Leck mich, Bulle

von Jo Anderson 
4,3 Sterne bei4 Bewertungen
Leck mich, Bulle
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

K

Hartes Gefühlsspiel mit romantischem Ende.

Ro_Kes avatar

Sehr schonungslose, spannende und dennoch gefühlvolle Suche nach Liebe, die mich berühren konnte.

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Leck mich, Bulle"

Mein bescheidenes Leben hätte so toll sein können, wenn da nicht dieser selbstverliebte, arrogante Mistkerl gewesen wäre, der sich einbildete, mich retten zu müssen. Stellte sich nur die Frage vor was? Denn ganz gleich, was ich auch trieb, sei es, dass ich hier und da etwas mitgehen ließ oder mir in dunklen Gassen ein paar Scheinchen dazuverdiente, ich wurde dabei sicherlich mit Adleraugen beobachtet. Herrgott nochmal, hatte dieser Bulle denn nichts Besseres zu tun? Ich meine, außer mir ständig in die Quere zu kommen? Aber zum Glück gab es da noch diese Schlägertypen, die mir ans Leder wollten, weil mir dummerweise ihr wichtiges Päckchen abhandengekommen war. Da war es vielleicht gar nicht so verkehrt, einen nervigen Bullen zu haben. Wären da nur nicht diese schokoladenbraunen Augen gewesen, die mich in den Wahnsinn trieben und alles nur noch komplizierter machten...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B06XBQHP3J
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:183 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:04.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    K
    Kiki77vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Hartes Gefühlsspiel mit romantischem Ende.
    Katz und Maus

    "Leck mich, Bulle" von Jo Anderson ist ein direkter, harter aber gut geschriebener Roman. Man ist direkt im Geschehen drin und voll dabei. Zu Beginn bis weit über die Hälfte des Buches finde ich es ziemlich scharf und frech formuliert, zum Ende hin siegen dann doch harmonische und romantische Züge.

    Ben und Noah kennen sich schon seit Jugendtagen. Ben war der beste Freund von Noah´s großen Bruder Robert. Ben hat immer ein beschützenden Blick auf Noah, der sehr verwahrlost lebt. Nach einer innigen Begegnung im Club, wird Noah von den Russen vermöbelt und kommt völlig am Ende bei Ben an. Dieser lässt ihn von Stiefbruder Jona verarzten und landet in Bens´Bett. Dort werden beide von den Russen abgeholt und zum Chef gebracht. Ben wechselt das Lager um Noah zu retten. Noah durchlebt Ängste und Ben wird angeschossen. Später treffen sie sich an Roberts Grab, sprechen sich aus und gestehen sich ihre Liebe.

    Der Roman hat mir sehr gefallen und auch die Liebe zwischen dem Bulle und seinem Kätzchen kommt gut  an. Ein interessantes und auch anderes Buch. Sehr empfehlenswert.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    annlus avatar
    annluvor einem Jahr
    Kurzmeinung: nette Liebesgeschichte mit dem richtigen Maß an Drama
    der unwiderstehliche Bulle

    Er lächelte immer noch. Wie immer wenn ich ihn traf und das tat ich sehr oft. Egal wo, egal wann. Er war wie ein Schatten, der mir folgte.

    Seit Noah von zu Hause abgehauen ist, lebt er in den Grauzonen der Stadt. Zu seinem Leben gehören auch kleine Botendienste für die Russen. Als einer seiner Jobs daneben geht, ist er plötzlich froh, den Bullen Ben zu haben, der immer dann auftaucht, wenn er ihn gerade gar nicht brauchen kann. Nun aber scheint Ben die einzige Rettung zu sein. Blöd nur, dass sich Noah so zu ihm hingezogen fühlt und sich das in seiner Situation so gar nicht gestatten kann.


    Die Geschichte wird von Noah erzählt, sodass sich seine Vergangenheit und seine Gedanken sehr schnell erschließen. Obwohl er nach außen hin hart erscheinen will und so manche Sprüche klopft, kam er mir sehr jung und im Grunde verletzlich vor. Er hat so einiges in seinem Leben durchgemacht und auch gute Gründe dafür, kein Zuhause mehr zu haben. Dennoch ist seine Hoffnung auf ein anderes Leben noch nicht erloschen – auch wenn er sich diese nicht immer eingestehen will, hat er doch zu oft die Erfahrung gemacht, dass man damit leicht auf die Fresse fallen kann.

    Auch Ben taucht gleich schon auf, er bleibt aber geheimnisvoller. Nur die Anziehung zwischen den Beiden ist schon von Anfang an ersichtlich. So kommt es immer wieder zu sexuell aufgeladenen Szenen. Der erotische Teil der Geschichte kommt jedenfalls nicht zu kurz.

    Dennoch ist die Annäherung zwischen den Beiden nicht die einzige Handlung. Schließlich gibt es da noch die russischen Schläger, die es auf Noah abgesehen haben (wenn sie auch in manchen Kapiteln in den Hintergrund rücken). Zum Ende hin sorgen sie für eine Menge Drama, dem sich Noah nicht entziehen kann.

    Um ehrlich zu sein, bin ich mit einer gehörigen Portion Skepsis an das Buch herangegangen. Warum? Einerseits da die Konstellation Polizist – Kleinkrimineller für mich sehr viel Potential für Missbrauch hatte und ich nicht sicher war, was ich davon halten sollte. Andererseits, da ich befürchtet hatte, durch das Mileau in dem sich Noah bewegt auf eine Sprache zu treffen, die ich als niveaulos einstufe. Als ich mich aber ans Lesen gewagt habe, wurde ich in vieler Hinsicht positiv überrascht. Trotz der manchmal derben Sprüche waren diese nie respektlos, der Schreib- und Sprachstil hat mir gefallen und auch die Erklärung für Bens Beschützerinstinkt Noah gegenüber hat die Situation entschärft.

    So fand ich mich schnell in der Lage wieder, die Geschichte und besonders Noahs gedanklichen Sarkasmus sehr zu genießen. Die Liebesgeschichte war nicht unbedingt überraschend, aber nett gemacht. Unerwartet kamen für mich humorvolle Szenen. Leider gingen sie im zweiten Teil der Geschichte etwas unter, da dort die Handlung für eine Menge Drama – Herzschmerz inklusive – sorgte.

    Fazit: Eine nette Geschichte bei der mir besonders der witzigere Beginn gut gefallen hat. Einiges war zwar vorhersehbar, dennoch gut gemacht.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Ro_Kes avatar
    Ro_Kevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr schonungslose, spannende und dennoch gefühlvolle Suche nach Liebe, die mich berühren konnte.
    Kommentieren0
    de_mietzmatzs avatar
    de_mietzmatzvor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Jo_Andersons avatar

    Ist Liebe stärker als man selbst?

    Hallo liebe Lovelybooks-Leser, 


    ich würde gerne mit euch eine Leserunde zu meiner Gay-Romanze "Leck mich, Bulle" starten. Eine Liebesgeschichten mit vielen Höhen, Tiefen und vor allem viel Gefühl...


    Begleitet einen bissigen und sarkastischen Noah, der sich an manchen Stellen selbst nicht zu ernst nimmt. Einen geheimnisvollen Ben, der für sein Kätzchen da ist, wenn er gebraucht wird und eine Geschichte, die man vielleicht so nicht gleich erwartet.



    Verlost werden 10 eBooks (mobi/ePub). 


    Bewerbungsfrage: 


    "Wenn zwei Menschen sich lieben, aber es einfach nicht auf die Reihe bekommen, wann kommt man an den Punkt, wo man sagst: Es ist vorbei!"

    Klapptext:



    ◊ Leck mich, Bulle ◊

    Mein bescheidenes Leben hätte so toll sein können, wenn da nicht dieser selbstverliebte, arrogante Mistkerl gewesen wäre, der sich einbildete, mich retten zu müssen. Stellte sich nur die Frage vor was? Denn ganz gleich, was ich auch trieb, sei es, dass ich hier und da etwas mitgehen ließ oder mir in dunklen Gassen ein paar Scheinchen dazuverdiente, ich wurde dabei sicherlich mit Adleraugen beobachtet. Herrgott nochmal, hatte dieser Bulle denn nichts Besseres zu tun? Ich meine, außer mir ständig in die Quere zu kommen?

    Aber zum Glück gab es da noch diese Schlägertypen, die mir ans Leder wollten, weil mir dummerweise ihr wichtiges Päckchen abhandengekommen war. Da war es vielleicht gar nicht so verkehrt, einen nervigen Bullen zu haben. Wären da nur nicht diese schokoladenbraunen Augen gewesen, die mich in den Wahnsinn trieben und alles nur noch komplizierter machten…

    Leseprobe

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks