Neuer Beitrag

Jo_Machedanz

vor 4 Wochen

Alle Bewerbungen

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute starte ich eine Leserunde für meinen Kriminalroman „Fleischmaler“. Und weil „Fleischmaler“ mein Debüt-Krimi ist, wird diese Leserunde zugleich Teil der Debütautoren-Aktion sein.

Der Roman erscheint am 1. Juli als e-Book. Das Taschenbuch ist bereits seit dieser Woche lieferbar. Also kann ich auch die Leserunde am 1. Juli starten – mit 20 Taschenbüchern, die in den kommenden Tagen hier eintreffen müssen. (Falls du nur e-Books liest, findet sich im Fall der Fälle auch noch eine Lösung. Dann bitte trotzdem bewerben!)

Worum es in „Fleischmaler“ geht, steht im Klappentext:

Ein brutaler Mord mit einem Flammenwerfer mitten in Berlin. Die Polizei ermittelt unter Hochdruck. Doch dass die Täter auch eine junge Frau gefangen halten, ahnt niemand – außer Kiki Timm, die Freundin der Entführten. Kiki muss etwas tun. Sie ist eigensinnig, willensstark, eine begabte Graffiti-Sprayerin, die hohe Mauern erklettern und sich wehren kann. Und Kiki ist taub. Ohne ihre Hörimplantate lebt sie in der Stille.

Als die Polizei Kikis Befürchtungen nicht ernst nimmt, beginnt sie zusammen mit dem Aussteiger Paul auf eigene Faust zu ermitteln. Unterdessen sucht ein amerikanischer Privatdetektiv für einen zwielichtigen Auftraggeber in der deutschen Hauptstadt nach Akt-Gemälden des berüchtigten Nazi-Malers Adolf Ziegler. Viel zu spät erkennen die Akteure, dass sie durch ihre Nachforschungen in ein gefährliches Netz aus Lügen, Hass und Gewalt geraten.

Soweit der Klappentext. - Im „Autorenleitfaden“ von Lovelybooks steht, dass man den Start einer Leserunde am besten mit einer „Bewerberfrage“ verbindet. Das will ich versuchen:

Wer die ersten Infos (bzw. den Klappentext oben) zu „Fleischmaler“ gelesen oder mich sogar mal auf Facebook bzw. Instagram besucht hat, der weiß, dass der Kriminalroman etwas mit Malen bzw. mit Malerei und Gemälden zu tun hat. Also geht es bei meiner Frage bzw. Aufgabe auch um Malerei:

Nenne mit bitte ein Gemälde, das dir (aus welchem Grund auch immer) etwas bedeutet – und dazu am besten noch dessen Maler bzw. Malerin. Und dann schreib noch einen Satz, warum dir dieses Bild etwas bedeutet.

Um zu verdeutlichen, wie ich mir das vorstelle, fange ich mal an: Mir fallen eine Menge Gemälde ein, die mir etwas bedeuten. Eines davon ist „Der Schrei“ des norwegischen Malers Edvard Munch. (Vermutlich kennst du es, sonst einfach googeln…) Das Bild ist, soweit ich weiß, das einzige Gemälde, dessen Motiv es sogar als Emoji gibt. Aber das ist nicht der Grund, warum es mir etwas bedeutet. Viel wichtiger ist mir: Die Figur auf diesem Bild schreit gar nicht. (Obwohl es immer wieder Leute gibt, die das glauben.) Aber diese Figur (Mann? Frau?) reißt nur den Mund auf – vor Entsetzen. Und sie hält sich die Ohren zu. Denn sie HÖRT einen entsetzlichen Schrei, und zwar einen ganz ungeheuerlichen, furchtbaren Schrei. Einen, bei dem Ohrenzuhalten gar nicht hilft. Weil nur die Figur selbst diesen Schrei hören kann. Denn der Schrei sitzt ihr im Kopf…

Das war jetzt mehr als ein Satz. Für die Bewerbung kannst du auch viel weniger schreiben. Bin sehr gespannt auf dein Gemälde – und drück dir die Daumen!

Viele Grüße

JM

Autor: Jo Machedanz
Buch: Fleischmaler

Jeanette_Lube

vor 4 Wochen

Alle Bewerbungen

Ich mag das Bild "Der Kuss" von Gustav Klimt, weil ich ein Buch über dieses Bild gelesen habe und dieses mich sehr fasziniert hat. Sehr gern würde ich an dieser Leserunde teilnehmen. Daher hüpfe ich in den Lostopf und hoffe auf Glück!

utaechl

vor 4 Wochen

Alle Bewerbungen

Ich finde die Bilder der Gruppe des Blauen Reiters sehr spannend. Deshalb wähle ich mal das Bild Der Turm der blauen Pferde von Franz Marc. Leider ist es verschollen, aber es steht halt für eine Malperiode, die Dinge anders darzustellen versuchte.

Beiträge danach
99 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Maza_e_Keqe

vor 2 Tagen

Plauderecke

Ich feile noch an den richtigen Formuliereungen für meine Rezension....

Claudia_Reinländer

vor 2 Tagen

Deine Fleischmaler-Rezension

Vielen lieben Dank, dass ich dabei sein durfte. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Bin sehr begeistert davon.

Meine Rezensionen sind auf Lovelybooks, Amazon und Facebook.
Auf Thalia, buecher.de, google books, mojoreads und vorlesen.de konnte ich es leider nicht finden.

https://www.lovelybooks.de/autor/Jo-Machedanz/Fleischmaler-2090731580-w/rezension/2149979705/

Anett_Heincke

vor 2 Tagen

Treffpunkt 23.9., 17 Uhr, Hotel Park Inn by Radisson am Alexanderplatz
Beitrag einblenden

Ich bin jetzt auch bis hierhin durch. Bin auch gut in das Buch reingekommen. Nur die Abschnitte mit Peppercorn waren und sind teilweise immer noch etwas ominös für mich. Die Bewohner der Wilhelminenhofstraße 20a sind ja echte Schätzchen. Die finde ich bisher am interessantesten.
Man lernt hier erst einmal eine Menge Leute in verschiedenen Gegenden und sozialen Stellungen kennen, die alle ein anderes Ziel verfolgen und ich bin gespannt, wie am Ende alles zusammenführt.

Schnuppe

vor 2 Tagen

Treffpunkt 19.10., 10 Uhr, Vivantes Klinikum im Friedrichshain
Beitrag einblenden

Tolles Ende 👏🏻
Die Geschichte hat gegen Ende noch mal Fahrt aufgenommen und wurde dann toll abgeschlossen. Es bleiben keine losen Enden.
Kiki wird sich erholen, bewundernswert, wie sie sich befreit hat. Gut, dass die Rocker rechtzeitig zur Stelle waren. Paul wird wohl auch wieder vollständig hergestellt werden. Adam hat auch Glück gehabt, dieser Ricky wird den Brocken schlucken. Ob er später tatsächlich die Werbung macht, die Valentin sich erhofft? Ich bezweifle, dass die Menschen auf den neureichen Klotz hören werden.
Wie jemand auf die Idee kommt soetwas zu inszenieren - unglaublich. Ob sich das Ganze gelohnt hat?
Die kleine Chantale hat den „Ausflug“ wohl gut überstanden, ein Glück, denn Katka hat es nicht geschafft heile zu verschwinden.
Insgesamt ein gelungenes tolles Buch mit ungewöhnlichem Aufbau. Mir hat es Spaß gemacht. Rezi kommt die Tage.

Jo_Machedanz

vor 1 Tag

Treffpunkt 23.9., 17 Uhr, Hotel Park Inn by Radisson am Alexanderplatz

Herzlich Willkommen auch den weiteren Leserundeteinehmer*innen an Station 1. Bin wie angekündigt derzeit auf einer Reise und deshalb nicht jeden Tag hier. Freu mich, dass ihr alle so gut unterwegs seit. Danke + viele Grüße JM

Traubenbaer

vor 1 Tag

Treffpunkt 23.9., 17 Uhr, Hotel Park Inn by Radisson am Alexanderplatz
@Schnuppe

Ich hab den gleichen "Spleen" ich liebe ach Glossare und Karten in Büchern :-)

Traubenbaer

vor 1 Tag

Treffpunkt 23.9., 17 Uhr, Hotel Park Inn by Radisson am Alexanderplatz
Beitrag einblenden

Am deutlichsten ist mir an diesem Leseabschnitt in Erinnerung geblieben, als Paul seinen Roman verbrennt. Ich hätte heulen können, als er einfach so 700 Seiten unwiederbringlich zerstört T.T So viel Arbeit, die da in Rauch aufgeht.

Ansonsten schließe ich mich vielen meiner Vorrednern an: Man muss sich erst mal "einlesen" in die verschiedenen Situationen und Personen.
Mir hat besonders gefallen, dass alle Protagonisten individuell sind. Jeder hat seine eigenen Macken und Marotten. Und vor allem auch seine eigenen Beweggründe, Ziele und Denkweisen. Das macht sie sehr realistisch.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.