Jo Berger Mit Mandelkuss und Liebe

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 26 Rezensionen
(12)
(11)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit Mandelkuss und Liebe“ von Jo Berger

Macarons zum Frühstück, ein süßer Hund, ein romantisches Café und ein Freund aus Kindertagen, der gar nicht mal schlecht küssen kann! Ellas Leben ist nahezu perfekt. Doch alles droht zu platzen, als die Großbäckerei McBread eine Filiale genau gegenüber ihrem Café plant. Wenn die eröffnen, ist Ella pleite! Dass ihre Hündin Flocke sich in die riesige Dogge Lanzelot verliebt hat, macht die Lage nicht einfacher, denn zu Lanzelot gehört der unfreundliche Großstädter Sam, und den kann Ella mal gar nicht leiden. Gut, dass Ella in Niklas einen Freund hat, der ihr in dieser aufreibenden Zeit zur Seite steht. Himmelreich, der Heimatort der gleichnamigen Buchreihe, hat ein Nachbardorf: Wolkenbusch

Ein tolles Buch für zwischendurch

— RickysBuchgeplauder

ein schönes, kurzweiliges Buch

— Mika2003

Leichte romantische Lektüre

— dinatalia85

Liebe und Maracons, eine tolle Mischung - ein Buch für die Seele

— Gartenkobold

Netter Roman, aber nichts besonderes!

— YH110BY

Eine sehr gewollte Story, die mir einfach zu flach ist.

— Nne85

Mir läuft das Wasser im Mund zusammen beim Lesen dieser Geschichte

— GabiR

sehr schön

— madamecurie

ein toller Sommerroman

— zitroenchen76

Ein toller Roman, was fürs Herz

— Lumicerca

Stöbern in Romane

Karolinas Töchter

Ein bewegendes und emotionales Buch über eine junge starke Frau zu Zeiten des Krieges.

Amy-Maus87

Die Schlange von Essex

Ein Buch über das sich mal wieder streiten lässt. Leider nicht das Lesehighlight, welches ich mir erhofft hatte. 2.5 Sterne!

Betsy

Außer sich

Für mich war die Lektüre ein großer persönlicher Kampf - ich hatte immer das Gefühl, Menschen beim Vor-Sich-Hin-Vegetieren zuzuschauen...

LitteraeArtesque

Der Roboter, der Herzen hören konnte

Eine tolle Geschichte!

Nelebooks

Kukolka

Eine Geschichte, die einen sehr aufwühlt. Stellenweise sehr erschütternd aber absolut fesselnd!

DisasterRecovery

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Besondere Personen, besonderer Ort, besondere Geschichte

silvia1981

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein tolles Buch für zwischendurch

    Mit Mandelkuss und Liebe

    RickysBuchgeplauder

    10. May 2017 um 14:57

    RezensionMit Mandelkuss und LiebeGenre: LiebesromanSeiten: 338Verlag: Amrun VerlagKlappentext:Macarons zum Frühstück, ein süßer Hund, ein romantisches Café und ein Freund aus Kindertagen, der gar nicht mal schlecht küssen kann!Ellas Leben ist nahezu perfekt. Doch alles droht zu platzen, als die Großbäckerei McBread eine Filiale genau gegenüber ihrem Café plant. Wenn die eröffnen, ist Ella pleite! Dass ihre Hündin Flocke sich in die riesige Dogge Lanzelot verliebt hat, macht die Lage nicht einfacher, denn zu Lanzelot gehört der unfreundliche Großstädter Sam, und den kann Ella mal gar nicht leiden.Gut, dass Ella in Niklas einen Freund hat, der ihr in dieser aufreibenden Zeit zur Seite steht.Himmelreich, der Heimatort der gleichnamigen Buchreihe, hat ein Nachbardorf: WolkenbuschMeine Meinung:Geschichte:Ich liebe Geschichten in kleinen Ortschaften und in denen es ums Backen geht. Deswegen musste ich dieses Buch unbedingt lesen. Die Geschichte hält so einige Überraschungen bereit. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und holt einen sofort ab. Ich konnte und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Eine perfekte Lektüre für zwischendurch.Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – PunktenCharaktere:Die Charaktere haben es in sich. Wie in so ziemlich jeder Geschichte gibt es Charaktere die man nicht leiden kann und es gibt welche die man sofort mag. Hier ist es um einiges komplizierter. Gut es gibt Charaktere die mag man von Anfang an und das bleibt auch so aber die Sache mit dem nicht mögen und konsequent bleiben ist da nicht ganz so einfach. Mehr möchte ich nicht verraten, nicht dass ich noch jemanden spoiler.Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – PunktenEmotionen:Ich konnte mich sehr gut in die Protagonistin einfühlen und habe ihre Gefühlsachterbahn gut mitfühlen können. Ich war bei einigen Charakteren echt schizophren, erst hasse ich sie und dann noch nicht und dann hasse ich sie wieder doch. Hier wird man in ein echtes Gefühlschaos gestoßen.Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – PunktenAufmachung/ Design:Das Cover ist sehr schön auf die Geschichte abgestimmt und auch innen ist es wunderschön gestaltet. Was mir persönlich auch sehr gut gefällt ist, dass es am Ende des Buches ein Rezept gibt.Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – PunktenFazit:Eine richtig tolle Geschichte die alles hat was man sich wünscht. Die Autorin hat mich echt in die Geschichte ziehen können und ich freue mich auf weitere Bücher.Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis„“Ähm, rot, groß, schnell und Tatütata. Wenn es nicht ein Drache mit Identifikationsproblemen war, muss es ein Feuerwehrwagen gewesen sein.“

    Mehr
  • Mandelküsschen

    Mit Mandelkuss und Liebe

    Mika2003

    09. November 2016 um 07:39

    Nach dem wunderbaren Buch „Ein Engel für Jule“ ist dies mein zweites Buch von Jo Berger. Natürlich bin ich mit einer gewissen Erwartungshaltung an das Buch rangegangen. Wie fand ich das Buch? Wurden meine Erwartungen, die ich hatte, erfüllt? Ich kann nun sagen: Ja – zum größten Teil wurden meine Erwartungen erfüllt, auf jeden Fall. Jo Berger hat mit Ella einen Charakter erschaffen, der mir recht gut gefallen hat. Zumindest zum größten Teil. Hin und wieder zeigte sie Reaktionen, die ich nicht verstehen konnte, sie baute zwischendurch ganz schön ab. Aber im Großen und Ganzen konnte ich mich gut in sie hineinversetzen. Das Thema ist auch ein sehr spannendes und zugleich ein sehr aktuelles Thema. Immerhin ist es doch tatsächlich so, dass kleine Läden von großen Ketten geschluckt werden. Was passiert aber mit den Läden, mit den Inhabern? Der Schreibstil von Jo Berger ist wieder flüssig, witzig und superschön zu lesen. Besonders viel Wärme geben die tierischen Protagonisten dem Buch – ich bin ein großer Freund von Hunden (und Katzen) und liebe es, wenn solche eine Rolle in Büchern übernehmen. Die Geschichte ist unterhaltsam, süß geschrieben mit einem ernsten Thema – es ist die Mischung die es macht und auch die Liebesgeschichte fügt sich harmonisch ein. Auch wenn natürlich klar ist, wie alles ausgeht: es ist der Weg dahin, der das Buch lesenswert macht. So ganz kommt „Mit Mandelkuss und Liebe“ nicht an mein Lieblingsbuch von der Autorin heran, da die Überraschungen im Buch für mich fehlten. Aber ich denke, mit 4 von 5 möglichen Sternen können Buch und Autorin gut leben. Ich sage DANKE für das schöne Buch und freue mich schon auf das nächste Buch aus der Feder der Autorin.

    Mehr
  • Ich liebe es

    Mit Mandelkuss und Liebe

    Annika-gier

    26. October 2016 um 17:12

    Meine Rezensionen zum Buch Mit Madelkuss und Liebe.was soll ich sagen bin wieder mal begeistert von dem Schreibstil und der einfachen aber großartigen Schreibweise von Jo Berger.Ich liebe dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite.Wie gerne hätte ich in diesem Café gestanden, man bekommt beim Lesen Hunger auf diese leckeren Sachen.Aber auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz, ach es war einfach nur ein wunderschönes Lesen.

    Mehr
  • Mit Mandelkuss und Liebe

    Mit Mandelkuss und Liebe

    SanNit

    10. October 2016 um 11:46

    Schöne Geschichte mit Höhen und Tiefen.Ella ist ein taffes Mädel, dass sich nicht übern Mund fahren lässt.Sie nimmt alles mit einer Prise Humor und ist sehr schlagfertig.Was mich sehr oft zum lachen gebracht hat.Die kommenden Ereignisse und die 2 Kerle bringen ihr geregeltes eingefahrenes Leben allerdings in Schieflage.Sie baut stätig ab. Das hat mir nicht so gefallen, da es überhaupt nicht zu ihrem Naturell passte.Aber das ist ja das Gute an Büchern. Die Protas reagieren halt oft nicht so, wie man es sich selbst vorstellt.Die kleine Nebengeschichte ihrer besten Freundin hat mir auch gut gefallen.Was auch toll war, dass wir Himmelreich noch einmal besuchen konnten und auch paar Bekannte wiedergetroffen haben.Das Buch bekommt auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Nett gemeint, aber etwas flach

    Mit Mandelkuss und Liebe

    querleserin_102

    10. October 2016 um 11:33

    Inhalt: Macarons zum Frühstück, ein süßer Hund, ein romantisches Café und ein Freund aus Kindertagen, der gar nicht mal schlecht küssen kann! Ellas Leben ist nahezu perfekt. Doch alles droht zu platzen, als die Großbäckerei McBread eine Filiale genau gegenüber ihrem Café plant. Wenn die eröffnen, ist Ella pleite! Dass ihre Hündin Flocke sich in die riesige Dogge Lanzelot verliebt hat, macht die Lage nicht einfacher, denn zu Lanzelot gehört der unfreundliche Großstädter Sam, und den kann Ella mal gar nicht leiden. Gut, dass Ella in Niklas einen Freund hat, der ihr in dieser aufreibenden Zeit zur Seite steht. Himmelreich, der Heimatort der gleichnamigen Buchreihe, hat ein Nachbardorf: Wolkenbusch. Meine Meinung: Auf dieses Buch hatte ich mich sehr gefreut. Alleine schon das Cover hat meine Leselust geweckt. Doch leider konnten Meine Erwartungen nicht erfüllt werden. Ich habe mich sehr schwer getan, das Buch zu beenden, habe zwischendurch einige Seiten nur quergelesen, Szenen übersprungen. Die Geschichte konnte mich leider nicht packen. Die Handlung war sehr vorhersehbar, wenn auch nicht unbedingt schlecht. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich erst vor Kurzem ein Buch mit einer sehr ähnlichen Storyline gelesen habe, das mich wirklich vollkommen überzeugen konnte. Hier hingegen hatte ich das Gefühl, alles schon einmal gelesen zu haben... Die Charaktere waren mir nicht gerade sympathisch. Bis auf Sam. Ihn mochte ich von Anfang an. Auch Flocke war einfach zu niedlich mit ihrem Verhalten und ihrer Liebe zu Lanzelot. Ella ging mir teilweise einfach nur auf die Nerven. Vor allem, was sie an Niklas gefunden hat, war für mich nicht nachvollziehbar. Ein grauenvoller Typ, durchschaubar und einfach nur zum Abgewöhnen. Der Schreibstil hat es mir auch nicht gerade leicht gemacht. Genau wie die Handlungsweisen der Figuren, die Dialoge und die Szenen fand ich ihn zu aufgesetzt, zu gewollt, zu überspitzt. Alleine das Verhalten der Zwillinge fand ich maßlos übertrieben. Ich habe selbst Kinder und weiß, wie sie sich aufführen können, aber hiermit konnte ich keinerlei Übereinstimmung finden, fand es weder humorvoll noch realistisch. Und so ging es mir auch mit den Dialogen. Sie wirkten zu aufgetragen, nicht echt, zu gewollt. Weder locker, noch spritzig. Der Sprachstil passte nicht zu den Charakteren, sie wirkten nicht wie Mitte 20, eher wie affige Teenager. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin den Humor unbedingt um jeden Preis hineinquetschen wollte. Leider war es ein bisschen zu viel des Guten. Fazit: Leider konnte mich der Roman nicht überzeugen. Er ist zu aufgesetzt, zu gewollt, die Charaktere unsympathisch und überspitzt dargestellt.

    Mehr
  • Leichte romantische Lektüre

    Mit Mandelkuss und Liebe

    dinatalia85

    06. October 2016 um 15:36

    Ella ist 24 Jahre alt und soweit mit ihrem Leben zufrieden, auch wenn sie schon Einiges einstecken musste und nun wieder vor einigen Hindernissen steht. Die Bäckerei ihrer Eltern ist nach einem Brand erst vor kurzem wieder eröffnet worden. Ella führt erfolgreich ein Café nebenan. Nun erfährt Ella, dass direkt gegenüber eine neue Filiale einer Bachwarenkette öffnet. Ich fand  die Geschichte sehr schön und amüsant. Die vielen verschiedenen Charaktere mit fortwährenden Problemen haben für viel Spannung gesorgt. Die Protagonistin ist eine sympathische, chaotische und liebenswürdige Person, die authentisch dargestellt wurde. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht. Das Buch lässt sich ganz schnell lesen und beschert dem Leser viele unterhaltsame Momente, wenn auch an einigen Stellen eher vorhersehbar. Insgesamt hat mich das Buch überrascht und gut unterhaltet unterhalten. Eine leichte Lektüre,  perfekt für Urlaubszeit.

    Mehr
  • luftig, leichte Sommerlektüre

    Mit Mandelkuss und Liebe

    Gartenkobold

    19. September 2016 um 12:42

    Ellas Leben ist fast perfekt, aber auch nur fast, sie hat neben der Bäckerei ihrer Eltern ein kleines Cafe eröffnet, in dem sie selbstgemachte Macarons verkauft, die sie teilweise selbst kreiert und plötzlich droht ihre kleine heile Welt zusammenzustürzen, man munkelt im Dorf, dass eine Bäckereikette Mc Bread dort investieren möchte... Und dann ist da Niklas, ein Freund aus Jugendtagen, mit dem sie einerseits eine Freundschaft verbindet, den sie andererseits aber auch nicht liebt, obwohl es von seiner Seite wohl mehr ist und damit nicht genug, plötzlich ist da Sam, der angeblich für seine Schwester ein Feriendomizil sucht, der dann als der Vertreter von Mc Bread geoutet wird, was für ein lustig, amüsantes Chaos.. Und damit nicht genug, Flocke, der kleine Malteserhund von Ella baggert Sams Hund Lancelot, eine junge Dogge an.... Ich habe das Buch an einem Nachmittag gelesen, geschmunzelt und laut gelacht, ein Buch für`s Herz und für die Seele, natürlich mit Happy-End

    Mehr
  • Netter Roman, aber nichts besonderes!

    Mit Mandelkuss und Liebe

    YH110BY

    18. September 2016 um 18:26

    Ella ist 24 Jahre alt und Besitzerin eines kleines Cafes in Wolkenbusch. Dort ist es mit der Ruhe vorbei, als das Gerücht umgeht, dass die Bäckerei McBread dort eine Filiale eröffnen soll. Ella ist schon lange mit Niklas befreundet, der aber mehr als nur ihr guter Freund sein will. Ella ist sich nicht ganz sicher, was sie für Niklas empfindet. Eines Tages lernt sie auf einem Spaziergang mit ihrer Hündin Flocke Sam kennen. Mit der Zeit wird aus dem Ekelpaket Sam ein richtig netter Mann, der total von Ella angetan ist...Mehr will ich nicht verraten. Der Roman ist sehr kurzweilig und flüssig zu lesen, ist aber auch sehr vorrausschaubar. Er hat mich leider nicht berühren können und mich nicht wirklich gefesselt. Es war einfach eine leichte Lektüre, ein Liebesroman ohne höhere Ansprüche!

    Mehr
  • oberflächliche und gewollte Story

    Mit Mandelkuss und Liebe

    Nne85

    16. September 2016 um 11:30

    Ella ist 24 Jahre alt und führt ein kleines Café in Wolkenbusch in dem sie ausschließlich Macarons und Kaffeespezialitäten verkauft.Ihre Eltern führen nebenan eine von drei Bäckereien "Bings", die in den kleinen Ortschaften verteilt sind.Ellas Freundin Amanda kämpft mit ihren Zwillingen, zwei aufgedrehte Mädchen, und dem Gefühl, dass ihr Mann Alex sie betrügt.Niklas ist Ellas Schulfreund und über beide Ohren in Ella verliebt.Dann gibt es noch Sam, der Anzugsträger der Ella den Kopf verdreht.Nicht zu vergessen, gibt es noch Flocke, Ellas geliebter Hund, der unsterblich in Landzelot dem Hund von Sam verliebt ist.Erst ein Feuer in Ellas Café und dann geht auch noch das Gerücht um, dass eine große Backfiliale in Wolkenbusch eröffnen soll.Ella fürchtet um ihren kleinen Laden und um die Existenz ihrer Eltern, die die Bäckerei nebenan führen.Zum Glück hat Ella Niklas, der ihr als Freund zur Seite steht, doch wie sollte es anders kommen? Ausgerechnet er verliebt sich unsterblich in Ella. Aber wie sehen Ihre Gefühle zu Niklas aus?Dann taucht auch noch der schnöselige Anzugsträger Sam auf und macht Ella schöne Augen.Parallel hat Amanda mit ihrer Ehe zu kämpfen, ihr Mann Alex bleibt immer häufiger Abends weg und hat dubiose Treffen.Steckt da eine andere Frau hinter?Fazit:Man kann das Buch schnell weglesen, allerdings fehlt mir der Tiefgang.Ellas Café wird kaum erörtert, man hat nicht das Gefühl, dass sie mit Liebe an der Sache ist.Sam hat sich nach kurzer Zeit in Ella verliebt, leider bekommt man in dem Buch nicht mit, wie es zu den starken Gefühlen kommt. Die Treffen werden immer nur oberflächlich beschrieben.Dann kommt die Ehe von Amanda ins Spiel. Leider hört das Buch auf, ohne dass man weiß, wie die Überraschung von Alex angekommen ist.Außerdem strengt Ellas Farben-Diät irgendwann an.Es sieht so viele Handlungen, aber keine geht in die Tiefe.Außerdem habe ich in dem Buch einige Rechtschreibfehler und Verständnisfehler gefunden, was ich auf Dauer auch wirklich ärgerlich finde.

    Mehr
  • Süß für Zwischendurch

    Mit Mandelkuss und Liebe

    BookW0nderland

    13. September 2016 um 12:57

    Ich habe bereits (fast) alle Himmelreich Bücher gelesen und musste daher auch dieses Buch lesen, das in dem Nachbarort Wolkenbusch spielt.Die Geschichte beginnt, als das kleine Macarons Cafe von Ella in Flammen steht und sie um ihre Zukunft bangt. Zwei Monate später öffnet das Cafe wieder und Ella erfährt, das gegenüber eine McBread Filliale hinsoll. Das würde wohl das endgültige Ende für Ellas Cafe bedeuten. Ihr bester Freund Niklas, der schon seit Ewigkeiten in Ella verliebt ist, steht ihr natürlich zur Seite. Doch die ganze Situation wird komplizierter als ihreHündin Flocke sich in die Dogge Lanzelot verliebt, die einem unfreundlichen Mann aus der Großstadt gehört, der aber doch sehr attraktiv ist.Die Geschichte fand ich an einigen Stellen etwas überzogen, vorallem die Darstellung der beiden Zwillinge, die fast nur von ihrer Mutter angeschrien wurden und auch Ella. Ihr Art konnte ich manchmal nicht so ganz nachvollziehen. Vorallem da ihr Cafe sich immer noch nicht etabliert hat und sie trotzdem zwischendurch das Cafe geschlossen lässt und irgendwie auch nie jemand von den paar Kunden, die sie hat zahlt.. Das habe ich so gar nicht verstanden, denn so bräuchte sie auch keine Konkurrenz um pleite zu gehen. Genau wie ihre Begeisterung für Niklas, der mir mit seinen Bügelfalten schon am Anfang suspekt war.Dieses Buch hat es aber immer wieder geschafft mich zum Lachen zu bringen mit den skurillen Bewohnern aus Wolkenbusch und auch aus Himmelreich. Wer mir am sympathischsten war, war wohl Sam mit seiner Dogge Lanzelot. Auch wenn ich seine tiefen Gefühle für Ella nicht verstanden habe, da sich die beiden eher oberflächlich gesehen haben und sich am Anfang auch noch nicht wirklich mochten.Leider fehlte es mir bei der Geschichte einfach ein bisschen an Tiefe. Sie war zwar süß und lustig, konnte mich aber nicht komplett überzeugen. Ich danke trotzdem Jo Berger, dass ich den Roman lesen durfte.

    Mehr
  • Keine Fortsetzung von Himmelreich,

    Mit Mandelkuss und Liebe

    GabiR

    09. September 2016 um 15:28

    dennoch sind einige liebgewordene Figuren von dort vertreten im neuesten Roman von Jo Berger. Denn gleich neben Himmelreich liegt Wolkenbusch, wo Ellas Eltern eine Bäckerei haben und sie selber ein kleines Café, in dem sie selbstgebackene Macarons verkauft, bei deren Beschreibung mir ständig das Wasser im Mund zusammen gelaufen ist. Dummerweise soll aber direkt gegenüber die Filiale einer Großbäckerei eröffnet werden. Dieses Gerücht belastet nicht nur die Familie Bings, sondern auch viele Einwohner von Wolkenbusch.Ella schnappt sich immer öfter ihre Hündin Flocke und macht lange Waldspaziergänge, was Flocke um so mehr freut, als sie dort den Doggenteenie Lanzelot kennenlernt. Trotz eines enormen Größenunterschiedes verlieben sich die beiden Hunde ineinander und sind nur sehr schwer zu trennen. Bei den zugehörigen Menschen sieht das schon wieder anders aus, denn Ella kann den Großstadtschnösel zunächst absolut nicht ausstehen. Nur gut, dass sie eine beste Freundin hat, mit der sie über alles reden kann. Halt, über fast alles, denn jedes Mal wenn die Rede auf den Freund aus Sandkastenzeiten Niklas kommt, will Amanda das Thema wechseln. dabei kann Niklas doch so toll küssen .... Jo hat es mit ihrer lebensbejahenden Art mal wieder geschafft mich ein paar Stunden abtauchen zu lassen, mit Ella zu backen, zu naschen, mich mit Flocke zu verlieben, mit Amanda dem Wahnsinn nahe zu sein wegen der fünfjährigen Zwillinge, mit Niklas aus Freundschaft Liebe werden zu lassen und mit Sam ein Geheimnis zu bewahren. Zwischendurch gab es lecker Pizza bei den Scardellis in Himmelreich oder Informationen bei Gertrud und im Großen und Ganzen einfach ganz viel Spaß. Jo hat eine Art zu schreiben, die unverwechselbar ist und jedes ihrer Bücher einmalig macht.

    Mehr
  • Mit Mandelkuss und Liebe von Jo Berger

    Mit Mandelkuss und Liebe

    madamecurie

    06. September 2016 um 21:11

    Buchcover: Die attraktive Ella lebt für ihr kleines Macarons-Café, ihre farbigen, köstlichen Macarons sind beliebt. Ihr Leben ist nahezu perfekt. Doch alles droht zu platzen, als die Großbäckerei McBread eine Filiale genau gegenüber ihrem Café plant. Wenn McBread eröffnet, ist Ella pleite! Ihr Lebenstraum ist in Gefahr. Dass ihre Hündin Flocke sich in die riesige Dogge Lanzelot verliebt hat, macht die Lage nicht einfacher, denn zu Lanzelot gehört der unfreundliche Großstädter Sam, und den kann Ella mal gar nicht leiden. Gut, dass Ella in Niklas einen Freund hat, der ihr in dieser aufreibenden Zeit zur Seite steht. Es war ein sehr schönes,spannendes und lustiges Lesevergnügen,es ließ sich flüssig lesen.Ella die wegen dem Gerücht gegenüber von ihrem Kaffee soll eine Großbäckerei eröffnet werden0,hat Angst das sie dann ihr Kaffee schließen muss.Dazu kommt ein Mann den Ella zu lieben glaubt ,Nik ist für mich von Anfang an ein Heini ,der es faustdick hinter den Ohren hat.Sam mit Hund Lanzelot die natürlich Hals über Kopf in Ella und Flocke verliebt sind ,na ihr müßt es unbedingt Lesen es ist super.Dazu kommt noch die Freundin Amanda die Zwillingsmama die ihrem Mann eine Affäre unterstellt,ob was daran ist oder was wohl hinter den Abend Termin steckt werdet hier erfahren.Danke das ich dieses tolle Buch lesen durfte.

    Mehr
  • Zuckersüß

    Mit Mandelkuss und Liebe

    Anja_Ar

    06. September 2016 um 09:03

    Dies war mein erster Roman der Autorin
    und nun weiß ich, dass es bestimmt auch
    nicht mein letzter war.
    Der Roman erzählt von Ella, die für ihre
    Macarons lebt, sie hat ein kleines Kaffe,
    eine tolle Familie und eine grandiose
    beste Freundin. Was will man mehr?
    Einen Mann??

    Ich hatte viel Spaß beim Lesen, die
    Autorin hat einen locker, leichten und
    sehr flüßigen Stil.
    Bin kaum von weg gekommen...

  • Mit Mandelkuss und Liebe

    Mit Mandelkuss und Liebe

    zitroenchen76

    03. September 2016 um 09:25

              Ella lebt glücklich in Wolkenbusch. Neben der Bäckerei ihrer Eltern betreibt sie ein Café, indem es die besten Macarons abseits von Paris gibt. Das Café hat sie nach einem Brand soeben wieder neu eröffnet. Da geht das Gerücht um, daß die Bäckereigroßkette McBread einen Laden gegenüber der elterlichen Bäckerei und ihrem Café eröffnen will. Außerdem entdeckt der Jugendfreund Niklas seine Liebe zu Ella. Ihr Hund Flocke verliebt sich in die Dogge Lancelot. Zur Dogge gehört allerdings der Fremde Sam. Was macht er in Wolkenbusch? Was hat Niklas Mutter Frau Kempf mit der McBread zu tun? Und in wen verliebt sich Ella?Mit der besten Freundin Amanda an ihrer Seite kämpfen sich die beiden Frauen durch die Wirren des Lebens und der Liebe. Jo Berger ist ein super lustiger Roman gelungen. Das Buch liest sich flüssig. Die Lacher sind garantiert. Die Protagonisten sind sympathisch und nachvollziehbar! Ich habe den Roman verschlungen und konnte ihn nicht weglegen.       

    Mehr
  • Mit Mandelkuss und Liebe - Jo Berger

    Mit Mandelkuss und Liebe

    nef

    02. September 2016 um 12:12

    Inhalt:Ella Bings könnte kaum fröhlicher sein. Hinter ihr und ihrer besten Freundin Amanda liegt ein erfolgreicher Verkaufstag ihrer Macarons im beschaulichen Örtchen Himmelreich.Nur ein paar Kilometer weiter, in Wolkenbusch, wartet ihr Bett auf sie. Sie beschloss erst morgen alles aus dem Wagen zu räumen, als sie auf der Landstraße von einem Feuerwehrwagen überrascht wird. Nur wenige Minuten später endet der bislang wundervolle Tag in einer Katastrophe: ihr Café brannte! Halb Wolkenbusch stand auf der Straße und sah den Feuerwehrleuten bei der Arbeit zu - auch ihre Eltern, die ängstlich auf ihre Bäckerei schauten, direkt neben Ellas Café. 2 Monate später wagte sie den Neuanfang. Die Versicherung hat alles bezahlt, die Renovierung ist abgeschlossen und sie kann sich endlich wieder ihren geliebten Macarons widmen. Da flattert die nächste unliebsame Überraschung ins Haus: direkt gegenüber soll eine neue Bäckerei eröffnen. Aber nicht irgendeine, nein, McBread. Der große Discountbäcker wirft die Teigwaren zu Schleuderpreisen raus. Das ist das Ende für die Bäckerei 'Bings', die von Ellas Eltern geführt wird. Noch ist es nur ein Gerücht, aber es hält sich hartnäckig und scheucht nicht nur ihre Eltern auf.Gerade jetzt könnte Ella einen Mann gebrauchen. Jemanden zum Anlehnen, zum Haltgeben und zum Kuscheln. Aber außer ihrem Jugendfreund Niklas gibt es keine potenziellen Kandidaten in Wolkenbusch und Umgebung.Niklas ... er wollte schon immer was von ihr, aber bis auf einen kurzen Versuch zu Teenagerzeiten, beließ Ella es bei reiner Freundschaft. Ein stürmischer Kuss von Niklas bringt sie allerdings ins Wanken. Liegt das Glück doch so nah? Bei einem Waldspaziergang mit ihrem Fellknäul Flocke wird Ella beinahe von einer Dogge umgerannt. Der tollpatschige Welpe und Flocke sind sofort ein Herz und eine Seele, was dem Besitzer Sam Falkenstein überhaupt nicht passt.Ella findet ihn auf Anhieb unsympathisch und fragt sich, was ein Frackträger wohl in Wolkenbusch zu suchen hat. Von ihrer Mutter hatte sie erfahren, dass die alte Lise ihr Fremdenzimmer vermietet hat - ob das ihr neuer Mieter ist? Und für den soll sie Macarons liefern? Nur über ihre Leiche! Am nächsten Tag wird Ella beinahe von einem Blumenstrauß in die Knie gezwungen. Offenbar hat Hr. Falkenstein gemerkt, dass sein Verhalten am Vortag dämlich war. Die Entschuldigung nimmt Ella nur zögernd an und gegen eine Einladung zum Essen ist sie generell negativ eingestellt. Und doch schafft der Mann es mit seinen wundervollen Augen, dem verschmitzten Lächeln und der unglaublichen Figur, ihre Mauer zu unterwandern.Sie fühlte sich zu ihm hingezogen, dabei hatte sie doch gerade erst Niklas in ihr Bett gelassen. Was will ihr Herz ihr bloß sagen? Schmetterlinge im Bauch hat sie bei beiden. Während Niklas aber Beständigkeit und Gewohnheit verbindet, reizt Sam mit Neuem und Unwiderstehlichem. Ella dreht sich der Kopf und als die Gerüchte um McBread dann zur Wahrheit werden, muss sie erkennen, dass ihre Menschenkenntnis einer Generalüberholung bedarf. Meinung:'Mit Mandelkuss und Liebe' hat mich vom Titel und Cover her erst einmal direkt angesprochen. Von der Autorin habe ich bislang noch nichts gelesen und so musste ich mich erst einmal auf den Schreibstil einlassen.Die eigentlichen Hauptcharaktere konnte ich eigentlich erst einmal ganz gut leiden. Sowohl Ella als auch ihre Eltern sind ein wenig eigen, aber nett. Amanda, Ellas beste Freundin ist hauptsächlich durch den Wind, hat aber das Herz an der richtigen Stelle.Sam konnte ich erst nicht so richtig deuten, aber es ist ja klar, dass es hier zu Spannungen kommen soll, somit musste er erst einmal wie ein Trampel daher kommen. Niklas war mir allerdings irgendwie ... schleimig. Ich weiß auch nicht. Spätestens bei der Bügelfalte würde bei mir jegliche Libido in den Urlaub verschwinden. Die Inhaltsangabe ließ auf ein Buch deuten, in dem die Spannung bzgl. der Neueröffnung der McBread-Bäckerei im Vordergrund steht. Das ist jedoch nicht der Fall. In erster Linie geht es um Ellas Liebesleben, danach um das Eheleben von Amanda und erst danach kommen die beruflichen Konflikte. In diesem Buch ist irgendwie zu viel Ella und zu wenig Bäckerei.Ja, sie steht beinahe jeden Tag in ihrem Laden und bäckt, verteilt das Gebäck dann aber größtenteils als Happen an Freunde und Bekannte. Das sie da von ihrem Umsatz nicht leben kann, ist auch irgendwie klar. Die Frage ist nur - was macht sie sonst noch? Sie träumt davon, Gewinn zu machen mit dem Café - aber von irgendwas müssen die Rechnungen ja bezahlt werden. Dieses Thema kommt gar nicht auf den Tisch. Das Hin und Her mit Sam ist ganz witzig zu lesen und auch Amanda hat eine gute Portion Humor. Aber irgendwie fehlt etwas. Es sind über 300 Seiten Buch und trotzdem wirkt es unfertig. Zudem ist Ella viel zu sehr mit sich selbst, ihrer Figur, ihrem Wunsch nach einem Mann und der Ehe ihrer Freundin beschäftigt, als das sie überhaupt noch Zeit hätte sich um die Probleme 'McBread' und 'Café' zu kümmern. Dafür muss ich dann doch einen Stern abziehen. Es liest sich ansonsten lockerflockig weg und bringt ein wenig Sommerflair ins Haus. Ganz am Ende befindet sich noch das Rezept für die Cranberry Macarons, das ich wahnsinnig gern ausprobieren würde, mich aber mit der Backtemperatur verwirrt. Das wird so wohl nichts.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks