Jo Nesbø Das fünfte Zeichen

(220)

Lovelybooks Bewertung

  • 269 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 23 Rezensionen
(93)
(95)
(25)
(4)
(3)

Inhaltsangabe zu „Das fünfte Zeichen“ von Jo Nesbø

Ein Kommissar am Tiefpunkt seiner Karriere, ein Mörder, der das hochsommerliche Oslo in Angst und Schrecken versetzt, ein Zeichen, das allen ein großes Rätsel aufgibt: Auf der Jagd nach einem Frauenmörder muss Hauptkommissar Harry Hole nicht nur eine Grenze überschreiten … Entdecken Sie auch das Hörbuch zu diesem Titel! (Quelle:'E-Buch Text/09.06.2010')

Die Charaktere blieben für mich zu flach, Handlung fing interessant an und zog sich dann in die Länge. Schreibstil war ok. Nicht meins.

— spocks_girl

Spannender Krimi, kommt für mich aber nicht ganz an Rotkehlchen ran.

— Lacastra

Eins der besten Harry Hole Bücher!

— soetom

Nicht mein Fall - Für passionierte Krimiliebhaber aber ganz solide, weil bis zum Ende offen ist, wer der Mörder ist

— ChubbChubb

Spannend bis zum Ende - und endlich geht es Waaler an den Kragen.

— stzemp

Das fünfte Zeichen ist ein typisch skandinavischer Krimi, durchweg spannend, glaubwürdig und atmosphärisch dicht.

— Barbara62

Wieder ein tolles Nesbo- Buch. Einfach top!

— anina21

Anfangs spannender, zum Ende hin bemüht konstruierter Thriller mit etwas zuviel Plot-Twist. Aber Harry ist ein cooler Ermittler.

— Beust

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

Ein starkes Werk von Bentow, das gerade zu um eine Fortsetzung bettelt

Waldi236

Niemals

Grandios

BlueVelvet

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ende überraschend, trotzdem nicht mein Fall

    Das fünfte Zeichen

    ChubbChubb

    19. May 2016 um 21:03

    Erstmal vorweg: Krimis haben es generell recht schwer bei mir und "Das fünfte Zeichen" war für mich auch der erste Jo Nesbo, den ich überhaupt gelesen habe. Es handelt sich hierbei um den Titel einer zusammenhängenden Reihe, das war mir aber erst später klar. Daher würde ich mal sagen, dass man die anderen Teile nicht zwingend kennen muss.Bei der Polizei in Oslo ist gerade Ferienzeit, dabei werden gerade jetzt Frauenleichen mit abgetrennten Finger aufgefunden. Für die Ermittlungen kommen in Frage: Tom Waaler und Harry Hole. Alkoholiker Harry hat aber erfahren, dass Streber-Waaler Waffenschmuggler ist und hat keinen Bock mit ihm zusammenzuarbeiten. Er droht den Job zu verlieren, ist aber einer der Leute, die die richtige Spürnase für genau diesen Mörder haben. Was mir richtig gut gefallen hat war, dass ich bis zum Ende nicht wusste, wer der Mörder war. Außerdem geht es hier nicht nur darum einen Mörder zu suchen, sondern auch um den Kampf von Harry mit sich selbst, der Vergangenheit und seinem vermeidlichen Partner Waaler. So nimmt die Geschichte in der Mitte noch einmal ordentlich an Fahrt und Spannung auf. Trotzdem konnte mich das zunächst alles nicht erreichen. Harry war mir einfach zu sehr der wehleidige "Lonesome"-Cowboy gegen den Rest der Welt. 

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Schlaflose Nächte garantiert

    Das fünfte Zeichen

    Barbara62

    Im fünften Band der Reihe um den alkoholkranken Osloer Hauptkommissar Harry Hole ist dieser wieder einmal seiner Sucht erlegen. Er kann den Tod seiner Kollegin, die bei einem Einsatz ums Leben kam, nicht verwinden. Seine Anzeige gegen seinen smarten, ambitionierten Kollegen Tom Waaler, den er der Komplizenschaft mit der organisierten Kriminalität verdächtigt und den er für ihren Tod verantwortlich macht, stellt ihn ins Abseits. Zudem hat ihn seine Freundin verlassen. Seit vier Wochen befindet er sich im Dauerdelirium und nun kann ihm auch sein verständnisvoller Chef Bjarne Møller nicht mehr helfen. harry Hole erhält seine Kündigung, aber vorher muss er wegen akutern Personalmangels in der Ferienzeit eben diesem verdächtigten Kollegen bei der Aufklärung des mysteriösen Mordes an einer jungen Frau helfen. Schnell verschwindet eine zweite Frau und es wird ein Muster erkennbar... Das fünfte Zeichen ist ein typisch skandinavischer Krimi, durchweg spannend, glaubwürdig und atmosphärisch dicht. Jo Nesbø gelingt es, den Spannungsbogen durch gelegentliche Perspektivwechsel bis zuletzt aufrecht zu erhalten und die verschiedenen Handlungsstränge - Harrys private Probleme, seine internen Ermittlungen auf eigene Faust und die Serienmorde - gekonnt miteinander zu verknüpfen.

    Mehr
    • 2

    Pokerface

    10. March 2016 um 13:05
  • Spannend und mit vielen Verwicklungen

    Das fünfte Zeichen

    SunnyBlond

    20. January 2016 um 16:27

    Gut geschrieben, aber irgendwie hätte der Fall eine aufregendere Auflösung verdient

  • Das fünfte Zeichen

    Das fünfte Zeichen

    anina21

    20. January 2016 um 11:00

    Seit seine Kollegin Ellen bei einem Einsatz getötet wurde, steckt Harry Hole, Hauptkommissar der Osloer Polizei, in einer Krise. Als er wiederzu trinken beginnt, wendet sich auch seine Freundin Rakel von ihm ab.Schließlich steht seine Entlassung aus dem Polizeidienst bevor. Doch dann geschehen in Oslo drei spektakuläre Morde, und Hole bekommt eine letzte Chance. Den grausam zugerichteten Frauen fehlt jeweils ein Finger, und an den Tatorten findet sich immer ein Pentagramm, das auf weitere Opfer hinweist. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Die Ermittlungen gehen nur zäh voran, bis der Täter plötzlich einen Fehler macht …

    Mehr
  • Rezension zu Das fünfte Zeichen

    Das fünfte Zeichen

    KruemelGizmo

    Es ist ein schrecklich heißer Sommer in Oslo. Harry Hole, der nicht über den Tod seiner Kollegin Ellen hinwegkommt, verfällt immer mehr dem Alkohol. Sein Versuch Tom Waaler zu entlarven scheitert, seine Freundin Rakel trennt sich von ihm und die Kündigung droht ihm auch noch, als ein neuer Mord geschieht. Eine Frau wird ermordet aufgefunden, ein Finger wurde ihr abgetrennt und unter ihrem Augenlid wurde ein sternförmiger Diamant plaziert. Harry soll in diesem Fall ermitteln und das ausgerechnet mit Tom Waaler zusammen. Dies ist der fünfte Teil um den Hauptkommissar Harry Hole in dem er einem Serientäter verfolgt und mit seinen inneren Dämonen kämpft.  Der Fall an sich ist spannend aufgebaut und hat zwischendurch für mich einen "amerikanischen" Touch, der aber durch den norwegischen Harry allerdings (und zu meinem gefallen) wieder aufgebrochen wird.  Die Beziehung zwischen Harry und Tom bekommt durch ihre Zusammenarbeit eine ganz neue Dimension,  die zwischendurch ein wenig Verwirrung stiftet. Nach der Hälfte des Buches scheint der Fall schon aufgeklärt, aber für Harry läuft das alles irgendwie zu glatt und kann es nicht auf sich beruhen lassen, vorallem weil Tom bei der ganzen Sache mitmischt. So schafft es die Geschichte wirklich bis zum Schluss die Spannung zu halten.   Allerdings gibt es für mich auch einen Kritikpunkt der für mich immer größer wir - die Thematisierung des Alkohols und das Suchtproblem. Langsam macht es keinen Spaß mehr sowas zu lesen, da es das gefühlte hundertste Mal ist das dies in einem Krimi oder Thriller vorkommt, und was neues wäre mal nett. Meiner persönlichen Meinung nach ist dies der bisher beste Harry-Hole-Teil und ich freue mich schon auf die noch folgenden Teile. Klare Lesempfehlung für alle Krimi- und Thrillerfans.

    Mehr
    • 10
  • Genial

    Das fünfte Zeichen

    Pokerface

    19. January 2015 um 15:31

    Seit seine Kollegin Ellen bei einem Einsatz getötet wurde, steckt Harry Hole, Hauptkommissar der Osloer Polizei, in einer Krise. Als er wieder zu trinken beginnt, wendet sich selbst seine Freundin Rakel von ihm ab. Schließlich steht seine Entlassung aus dem Polizeidienst bevor. Doch Harry bekommt eine letzte Chance. Kurz hintereinander geschehen drei spektakuläre Morde. Den grausam zugerichteten Frauen fehlt jeweils ein Finger, und an den Tatorten findet sich stets ein Zeichen, das auf weitere Opfer hinweist. Ein Wettlauf mit der zeit beginnt, doch die Ermittlungen gehen nur zäh voran - bis der Mörder einen Fehler macht... Das ist ein ganz geniales Buch, mit vielen wunderbaren Verstrickungen und Irreführungen. Ich war die ganze Zeit auf einer völlig falschen Spur und selbst als Harry am Ende des Buches den Mörder entlarvt hatte und ein Geständnis vom Mörder kam, konnte ich noch immer nicht glauben, dass ich falsch gelegen habe und wartete auf eine Wendung :-) Wahnsinn. Außerdem habe ich mir diesmal ziemlich große Sorgen (mehr als sonst) um Harry gemacht. Wieder sein Alkoholproblem, zudem noch sein "Kollege" Tom Waaler, der ihn mit einem Angebot lockt, von dem man das Gefühl hat, dass es für Harry eigentlich keine Alternative geben kann. Ich würde gerne noch mehr Sterne für das Buch vergeben.  

    Mehr
  • Harry Hole

    Das fünfte Zeichen

    smutcop

    02. September 2014 um 13:07

    Ein Harry Hole Krimi mit den üblichen Zutaten! Chronologie beachten! Dies ist Harrys 5ter Fall.

  • Nicht der beste Teil der Serie...

    Das fünfte Zeichen

    Felice

    01. March 2014 um 21:23

    ......aber auch nicht wirklich schlecht. Anfangs nervte mich, dass Harry so gar nicht aus seiner Krise heraus kommt, dann aber engagiert er sich immer mehr und überwindet auch dieses Mal wieder (wahrscheinlich vorübergehend, wie bei Quartalssäufern üblich) seine Sucht. Sogleich sieht er Zusammenhänge und kombiniert, was seinen Kollegen zunächst nicht offensichtlich erscheint. Und der Fall nimmt auch an Fahrt zu, es kommt zu überraschenden Wendungen und als der Täter fest zu stehen scheint, ergeben sich neue Erkenntnisse bis hin zum spannenden Schluss-Akt. Auch Harrys Beziehung zu Rakel und ihrem Sohn ist nachvollziehbar und empathisch dargestellt. (Diese Rezension bezieht sich auf die Hörbuchfassung!)

    Mehr
  • Das Fünfte Zeichen

    Das fünfte Zeichen

    Ay73

    10. July 2013 um 17:55

    Das Fünfte Zeichen ist auch der fünfte Fall von Hauptkommisar Harry Hole aus Oslo. Harry, der immer noch nicht den Tod seiner Kollegin Ellen verarbeitet und aufgeklärt hat, sinkt immer tiefer in seine Trinsksucht. Auch seine Freundin Rakel kann diese Trinksucht nicht mehr mitmachen und setzt ihn vor die Tür. Er erscheint im Derzernat nicht mehr und wenn, dann natürlich nicht nüchtern. In diesem Zustand wird Harry an einen Tatort gerufen. Es ist heißer Sommer in Olso, die Leute schwitzen. Am Tatort findet er eine Frauenleiche unter der Dusche, ein Finger wurde ihr abgetrennt und unter ihrem Augenlid finden sie einen roten sternförmigen Diamanten. Moller, der Chef von Harry, gibt ihm sozusagen die Kündigung da er es nicht mehr schafft, Harry weiter zu decken. So muss Harry in diesem Fall mit seinem Erzfeind Tom Waaler zusammenarbeiten, den er eigentlich für den Mörder seiner Kollegin Ellen hält. Da es aber Sommer ist und zu wenige Polizisten vor Ort sind, versucht Harry auch beim zweiten Mord nüchtern zu bleiben um die Ermittlungen fortzusetzen. Auch beim zweiten Mord stellt sich das gleiche Schema dar... und als die dritte Frau wahllos nicht merh zurückkommt aber der abgetrennte Finger nachgeliefert wird.. beginnt die hauptsächliche Arbeit. Das Buch ist von Anfang bis Ende mit einer Spannung beladen, wie man es bei Jo Nesbo nicht anders kennt. Man leidet wieder mit Harry der einfach nicht nüchtern bleiben kann aber ein super Ermittler ist und das Katz und Maus Spiel zwischen ihm und Tom Waaler ist wieder genial ausgearbeitet. Bin schon sehr gespannt wie der sechte Fall von Harry wird. Ist er endlich trocken?? Wir werden sehen...

    Mehr
  • Nicht der beste Harry Hole

    Das fünfte Zeichen

    JaneSmith

    04. May 2013 um 11:40

    Wir suchen einen Frauenmörder.
    Ich liebe Harry Hole, darum bekommt das Buch trotzdem 4 Sterne und es ist auch sehr gut, im Vergleich mit anderen Fällen von Hole allerdings meiner Meinung nach nicht der beste Buch. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, spannend ist er natürlich trotzdem. Das Ende ist allerdings ein wenig lahm.

  • Rezension zu "Das fünfte Zeichen" von Jo Nesbø

    Das fünfte Zeichen

    Xirxe

    Völlig daneben lag ich als Leserin, wer der Mörder denn sein könnte. Und exakt aus dem gleichen Grund, weshalb Harry Hole anfangs auch nicht die richtige Lösung fand. Doch während er irgendwann feststellte, was schief lief, blieb ich bis kurz vor Schluss auf der falschen Fährte. Doch der Reihe nach. Nachdem Harrys erneuter Versuch, den Mörder seiner Kollegin Ellen dingfest zu machen, misslang, ertränkt er mal wieder seine Verzweiflung in Alkohol. Und kommt seiner Kündigung zuvor, indem er sie selbst einreicht. Doch kurz bevor diese vom Kriminaldirektor bestätigt wird, geschehen innerhalb kurzer Zeit drei Morde - allen Opfern fehlt ein Finger und es wird ein roter sternförmiger Diamant aufgefunden. Harry ist wieder dabei - und ausgerechnet im Team seines Erzfeindes. Doch überraschenderweise zeigt sich dieser Harry gegenüber von seiner besten Seite... Im Gegensatz zu den vorhergehenden Büchern mit Harry Hole gibt es dieses Mal kein Schwerpunktthema, um das sich die Geschichte rankt. Dafür sind es aber zwei Fälle, die in diesem überaus spannenden Krimi erzählt werden. Zum einen die Suche nach dem Serienmörder, zum andern die persönliche Jagd Harry Holes nach dem Mörder seiner früheren Kollegin Ellen. Wie beide sich immer mehr miteinander verknüpfen, ist schlicht genial und hochspannend. Details, deren ganze Bedeutung sich erst gegen Ende erschließt (wenn man nicht schon früher so begnadet schlussfolgert wie Harry Hole); Spuren deren Bedeutung man gedankenlos folgt, obwohl es ganz anders sein könnte - man muss das Buch wohl zweimal lesen, um es vollständig genießen zu können. Und obgleich der Held strenggenommen ein Antiheld ist (Alkoholiker, Drogenmissbrauch, disziplinlos...),wächst er einem mit jedem Band und jeder Seite mehr ans Herz. Ich freu' mich schon auf den nächsten Band!

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Das fünfte Zeichen" von Jo Nesbø

    Das fünfte Zeichen

    BiQu

    17. June 2012 um 11:07

    Die Dramatik liegt nicht grundsätzlich im Geschehenen. Die Dramatik erfährt ihren Höhepunkt vor allem in dem, was man nicht in der Lage war, daraus zu machen. Das vor allem beschreibt meiner Meinung nach den Menschen Harry Hole. Und gäbe es nur die Fälle und einen anderen Hauptkommissar - die Geschichte wäre hohl und voller Substanzverlust. Wie es nun einmal so ist, bei den vielen Geschichten, in denen Menschen eine große Rolle spielen. Und unter der Größe dieser Rolle, bricht Harry Hole unentwegt zusammen. Nicht verwunderlich. Sein Päckchen, welches immer schwerer und größer wird, trägt er ohne wirklich darüber zu sprechen. Dieses und mehr kristallisiert sich zunehmend von Fall zu Fall in Jo Nesbo's Harry Hole Fällen heraus. Der Mensch Harry Hole mit all seinen Abgründen, Abstinenten, Zusammenbrüchen, mit seiner untrüglichen Loyalität sich selbst gegenüber und dem, was er für Recht empfindet. Harry Hole ermittelt dieses mal gegen einen scheinbaren Serientäter. Tom Waaler, einer seiner unangenehmsten Kollegen, leitet die Ermittlungen. Harry wird in die Enge getrieben und steht in der Zwickmühle den Serientäter sowie den Mörder seiner damaligen Kollegen zu entlarven. Das fünfte Zeichen ist – abgesehen davon, dass Hole immer noch den Mord an Ellen Gjelten aufzuklären versucht – ein spannendes, fast nervenaufreibendes Meisterstück. Ständig wird man auf unterschiedliche Personen des Geschehens aufmerksam, verwirft seine eigenen Theorien wieder, folgt erneut einer neuen Spur, die man meint gefunden zu haben. Das beste sollte jedoch nicht erwähnt werden, sonst nehme ich die Pointe, die einem gen Schluss plötzlich überraschend trifft. Einer seiner bestens Fälle, wie ich finde! Mich hat vor allem die Person Harry Hole in seinen Bann gezogen. Bereit mehr von ihm wissen zu wollen, ihm zur Seite zu stehen. Nebenbei verfolge ich mit ihm seine Fälle. Vor allem jenen seiner ermordeten Arbeitskollegin Ellen. Und ausgesprochen spannend sind die Informationen zu kriminalistischen Untersuchungen, zu Fakten wie „Sozio- und Psychopathen“. Intuition.

    Mehr
  • Rezension zu "Das fünfte Zeichen" von Jo Nesbø

    Das fünfte Zeichen

    Gruenente

    19. February 2012 um 11:56

    typischer Harry Hole. hat mir Spaß gemacht. Der davor sollte auch besser vorher gelesen werden.
    Ein Serienmörder mordet nach einem Pentagrammmuster quer durch Oslo.
    Harry Hole und Tom Waaler müssen in dem Fall zusammenarbeiten.
    Kann das gut gehen?

  • Rezension zu "Das fünfte Zeichen" von Jo Nesbø

    Das fünfte Zeichen

    Arthanis

    08. January 2012 um 18:29

    Sehr gut.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks