Joël Dicker

 4.4 Sterne bei 806 Bewertungen
Joël Dicker

Lebenslauf von Joël Dicker

Joël Dicker wurde 1985 in Genf geboren. Der studierte Jurist hat mit seinem Roman "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert", der bei einem winzigen französischen Verlag erschienen ist, einen überragenden internationalen Erfolg gelandet. Das Buch wurde mit dem Grand Prix du Roman der Académie Francaise sowie dem Prix Goncourt des Lycéens ausgezeichnet und in über dreißig Sprachen übersetzt. Auch sein zweiter auf Deutsch erschienener Roman "Die Geschichte der Baltimores" stand in Frankreich monatelang auf den Bestsellerlisten.

Alle Bücher von Joël Dicker

Sortieren:
Buchformat:
Joël DickerDie Wahrheit über den Fall Harry Quebert
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
 (570)
Erschienen am 02.05.2016
Joël DickerDie Geschichte der Baltimores
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Geschichte der Baltimores
Die Geschichte der Baltimores
 (189)
Erschienen am 01.09.2017
Joël DickerDie Wahrheit über den Fall Harry Quebert
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
 (20)
Erschienen am 13.10.2014
Joël DickerDie Geschichte der Baltimores
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Geschichte der Baltimores
Die Geschichte der Baltimores
 (15)
Erschienen am 01.09.2017
Joël DickerThe Truth about the Harry Quebert Affair
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Truth about the Harry Quebert Affair
The Truth about the Harry Quebert Affair
 (5)
Erschienen am 07.05.2015
Joël DickerLa verité sur l'affaire Harry Quebert
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
La verité sur l'affaire Harry Quebert
La verité sur l'affaire Harry Quebert
 (3)
Erschienen am 07.05.2014
Joël DickerLe Livre des Baltimore: Livre audio 2 CD MP3 - Suivi d'un entretien avec l'auteur
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Le Livre des Baltimore: Livre audio 2 CD MP3 - Suivi d'un entretien avec l'auteur
Joël DickerLe Livre des Baltimore
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Le Livre des Baltimore
Le Livre des Baltimore
 (1)
Erschienen am 30.09.2015

Neue Rezensionen zu Joël Dicker

Neu
uli123s avatar

Rezension zu "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joël Dicker

Lehrstück über Liebe, Schriftstellerei und Detektivarbeit
uli123vor 9 Tagen

Dieses Buch fesselt bis zur letzten der immerhin 725 Seiten. Es ist eine Mischung aus  Kriminalgeschichte, Liebesgeschichte und Sachbuch über das Schreiben eines guten Buches.

Die Schriftstellerei steht im Fokus, schon weil die beiden Protagonisten Autoren sind. Im Garten des berühmten Schriftstellers Harry Quebert in der amerikanischen Kleinstadt Aurora/New Hampshire wird im Jahr 2008 die Leiche der seit 33 Jahren vermissten Jugendlichen Nola gefunden. Bei sich hat das Mädchen das Manuskript des Romans, mit dem Quebert berühmt wurde. In ihm geht es um die Liebe zwischen einem älteren Mann und einem Mädchen. Quebert gerät unter Mordverdacht. Als sich herausstellt, dass er tatsächlich eine Liebesbeziehung zu Nola hatte, setzt sein beruflicher Niedergang ein. Queberts Schüler und Freund Marcus Goldman, der sich selbst mit einem ersten Buch einen Namen gemacht hat, jetzt aber unter einer Schreibblockade leidet, beginnt aufzuklären und schriftstellerisch zu verarbeiten, ob Quebert wirklich den Mord begangen hat. Dabei versetzt er den ganzen Ort in Aufruhr.

Das wirklich Raffinierte und Fesselnde an der Geschichte ist, wie die Auflösung des Kriminalfalls angegangen wird und sich verschiedene Verdächtige, die auch der Leser für solche halten muss,  als unschuldig erweisen, und wie nach und nach zu Tage kommt, welches Wissen die Bewohner von Aurora tatsächlich jahrzehntelang mit sich trugen. Interessant sind die regelmäßig eingeschobenen Regeln darüber, was ein gutes Buch beim Schreiben erfordert, die Quebert seinem Schüler Goldman eintrichtert. Nicht zuletzt ist das Buch auch amüsant, z.B. die Telefonate von Goldman mit seiner Mutter, die ihren Sohn endlich unter die Haube kriegen will.

 

Dieses Buch ist wirklich lesenswert.

 

Kommentieren0
0
Teilen
Yolandes avatar

Rezension zu "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joël Dicker

Überraschende Wendungen
Yolandevor 19 Tagen

Joel Dicker wurde am 16. Juni 1985 in Genf geboren. Bereits in seiner Jugend war er Herausgeber und Chefredakteur einer Zeitung (La Gazette des animaux). 2010 schloss er ein Jurastudium an der Universität Genf ab. Im gleichen Jahr veröffentlichte er seinen ersten Roman. Bereits sein zweites Buch La Vérité sur l'Affaire Harry Quebert (Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert) wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet und in über 40 Sprachen übersetzt. 

(Quelle: Wikipedia)

Inhalt (Klappentext):
Es ist der Aufmacher jeder Nachrichtensendung. Im Garten des hochangesehenen Schriftstellers Harry Quebert wurde eine Leiche entdeckt. Und in einer Ledertasche direkt daneben: das Originalmanuskript des Romans, mit dem er berühmt wurde. Als sich herausstellt, dass es sich bei der Leiche um die sterblichen Überreste der vor 33 Jahren verschollenen Nola handelt und Quebert auch noch zugibt, ein Verhältnis mit ihr gehabt zu haben, ist der Skandal perfekt. Quebert wird verhaftet und des Mordes angeklagt. Der einzige, der noch zu ihm hält, ist sein ehemaliger Schüler und Freund Marcus Goldman, inzwischen selbst ein erfolgreicher Schriftsteller. Überzeugt von der Unschuld seines Mentors - und auf der Suche nach einer Inspiration für seinen nächsten Roman - fährt Goldman nach Aurora und beginnt auf eigene Faust im Fall Nola zu ermitteln....

"Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" ist der zweite Roman, den ich von Joel Dicker gelesen habe und auch dieses Mal konnte er mich mit seinem gefälligen Schreibstil überzeugen. Die Story ist ziemlich komplex und wird in Rückblicken erzählt. Immer dann wenn ich dachte, dass sich die Geschichte in ein bestimmtes Gleis bewegt, kamen neue Informationen und Wendungen und es ergab sich ein völlig neues Bild. Das war sehr gut gemacht und führte dazu, dass sich die Spannung stetig erhöhte. Das einzige, was ich wirklich bemängele sind die teilweise unsäglich banalen Dialoge. Besonders die Unterhaltungen zwischen Harry und Nola fand ich mit der Zeit total nervig.Dieser Aspekt wurde zwar durch den anspruchsvollen Plot gut ausgeglichen, führt aber dazu, dass ich dem Buch nicht die volle Sternenanzahl geben kann. 

Fazit: Komplex, spannend und unterhaltsam, nur die Dialoge waren mir stellenweise zu banal.


Kommentieren0
2
Teilen
PMelittaMs avatar

Rezension zu "Die Geschichte der Baltimores" von Joël Dicker

Lesehighlight
PMelittaMvor einem Monat

Marcus Goldman ist Schriftsteller. Gerade plant er einen neuen Roman und hat sich nach Florida zurückgezogen. Doch ständig kommen Erinnerungen in ihm hoch, an seine Familie, an eine Katastrophe die die Familie seines Onkels Saul heimsuchte, an eine vergangene Beziehung, an sein eigenes Leben – am Ende wird der Roman, an dem er schreibt, von all dem handeln.

Bereits mit „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ konnte der Autor mich überzeugen. Marcus Goldman spielt übrigens auch dort eine wesentliche Rolle. Die Erzählweise ist gleich geblieben, mit vielen Zeit- und Perspektivewechseln erzählt der Autor eine Geschichte, die sich dem Leser erst nach und nach gänzlich erschließt. Ich finde das sehr spannend, es bedarf aber einiger Aufmerksamkeit beim Lesen, die verschiedenen Stränge nicht außer Acht zu lassen, die erst am Ende alle verknüpft sind und dann erst das Gesamtbild ergeben. Dabei geht es dem Leser wie dem Protagonisten, der auch erst nach und nach die Wahrheit erfährt, vieles stellt sich für ihn – und den Leser – am Ende anders dar, als zunächst gedacht.

Die titelgebenden Baltimores sind Verwandte Goldmans, die in Baltimore leben. Er selbst und seine Eltern leben in Montclair und sind daher die Montclairs. Dieser Unterschied ist wesentlich. Die Balitmores sind Onkel Saul, Tante Anita, deren Sohn Hillel und Woody, ein Junge, den Saul und Anita aufgenommen haben, und der bald zur Familie gehört. Ihre Geschichte ist es, die hier erzählt wird, der Autor als Verwandter ist ihnen sehr verbunden, und hat viel Zeit mit den Baltimores verbracht.

Man lernt die Charaktere gut kennen, aber auch sie erschließen sich erst nach und nach, Marcus und mit ihm der Leser wird viele Überraschungen erleben, und manch einen Charakter am Ende mit anderen Augen sehen. Manches kommt einem vielleicht etwas überspitzt vor, aber nichts unwahrscheinlich.

Es ist hohe Erzählkunst, die der Autor hier abliefert, immer das Gesamtwerk im Auge zu behalten, sich nicht zu verzetteln, alles logisch herzuleiten und dem Leser einen spannenden Roman zur Verfügung zu stellen, diesen dabei nicht zu überfordern, aber auch nicht zu langweilen – das kann der Autor in der Tat perfekt. Nebenbei bringt er den Leser noch dazu, sich den Kopf zu zerbrechen, was gewesen sein könnte, und manches vielleicht sogar zu erraten. Ich bin sehr gespannt auf sein nächstes Werk, mit dem er sich vielleicht endgültig in die Riege meiner Lieblingsautoren schreiben wird.

Mich hat der Roman begeistert, ich konnte ihn kaum aus der Hand zu legen. Wer bereit ist, aufmerksam zu lesen, sich nicht nur auf mehrere Perspektiven, sondern auch mehrere Zeitebenen einzulassen, auf einen Roman, der nicht chronologisch erzählt wird, und der im Laufe der Erzählung manches auf den Kopf stellt, der erhält hier ein sehr lohnenswertes Werk, das ich absolut empfehlen kann, und dem ich gerne volle Punktzahl gebe.

Kommentare: 1
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Das Leben ist komplizierter als geahnt – und die Wahrheit scheint viele Gesichter zu haben...

Zwei Familien, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Die eine reich und erfolgsverwöhnt, die andere eher durchschnittlich und normal. Doch wie das Schicksal es so will, sollen sich ihre Wege auf tragische Art und Weise miteinander verknüpfen. Und erst Jahre später kommen plötzlich ungeahnte Wahrheiten ans Licht...

Habt ihr Lust auf einen großartigen Familienroman, der eine so klassische wie abgründige Geschichte über Erfolg und Niedergang, Loyalität und tragische Missverständnisse erzählt? Macht es euch am Sofa gemütlich und bewerbt euch für unsere Leserunde zu "Die Geschichte der Baltimores" von Joël Dicker!

Zum Inhalt
Bis zum Tag eines folgenschweren Ereignisses gab es die Goldmans aus Baltimore und die Goldmans aus Montclair. Die Baltimores hatten alles, was man sich vom Leben wünschen kann: Talent, Geld, Erfolg, ein prachtvolles Heim, zwei hochbegabte Söhne. Marcus Goldman, inzwischen erfolgreicher Schriftsteller, gehörte zu den weniger glamourösen Montclairs. Er verbrachte all seine Sommer bei den Baltimores und war für sie wie ein Sohn. Nun, acht Jahre später, beginnt Marcus, die Geschichte der Baltimores aufzuschreiben – und erkennt erst jetzt die wahren Gründe für die schrecklichen Ereignisse.

Über den Autor
Joël Dicker wurde 1985 in Genf geboren. Der studierte Jurist hat mit seinem Roman "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert", der bei einem winzigen französischen Verlag erschienen ist, einen überragenden internationalen Erfolg gelandet. Das Buch wurde mit dem Grand Prix du Roman der Académie Francaise sowie dem Prix Goncourt des Lycéens ausgezeichnet und in über dreißig Sprachen übersetzt. Auch sein zweiter auf Deutsch erschienener Roman "Die Geschichte der Baltimores" stand in Frankreich monatelang auf den Bestsellerlisten.

Zusammen mit dem Piper Verlag vergeben wir im Rahmen dieser Leserunde 30 Exemplare von "Die Geschichte der Baltimores" von Joël Dicker. Bewerbt euch bis zum 08.05.2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantwortet folgende Frage:

Welches Familiengeheimnis vermutet ihr hinter der Geschichte der Baltimores?

Wir wünschen euch viel Erfolg!

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.
Zur Leserunde
docetens avatar


Zur Weihnachtszeit macht LovelyBooks Freude schenken jetzt ganz einfach: wir verlosen in jeder Adventswoche weihnachtliche Buchgeschenke für einen ganz besonderen Menschen deiner Wahl!

So kannst du mitmachen: Sag uns, wem du dieses Buch schenken möchtest und warum dieser Mensch so toll ist, dass wir ihn unbedingt für dich beschenken müssen.


Sollten wir deinen Beitrag auslosen, schicken wir ein schön verpacktes Weihnachtsgeschenk mit dem Buch, süßen Leckerein, kleinen Überraschungen und deiner Grußbotschaft auf den Weg zu deinem Wunsch-Beschenkten.

3. Advent: "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joël Dicker

Piper und LovelyBooks verlosen 5x ein weihnachtliches Buchgeschenk mit "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joël Dicker - das perfekte Buch für Literaturliebhaber und ein echter Überraschungserfolg des Jahres!

"...schon jetzt trauere ich den Figuren nach, ja, sie werden mir fehlen. Und ich bedauere es, dass das Buch ausgelesen ist. Von mir erhält das Buch den Favoritenstatus und eine unbedingte Leseempfehlung!" - Parden (→ Zur Rezension)

Inhaltsangabe
Ein Skandal erschüttert das Städtchen Aurora an der Ostküste der USA: 33 Jahre nachdem die zauberhafte Nola dort spurlos verschwand, taucht sie wieder auf. Als Skelett im Garten ihres einstigen Geliebten ...Dieser raffinierte, anspielungsreiche Roman liest sich wie ein Krimi und ist doch viel mehr! Es ist der Aufmacher jeder Nachrichtensendung. Im Garten des hochangesehenen Schriftstellers Harry Quebert wurde eine Leiche entdeckt. Und in einer Ledertasche direkt daneben: das Originalmanuskript des Romans, mit dem er berühmt wurde. Als sich herausstellt, dass es sich bei der Leiche um die sterblichen Überreste der vor 33 Jahren verschollenen Nola handelt und Quebert auch noch zugibt, ein Verhältnis mit ihr gehabt zu haben, ist der Skandal perfekt. Quebert wird verhaftet und des Mordes angeklagt. Der einzige, der noch zu ihm hält, ist sein ehemaliger Schüler und Freund Marcus Goldman, inzwischen selbst ein erfolgreicher Schriftsteller. Überzeugt von der Unschuld seines Mentors - und auf der Suche nach einer Inspiration für seinen nächsten Roman - fährt Goldman nach Aurora und beginnt auf eigene Faust im Fall Nola zu ermitteln ...

→ Zur Leseprobe
Zur Buchverlosung
DieBuchkolumnistins avatar

Das Buch des Jahres für alle Literaturliebhaber!

Es ist der Aufmacher jeder Nachrichtensendung. Im Garten des hochangesehenen Schriftstellers Harry Quebert wurde eine Leiche entdeckt. Und in einer Ledertasche direkt daneben: das Originalmanuskript des Romans, mit dem er berühmt wurde. Als sich herausstellt, dass es sich bei der Leiche um die sterblichen Überreste der vor 33 Jahren verschollenen Nola handelt und Quebert auch noch zugibt, ein Verhältnis mit ihr gehabt zu haben, ist der Skandal perfekt. Quebert wird verhaftet und des Mordes angeklagt. Der einzige, der noch zu ihm hält, ist sein ehemaliger Schüler und Freund Marcus Goldman, inzwischen selbst ein erfolgreicher Schriftsteller. Überzeugt von der Unschuld seines Mentors - und auf der Suche nach einer Inspiration für seinen nächsten Roman - fährt Goldman nach Aurora und beginnt auf eigene Faust im Fall Nola zu ermitteln ... Leseprobe


Buchspecial inkl. Interview bei Piper.de

Dem jungen Franzosen Joël Dicker ist mit "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" der Überraschungserfolg des Jahres gelungen - das Buch entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zum Publikumsliebling und stürmte die Bestsellerlisten! Inzwischen ist es bereits in über 30 Sprachen übersetzt und damit auch endlich in Deutsch! Wir freuen uns, dass wir Euch gemeinsam mit dem Piper Verlag sozusagen das Buch der Bücher für alle Literaturliebhaber präsentieren dürfen und konnten wunderbar gebundene Leseexemplare für Euch ergattern! 

Bewerbt Euch bis einschliesslich 21. August 2013 für die wunderbare und gar wortwörtlich kriminell gute Geschichte um Harry Quebert, Nola, Marcus Goldman und jeder Menge Literatur! 


Über den Autor:
Joël Dicker wurde 1985 in Genf geboren. Der studierte Jurist hat bislang zwei Romane geschrieben, »Les Derniers Jours de nos Pères« und »La Vérité su l'Affaire Harry Quebert«. Für letzteren bekam er in den Grand Prix du Roman der Académie Française zugesprochen, sowie den Prix Goncourt des Lycéens. Das bei einem winzigen Verlag erschienene Buch wurde in Frankreich zu der literarischen Sensation des Jahres 2012, der nun auch endlich in Deutschland erscheint. 
Joels Website

Extra für die LovelyBooks Leser hat Joël uns eine kleine Nachricht aufgenommen:


###YOUTUBE-ID=HUHMrCCTrtw###
ConstanzeBuddes avatar
Letzter Beitrag von  ConstanzeBuddevor 5 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 1,054 Bibliotheken

auf 152 Wunschlisten

von 37 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks