Jo Beverley Dunkles Feuer der Leidenschaft

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dunkles Feuer der Leidenschaft“ von Jo Beverley

Wie erwartet, schöne und typische Liebesgeschichte mit ein paar Schwächen.

— jala68
jala68
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie erwartet, schöne und typische Liebesgeschichte mit ein paar Schwächen.

    Dunkles Feuer der Leidenschaft
    jala68

    jala68

    24. February 2017 um 21:29

    Nach seinem Sieg hat Wilhelm der Eroberer (Wilhelm I. von England) die Ländereien seiner Feinde an seine engsten Verbündeten verteilt. Nach dem Tot ihres Vaters und ihres Bruders erbt Madeleine diesen Landbesitz. Als Frau darf sie ihr Land aber nicht selbst verwalten und langsam aber sicher wirtschaftet es ihr Onkel zu Grunde. Um ihr Land vor dem Ruin zu bewahren muss Madeleine also heiraten. Sie hat vom König die Zusage bekommen sich ihren Mann selbst auszusuchen. Er besteht aber auf einer Heirat innerhalb von drei Tagen und hat nur drei unverheiratete Männer in seinem Gefolge. Sie wählt Aimery, der ihre Gefühle in Wallung bringt, dessen Geheimnis sie aber meint zu kennen und das ihn zum Verräter macht. Kann sie ihn von seinem Vorhaben abbringen, oder wird sie ihn an den König verraten? ….. Mir hat die Geschichte gut gefallen. Sie ließ sich gut und flüssig lesen. Man merkt relativ schnell wie es wahrscheinlich enden wird. Es gibt zwar ein paar Missverständnisse und Wendungen, aber die waren eigentlich auch zu erwarten. Ein paar Missverständnisse waren mir etwas zu sehr in die Länge gezogen und die Wendungen waren teilweise auch etwas zu glatt. Trotzdem hatte ich ein paar schöne und entspannte Lesestunden und vergebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Liebesroman-Challenge 2016: Die Liebe von Stadt zu Stadt

    lesebiene27

    lesebiene27

    Liebesroman-Challenge: Die Liebe von Stadt zu Stadt Seid ihr in eurem tiefsten Inneren hoffnunglose Romantiker? Fiebert ihr gerne mit den verschiedensten Protagonistinnen um den Mann ihrer Träume? Dann seid ihr bei unserer Liebesroman-Challenge genau richtig! Denn wir wollen 2016 gemeinsam verschiedenste Städte und Schauplätze von Liebesromanen besuchen und herausfinden: wo ist die Liebe am schönsten? Ist es wirklich die Hauptstadt der Liebe oder doch die Stadt, die niemals schläft? Macht euch bei der Liebesroman-Challenge auf die Reise durch die romantischsten Städte weltweit! Wer am Ende des Jahres die meisten Städte entdeckt, hat die Chance auf einen tollen Preis, der von dem lovelybooks-Team gestiftet wird. Damit die Challenge in diesem Jahr wieder stattfinden kann, übernehme ich die Betreuung. Da ich dies zum ersten Mal mache, bitte ich euch, ein wenig nachsichtig mit mir zu sein.Ablauf der Challenge:1. Meldet euch mit einem Kommentar zur Challenge an - man kann jederzeit einsteigen! Erstellt doch bitte einen Sammelbeitrag mit all euren Angaben, den ich dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste verlinke. 2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. 3. Ihr könnt so viele Liebesromane lesen (oder auch als Hörbuch hören), wie ihr möchtet - aber ihr solltet bis zum Ende der Challenge mindestens 15 verschiedene Städte erkunden.  4. Unter den "bereisten" Städten sollten folgende Städte dabei sein: - Paris - New York - London - Außerdem noch jeweils 2 beliebige Städte jeweils in Deutschland und den USA (zusätzlich zu NY) 5. Es zählen die Städte, in der sich die Protagonistin während der Handlung des Liebesromans hauptsächlich aufhält. 6. Es zählen alle Bücher, die hier bei LovelyBooks im Genre "Liebesroman" gelistet sind. (Falls ihr Liebesromane habt, welche unter "Romane" gelistet sind, fragt doch einfach kurz nach, ob sie als Liebesromane gelten.) Jugendbücher, Erotik-Literatur und Historische Romane zählen nicht! 7. Zum Beweis, dass ihr ein Buch gelesen habt, postet ihr hier bitte immer den Link zur Rezension. (Eine Rezension ist ein ehrlich gemeintes Feedback und sollte mehr als nur einen Satz enthalten.)Falls ihr noch Fragen oder Anmerkungen zur Challenge habt - immer her damit! Gerne könnt ihr in diesem Thread auch munter über eure Leseerfahrungen, Lieblingsautoren und Büchertipps plaudern.Ansonsten wünsche ich uns viel Spaß und Erfolg bei der Challenge!______________________________Teilnehmer:     (Stand: 22.06.2016) Ajana → (0/15) Annika_70 → (5/15) Bambisusuu → (11/15) ban-aislingeach → (13/15) Bjjordison → (0/15) BookW0nderland → (12/15) [Buchraettin → im März ausgestiegen] buecherwurm87 → (2/15) Curly84 → (18/15) czytelniczka73 → (11/15) Dancun → (1/15) Danni89 → (7/15) DieBerta → (0/15) divergent → (0/15) Emotionen → (3/15) fraeulein_lovingbooks → (6/15) jala68 → (6/15) Julia127 → (0/15) JuliB → (4/15) LadySamira091062 → (2/15) lenicool11 → (6/15) Lese-Krissi → (6/15) lesebiene27 → (6/15) Lesefeuer → (7/15) naddooch → (0/15) Nele75 → (10/15) Queenelyza → (2/15) robberta → GESCHAFFT! :-) saskiaundso → (0/15) schafswolke → (5/15) schokoloko29 → (1/15) Shikira88 → (2/15) Silvia22 → (0/15) sollhaben → (2/15) suggar → (4/15) Tamilein → (0/15) TanteEvi → (3/15) Thala → (9/15) TheBookWorm → (7/15) tintentraumwelt → (1/15) Traubenbaer → (1/15)  Turtlestar → (4/15) UlliAnna → (0/15) valle87 → (0/15) yafall → (0/15) ---------------------------------------------------------------------------------------- Bücher, die bei lovelybooks als Roman gekennzeichnet sind, in dieser Challenge aber als Liebesroman anerkannt werden: Andrews, Mary Kay: alle Bücher Banerjee, Anjali: "Die Bücherflüsterin" Barnett, Laura: "Drei mal wir" Bennet, Juli: "Der Liebesschuft" Berger, Jo: "Leonardos Zeichen" Bornée, Giulia,: "Kat Smith - Liebe auf Spitzenschuhen" Cairns, Dawn: "Männer und andere Glücksbringer" Carr, Robyn: Virgin-River-Reihe Colgan, Jenny: "Die kleine Bäckerei am Strandweg" Dell, T. J.: "Her Best Friend's Brother" Ernst, Susanna: "Immer wenn es Sterne regnet" Evans, Jessie: "Melt with you" Fabry, Chris: "Das Lied der Liebe" Greifeneder, Anke: "Fremd flirten" Gruber, Birgit: "Der Mann im Kleiderschrank" Hertz, Anne: alle Bücher Jasmina, Lisa: "Kopfkirmes" Johannson, Lena: "Liebesquartett auf Usedom" Jones, Christina: "Aszendent zauberhaft" Krüger, Hardy: "tango africano" Lange, Bea: "Kaktusblüte - Café au Lait und ganz viel Liebe" Leciejewski, Barbara: "Liebe auf den ersten Chat" Lin, Ann: "Unwissend verliebt" Llewellyn, Julia: "Amy's Honeymoon" Madsen, Cindi: "Sie dürfen die Braut jetzt verlassen" McAdams, Molly: "Taking Chances - Im Herzen bei dir" McFarlane, Mhairi: "Es muss wohl an dir liegen" McHugh, Christa: "Heiße Küsse à la carte McLaughlin, Emma: "Liebe auf eigene Gefahr" McPartlin, Anna: "So was wie Liebe" Mitchell, Mary E.: "Seitensprung ins Glück" Morton, Mira: "Seeigel küsst man nicht" Moyes, Jojo: alle Bücher Paul, Janette: "Mann oder Mantra?" Pigisch, Carola: "Die Liebe kommt im Karohemd" Posch, Carina: "Erzähl mir was von Liebe", Potter, Alexandra: "Träumst du noch oder küsst du schon?", Riley, Lucinda: "Helenas Geheimnis", "Das Orchideenhaus", "Das italienische Mädchen" Roberts, Nora: "Der Ruf der Wellen", "Die Sehnsucht der Pianistin" (und ähnliche) Rose, Emma S.: "Stolperfalle Liebe" Schmitz, Annette: "Diese eine Liebe - Wellentänzer" Sibley, Priscille: "Ich versprach dir die Liebe" Simses, Mary: "Der Sommer der Sternschnuppen" Simsion, Greame: "Das Rosie-Projekt" Sparks, Nicholas: alle Bücher Swan, Karen: "Winterküsse im Schnee" Timber, Katharina: "Hühner an der Stange" Truelove, Violet: "Ein Cop zum Verlieben" Tullis, Heather: "A perfect fit" Wilde, Lori: "Traumhaft verliebt" Winter, Claudia: "Aprikosenküsse" Zöbeli, Alexandra: "Die Rosen von Abbotswood Castle"

    Mehr
    • 421
  • Rezension zu "Dunkles Feuer der Leidenschaft" von Jo Beverley

    Dunkles Feuer der Leidenschaft
    hana

    hana

    19. December 2010 um 22:54

    England im 11. Jahrhundert. Sie ist jung, schön, unschuldig, und sie steht kurz vor dem Ruin. Madeleine de la Haute Vironge kann ihr Land nur retten, wenn sie sich dem Willen des Königs beugt und einen der drei Lords, die er vorgeschlagen hat, zum Gatten nimmt. Sie fügt sich und erwählt den geheimnisvollsten... und gleichzeitig auch den gefährlichsten. Denn Aimery de Gaillard verbirgt etwas vor seiner jungen Braut. Der anglonormannische Adlige ist nicht, was er zu sein scheint: Aimery führt ein riskantes Doppelleben, das ihn Kopf und Kragen kosten könnte. Als er sich in Madeleine verliebt, nimmt das Verhängnis seinen Lauf, und die ehemalige Klosterschülerin hegt bald einen unerhörten Verdacht.... Bewertung: Nach langer Zeit habe ich wieder einen Medieval Liebesroman gelesen, nachdem ich in letzter Zeit eher zu "Regencys" gegriffen habe. "Dunkles Feuer der Leidenschaft" war also eine willkommene Abwechslung, aber leider keine gute. Nach 200 Seiten wollte ich den Roman abbrechen, habe dann aber doch die restlichen 250 Seiten im Schnelldurchlauf gelesen, was im Prinzip heißt, dass ich ohnehin unnötiges Rumgeplänkel übersprungen habe. Seit längerem lag dieser Roman schon auf meinem SuB, vielleicht hätte ich ihn lieber darauf liegen lassen sollen. Es ist im übrigen auch schon länger her, dass ich einen Liebesroman in der deutschen Übersetzung gelesen habe und "Dunkles Feuer" hat mir wieder vor Augen geführt, wieso ich solche Romane lieber im Original lese. Die Sprache wirkte etwas abgehackt und irgendwie nicht flüssig, aber ich denke, dass liegt nur an der Übersetzung. Im späteren Verlauf fiel es mir auch immer weniger auf, aber besonders am Anfang kam ich dadurch schwer in die Geschichte. Was allerdings auch daran lag, dass sich die Story durch zähe und unnötige Beschreibungen zieht. Dies ist besonders zu Beginn fatal, da man durch den langweiligen Handlungsverlauf dazu bewogen wird den Roman wieder zurück ins Regal zu stellen. Die Autorin schafft es immer wieder viel zu schreiben, aber die Geschichte überhaupt nicht voranzubringen. Es gibt zwar kaum Handlungsstränge, die unnötig erscheinen, die meisten sind einfach viel zu sehr in die Länge gezogen. Obwohl ich immer wieder dazubewogen war den Roman einfach abzubrechen habe ich das Buch am Ende doch abgeschlossen, wahrscheinlich weil die Geschichte zwischendurch immer wieder relativ spannend wurde. Allgemein war der Spannungsverlauf ein einziges Auf und Ab, mal recht spannend und dann wieder totlangweilig. Trotz dessen bleiben echte Höhepunkte aus, besonders in Bezug auf die Romantik, die man in "Dunkles Feuer" wirklich lange suchen muss und auch nur spärlich findet. Es gibt einige Liebesszenen, aber romantisch waren die alle nicht wirklich, genau wie die Beziehung zwischen Madeleine und Aimery. Irgendwie fehlte bei den beiden das gewisse Etwas... Was mich wirklich genervt hat, war das Missverständnis zwischen Madeleine und Aimery, dieses wurde einfach unnatürlich in die Länge gezogen und wirkte nur konstruiert. Ich konnte nur immer wieder den Kopf schütteln, wie unrealistisch das ganze war, normalerweise hätte das Problem schon viel früher gelöst werden müssen/können. Besonders wenn man bedenkt, das die beiden eigentlich immer wieder darüber reden, aber natürlich "zufällig" das Entscheidende nicht sagen. Der politische Hintergrund scheint gut recherchiert, allerdings kenne ich mich mit der normannischen/englischen Geschichte nicht aus, sodass ich dies nicht mit Gewissheit sagen kann. Zum Cover und Titel muss ich wirklich nichts mehr sagen, aber in einem Wort kann man sie nur mit "SCHRECKLICH!" beschreiben. Fazit: Eine nette, aber irgendwie nicht stimmige, Geschichte im mittelalterlichen England. Wer auf große Höhepunkte und Romantik verzichten kann, dem könnte dieser Roman gefallen.

    Mehr