Jo Berger Kick Off: Fünf Ladies auf Abwegen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kick Off: Fünf Ladies auf Abwegen“ von Jo Berger

Fünf Frauen - und ein genialer Plan! Verrückt, amüsant und spannend - eine schräge Krimikomödie von Erfolgsautorin Jo Berger »Stell ihn dir einfach in Unterhosen vor.« Kim schlug Carla auf die Schulter. »Dieser Sack kriegt irgendwann genau das, was er verdient, glaub mir.« Bankerin Carla hat es satt. Vom Verlobten betrogen, vom Chef gemobbt und von Frauenhassern umgeben. Gerechtigkeit muss her, nur wie? Dem System ein Schnippchen schlagen. Das wäre es! Zusammen mit vier Leidensgefährtinnen reift eine Idee heran, die sie nicht mehr loslässt, und plötzlich befinden sich die Fünf mitten in der Planung zu einem Bankraub. Aber haben sie auch das Handwerkszeug dazu? Dann bringt ein Kinoabend alles durcheinander, und plötzlich merkt Carla: Gefühle lassen sich nicht planen. ISBN

Tolle Charaktere, eine wirklich gute Idee und ein grandioser Humor - allerdings mangelt es etwas an der Umsetzung und dem Aufbau.

— Benni_Cullen
Benni_Cullen

Wer einen Tatort-Krimi erwartet, liegt falsch. "Kick off" ist eine Krimikomödie mit tollen Protas und viel schwarzem Humor. Ich mag es :-)

— Jacqueline688
Jacqueline688

Bibilotta Rezi lesen und ihr wisst Bescheid! Toller, kurzweiliger Roman mit viel Schmunzeleffekten!!!

— Stups
Stups

Stöbern in Krimi & Thriller

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

Ermordung des Glücks

Ein atmosphärisch dichter Krimi.

brenda_wolf

Durst

Sehr spannender, literarischer skandinavischer Kriminalroman

Magicsunset

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 3,5 Sterne für Kick-Off

    Kick Off: Fünf Ladies auf Abwegen
    Benni_Cullen

    Benni_Cullen

    10. August 2017 um 11:01

    Carla, Susann und Kim haben die Schnauze voll: Seit eine Kette ihre kleine Bank übernommen hat, hassen sie ihren Job, besonders jedoch ihren neuen Vorgesetzten Doktor Mensinger - ein solches frauenverachtendes und respektloses Gesicht ist ihnen wirklich noch nie begegnet. Straffe Sparmaßnahmen führen außerdem dazu, dass viele langjährige Kollegen die Bank verlassen und langsam steigt die Wut der drei Frauen an. Hinzu kommen noch zwei weitere Frauen, die ebenfalls auf ihr Leben in Deutschland getrost verzichten könnten. Die fünf haben an einem Abend eine vielleicht verrückte, aber ebenso geniale Idee - und plötzlich steht das Leben der Damen Kopf. Ob das gut gehen kann? Besonders dann, wenn sich bei einigen Frauen andere Wege aufzeigen?Ich muss sagen, dass ich die Idee des Buches einfach total genial fand: Frauen, die in einer Bank arbeiten und einen Bankraub planen - wie lustig ist das denn bitte? Dabei bekommen wir ein sehr breitgefächertes Bild von dem Unternehmen, denn sowohl Carla als auch Susann und Kim arbeiten in völlig unterschiedlichen Bereichen: Während Carla quasi fast eine Führungsposition hat, steht Susann täglich am Schalter und berät Kunden während Kim in der IT-Abteilung für die nötige Sicherheit sorgt - oder eben für all die technische Raffinesse, die ein Banküberfall so mit sich bringt. Hinzu kommen eine wirklich sympathische ältere Dame namens Gerdi, die ein große Portion Charme in die Geschichte bringt als auch Lucy, die mit ihrer quirligen Art die teilweise ernsten Situationen wirklich total auflockert. Die Geschichte baut auf diese fünf Charaktere, die die nötige Abwechslung mitbringen und die man wirklich gerne begleitet. Für mich einer der größten Pluspunkte des Buches.Ein weiterer wäre da der Humor: Ich habe das Gefühl, dass Jo und ich super einen Abend zusammen verbringen könnten und wahrscheinlich vor lauter Lachen keine Luft mehr bekommen würden. Ihr Witz ist so greifbar in diesem Werk, teilweise sowas von schwarz, da kann kein Kaffee mithalten und gleichzeitig aber auch so schlau, dass man einfach mitlachen muss, auch wenn es teilweise blutig wurde. Genau das führte bei mir dazu, dass ich sehr gerne gelesen habe und jedes Mal eine sehr viel bessere Stimmung als noch zuvor hatte. Mehr will man ja als Komödie auch nicht erreichen, oder? Wer also auf schwarzen Humor gepaart mit intelligenten Witzen steht, der ist bei "Kick Off" genau richtig!So viel zu den positiven Aspekten, die mir an der Geschichte wirklich sehr gut gefallen haben und die auch dazu geführt haben, dass ich das Buch auch beendet habe. Allerdings gab es da ein paar Dinge, die mich etwas gestört haben und die mir das Lesen zwischendurch etwas schwer gemacht haben. Denn obwohl mir der Witz wirklich gut gefallen hat, waren mir einige Ausführungen deutlich zu lang, zu detailliert und zu redundant. Oft wiederholen sich die Gedankengänge der Figuren immer wieder und man wird dazu verleitet einzelne Passagen fast schon etwas zu überfliegen als sie tatsächlich zu lesen. Sowas mag ich immer nicht so gerne, da ich ich mich dann ständig dazu ermahnen muss, auch wirklich jeden Satz zu lesen. Anstrengend, was schade ist, denn wie bereits gesagt, mochte ich die Geschichte, die Figuren und den Charme - dennoch fiel es mir verstärkt auf.Außerdem als schwierig empfand ich den Aufbau. Von Anfang an ist klar, dass die fünf Frauen einen Banküberfall planen, das steht ja schon auf der Rückseite im Klappentext. Deshalb ist es etwas schade, dass fast 100 Seiten vergehen, bis es tatsächlich an die Planung geht und erst kurz vor Ende dann der Raub stattfindet. Die Autorin lässt sich viel Zeit bei der Beschreibung der Charaktere und schafft es, dem Leser diese gekonnt näher zu bringen - allerdings gerät so die eigentliche Haupthandlung etwas in den Hintergrund und rückt erst ab Mitte des Buches wieder in den Fokus. Das ist schade, da man sich ständig fragt, wann es denn nun los geht. Hier hätte ich mir einen anderen Aufbau gewünscht, vielleicht eine kürzere Vorstellung der Charaktere und dann die sofortige Thematisierung des Banküberfalls, um dann wirklich Zeit zu haben, diesen zu planen und durchzuführen als auch die Konsequenzen aufzuzeigen. In der jetzigen Form hatte ich am Ende das Gefühl, dass es schnell schnell gehen musste und man die Geschichte beenden wollte. Außerdem fand ich hier auch die Entwicklung mancher Figuren, besonders der Verlauf einer romantischen Beziehung, die ebenfalls im Klappentext bereits angedeutet wurde, etwas vorhersehbar und irgendwie unbefriedigend, auch wenn ich mich eigentlich hätte freuen sollen. Das tat ich aber leider nicht wirklich, sondern musste etwas mit den Augen rollen. Gleiches gilt für manche Morde und/oder Ableben einiger Nebenfiguren - da hatte ich bei manchen das Gefühl, man will jetzt verkrampft witzig sein und den Tod besonders spaßig darstellen. Manchmal klappte das, besonders am Anfang, weil es unerwartet war, gegen Ende fand ich es aber doch zu gewollt.Mein Fazit:Deshalb war es dann auch für mich etwas schwierig, mir ein insgesamtes Urteil zu bilden, denn ich war etwas zwiegespalten: Einerseits feiere ich wirklich den Humor der Autorin, die wirklich lustigen und sehr authentischen Figuren als auch die Idee, andererseits war ich mit dem Aufbau, der Entwicklung und den Längen des Buches nicht zufrieden. Bei der Erstellung dieser Rezension lies ich mir also bewusst Zeit, um meine Eindrücke zu verarbeiten und komme nun nach einigen Tagen der Überlegung zum Schluss, dass es für mich ein 3,5-Sterne-Buch ist. Wer auf schwarzen Humor steht, wirklich sympathische Figuren und eine tolle Idee steht, der wird mit diesem Buch seinen Spaß haben, wer dagegen Längen nicht aushalten kann, der sollte sich vielleicht nach etwas anderem umschauen. Ich bereue es nicht, das Buch gelesen zu haben, hatte sogar meinen Spaß und wüsste schon ein, zwei Freunde, denen ich das Buch empfehlen werde - einfach nur wegen dem Humor (:

    Mehr
  • Herrlich trockener Humor ...

    Kick Off: Fünf Ladies auf Abwegen
    Die-wein

    Die-wein

    26. July 2017 um 09:21

    Zu Beginn des Buches war ich wirklich etwas verwirrt, da ich den typischen Ablauf eines Kriminalromans erwartet hatte und gleichzeitig die Handlung aus so vielen verschiedenen Sichten abwechselnd erzählt wurde, dass es mir schwer fiel in die Geschichte reinzukommen und ein Bild zu den Charakteren zu formen. Nach und nach wurde jedoch ersichtlich, wer die hauptsächlichen Protagonisten sind und nach der letzten Seite kann ich sagen, ich habe schon lange nicht mehr soviel gelacht bei der Lektüre eines Buches.Da die fünf "Ladies" wirklich grundverschieden sind und jede von ihnen ihre Stärken und Schwächen aufweist, zudem einen großen Altersunterschied beherbergt, konnte ich mich nach den ersten schwierigen Kapiteln zwar gut in sie hineinversetzen und auch nachvollziehen, warum sie diesen verrückten Plan schmieden, aber einen richtigen Bezug konnte ich dennoch nicht herstellen und sie blieben mir etwas fremd. Die Handlung wird außerdem von einigen Nebencharakteren erzählt, was ich teilweise eher störend empfand. Es kam anfangs irgendwie kein richtiges Tempo rein, da ich durch die Sichtwechsel jedesmal wieder ausgebremst wurde beim Lesen.Ich kannte bisher noch kein Buch von Jo Berger und war deshalb wirklich positiv überrascht über den erfrischenden sowie trockenen Humor dieser Geschichte. Der Schreibstil strotzt vor Sarkasmus und herrlich überzogenen Darstellungen, sodass ich mir das verfilmt richtig amüsant vorstelle. Immer wieder kommt es zu unvorhergesehenen zufälligen "Unfällen", die mich fast schon ein bisschen an die alten Pierre Richard Filme erinnerten.Mein Fazit:Nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich mich wunderbar unterhalten gefühlt. Lediglich die vielen wechselnden Sichtweisen störten meinen Lesefluss etwas, aber der humorvolle Schreibstil machte das alles wieder wett und am Ende war es wieder rund und ich zufrieden.

    Mehr
  • Unterhaltsame Krimikomödie mit schwarzem Humor und tollen Charakteren

    Kick Off: Fünf Ladies auf Abwegen
    Jacqueline688

    Jacqueline688

    09. July 2017 um 21:34

    Mein erstes Buch von Jo Berger – und ich wurde nicht enttäuscht.„Kick off“ ist ein schöner Frauenroman, gepaart mit einem spannenden Krimi. Die Protagonistinnen könnten unterschiedlicher nicht sein und genau DAS ist es, was für mich dieses Buch so besonders macht. Das Zusammenspiel unterschiedlicher, starker Frauen, die sich größtenteils im „normalen“ Leben sicher nie begegnet wären.Ich liebe Jo Bergers Humor ist diesem Buch. Sie hat es geschafft, dass ich doch tatsächlich über den ein oder anderen Unfall, der hier und da tödlich endete, herzlich lachen musste. Generell ist „Kick off“ mit sehr viel Humor gespickt, was das Lesevergnügen umso größer macht.Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch somit toll zu lesen. Mehr als einmal hatte ich das Gefühl, nicht nur Leserin, sondern mitten im Geschehen dabei zu sein.Wer einen typischen Tatort-Krimi lesen möchte, ist bei diesem Buch sicher an falscher Adresse. Aber wer etwas Neues wagen möchte und auch einmal über Dinge lachen möchte, über die man eigentlich selten lacht:Kauft dieses Buch, es ist der Kracher.

    Mehr
  • amüsante Lesezeit

    Kick Off: Fünf Ladies auf Abwegen
    abendsternchen

    abendsternchen

    01. July 2017 um 18:09

    Das Buch Kick Off hab ich im Rahmen einer Blogtour als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür. Meine Meinung über das Buch beeinflusst dies jedoch nicht. Kick Off war der erste Roman den ich von der Autorin Jo Berger gelesen habe und war bereits gespannt darauf was mich erwarten würde. Ich wurde nicht enttäuscht. Bei diesem Buch handelt es sich um eine Krimikomödie. Und das ist es wirklich. Immer wieder gab es hier Szenen die einen zum Lachen oder schmunzeln brachten. Zusätzlich gab es Tote, ich rede hier nicht von 2. Nein es waren mehr. Die Todesarten waren teilweise so skurril, dass man die Stellen mit einem Lächeln gelesen hat. Wir begleiten hier 5 Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können und sich dennoch blendend verstehen. Auch wenn man meinen könnte, dass so etwas gar nicht gut gehen kann. So kommt es das die 5 einen Plan schmieden. Der selbstverständlich nicht so verläuft wie gedacht. Zum Inhalt geh ich hier auch diesmal nicht wirklich näher ein, denn ich finde, dass der Klappentext schon genug über das Buch zusammenfasst. Alles Weitere wäre hier zu viel gesagt und würde nur unnötig mehr verraten als man möchte. Ich konnte das Buch wunderbar lesen. Man flog regelrecht durch das Buch und hatte immer wieder Momente wo man wirklich lachen konnte. Die Personen und Szenen wurden anschaulich beschrieben, dass man sich diese gut vorstellen konnte. Jede von den 5 hatte ihre Ecken und Kanten. Auch die Nebenpersonen kamen nicht zu kurz. Gerade auch der sehr „beliebte“ Chef fand immer wieder seinen glanzvollen Auftritt. Die Kapitel waren nicht zu lang gehalten und wechselten sich immer wieder zwischen den einzelnen Frauen ab. So konnte man immer direkt ihre Gedanken lesen. Aber auch der Chef bekam ab und an sein Kapitel, was ich nun nicht gerade sympathischer machte. Wer Ermittlungen erwartet, ist hier fehl am Platze, denn die lustigen Szenen stehen einfach im Vordergrund. Ich habe mich mit Kick off gut unterhalten gefühlt und kann das Buch gerne weiterempfehlen. Gerade auch an diejenigen, welche gerne etwas zum Lachen suchen und dennoch auf eine kleine Liebesgeschichte nicht verzichten möchten.

    Mehr
  • Spannend, witzig und auch ohne viel Liebe typisch Jo Berger ;-)

    Kick Off: Fünf Ladies auf Abwegen
    Daniz86

    Daniz86

    23. April 2017 um 08:48

    Dieses Buch ist zwar anders als das andere Buch was ich bisher als einziges von Jo Berger gelesen habe und trotzdem sehr ähnlich. Der Schreibstil der Autorin ist einfach einzigartig gut. Das liebe ich, denn dadurch sind ihre Bücher spannend und witzig zu gleich und man hat beim lesen sehr viel Spaß. Zu Beginn der Geschichte hat es erstmal ein wenig gedauert bis ich reingefunden habe da die einzelnen Abschnitte immer von einer anderen Protagonistin handelten. Diese musste ich im Kopf erstmal sortieren und dann hatte ich sehr viel Spaß. Denn auch die Protagonisten sind jede für sich mal wieder sehr tolle Figuren und haben etwas besonderes an sich, kleinere Macken oder sonstige Ticks die sie einzigartig machen. Als der Bankraub erstmal geplant ist bleibt das Buch spannend bis zum Schluss dank der verschiedenen Zufälle. Fazit: Dieses Buch kann ich jedem empfehlen der beim lesen auch etwas zu lachen haben möchte denn dies ist bei dieser Autorin auf jeden Fall gegeben. Ich habe das Buch bei einem Gewinnspiel der Autorin gewonnen was meine Rezension aber in keinster weise beeinflusst hat.

    Mehr
  • irre, schräg und einfach nur genial ;)

    Kick Off: Fünf Ladies auf Abwegen
    Bibilotta

    Bibilotta

    30. March 2017 um 15:32

    Hierbei handelt es sich um mein erstes Buch von Jo Berger, dabei hab ich schon soviel über sie gehört. Also wurde es echt mal Zeit, mir ein eigenes Bild von einem ihrer Bücher zu machen. Da kam mir die Krimikomödie „Kick off: Fünf Ladies auf Abwegen“ genau richtig. Nach all den Kinder- und Jugendbüchern und herzergreifenden Romanen wars mir mal wieder nach einem absolut schrägem und lustigem Lesestoff … und das ist Kick off auf jeden Fall. Was hab ich gelacht, den Kopf geschüttelt und mich auf schräge, irre und absolut geniale Art und Weise unterhalten gefühlt. Vom Cover her war ja mein erster Gedanke ala „3 Engel für Charly“ – von der Frauenpower her trifft das auch irgendwie zu. Die Zusammenstellung dieser außergewöhnlichen, absolut einzigartigen und unterschiedlichen Frauen – der Hammer. Normalerweise hätte ich gesagt, dass diese Mischung nie gemeinsam funktioniert – aber hier tut sie das … und wie *lach* Ich will gar nicht soviel verraten, denn das muss man selber erleben  – nur soviel – eine Bank zu überfallen ist absolut wahnsinnig, hirnrissig und bekloppt – aber in dieser Geschichte ist es der Burner und der haut rein *hahahaha* Die Männer kommen dabei nicht immer so gut weg … und ja – so wie sie hier dargestellt werden, haben sie es auch nicht anders verdient. Ich muss jetzt noch schmunzeln und kichern, wenn ich an die ein oder andere schräge und abartige Todesursache hier denke. Denn an Toten mangelt es hier definitiv nicht … an Fies – und Gemeinheiten aber auch nicht – und das ist gut so. Wie und ob die 5 Ladies das hier alles meistern, das müsst ihr definitiv selbst lesen. Ich kann es nur jedem, der Lust auf ANDERES, SCHRÄGES, IRRES und SKURILES hat, hier genau richtig ist. Auch abartige Todesursachen, die teilweise auch schreiend komisch sind, sollte man wegstecken können. Man darf hier auch nicht zu Ernst an die Sache rangehen – denn dann ist man hier falsch. Fakt ist aber auch, dass es hier eine kleine, aber feine Love-Story auch gibt … und das Ende der Story … ja – damit hätte ich so nicht gerechnet. Jo Berger hat mich hier mit ihrer Geschichte supertoll unterhalten, ich habe gelacht, den Kopf geschüttelt und war gespannt was sie hier noch alles einbringt. Es ist auf jeden Fall eine Menge los … und durch den lockeren, luftigen und humorvollen Schreibstil wird man hier auch total mitgerissen. Gute Laune ist hier vorprogrammiert – und ein absolut genialer Lesespaß auch. Also … nichts wie ran und zugeschnappt !!!   Fazit „Kick off: Fünf Ladies auf Abwegen“ von Jo Berger ist mein erstes Buch dieser Autorin. Mit ihrer irrwitzigen und schrägen Krimikomödie hat sie mich defintiv überzeugt. Ich hab mich mega unterhalten gefühlt, mich weggeschmissen vor Lachen und mich über die urwitzigen und skurilen Handlungsabläufe teilweise sehr gewundert – aber sie für absolut genial befunden.

    Mehr