Jirí Grusa Gebrauchsanweisung für Tschechien und Prag

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gebrauchsanweisung für Tschechien und Prag“ von Jirí Grusa

Tschech heißt der Stammvater der Tschechen, und mit ihm beginnt Jirí Gruša sein Buch: 'Milch und Honig im Überfluss', meldet Tschech alttestamentarisch aus seiner Heimat. Nach ihm erkannten das auch viele andere, Tschechien wurde zum 'Durchhaus Europas', ein Ort, an dem sich die Kulturen mischten. Herausgekommen ist am Ende laut Gruša der moderne Tscheche, der Bastler, Tüftler und Praktiker, den er als liebenswerten optimistischen Nörgler bezeichnet, ein Nachfahre des braven Soldaten Schwejk. Mit Witz und Hintersinn macht uns Gruša neugierig auf das Tschechien von gestern und heute. Und am Ende sind alle böhmischen Dörfer beseitigt. Die übrigens nennen sich in Tschechien spanische Dörfer. Der Böhme Gruša muss es wissen.

Selbstverliebtes Geschreibsel.

— Liffey
Liffey
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen