was passiert ist.

Gegensätze ziehen sich an, so sagt man. In gewisser Weise mag dies stimmen, es bedeutet aber nicht, dass man zum perfekten Paar mutiert ohne zumindest ähnliche Interessen zu haben. Den Hauptfiguren scheint die Gratwanderung zu gelingen. Doch schon bald zeigt sich, dass auch hier nicht alles glatt läuft, es sogar zu handfesten Auseinandersetzungen kommen kann, die das Weltbild des anderen in den Grundfesten erschüttert.

Als Leser lernt man beide Seiten der Medaille kennen, denn die Kapitel werden abwechselnd aus Sicht der beiden Hauptprotagonisten erzählt. So ist man hautnah beim ersten Kennenlernen dabei, in der Phase, in der alles rund läuft, aber auch während der Trennung und vor allem der Zeit danach. Jeder wird für sich selbst entscheiden, wem er in welchen Punkten zustimmt oder was man als absolut schwachsinnig erachtet. Allerdings geht es nie soweit, dass man versucht ist sich auf eine Seite zu schlagen. Ähnlich wie gemeinsame Freunde innerhalb des Geschehens versucht auch der Leser jedem den benötigten Raum zur Entfaltung und Erklärung zu geben. So ergeben sich konkrete Darstellungen der Charaktere, die im Grunde nur einen Schluss zulassen, auf den sie hoffentlich ebenfalls zusteuern.

Sicherlich bedient das Geschehen zahlreiche Klischees, wodurch weite Teile der Handlung von vornherein durchschaubar sind. Nichtsdestotrotz arbeiten die Autoren gekonnt mit Überraschungsmomenten, die alles ins Wanken, manchmal sogar zum Einsturz bringen können. Entsprechend aufmerksam ist man während der Lektüre, denn zu sicher sein sollte man sich nie. Bis zum Schluss sind es häufig reine Spekulationen, denen man aufgesessen ist. Wie alles enden wird zeigt sich erst auf den letzten Metern, die viel Kraft erfordern und vor allem den Protagonisten einiges abverlangen.

Kommentieren0
4
Teilen
LizOs avatar

Rezension zu "Das Beste, das mir nie passiert ist" von Jimmy Rice

Eine schöne Geschichte für zwischendurch
LizOvor einem Jahr

"Das Beste, das mir nie passiert ist" ist ein Roman, welcher von Laura Tait und Jimmy Rice geschrieben wurde. Am 02.01.2015 erblickte das Buch im Dumont Verlag das Licht der Welt.

 

Klappentext:

Beste Freunde und heimlich ineinander verliebt. Und das seit der Schulzeit. Bei Holly und Alex kam immer etwas dazwischen, und der perfekte Moment war nie da. Dann zog Holly nach London, um zu studieren, und Alex blieb allein in der Provinz zurück. Zehn Jahre später ist endlich die Zeit für eine Veränderung gekommen.

 

Meine Meinung:

In dem Buch "Das Beste, das mir nie passiert ist" geht es um die zwei Hauptprotagonisten Holly und Alex die seit der Schulzeit die besten Freunde sind und zugleich ineinander heimlich verliebt sind. Beide können nicht über den eigenen Schatten springen und sich ihre Gefühle gestehen. Auch nach 10 Jahren scheinen beide kein Schritt weiter zu sein als damals. Was dieses Buch wirklich interessant macht ist das es von zwei Autoren geschrieben wurde. Der Schreibstil ist einwandfrei und vor allem flüssig. Die Autoren ergänzen sich in jeglicher Hinsicht super und ich fand es sehr interessant, wie Alex und Holly verkörpert wurden.  Der Roman ist eine einfache Lektüre für zwischendurch, aber auch sehr vorhersehbar. Für mich ein Roman mit Höhen und Tiefen - trotzallem bekommt der Roman noch 4 Sterne von mir.


Kommentieren0
27
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Ein Traumpaar und so etwas wie Liebe ...

Gegensätze ziehen sich an. Wie Rebecca und Ben – unterschiedlicher als die beiden könnte ein Paar gar nicht sein. Und genau das scheint ihre geheime Liebesformel zu sein, bis zu dem Tag, an dem Rebecca diese eine Sache herausfindet ...

Auf einmal sind die beiden gezwungen, alles zu hinterfragen, was sie je übereinander wussten. Werden sie das verlieren, was für immer sein sollte? Oder gelingt es ihnen, einander zu verzeihen?

Das erfolgreiche Autorenduo Laura Tait & Jimmy Rice sind nach ihrem ersten Herzens-Roman "Das Beste, das mir nie passiert ist" nun mit einem neuen Buch zurück! Habt ihr Lust auf einen berührenden und bittersüßen Roman von der Liebe, dem Verlust und allem, was dazwischenliegt? Dann bewerbt euch für unsere Leserunde zu "Alles, was vielleicht für immer ist" von Laura Tait und Jimmy Rice!

Zum Inhalt
Rebecca und Ben gehören zusammen, denn sie ergänzen sich perfekt: Er weint manchmal, wenn er kitschige Liebesfilme sieht. Ihre Augen tränen noch nicht mal beim Zwiebelschneiden. Während sie als Architektin Karriere macht, weiß er nicht so genau, was er aus seinem Leben machen möchte. Ihm fällt es leicht, mit fremden Menschen ins Gespräch zu kommen. Sie hasst Small Talk. Genau aus diesen Gründen sind die beiden das perfekte Paar. Nichts kann sie auseinanderbringen. Das glauben sie zumindest. Wenn da nur nicht diese eine Sache wäre, die Ben Rebecca eigentlich noch hätte sagen müssen und die sie schließlich selbst herausfindet ... 

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Mehr über die Autoren

Laura Tait & Jimmy Rice  sind beide Anfang dreißig und leben in London. Sie kennen sich bereits seit dem Journalistikstudium an der Sheffield University. Zehn Jahre lang haben sie sich in Pubs getroffen und über das Leben und die Liebe philosophiert. Viel hat sich nicht verändert, seitdem sie miteinander Romane veröffentlichen. Außer dass sie ihre Laptops mitbringen und alles aufschreiben. Ansonsten schimpft Jimmy noch immer mit Laura, weil sie ständig zu spät ist. Und Laura kann Jimmy noch immer unter den Tisch trinken. Ihr Debütroman ›Das Beste, das mir nie passiert ist‹ erschien 2014 bei DuMont.

###YOUTUBE-ID=XXFGaJx7H_I###

Zusammen mit dem DuMont Buchverlag vergeben wir im Rahmen dieser Leserunde 25 Exemplare von "Alles, was vielleicht für immer ist" von Laura Tait & Jimmy Rice. Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis zum 02.10.2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantwortet folgende Frage:

Wie Pech und Schwefel – Mit welcher Person seid ihr unzertrennlich verbunden? Und seid ihr euch ganz ähnlich oder doch gerade sehr verschieden?


Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg!


Bitte beachtet auch unsere Richtlinien für Buchverlosungen & Leserunden. 
Zur Leserunde
abas avatar

"Ich habe so lange auf diesen Moment gewartet, und ich will nicht, dass der heutige Tag zu Ende geht"

Habt ihr Lust auf eine richtig schöne Geschichte zum Wohlfühlen?
Dann ist "Das Beste, das mir nie passiert ist" vom Londoner Autorenduo Laura Tait und Jimmy Rice genau das Richtige für euch!
Herrlich romantisch und lustig, aber auch rührend und gefühlvoll ist dieses Buch über die erste Liebe und verpasste zweite Chancen. Ein Muss für alle Liebhaber romantischer Geschichten!

Zum Inhalt
Wie oft kann man sich verpassen, bis man endlich sagt: "Ich liebe dich"?
Beste Freunde und heimlich ineinander verliebt. Und das seit der Schulzeit. Bei Holly und Alex kam immer etwas dazwischen, und der perfekte Moment war nie da. Dann zog Holly nach London, um zu studieren, und Alex blieb allein in der Provinz zurück. Zehn Jahre später ist endlich die Zeit für eine Veränderung gekommen.
"Das Beste, das mir nie passiert ist" ist ein temporeicher und herzzerreißender Liebesroman, eine Geschichte über ein Paar, das nie zusammenkommt. Fast nie. Denn wenn eine zweite Chance für die erste Liebe greifbar ist, würde man sie doch niemals verstreichen lassen. Oder?

Zu den Autoren
Laura Tait und Jimmy Rice sind beide 32 Jahre alt und leben in London. Sie kennen sich bereits seit dem Journalistikstudium an der Sheffield University. Zehn Jahre lang haben sie sich in Pubs getroffen und über das Leben und die Liebe philosophiert. Viel hat sich nicht verändert, seitdem sie die Arbeit an ihrem Debütroman begonnen haben. Außer dass sie ihre Laptops mitbringen und alles aufschreiben. Ansonsten schimpft Jimmy noch immer mit Laura, weil sie ständig zu spät ist. Und Laura kann Jimmy noch immer unter den Tisch trinken.

Leseprobe

Zusammen mit dem DuMont Buchverlag verlosen wir 25 Exemplare von "Das Beste, das mir nie passiert ist" von Laura Tait und Jimmy Rice unter allen, die wissen möchten, ob sich Holly und Alex doch irgendwann ihre Liebe gestehen.

Wollt ihr euch bewerben? Dann antwortet bitte bis zum 14.12.2014 auf folgende Frage:

Alex und Holly lieben sich... aber zusammen kommen sie nie... fast nie.
Glaubt ihr an Schicksal? Denkt ihr, wenn zwei Menschen füreinander bestimmt sind, dass sie am Ende auf jeden Fall zusammen kommen werden?


Ich freue mich jetzt schon auf eure Antworten!

Ich wünsche euch viel Glück, und bitte vergesst nicht:

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jimmy Rice im Netz:

Community-Statistik

in 289 Bibliotheken

auf 78 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks