Jiro Taniguchi

 4,2 Sterne bei 194 Bewertungen
Autor von Vertraute Fremde, Die Sicht der Dinge und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jiro Taniguchi (©Shogakukan Inc.)

Lebenslauf von Jiro Taniguchi

Jirō Taniguchi (谷口 治郎; 1947-2017) wurde in Tottori geboren und gilt als einer der weltweit bedeutendsten Mangaka. Seine Karriere begann er mit 19 Jahren als Assistent des Mangaka Kyūta Ishikawa, einem Vertreter der Gekiga-Gattung, die sich eher an erwachsene Leser richtet. Anfang der Siebziger zieht er nach Tokio und veröffentlicht 1972 seinen ersten Manga „Kareta Heya“ (嗄れた部屋). Bereits 1974 wird Taniguchi erstmals für den Shōgakukan-Manga-Preis nominiert. Ab Mitte der Siebziger arbeitet er mehrmals mit dem Journalisten Natsuo Sekikawa zusammen und setzt sowohl dessen Texte, als auch die anderer Autoren in Comicform um. Großen Einfluss hatten zu dieser Zeit frankobelgische Comics auf sein Werk, ein Grund dafür, warum seine Werke häufig von einem westlichen Stil geprägt sind. In den achtziger Jahren ändert sich der Stil Taniguchis und er entwirft die „‚Botchan‘ no Jidai“-Reihe (「坊っちゃん」の時代) über den Schriftsteller Natsume Soseki aus der Meiji-Zeit, für dessen letzten Band er 1998 den Osamu-Tezuka-Culture-Award verliehen bekommt. Seine Geschichten bekommen bis zu den Neunzigern eine immer persönlichere Gestaltung mit Bezug zum Alltag. 2010 erscheint in Deutschland das autobiographisch inspirierte Werk „Ein Zoo im Winter“ (冬の動物園, 2008), nur eines der vielen nennenswerten Werke Taniguchis. In Europa ist Taniguchi vor allem in Frankreich bekannt, da seine Werke dort bereits ab 1995 gedruckt wurden, in Deutschland erst über zehn Jahre später. Jirō Taniguchi starb am 11. Februar 2017 im Alter von 69 Jahren.

Neue Bücher

Cover des Buches Der spazierende Mann (erweiterte Ausgabe) (ISBN: 9783551778840)

Der spazierende Mann (erweiterte Ausgabe)

Neu erschienen am 02.03.2021 als Hardcover bei Carlsen.

Alle Bücher von Jiro Taniguchi

Cover des Buches Vertraute Fremde (ISBN: 9783866158733)

Vertraute Fremde

 (33)
Erschienen am 12.03.2011
Cover des Buches Die Sicht der Dinge (ISBN: 9783551777317)

Die Sicht der Dinge

 (31)
Erschienen am 29.02.2008
Cover des Buches Der spazierende Mann (ISBN: 9783551778796)

Der spazierende Mann

 (18)
Erschienen am 28.08.2012
Cover des Buches Von der Natur des Menschen (ISBN: 9783551789761)

Von der Natur des Menschen

 (15)
Erschienen am 22.10.2009
Cover des Buches Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß (ISBN: 9783551754486)

Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß

 (11)
Erschienen am 24.06.2011
Cover des Buches Träume von Glück (ISBN: 9783551776594)

Träume von Glück

 (11)
Erschienen am 22.08.2008
Cover des Buches Der Kartograph (ISBN: 9783551751027)

Der Kartograph

 (10)
Erschienen am 03.09.2013

Neue Rezensionen zu Jiro Taniguchi

Cover des Buches Ihr Name war Tomoji (ISBN: 9783551761040)paevalills avatar

Rezension zu "Ihr Name war Tomoji" von Jiro Taniguchi

Kindheitsbiographie über Tomoji Uchida bzw. Shoju Shin'in
paevalillvor einem Jahr

Jiro Taniguchis Mangas bestechen in der Regel mit ernsten Erzählungen mitten aus dem Alltag. In "Ihr Name war Tomoji" erzählt er von der Frau des Gründers des buddhistischen Shojushin-Tempel in Tachikawa, Japan.

Obwohl Tomoji nach ihrem Tod den höchsten religiösen Rang erhielt, ohne selbst Mönch gewesen zu sein, ist dieses Werk dennoch eine echte Hommage an die Frau, die zu Lebzeiten wohl einen großen Einfluss auf ihren wesentlich bekannteren Mann hatte.

Der Manga könnte über ihre Beziehung zu ihrem Mann berichten, über die Gründung des Tempels. Doch keineswegs: "Ihr Name war Tomoji" berichtet zwar von den zaghaften Begegnungen mit ihrem Mann, der Fokus liegt aber klar auf ihrer Kindheit und ihrer charakterlichen Entwicklung. Tomoji musste bereits früh schlimme Schicksalsschläge erleiden: Bereits früh verstarb ihr Vater, die Mutter verließ kurz darauf sie und ihre beiden Geschwister. Doch statt verbittert an ihrem Lebensweg zu verzweifeln, lässt sie sich von ihrer herzensguten Großmutter inspirieren und arbeitet an ihrem eigenen Weg zum glücklichen Leben.

Ich fand den Manga sehr berührend und trotz der ernsten Thematiken positiv gezeichnet. Eine tolle Biographie im für den Westen eher ungewohnten Manga-Format.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der Kartograph (ISBN: 9783551751027)monerls avatar

Rezension zu "Der Kartograph" von Jiro Taniguchi

Schönes Thema, leider zu ruhig und etwas zu langweilig
monerlvor einem Jahr

Meine Meinung                               

Mit dieser Graphic Novel begeben wir uns nach Japan, besser gesagt nach Edo, wie das heutige Tokio damals hieß.

Jiro Taniguchi gibt Einblicke in das Tokio aus dem 18. Jahrhundert wieder. Dabei folgen wir dem Kartographen Ino Tadataka, der die Stadt damals zu Fuß vermaß. Auf seinen vielen verschiedenen Wegen durch die Stadt, lernen wir etwas die Menschen und die Kultur kennen, die sich bis heute noch ziemlich von unserer westlich-europäischen unterscheidet.

Die Zeichnungen sind klar, sehr detailliert und wirklich wunderschön! Jiro Taniguchis Zeichenstil ist einer der schönsten, die ich bisher gesehen habe! Ich bin verliebt in diese feinen Striche, schönen Gesichter und kleinen Menschlein. Auch reine Naturbilder zu betrachten sind eine wahre Wonne!

Auf vier Seiten, recht weit am Anfang, findet man colorierte Bilder. Und ich persönlich finde sie noch schöner als die schwarz-weiß Zeichnungen. Sehr schade, dass die gesamte Graphic Novel nicht in diesem farbigen Stil herausgegeben wurde.

Die Zeichnungen sind klar, sehr detailliert und wirklich wunderschön! Jiro Taniguchis Zeichenstil ist einer der schönsten, die ich bisher gesehen habe! Ich bin verliebt in diese feinen Striche, schönen Gesichter und kleinen Menschlein. Auch reine Naturbilder zu betrachten sind eine wahre Wonne!

Auf vier Seiten, recht weit am Anfang, findet man colorierte Bilder. Und ich persönlich finde sie noch schöner als die schwarz-weiß Zeichnungen. Sehr schade, dass die gesamte Graphic Novel nicht in diesem farbigen Stil herausgegeben wurde.

Leider ist der Inhalt der Graphic Novel recht langweilig. Irrtümlich vermittelt der Titel “Der Kartograph” die Vorstellung, man würde hier eine graphische Biografie von Ino Tadataka lesen. Dem ist jedoch nicht so. Ein wenig erfährt man über den Kartographen, doch dem Grunde nach liest man sich durch eine Sammlung von Kurzgeschichten über Edo aus Sicht von Ino Tadataka. Nicht schlecht aber auch nicht besonders fesselnd.

Oftmals ist nicht klar zu erkennen, wer gerade das sagt, das man in einer Sprechblase lesen kann. Hin und wieder hat mich das gestört. Gerade, wenn ein Bild eine Menschenansammlung zeigte, hätte ich mir eine Zuordnung der Sprechblasen gewünscht.

Sehr gut gefallen hat mir das Glossar am Ende, das die historischen und kulturellen Ereignisse, Namen, Begebenheiten… näher erklärt.

        

Fazit

Eine wunderschön gezeichnete Graphic Novel, von der ich jedoch etwas mehr erwartet hatte. Das Potential war hoch, insbesondere, was die Figur des Kartographen angeht. Eine zusammenhängende Erzählung mit etwas mehr Spannung hätte ich ganz toll gefunden.                                           

Kommentare: 2
1
Teilen
Cover des Buches Die Wächter des Louvre (ISBN: 9783551763198)Veritas666s avatar

Rezension zu "Die Wächter des Louvre" von Jiro Taniguchi

Die Wächter des Louvre
Veritas666vor 2 Jahren

Das ist ein Einzelband von Jiro Taniguchi und mein erster Manga des Autors.

Das Cover an sich fand ich jetzt nicht so aufregend. Leider ist der Manga eher was für Kunstliebhaber. Dennoch gefiel es mir das er Bunt gezeichnet war und man muss sagen der Zeichner hat Talent ohne Ende, auch wenn die Figuren jetzt nicht so der Hit sind. Dafür sind die Landschaften umso atemberaubender. Mein größter Respekt. Für jeden der Kunst mag und die Geschichte des Louvres interessant find, findet hier einen perfekten Manga zum dahinschwärmen. Was mir leider auch negativ auffiel, war das die SChrift ziemlich klein war, das war stellenweise super anstrengend zu lesen.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jiro Taniguchi wurde am 14. August 1947 in Tottori (Japan) geboren.

Community-Statistik

in 169 Bibliotheken

auf 65 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks