Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten

von Jo Jonson 
4,2 Sterne bei15 Bewertungen
Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (12):
jurinas avatar

So viele Gefühle stecken in diesem Buch, das mich unglaublich berührt hat...

Kritisch (2):
IamEves avatar

Der Schreibstil macht alles zunichte.

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten"

In ihr hatte sich so vieles verändert, dass sie kaum glauben konnte, dass zwischen gestern und heute nicht ein ganzes Leben lag …

Jillians Leben scheint perfekt. Das lebensfrohe Mädchen wächst in einer liebevollen Familie auf, kennt keine Sorgen und hat schon in früher Kindheit in dem Nachbarsjungen Jonas ihren besten Freund gefunden. Jonas bringt Jillian die Ruhe, die sie braucht und erfährt in ihrer Familie die Wärme, die ihm selbst zu Hause oft fehlt.

Doch dann geschieht ein schreckliches Unglück und bringt alles durcheinander. Jillian versucht verzweifelt, die Scherben ihres alten Lebens aufzusammeln – während Jonas die Veränderung zu begreifen sucht, die er auch zwischen ihnen spürt. Zu dieser Zeit hat der Mädchenschwarm Justin allerdings ebenfalls schon ein Auge auf Jillian geworfen. Und je näher sie ihm kommt, desto weiter scheint sie sich von Jonas zu entfernen …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783961730100
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:360 Seiten
Verlag:Eisermann Verlag
Erscheinungsdatum:15.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    jurinas avatar
    jurinavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: So viele Gefühle stecken in diesem Buch, das mich unglaublich berührt hat...
    Rotz und Wasser...

    ... habe ich nicht nur einmal geheult. Eigentlich lese ich das Genre gar nicht. Hatte das Buch nur für eine Challenge als Leseprobe heruntergeladen und dann vergessen. Neugier hat mich dann doch dazu getrieben die Leseprobe zu lesen und daraufhin das Buch zu kaufen. 

    Die Geschichte hat mich unglaublich aufgewühlt. Die Autorin haucht ihren Charakteren nicht nur Leben ein, sondern gibt ihnen die Möglichkeit, sich selbst und die Welt um sich herum aus anderen Augen zu sehen. Manche Beschreibungen sind ziemlich kitschig, andere so sehr aus dem Leben gegriffen, dass man direkt mitfühlen kann und sich selbst verstanden fühlt. 
    Oftmals habe ich meine eigenen Gedanken in diesem Buch wiedergefunden...
    Über Jilian will man sich am Liebsten die Hände über den Kopf zusammen schlagen und sie im nächsten Moment in den Arm nehmen. Jonas dagegen ist der Fels in der Brandung, der selbst dem Leser Halt gibt.
    In diesem Buch stecken so viele Gefühle, dass es eine wahre Achterbahnfahrt ist, es zu lesen. Ich habe es an zwei Abenden durchgelesen, musste aber an mancher Stelle unterbrechen und mich ablenken, weil es mich so tief berührt hat und ich mich zwischendurch beruhigen musste. Es ist wirklich erstaunlich, was ein Buch in einem selbst verändern kann.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    zeilengefluesters avatar
    zeilengefluestervor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wirklich schöne, berührende und emotionale Geschichte, die mich mehr als nur überzeugt hat.
    Beste Freunde für immer - berührend, fesselnd und emotional

    Inhalt

    In Jillians Leben läuft alles perfekt. Sie wächst in einer liebevollen Familie auf, ohne Druck. Kennt keine Sorgen oder Probleme und hat einen besten Freund, der ihr immer zur Seite steht. Jonas Leben sieht dagegen ziemlich anders aus, wo andere Kinder draußen spielen und Spaß haben, ist er am Lernen. Mit hohem Druck und großen Erwartungen wächst er auf. In Jillians Familie findet er die Geborgenheit und Wärme die er zu Hause nicht bekommt.

    Alles lief gut, bis ein Schicksalsschlag Jillians Leben komplett auf den Kopf stellt. Sie versucht verzweifelt daran festzuhalten und daran nicht zu zerbrechen. Ein Tag der so viel verändern kann.

    Währenddessen merkt Jonas, dass er mehr als nur freundschaftliche Gefühle für Jillian entwickelt. Aber zu der Zeit verliebt sich Jillian ausgerechnet in Justin. Er ist ein riesen Macho und wechselt seine Freundinnen gefühlt jeden Tag. In Jonas fängt es an zu brodeln aber er kämpft dagegen an, er will seine Freundschaft zu Jillian einfach nicht verlieren.

    Meine Meinung

    Als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe, war es Liebe auf den ersten Blick. Ich hatte zuvor schon ein wenig mit Jo Jonson der Autorin von „Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten“ und „Behind the Spotlights“ auf Lovelybooks geschrieben. Da hat sie mich auf ihre beiden Bücher aufmerksam gemacht und dass ich diese als Rezensionsexemplare bei dem Eisermann Verlag anfragen könnte. Schnell habe ich mich dann entschlossen dieses Buch anzufragen. Das Cover hat mich sofort angesprochen und der Klappentext klang wirklich vielversprechend. Ich war daher schon sehr gespannt.

    Cover

    Das Cover fiel mir optisch sofort ins Auge. Ich finde es passt wirklich mega gut zu dem Titel und zu der Geschichte. Da der Kirschbaum in dem Buch eine wesentliche Rolle spielt. Es ist ein echter Hingucker. Allgemein ist mir aufgefallen das die Cover des Eisermann Verlags wirklich schön sind.

    Geschichte

    Man lernt Jillian und Jonas kennen, wie ihre Freundschaft angefangen hat. Sie sind von klein auf an die besten Freunde, Nachbarn und gehen in die gleiche Klasse. Alle wundern sich das die beiden beste Freunde sind, weil sie so unterschiedlich sind, aber für Jillian und Jonas ist das völlig normal. Ich finde ihre Freundschaft so wundervoll, so eine enge Freundschaft wünscht sich glaube ich jeder.

    Man denkt sich jetzt, dieses Buch ist die typische Lovestory, beide merken das sie doch mehr als nur freundschaftliche Gefühle füreinander hegen und Happy End. Aber nichts dergleichen. Denn ein Tag soll alles in Jillians Leben verändern. Ich weiß wie man sich in diesem Moment fühlt, wie man zusammenbricht und sich fragt, warum?!  Ich habe das schon zu oft erleben müssen.

    Ich habe so mit der Geschichte mitgefühlt, innerlich in mir ist wirklich etwas gebrochen. Dieses Buch hat mich so mitgenommen. Am liebsten wollte ich Jillian helfen, aber in solch einer Situation kann dir glaube ich keiner wirklich helfen.

    Protagonisten

    Jillian und Jonas könnten nicht unterschiedlicher sein. Während Jillian beliebt, lebhaft, immer gut drauf und jeden mit ihrer Laune anstecken kann, ist Jonas eher der ruhige, in sich gekehrte, Gitarre spielende und lernende Junge, den viele eigenartig finden.

    Ich finde die beiden einfach mega sympathisch, sie sind mir so schnell ans Herz gewachsen.

    Schreibstil

    Der Schreibstil war wirklich sehr flüssig und klar geschrieben, sodass einem das Lesen wirklich spaß gemacht hat. Auch beschreibt die Autorin die Gefühle und Gedanken der Protagonisten sehr detailreich, dass man sich gut in sie hineinversetzen konnte. Ebenfalls fand ich es gut das, das Buch aus Sicht von Jillian und Jonas geschrieben wurde., so lernt man beide noch besser kennen.

    Fazit

    Dieses Buch war so spannend und fesselnd. Gleichzeitig so emotional und berührend. Aber auch wirklich zerstörend, in mir tobte ein Gefühlschaos. Ich habe aber auch so mit der Geschichte mitgefiebert.

    Wenn ihr das Buch lest wisst ihr genau was ich meine, also das ist ein Apell meinerseits: Lest dieses Buch unbedingt. Aber seid gefasst darauf das es nicht nur die typische Liebesgeschichte ist. Ich kann euch das Buch wirklich empfehlen, es hat mich mehr als nur überzeugt.

    Ich werde auch bald von der Autorin ihr Buch „Behind the Spotlights“ lesen, weil ich den Schreibstil von Jo Jonson echt total toll finde.

    Bewertung 5/5 Sternen

    Kommentieren0
    62
    Teilen
    Y
    YH110BYvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderschöner, gefühlvoller und berührender Roman!
    Wenn aus Freundschaft Liebe wird

    Jillian und Jonas sind schon von klein auf die besten Freunde. Sie sind Nachbarn und gehen beide in die gleiche Klasse. Die beiden sind total gegensätzlich. Jonas ist der ruhige, besonnene, gitarrespielende und immer lernende Junge. Jillian dagegen ist sehr lebhaft, lacht immer und versprüht jeden Tag ihre gute Laune. Aber Jillian verliebt sich ausgerechnet in Justin, der die Mädchen wie Unterwäsche wechselt. Jonas wird auf einmal klar, dass er mehr für Jillian empfindet, doch er kämpft dagegen an....Was für ein wundervoller Roman! Dieses Buch hat mich total begeistert! Es hat mich sofort in seinen Bann gezogen und bis zum Ende gefesselt. Der Schreibstil ist wunderschön, sehr berührend und gefühlvoll! Abwechselnd wurde aus Jillians und Jonas Sicht berichtet und beide Charaktere waren mir sehr sympathisch und ich habe sie richtig ins Herz geschlossen. Auch die traurigen Situationen wurden so gefühlvoll und bewegend geschrieben, dass sie mich nicht nur einmal zum Weinen gebracht haben. Ein Buch, das sowohl für Teenager, aber auch für Erwachsene geeignet ist und das ich jedem wärmstens weiterempfehlen kann!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    komm_wir_gehen_schaukelns avatar
    komm_wir_gehen_schaukelnvor einem Jahr
    komm_wir_gehen_schaukeln

    Was für ein gefühlvolle Geschichte. Es ist selten das mich ein Buch so sehr packt, dass ich sogar weinen muss. Es ist alles so liebevoll und rührend beschrieben. Die ganze Geschichte geht einen ziemlich unter die Haut. An manchen stellen hatte ich oft eine dicke Gänsehaut. Oft musste ich an den ToT meiner geliebten Großeltern denken. An die Beerdigung, an den schmerz und das leid. Noch heute kann ich kaum über sie sprechen ohne das ich einen dicken Kloß im Hals habe. Aber es ist genau das leid und die empfindung die man für das Buch braucht, um sich wirklich richtig hinein zu fühlen. 
    Es hat mir alte Erinnerungen beim Lesen geschenkt, an geliebte Menschen, die jetzt so fern sind. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Legomerls avatar
    Legomerlvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einfühlsam, traurig und witzig - eine absolute Achterbahn der Gefühle für mich.
    Achterbahn der Gefühle...

    »Jonas sah liebevoll zu ihr herunter und plötzlich machte es irgendwo in seinem Kopf laut und deutlich >Klick<. Und diesen Moment fing Katrin mit der Kamera ein – die Nähe, der Blickkontakt, die Verwirrung, dann das Verstehen. Erwachsenwerden.«



    Story

    Jillian und Jonas sind Nachbarn und beste Freunde seit sie denken können. Seit nun mehr 10 Jahre gehen die beiden durch dick und dünn, sind füreinander da und stehen füreinander ein. Nach einem schweren Schicksalsschlag wir die Freundschaft der beiden auf eine harte Probe gestellt. Die typischen Teenagerprobleme tun hier ihr übriges.

    Die Geschichte beginnt gemächlich mit einer Rückblende auf das Kennenlernen von Jillian und Jonas. Doch man weiß sofort, das zwischen den beiden ein ganz besonderes Band besteht. Die Geschichte ist wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Zunächst kommt der gemächliche Aufstieg (in diesem Fall der Anfangsteil – die Geschichte und die Figuren werden eingeführt), dann kommt der Moment, bevor der Wagon in die Tiefe rauscht (der Schicksalsschlag, der mich – auch wenn man mit so etwas gerechnet hat – wirklich aus der Bahn geworfen hat) und dann geht es rund (die Ereignisse und die Gefühle der Figuren überschlagen sich und man weiß nicht mehr wo einem der Kopf steht, was man selbst empfinden soll oder besser nicht). Obwohl so viel geschieht und man auch als Leser eine Menge an Stoff zu verarbeiten hatte, wurde man davon nicht erschlagen. Es war genau das richtige Maß. Gerade das Thema "Erwachsenwerden" und die Probleme die damit einhergehen werden unwahrscheinlich triefgründig aufgegriffen und auf den Punkt gebracht.
    Das Ende war schließlich Balsam für meine geschundenen Seele und hat mir unendlich gut getan. Die Geschichte hat einen in sich stimmigen und runden Abschluss erhalten.

     


    Figuren

    Die Figuren werden langsam und tiefgründig eingeführt, zunächst mit den typischen Problemen der Jugendlichen – Liebe, Schule, Stress zu Hause. Man identifiziert sich sofort mit Jonas und Jill und ihrem Problem: dem Erwachsenwerden.

    Jo Jonson hat es wahnsinnig gut geschafft die Gefühle der einzelnen Figuren und Szenen rüber zu bringen. Zwischen „himmelhochjauchzend“ bis hin zu „zu Tode betrübt“ war wirklich jede Gefühlsregung dabei. Mehr wie einmal musste ich zu einer Packung Tempos greifen, weil ich so unglaublich berührt war und mit Jillian und Jonas gelitten habe. Ich konnte mich einfach wahnsinnig gut in die beiden hineinfühlen. Doch auch die anderen Figuren sind nicht zu kurz gekommen.

    Obwohl ich auch Tim in seinen Gefühlen und Handlungsweisen verstehen konnte, hätte ich ihn manchmal gern gepackt und ordentlich durchgeschüttelt. Er liebt seine Schwester, keine Frage, aber das lässt er durch seine Handlungen leider nur bedingt durchblicken.

    Justin war für mich zunächst der „Bad Boy“ wie er im Buche steht und ich mochte ihn wirklich gar nicht. Im Laufe des Buches hat sich meine Einstellung zu ihm jedoch geändert. Man hatte mehr vor ihm erfahren und konnte schlussendlich verstehen, wieso er sich so verhalten hat, wie er es eben getan hat. Was trotzdem keine Entschuldigung dafür ist!

    Auch das typische Cliquenverhalten wurde super eingefangen. Das Einzige was mich ab und an gestört hat war, dass die Figuren untereinander kaum über ihre Gefühle gesprochen haben – entweder hat man sich die heile Welt vorgespielt oder man hat es totgeschwiegen. Rückblickend hätte ein offenes Gespräch wahrscheinlich vieles einfacher gemacht, aber dann würde es das Buch bestimmt nicht geben.

    Gerade für beste Freunde, obwohl man meinen sollte, dass die besonders offen miteinander sprechen können, ist es schwer sich Gefühle einzugestehen. Gerade weil man fürchten muss, dass das das Ende der Freundschaft ist. Also: vollkommen nachvollziehbar!

     


    Schreibstil

    Jo Jonson schreibt schön flüssig und leicht verständlich. Obwohl es sich um ein Jugendroman handelt, bleibt die Sprache angenehm zu lesen und rutscht nicht in das typische „Ey Digga, mach de Kopp zu“ ab.

     


    Fazit

    Für mich war „Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten“ mein bisheriges Lese-Highlight für das Jahr 2017. Kein anderes Buch hat es dieses Jahr bisher geschafft, mich so zu berühren. Wem die Themen „Trauer“ und „Liebe zwischen besten Freunden“ gepaart mit „Jugenddramen“ nicht so liegen, dem rate ich von dem Buch ab. Alle anderen: Lest es unbedingt!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    LeseMaedchen95s avatar
    LeseMaedchen95vor einem Jahr
    Eine berührende, bittersüße Geschichte über die Liebe und das Erwachsenwerden

    "Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten" handelt von dem jungen Mädchen Jillian, dessen Leben durch ein tragisches Ereginis aus den Fugen gerät. Das sonst so fröhliche, unbekümmerte Mädchen ist auf einmal mit Trauer konfrontiert und muss schneller erwachsen werden, als es normalerweise der Fall wäre. Eine beständige Stütze ist ihr dabei ihr Nachbar und bester Freund Jonas. Er ist kein typisch cooler Teenager, hat nicht viele Freunde in der Schule, doch durch seine treue, empathische Art, ist er für Jillian die beste Unterstützung.
    Mit dem Älter werden verändert sich ihre innige Freundschaft jedoch und sie müssen erkennen, dass ihre Freundschaft nicht mehr die gleiche unbekümmerte aus Kindertagen ist...

    Am Anfang habe ich etwas gebraucht, um in die Geschichte reinzukommen, doch dann hat sie mich gepackt und nicht losgelassen, bis ich fertig gelesen habe.
    Die Autorin verpackt in diesem Buch große Gefühle auf eine berührende Art, die mir wahnsinnig gut gefallen hat. Einfühlsam und schön beschreibt sie die Geschichte der beiden jungen Menschen, die von viel Trauer geprägt ist, wobei jedoch stets ein Schimmer der Hoffnung zu spüren ist.
    Auch das Innenleben der anderen Charaktere ist authentisch und toll beschrieben. Der Erzähler ist hier allwissend und gibt einen Einblick in das Gefühlsleben aller Personen.
    Diese Mischung aus tiefen Gefühlen, der Bewältigung von Alltäglichem und zarte Begegnungen der Liebe machen das Buch zu etwas besonderem und hebt es von anderen Jugendbüchern ab.
    Das Buch ist perfekt für ein paar schöne, ruhige Lesestunden. Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen!

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    IamEves avatar
    IamEvevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der Schreibstil macht alles zunichte.
    Schade!

    Titel: Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten
    Autor: Jo Jonson 
    Erstveröffentlichung unter dem Namen: Jessica Heiber
    Verlag: Eisermann Verlag
    Seitenanzahl: 360
    Erstausgabe: 01.01.2013
    Neuveröffentlichung: 15.06.2017
    Preis: 10,90€ [D] [Taschenbuch]


    Klappentext:
    In ihr hatte sich so vieles verändert, dass sie kaum glauben konnte, dass zwischen gestern und heute nicht ein ganzes Leben lag … Jillians Leben scheint perfekt. Das lebensfrohe Mädchen wächst in einer liebevollen Familie auf, kennt keine Sorgen und hat schon in früher Kindheit in dem Nachbarsjungen Jonas ihren besten Freund gefunden. Jonas bringt Jillian die Ruhe, die sie braucht und erfährt in ihrer Familie die Wärme, die ihm selbst zu Hause oft fehlt. Doch dann geschieht ein schreckliches Unglück und bringt alles durcheinander. Jillian versucht verzweifelt, die Scherben ihres alten Lebens aufzusammeln – während Jonas die Veränderung zu begreifen sucht, die er auch zwischen ihnen spürt. Zu dieser Zeit hat der Mädchenschwarm Justin allerdings ebenfalls schon ein Auge auf Jillian geworfen. Und je näher sie ihm kommt, desto weiter scheint sie sich von Jonas zu entfernen …


    Meinung:
    Über das Cover habe ich eine sehr gemischte Meinung! 
    Die fotografische Leistung ist ohne Frage sehr gut! Die Farben sind total schön und alles harmoniert super.
    Die Schrift hingegen wirkt als sei sie lieblos einfach auf dem Cover platziert. Der weiße Rand um der Schwarzen Schrift wirkt ebenfalls ziemlich Amateurhaft und sehr so,  als hätte der coverdesigner keinen anderen Weg gewusst, die Schrift vor dem Hintergrund hervorzuheben.
    Das Grundgerüst des Buches gefällt mir sehr, die Geschichte hat einige Elemente bei denen man sofort mitfiebern will.
    Leider hat mich der Schreibstil wiederum davon abgehalten.
    Die gesammte Spannung des Buches würde für mich durch ihn zunichte gemacht! Genau so war es aber auch bei emotionalen Stellen. Stellen bei denen ich im Normalfall mit dem Taschentuch in der Hand und schniefend dagesessen hätte, haben mich in diesem Buch einfach komplett kalt gelassen. 
    Dadurch hat sich fad Buch für mich sehr sehr lange gezogen und Langeweile hat sich ausgebreitet.
    Hinzu kommt, dass mir die wichtigsten Figuren des Buches, Jillian und Jonas an vielen Stellen sehr unsympathisch waren. Auch wenn sie sich zumindest teilweise im Verlauf der Geschichte ein wenig gebessert haben, waren sie mir bis zum Ende des Buches ein wenig suspekt. Allerdings gab es ein paar recht sympathische Nebencharaktete.


    Fazit:
    Das Buch hat eine tolle Basis, allerdings hat der Schreibstil es geschafft, die Geschichte auf emotionaler Ebene total monoton wirken zu lassen, obwohl es eigntlich ein einziges auf und ab hätre sein sollen. Ich vergebe gerade so 2 Sterne: 🌟🌟☆☆☆. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Swiftie922s avatar
    Swiftie922vor einem Jahr
    Eine besondere Geschichte, die mich mitgenommen hat

     INHALT:

    In ihr hatte sich so vieles verändert, dass sie kaum glauben konnte, dass zwischen gestern und heute nicht ein ganzes Leben lag ...
    Jillians Leben scheint perfekt. Das lebensfrohe Mädchen wächst in einer liebevollen Familie auf, kennt keine Sorgen und hat schon in früher Kindheit in dem Nachbarsjungen Jonas ihren besten Freund gefunden. Jonas bringt Jillian die Ruhe, die sie braucht und erfährt in ihrer Familie die Wärme, die ihm selbst zu Hause oft fehlt.
    Doch dann geschieht ein schreckliches Unglück und bringt alles durcheinander. Jillian versucht verzweifelt, die Scherben ihres alten Lebens aufzusammeln während Jonas die Veränderung zu begreifen sucht, die er auch zwischen ihnen spürt. Zu dieser Zeit hat der Mädchenschwarm Justin allerdings ebenfalls schon ein Auge auf Jillian geworfen. Und je näher sie ihm kommt, desto weiter scheint sie sich von Jonas zu entfernen ...

    QUELLE : Eisermann Verlag

    MEINUNG :

    In" Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten" geht es um Jillian, deren Leben perfekt aussieht. Seit sie ein Kind ist, ist sie mit Jonas befreundet. Er bringt ihr die Wärme, die sie von Zuhause nicht bekommt. Doch als es einen verheerenden Unfall gibt, ändert sich alles und Jillian versucht die Scherben aufzulesen. Als dann noch Mädchenschwarm Justin etwas von ihr und sie merkt nicht wie weit sie sich von ihrem Freund Jonas entfernt...

    Jillian ist lebensfroh und strahlt etwas Besonderes aus. Sie hat eine liebevolle Familie und kennt eigentlich keine Sorgen. Doch ein Schicksalsschlag ändert alles in ihrem Leben.

    Jonas ist seit seiner Kindheit mit Jillian befreundet und beide sind Nachbarn.
    Seine Eltern sind nie so liebevoll gewesen wie Jillians und er wurde immer darauf gedrängt perfekt zu sein in der Schule.

    Der Schreibstil ist angenehm flüssig und man erfährt aus mehreren Perspektiven wie zum Beispiel Jillan, ihr Bruder, Justin, aber auch Jonas selbst. So kann man einen guten Einblick in die Charaktere bekommen. Die Nebenfiguren haben mich ebenso neugierig gemacht und ich wollte wie näher kennenlernen. Die Kulisse erinnert an eine typische Kleinstadt.

    Die Spannung und Handlung hat mich langsam ins Buch geführt. Man lertn Jonas und Jillians Familien kennen. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein. Während man bei Jillians Familie spürt man, wie liebevoll sie ist und das sich jeder Unterstützt. Bei Jonas scheint es das Gegenteil zu sein und seine Eltern drillen ihn eher perfekt in der Schule zu sein. Als Kinder haben sich beide angefreundet und seitdem viel Zeit miteinander verbracht. Als ein schlimmer Schicksalsschlag Jillian erreicht alles anders zu werden und sie ist verzweifelt und versucht aber von außen hin nicht schwach zu wirken. Man wird immer weiter mitgenommen und man sieht wie sich die Charaktere langsam weiterentwickeln. Die Handlung nimmt, ab dem Zeitpunkt immer weiter mehr zu ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ob Jillian am Ende ihren Weg finden wird und wie wird es mit ihr und Jonas ausgehen? Ist zwischen ihnen nur Freundschaft? Was will der Mädchen Schwarm Justin wirklich von Jillian? Will er sie nur ausnutzen? Dies war mein erstes Werk der Autorin und ich bin überrascht mit, wie vielen Gefühlen ich hier konfrontiert wurde.

    Das Cover hat mich direkt angesprochen und die Farben + das Mädchen passen perfekt zusammen. Der Schriftzug rundet es ab und macht das Cover komplett.

    FAZIT :

    Mit „Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten“ schafft die Autorin einen besonderen gefühlvollen Roman. Ihr Stil macht neugierig mehr lesen zu wollen. Ich bin gespannt, was noch kommen wird von ihr.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    clary999s avatar
    clary999vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein einfühlsamer und bewegender Jugendroman, der mich sehr beeindruckt hat!
    Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten...

    „In ihr hatte sich so vieles verändert, dass sie kaum glauben konnte, dass zwischen gestern und heute nicht ein ganzes Leben lag …“

    Zitat aus dem Buch

    Zum Inhalt: Jillian ist ein lebensfrohes Mädchen. Sie ist in einer liebevollen Familie aufgewachsen und Jonas ist ihr bester Freund. Jeder mag Jillian.

    Im letzten Schuljahr geschieht ein furchtbares Unglück und plötzlich ist alles anders. Dieser Schicksalsschlag ist für Jillian unfassbar und stürzt sie in die Tiefe. Jede Fröhlichkeit und jedes Lachen scheint verschwunden zu sein. Jonas versucht Jillian Halt zu geben, aber auch in ihrer Freundschaft ist eine Veränderung eingetreten…

    Justin, der Mädchenschwarm, kommt Jillian immer näher…

    „Jonas starrte sie hilflos an. Er hatte Jillian noch niemals weinen sehen. Was war nur passiert? Das konnte doch alles nicht wahr sein. Er wollte es nicht glauben, aber ihr Schmerz war so greifbar nah, dass auch er langsam verstand. Als müsse er sie vor einem Absturz retten, zog er sie vom Bett hinunter und riss sie an sich. Ihr Körper wurde von Weinkrämpfen geschüttelt, während sie sich wie eine Ertrinkende an ihn klammerte.

    »Wie konnte das nur passieren? Wie konnte so etwas denn passieren?«

    Jonas hörte aus den Worten nur Tränen und Schmerz heraus. Er hielt Jillian weiterhin fest und sprach leise und beruhigend auf sie ein, während in ihm ein Vulkan tobte….“

    Zitat aus dem Buch

    Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist fließend und mitziehend. Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven, hauptsächlich aber abwechselnd aus Jillians und Jonas Sicht.

    Es beginnt mit der ersten Begegnung von Jillian und Jonas im Kindergartenalter. Schon als kleines Mädchen war Jillian fröhlich und unbeschwert. Sie lacht gern und strahlt eine ansteckende Freude aus. Für Jonas wirkt es bezaubernd. Fast wie im Märchen und doch wahr. Jonas ist eher still und in sich gekehrt. Jillian und Jonas waren mir sehr sympathisch. Besonders Jonas hat mich beeindruckt. Er ist ein wunderbarer Freund, der immer für Jillian da ist.

    Nach dem schrecklichen Ereignis zerbricht Jillians behütete Welt. Sie ist verzweifelt und trotzdem versucht sie stark zu sein. Jonas begreift langsam, dass Jillian für ihn nicht „nur“ seine beste Freundin ist, aber er verdrängt seine verwirrenden Gefühle. Jillian bemerkt davon nichts und fühlt sich zu dem egoistischen selbstverliebten Justin hingezogen… Dennoch wird sie von Albträumen und Ängsten gequält. Kann sie jemals wieder wirklich glücklich sein?

    Die verschiedenen Gefühle der Personen sind hautnah beschrieben! Verzweiflung, Traurigkeit und unbändige Wut, aber auch Hoffnung und Liebe. Die Handlung ist sehr abwechslungsreich. Allerdings wurde für mich ab einen bestimmten Punkt die Weiterentwicklung von Jillian in die Länge gezogen. Das fand ich ein bisschen schade, weil mich die Geschichte an sich sehr berührt hat!

    Ein einfühlsamer und bewegender Jugendroman, der mich sehr beeindruckt hat!

    Leseempfehlung!

    4 Sterne

    Kommentare: 8
    130
    Teilen
    A
    asiL96vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine wunderschöne und gefühlvolle Geschiche!
    Emotionen von tiefster Trauer bis größter Freunde

    In „Lasst uns fliegen wie die Kirschbaumblüten“ geht es um Jillian, die in einer wundervollen, warmherzigen Familie aufwächst. Sie hat liebevolle Eltern, einen Bruder den sie liebt und natürlich ihren besten Freund Jonas. Jillian lebt ein wundervolles, glückliches und sorgenfreies Leben mit viel Lachen. Doch dann ereilt sie ein Schicksalsschlag, der sie komplett aus ihrem Leben reißt. Plötzlich muss sie die Scherben ihres Lebens aufsammeln und wieder kitten. Zur gleichen Zeit versucht Jonas herauszufinden, was sich eigentlich in ihrer Freundschaft geändert hat…

     

    Jillian ist ein lebensfrohes, glückliches Mädchen, dass sich durch ihre Warmherzigkeit und ihr Lachen auszeichnet. Jedoch ist sie auch ein bisschen naiv, was bisher von den männlichen Bekannten in ihrem Leben ausgenutzt wurde. Nach dem Schicksalsschlag muss sie für sich und auch ihren Bruder stark sein.

     

    Jonas ist Jillians bester Freund seit einer Ewigkeit. Jonas ist der Ruhepol in der Freundschaft der beiden. Jonas ist der beste Freund, den sich jedes Mädchen wünscht. Er ist Jillian immer eine Stütze und stellt ihr Glück auch über seine eigenen Gefühle, die er im Laufe des Buches erstmal erkennen und verstehen muss.

     

    „Lasst uns fliegen wie die Kirschbaumblüten“ ist ein sehr emotional geschriebenes Buch. Man kann während des Lesens jedes Gefühl der Hauptpersonen mitfühlen. Von der Trauer, bei der man beim Lesen die Tränen in den Augen hat, bis zum totalen Glück, wenn man einfach nur sein Buch anstrahlt, weil man auch absolut glücklich ist.

    Die Autorin versucht durch die verschiedenen Blickwinkel aus den Sichten der verschiedenen Personen den Leser alle Seiten der Geschichte und auch die Handlungshintergründe zu erleuchten. Das hat mir vor allem in der ersten Hälfte des Buches sehr geholfen alle Personen besser zu verstehen. Das erste Viertel der zweiten Hälfte hat mich aber aus diesem Grund verwirrt, manchmal wusste ich über eine halbe Seite nicht, aus wessen Augen ich gerade die Geschichte sehe, weil sooft die Perspektive gewechselt hat. Zum Ende hin wurde es aber wieder klarer und man konnte das wunderschöne und gefühlvoll geschriebene Ende genießen.

     

    Mein Fazit zu „Lass uns fliegen wie die Kirschbaumblüten“ ist, dass ich über alle Maße von diesem Buch überrascht wurde. Ich bin mit keinerlei Erwartungen an das Buch rangegangen und wurde von Seite zu Seite durch den gefühlvollen Schreibstil in die Geschichte reingezogen und erlebte alle Höhen und Tiefen mit Jillian, ihrer Familie und ihren Freunden mit. Wer emotionale Geschichten liebt, für den ist dieses Buch auf jeden Fall genau das Richtige. Für die, die sich nicht sicher sind ob ihnen eine solche Handlung liegt, seid mutig und lasst euch von dem Buch auf jeder neuen Seite überraschen.

    Eine wunderschöne und sehr emotionale Geschichte!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    JoJonsons avatar
    JoJonson
    Hallo ihr Lieben,

    ist jemand von euch auf der diesjährigen BuchBlerin anzutreffen? Ich gebe dort am 25. November am Stand des Eisermann Verlages 16 Uhr eine kleine Signierstunde und verteile tolle Lesezeichen.
    Ich würde mich sehr freuen, dort dem ein oder anderen von euch zu begegnen.
    Übrigens könnt ihr bis nächsten Freitag auch noch eins von zehn ebooks bei meiner Leserunde zu "Behind the Spotlights - Tage aus Licht" gewinnen <3
    Hier der Link dazu: https://www.lovelybooks.de/autor/Jo-Jonson/Behind-the-Spotlights-Tage-aus-Licht-1494808073-w/leserunde/1501585164/

    Viel Glück und wir sehen uns hoffentlich
    Eure Jo Jonson
    Zum Thema
    EisermannVerlags avatar

    In ihr hatte sich so vieles verändert, dass sie kaum glauben konnte, dass zwischen gestern und heute nicht ein ganzes Leben lag …

    Jillians Leben scheint perfekt. Das lebensfrohe Mädchen wächst in einer liebevollen Familie auf, kennt keine Sorgen und hat schon in früher Kindheit in dem Nachbarsjungen Jonas ihren besten Freund gefunden. Jonas bringt Jillian die Ruhe, die sie braucht und erfährt in ihrer Familie die Wärme, die ihm selbst zu Hause oft fehlt.

    Doch dann geschieht ein schreckliches Unglück und bringt alles durcheinander. Jillian versucht verzweifelt, die Scherben ihres alten Lebens aufzusammeln – während Jonas die Veränderung zu begreifen sucht, die er auch zwischen ihnen spürt. Zu dieser Zeit hat der Mädchenschwarm Justin allerdings ebenfalls schon ein Auge auf Jillian geworfen. Und je näher sie ihm kommt, desto weiter scheint sie sich von Jonas zu entfernen …


    Gemeinsam mit euch möchten wir „Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten“ lesen.  Zu diesem Zweck verlosen wir 7 E-Books im Wunschformat. Um euch zu bewerben, beantwortet folgende Frage:

    Was erwartest du von "Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten"?

    Schreibt unbedingt euer Wunschformat dazu, damit der Versand der E-Books schnell nach Auslosung erfolgen kann.

    Kennzeichnet eure Beiträge ggf. als Spoiler, um anderen den Lesespaß nicht zu mindern.

    Zum Ende der Leserunde erwarten wir von jedem Gewinner eine Rezension zum Buch. Wir freuen uns auf eure ehrlichen Meinungen.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks