João Ubaldo Ribeiro Ein Brasilianer in Berlin - Um Brasileiro em Berlim

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Brasilianer in Berlin - Um Brasileiro em Berlim“ von João Ubaldo Ribeiro

João Ubaldo Ribeiro kam 1990 als Stipendiat des DAAD für fünfzehn Monate nach Berlin. Die Frankfurter Rundschau bat ihn, in jener Zeit, in der die Deuschen ein Jahr nach dem Fall der Mauer vor allem mit sich selbst beschäftigt waren, Eindrücke und Erfahrungen in monatlichen Beiträgen für die Zeitung zu schildern - Beobachtungen und Gedanken eines Brasilianers in Berlin, Innenansichten eines Außenseiters.
So entstanden die Glossen über die Deutschen, den Autor selbst und seine Familie, oft über die Beziehungen zwischen den beiden Ländern und Völkern.
Die Kolumnen wurden später sowohl in Brasilien als auch in Deutschland in Buchform veröffentlicht.
Die nun vorliegende Ausgabe vereint zum ersten Mal den portugiesischen Originaltext und die deutsche Übersetzung.

João Ubaldo Ribeiro chegou a Berlim em 1990 como convidado do DAAD. Após a chegada da família Ribeiro a Berlim, o jornal Frankfurter Rundschau iniciou a publicação duma crônica mensal do autor. Os alemães pareciam principalmente ocupados com eles mesmos, e o jornal pediu-lhe que anotasse suas impressões e reflexões sobre o país em mudança, sua gente, seus costumes, experiências com as quais um brasileiro em Berlim se via confrontado: visões interiores de alguém de fora. Assim nasceram as crônicas, mais tarde publicadas em livro, no Brasil e também na Alemanha. Esta é a primeira edição bilingue.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Buch, das einen guten Einblick in die brasilianische und deutsche Kultur gibt

    Ein Brasilianer in Berlin - Um Brasileiro em Berlim

    Selinavo

    Das Buch handelt von João Ubaldo Ribeiro, der als Stipendiat des DAAD kurz nach dem Mauerfall nach Deutschland kam. Er beschreibt sehr schön seine Einblicke in die deutsche Kultur, die er mit seiner eigenen vergleicht. Oftmals musste ich wirklich lachen, es trifft wirklich alles so zu, wie er es sagt. Ich war selbst 7 Monate in Brasilien und kann seine Eindrücke nur bestätigen. Beispielsweise die Ordnungsfanatiker in Deutschland und im Gegensatz dazu der Verkehr Brasiliens, der einfach komplett unberechenbar ist. Ich fand das Buch wirklich toll, nur das letzte Kapitel hat mich ein wenig irritiert. Irgendwie hatte das wenig mit dem vorherigen Geschehen im Buch gemein, aber es war trotzdem ganz nett. Toll ist ebenfalls, dass das Buch zweisprachig ist. Insofern ist es rundum wirklich ein toller Einstieg für Menschen, die ihr erstes Mal nach Deutschland oder auch nach Brasilien reisen.

    Mehr
    • 3

    Selinavo

    29. March 2015 um 18:16
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks