Buchreihe: Diadem-Zyklus von Jo Clayton

 4.1 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher in chronologischer Reihenfolge

9 Bücher
  1. Band 1: Diadem von den Sternen

     (2)
    Ersterscheinung: 01.09.1988
    Aktuelle Ausgabe: 01.09.1988
    Aleytis ist ein junges, hübches Mädchen mit feuerrotem Haar. Aleytis lebt auf einem rückständigen Planeten mit primitiven Sozialstrukturen. Als Bastard -die Mutter war Sklavin, der Vater der mächtigste Mann des Stammes- ist sie nahezu ohne Rechte. Mehr noch, sie hat Feinde, die sie wegen ihrer Herkunft fürchtet und sie am liebsten töten würden.
    Eines tages erfährt Aleytis mehr über sich und ihre Mutter. Die Mutter kam von den Sternen, war eine Schiffbrüchige, die als Sklavin verkauft wurde und so in den Besitz von Aleytis'Vater kam. Sie wurde vergewaltigt und gebar ihm eine Tochter: Aleytis.
    Sobald sie dazu die Möglichkeit fand, flüchtete sie, kehrte zu ihrem Heimatplaneten zurück, ließ Aleytis allein. Sie hinterliess ihr nur einen Brief mit vagen Hinweisen darauf, wo der geheimnisvolle Planet ihrer Rasse -dessen Position kein fremder wissen darf- zu suchen ist. Und sie hinterliess ihr das Erbe ihrer Rasse. Aleytis besitzt PSI- und empatische Kräfte, die es ihr unter anderem erlauben, Wunden in kürzester Zeit heilen zu lassen. Aleytis bricht auf, um mehr über sich, die Heimatwelt ihrer Mutter und ein rätselhafter Diadem von den Sternen zu erfahren. Vor ihr liegt ein wilder, urtümlicher Planet, auf dem sich ein Völkergemisch von humanoidre Rasse angesiedelt hat. Hinter ihr Reiten die Verfolger, die das flüchtige Mädchen zurückbringen und dann töten wollen. Und es gibt einen weiteren gnadenlosen Feind, mit dem sie nicht gerechnet hat...
  2. Band 2: Lamarchos

     (2)
    Ersterscheinung: 01.05.1984
    Aktuelle Ausgabe: 01.07.1992
    Aleytis, ein junges Mädchen mit feuerrotem Haar, das auf einem rückständigen Planeten gross wurde, erfährt eines Tages, dass ihre Mutter von den Sternen kam. Ihr Erbteil sind PSI- und empathische Fähigkeiten. Und noch etwas unterscheidet sie von anderen Menschen: Sie trägt ein Diadem, das in Kontakt mit ihrem Zentralnevensystem steht und für andere nicht sichtbar ist. Damit ist es ihr möglich, bei Gefahr übermenschliche Kräfte zu aktivieren. Nachdem sie den Verfolgungen auf ihrer Heimatwelt entgangen ist, findet sie in Stavver einen wahren Freund. Er hilft ihr bei der Suche nach der geheimnissvollen Rasse ihrer Mutter weiter. Aber sie hat auch Feinde. Zum Beispiel den weiblichen Kapitän des Raumschiffes, das Stavver und sie aufgenommen hat. Und dieser Kapitän hat eigene Pläne mit ihr.
    Aleytis soll mit ihren Fähigkeiten einen Raubzug auf dem Planeten Lamarchos absichern. Und der Kapitän hat nicht die Absicht, sie dafür zu belohnen. Ganz im Gegenteil...
  3. Band 3: Irsud

     (1)
    Ersterscheinung: 01.04.1990
    Aktuelle Ausgabe: 01.01.1992
    Aleytis ist als Sklavin an die insektenähnlichen Nayids auf dem Planeten Irsud verkauft worden. Als Säugerin soll sie das letzte Ei der alten Königin, welches gleichzeitig die Widergeburt der Herrscherin sein wird, ausbrüten. Aleytys wird das Ei eingepflanzt und damit beginnt die Uhr zu ticken, sie hat genau ein Jahr, um die unerwünschte Frucht in ihrem Leib loszuwerden. Dies gestaltet sich jedoch schwierig, da ihr ein PSI-Dämpfer eingesetzt wurde, der ihre Fähigkeiten blockiert. Zusammen mit dem ehemaligen Lieblingsliebhaber der Königin und ihrem Diadem nimmt sie einen anscheinend aussichtslosen Kampf gegen ihr eigenes Ende auf.
  4. Band 4: Maeve

     (1)
    Ersterscheinung: 01.01.1987
    Aktuelle Ausgabe: 01.02.1992
    Aleytis ist immer noch auf der Suche nach ihrer Mutter und nach dem geheimnisvollen Planeten der Vryhh. Auf ihrem Weg macht sie Station auf Maeve, einem relativ rückständigen Planeten auf dem dennoch die Gesellschaft einen Handels- oder besser gesagt Ausbeutungsposten errichtet hat. Wie immer schafft es Aleytis sich in die Angelegenheiten der Eingeborenen einzumischen, obwohl sie eigentlich nur mit dem nächstbesten Raumschiff weiterfliegen wollte.
  5. Band 5: Unter Sternenjägern

     (0)
    Ersterscheinung: 01.02.1987
    Aktuelle Ausgabe: 01.12.1995
    Aleytis geht auf ihre erste eigene Jagd, seitdem sie Mitglied der Sternenjäger wurde. Sie soll die Person ausfindig machen, die auf einer Welt Massen von Hasen in Bewegung gesetzt hat.
    Der Hasenmarsch bedroht die Bevölkerung und niemand weiß, wer dahinter steht. Auf der Suche findet Aleytis einen Angehörigen ihrer Rasse, einen Vryhh, der es zwar nicht direkt auf sie, aber auf ihr Diadem abgesehen hat. Ist Aleytis als Halbvryhh in der Lage, ihm das Handwerk zu legen?
  6. Band 6: Die Nirgendwo-Jagd

     (2)
    Ersterscheinung: 01.04.1990
    Aktuelle Ausgabe: 01.01.1994
    Nirgendwo ist eine üble Welt, welche den größten Teil ihrer Existenz im Pfuhl verbringt. Der Pfuhl ist ein Phänomen, welches den Einsatz moderner Technologie nicht gestattet.
    Ausgerechnet auf dieser Welt hat die Königin eines Insektenvolkes Schiffbruch erlitten. Die Sternenjägerin Aleytis soll die Königin aus dieser misslichen Lage befreien, damit das Insektenvolk nicht untergeht. Doch neben den feindlichen Eingeborenen versuchen auch andere Interessengruppen, sich der Königin zu bemächtigen, um ein saftiges Lösegeld zu erpressen.
  7. Band 7: Geisterjagd

     (0)
    Ersterscheinung: 01.07.1987
    Aktuelle Ausgabe: 01.01.1992
    Es scheint eine Art Geist zu sein, der Cazarit heimsucht. Trotz massiver Sicherheitsvorkehrungen gelingt es einem Unbekannten immer wieder, reiche und einflußreiche Bewohner des Planeten zu entführen und für ihre Freilassung Lösegeld zu erpressen. In immer neuen Masken bewegt er sich unerkannt in den Kreisen seiner potentiellen Opfer, unbehelligt von jenen, die ihn zu jagen versuchen. Als die örtlichen Sicherheitskräfte mit ihrem Latein am Ende sind, bleibt nur noch eine Hoffnung: Aleytys, die Trägerin des mysteriösen und machtvollen Diadems. Dieses Diadem steht in direktem Kontakt zu ihrem Zentralnervensystem und vermag so in Gefahrensituationen schier übermenschliche Kräfte zu aktivieren. Mehr noch - in ihm sind die Persönlichkeiten mehrerer anderer Menschen gespeichert, die in geistiger Symbiose mit der jungen Frau zusammenleben und ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen.Aleytys nimmt den Auftrag an und stellt schon bald fest, daß der „Geist" einen Komplizen hat. Die Geschicklichkeit, mit der die beiden vorgehen, dieses oder jenes Detail machen sie stutzig. Und schließlich ist sie sich ihrer Sache sicher: Der „Geist" ist ein alter Bekannter von ihr - ganz zu schweigen von seinem jungen Gehilfen ...
    Eine heikle Situation. Wie soll sie es anstellen, beides unter einen Hut zu bekommen: ihren Auftraggebern zu genügen und doch keinen Verrat an ihren eigenen Gefühlen zu begehen ..
  8. Band 8: Die Fallen von Ibex

     (1)
    Ersterscheinung: 01.03.1990
    Aktuelle Ausgabe: 01.01.1992
    Aleytys, die Trägerin des mysteriösen und machtvollen Diadems, ist auf der Suche nach der Superrasse, der ihre Mutter angehört. Das Diadem steht nicht nur in direktem Kontakt zu ihrem Zentralnervensystem - in ihm sind außerdem Persönlichkeiten mehrerer anderer Menschen gespeichert, die in geistiger Symbiose mit der jungen Frau zusammenleben und ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen.Die junge Frau gelangt auf den Planeten Ibex, der für Fremde verboten ist und deshalb eine tödliche Gefahr darstellt. Aber Aleytys bleibt keine Wahl...
    Dies ist der achte Band der erfolgreichen DIADEM-Serie
  9. Band 9: Das Erbe der Vryhh

     (1)
    Ersterscheinung: 01.01.1992
    Aktuelle Ausgabe: 01.01.1992
    Das ERBE DER VRYHH ist der neunte und abschließende Band des berühmten Diadem-Zyklus.Nach jahrelanger Irrfahrt durch die Weiten des Universums hat Aleytys, die Trägerin des Diadems, endlich ihre Mutter Shareen wiedergefunden. Mit ihr begibt sie sich zu dem Planeten Vrithian, um ihr Erbe anzutreten und den ihr zustehenden Platz als Mitglied der Superrasse Vryhh einzunehmen. Doch Aleytys' Triumph ist nur von kurzer Dauer. Ihr Todfeind Kell hat noch nicht aufgegeben. Er nimmt einen ganzen Planeten als Geisel und verbreitet Angst und Schrecken. Es kommt zur letzten, entscheidenden Auseinandersetzung zwischen dem Vryhh Kell und Aleytys, dem Halbblut, bei der mehr als nur ihr persönliches Schicksal auf dem Spiel steht

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks