Die Larve

von Jo Nesbø 
4,3 Sterne bei256 Bewertungen
Die Larve
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (221):
J

Spannend aber man sollte die Hauptfigur Harry Hole und sein Alkoholproblem irgendwie mögen um an der Reihe dran bleiben zu können.

Kritisch (7):
O

Ich bin nicht reingekommen, war mir irgendwie zu langweilig und nicht spannend genug

Alle 256 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Larve"

Harry Hole ist endgültig aus dem Polizeidienst ausgestiegen und lebt in Hongkong. Doch dann erreicht ihn ein Alarmruf: Oleg, der Sohn seiner großen Liebe Rakel, sitzt im Gefängnis. Angeklagt wegen Mordes an einem Freund. Sämtliche Indizien deuten darauf hin, dass Oleg tatsächlich der Täter ist. Harry Hole glaubt nicht an diese einfache Lösung. Er kehrt nach Oslo zurück, um den wahren Mörder zu finden – und muss sich seiner eigenen Vergangenheit stellen.

Entdecken Sie auch DER SOHN, den neuen großen Kriminalroman von Jo Nesbø!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548284934
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:576 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:09.11.2012
Das aktuelle Hörbuch ist am 10.10.2011 bei Hörbuch Hamburg erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne118
  • 4 Sterne103
  • 3 Sterne28
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    KruemelGizmos avatar
    KruemelGizmovor 8 Monaten
    Rezension zu Die Larve

    Harry Hole lebt nun in Hongkong, als aber Oleg, der Sohn seiner großen Liebe Rakel, wegen Mordes angeklagt wird, hält ihn nichts mehr in Hongkong und kehrt nach Oslo zurück. Alle Indizien deuten darauf hin, das Oleg tatsächlich der Mörder ist, aber Hole kann und will nicht so einfach daran glauben, und beginnt mit eigenen Ermittlungen, die ihn in den Sumpf des Drogenmilieus hineinführen.

     

    Die Larve ist der neunte Teil der Harry-Hole-Reihe von Jo Nesbø.

     

    Leider konnte mich dieser Teil der Reihe so gar nicht für sich einnehmen. Mit Harry Hole als Protagonisten hatte ich immer wieder mal Probleme, aber bisher war die Story immer spannend. Aber diesmal kam eigentlich bis auf den Schluss kein Spannungsgefühl auf. Harry Holes Ermittlungen plätscherten für mein Empfinden so vor sich hin und zogen sich einfach über zu viele Seiten, als das dies Spannung erzeugen konnte. Auch das ständig immer wieder die Beziehung zu Rakel thematisiert wurde, und dabei eigentlich nichts Neues bei rauskam, was nicht auch schon in anderen Teilen erzählt wurde, machte die ganze Geschichte für mich ein wenig zäh. Auch fand ich es schade, das Oleg eigentlich so wenig beleuchtet wurde, hier fehlten mir tatsächlich ein paar Seiten um seinen Werdegang wirklich nachzuvollziehen zu können.

    Der Schluss gestaltet sich dann doch nochmal spannend und das Tempo zieht hier deutlich an, um dann in einem Cliffhanger zu enden, der es in sich hat.

     

    Mein Fazit:

    Für mich der bisher schwächste Teil der Reihe. 

    Kommentare: 7
    145
    Teilen
    Fornikas avatar
    Fornikavor 3 Jahren
    Violin

    Oslo wird Schauplatz eines Machtkampfes im Drogenmilieu, die neue Droge Violin bringt zusätzlichen Zündstoff. Da sollte ein weiterer toter Dealer doch eigentlich nicht weiter ins Gewicht fallen? Mitnichten, denn der Tatverdächtige ist ausgerechnet Oleg Fauke, Harry Holes Ziehsohn. Harry hat sein Leben in Norwegen eigentlich hinter sich gelassen, doch hier muss er einschreiten und mit allen Mitteln kämpfen.

     Drei Jahre sind seit den Geschehnissen aus „Leopard“ vergangen, drei Jahre, die Hole zu seinem Besten genutzt hat. In Hongkong hat er ein neues Leben aufgebaut, hat den Alkohol endlich im Griff. Er ist also quasi in Bestform, als er den wahrscheinlich schwierigsten Fall seines Lebens aufnimmt. Die braucht er auch, denn Nesbo lässt seinem unkonventionellen Ermittler kaum Luft zum Atmen. Die Geschichte ist sehr schnell geschrieben, zudem sorgen Einwürfe des Mordopfers für zusätzliche Spannung, weswegen ich das Buch auch nur schwer zur Seite legen konnte. Wer schon Bücher des Autors gelesen hat, der weiß, dass zwar nicht unnötig Blut vergossen wird, aber für manche Szenen durchaus ein starker Magen gebraucht wird. Die Thematik des Drogenmissbrauchs hat Nesbo natürlich nicht neu erfunden, trotzdem ging sie mir diesmal erstaunlich nahe. Nicht zuletzt, weil man ja weiß, dass Hole suchtgefährdet ist und er somit immer mit einem Bein über dem Abgrund schwebt. Apropos Schwebe, in der lässt der Autor den Leser hängen. Mit einem Cliffhanger vom Feinsten. Zum Glück liegt hier der Folgeband „Koma“ schon bereit.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    harakiris avatar
    harakirivor 3 Jahren
    der letzte Hole?

    Tja, irgendwie war das Buch wieder zu kurz. Die Spannung galloppiert direkt mit dem Leser durch das Buch.

    Diesmal muss Harry Hole beweisen, dass sein Ziehsohn kein Mörder ist. Scheinbar scheint ihm das auch zu gelingen, nur macht er durch seine Ermittlungsarbeit böse Leute auf sich aufmerksam, die es fortan auf ihn abgesehen haben.

    Jo Nesbos ungewöhnlicher Ermittler Harry Hole ist dem Leser mittlerweile ans Herz gewachsen. Er lebt mit ihm, bangt mit ihm, hofft mit ihm. In diesem Buch ist der Ermittler fast etwas zu zahm, aber seine nicht immer ganz orthodoxen Aufklärungsarbeiten lassen das Buch wieder zu einem Lesevergnügen werden. Der Handlungsort ist das Drogenmilieu von Oslo und der Leser darf keine Mimose sein, manche Szenen sind schon sehr hart und detailgenau geschildert.

    Und mit dem Ende lässt sich der Autor wohl offen ob wir noch einmal mit Harry Hole einen Fall aufklären dürfen, was ich sehr hoffe.

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    Pokerfaces avatar
    Pokerfacevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Konnte mich dieses Mal nicht überzeugen
    Die Larve

    Zum Buch:

    Ein junger Mann verblutet in einer Osloer Wohnung, auf ihn wurde geschossen. Die Polizei verhaftet einen Verdächtigen, die Tat gilt nach kurzer Zeit als geklärt. Für Harry Hole eine Katastrophe: Der angebliche Täter ist Oleg, der Sohn von Rakel, der Liebe seines Lebens. Entgegen sämtlicher Indizien setzt Harry Hole alles daran, Olegs Unschuld zu beweisen. Doch wie kann es sein, dass Oleg mit einem Drogendealer befreundet war? Woher kannten sie sich? Welches Motiv sollte Oleg gehabt haben? Die Ermittlungen führen Harry Hole tief in die Osloer Drogenszene und reißen alte Gräben innerhalb der Polizei wieder auf. Während er um Oleg und die Wahrheit kämpft, startet ein Unsichtbarer, der Dubai genannt wird, eine unerbittliche Jagd auf den Kommissar.

    Meine Meinung:

    Das Buch konnte mich dieses Mal leider nicht fesseln. Absolute Ausnahme bei mir und Jo Nesbo. Leider ist es aber so.

    Ich fand es ziemlich langatmig, es konnte mich nicht gefangen nehmen und mitreißen, wie ich es sonst von den Nesbo-Büchern gewohnt bin.

    Harry Hole stößt bei seinen Ermittlungen auf Korruption, Lügen, und einen tiefen Sumpf aus Drogen und Abhängigkeit. Leider trifft es ihn diesmal ganz persönlich (wieder einmal) und er muss versuchen, Olegs Unschuld zu beweisen.

    Seine Liebe zu Rakel und seine Liebe zu Oleg sind ihm in diesem Fall nicht unbedingt hilfreich, aber daran kann er auch nichts ändern.

    Ich denke, dass mir das Buch nicht zugesagt hat, weil mir das Thema absolut nicht gefallen hat. Und außerdem hat mir das Ende überhaupt nicht gefallen. Im Gegenteil: Das Ende hat mich fassungslos und schockiert zurück gelassen. Ich habe das Buch zugeklappt und konnte es einfach nicht glauben...

    Jetzt muss ich mir erst einmal ein bisschen Zeit mit "Koma" lassen und erst etwas anderes lesen. 

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Firestars avatar
    Firestarvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: GENIAL!
    Die Larve

    Handlung. Harry Hole ist Polizist! Oder nein, er WAR Polizist. Jetzt ist er ein Expolizist, nicht mehr vom Alkohol abhängig, ohne Familie und auf der Spur eines misteriösen Rätsels. Der Sohn seiner ehemaligen Geliebten wurde wegen Mordes an einem Dealer verhaftet. Ganz einfache Sache: ein Drogenmord, es gibt genug Hinweise= Fall vergessen, Strafe verhängt und den Schrank geschoben. 
    Aber Harry kann nicht glauben, dass der Junge einen Mord begangen hat. Er macht sich auf um das Rätsel zu lösen. Er trifft auf alte Bekannte und neue Feinde. Er beweist, dass er ein hervorragender Ermittler ist. 
    Doch was gewinnt Harry am Ende?

    Meinung: Ich ... SUPER!! Es ist einfach toll das Buch zu lesen und viel mehr werde ich dazu auch nicht sagen können. Jo Nesbo ist ein wahrer Meister seines Handwerkes. Das Buch ist (glaube ich jedenfalls) der letzte Band einer langen Reihe. Das ich die anderen Bücher vorher nicht gelesen habe, hat gar nicht gestört und es war wie eine neue Geschichte. Blöd nur, dass ich jetzt das Ende des Ganzen kenne ....

    Fazit: ich kann es nur empfehlen: der Ausflug in das Genre Krimi lohnt sich!

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    wusls avatar
    wuslvor 3 Jahren
    volle Punktzahl

    Harry ist zurück - aber diesmal ist alles ein bisschen anders. Er its clean von Drogen und Alkohol und hält diesmal wirklich durch. Obwohl er im Millieu ermittelt und es u.a. auch um Drogen geht. Und irgendwie ist alles wie immer, denn Harry gerät in ernste Schwierigkeiten, muss um Leib und Leben bangen und findet sich in diversen Abgründen der menschlichen Seelen wider. Die Larve ist ein genialer Kriminalroman mit großem Thrill und knisternder Spannung. Harry wächst einem wieder mal ans Herz, neben Oleg und sogar der sterbende Gusto hat was. Überhaupt ist dieser Kniff, den Sterbenden erzählen zu lassen, eines der Highlights in diesem Buch. Neben diversen Wendungen und einem stringent und mit beeindruckender Routine erzählten Plot. Noch mehr als sonst ist Harry auf sich alleine gestellt. Er ist kein Kommissar mehr und muss fast allen Spuren alleine folgen und sich auf seinen Spürsinn und seine Erfahrung verlassen. Bin gespannt, ob es da noch Fortsetzungen und Steigerungen geben kann. Ein bisserl hatte ich zwischendrinnen mal die Befürchtung, es könnte sein letzter Fall werden. Aber am Schluss angelangt war ich mir sicher, wir werden wider von Harry Hole hören. Gott sei Dank. Ich finde, er gehört zum besten was der Krimi-Thriller-Markt zu bieten hat und ich bin begeistert, dass ich dieses Buch vorab lesen durfte.

    Volle Punktzahl. Mehr davon.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    E
    Eule90vor 4 Jahren
    Die Larve

    Der allseits bekannte Kommissar Harry Hole ist seit etwa drei Jahren endgültig aus dem Polizeidienst ausgeschieden. Er verdient sich nun sein Geld als Geldeintreiber in Hongkong. Doch plötzlich erreicht ihn eine Nachricht aus seiner alten Heimat Oslo. Der Sohn seiner damaligen Geliebten Rakel sitzt in Untersuchungshaft. Er soll einen Freund aus der Drogenszene erschossen haben. Harry reist sofort nach Oslo um Oleg zu helfen, denn er kann nicht an dessen schuld glauben, auch wenn alle Beweise gegen ihn sprechen. Er nimmt seine privaten Ermittlungen auf und muss wieder einmal viele Rückschläge erleiden. Doch er gibt nicht auf und erzielt schon bald Erfolge. Doch haben seine Ermittlungen das gewünschte Ergebnis oder muss er sich früher oder später einer unangenehmen Wahrheit stellen?
    Wieder ein unglaublich packender Thriller von Jo Nesbo. Er schafft es immer wieder den Leser so in seinen Bann zu ziehen, dass dieser das Buch nicht mehr aus der Hand legt, bevor es zuende ist. In diesem Buch erschien mir Harry Hole nicht mehr so sehr als der harte Kerl, wie man ihn aus anderen Büchern kennt. Er wirkt etwas sensibler, wenn nicht zeitweise sogar sentimental. Doch gerade das macht ihn noch sympathischer als er eh schon ist. Denn nun zeigt er endlich mal, dass er kein Herz aus Stein hat, wie es doch häufig den Anschein machte. Mir gefiel auch, dass man wieder auf viele alte Bekannte trifft. Obwohl Harry drei Jahre nicht mehr in Oslo war, trifft er wieder auf Menschen, mit denen er in vorherigen Fällen zu tun hatte.
    Alles in allem wieder ein sehr gelungenes Buch von Jo Nesbo welches ich nur jedem empfehlen kann, der Thriller im allgemeinen und solche aus Skandinavien zu schätzen wissen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    harakiris avatar
    harakirivor 4 Jahren
    Die Larve

    Tja, irgendwie war das Buch wieder zu kurz. Die Spannung galloppiert direkt mit dem Leser durch das Buch.

    Diesmal muss Harry Hole beweisen, dass sein Ziehsohn kein Mörder ist. Scheinbar scheint ihm das auch zu gelingen, nur macht er durch seine Ermittlungsarbeit böse Leute auf sich aufmerksam, die es fortan auf ihn abgesehen haben.

    Jo Nesbos ungewöhnlicher Ermittler Harry Hole ist dem Leser mittlerweile ans Herz gewachsen. Er lebt mit ihm, bangt mit ihm, hofft mit ihm. In diesem Buch ist der Ermittler fast etwas zu zahm, aber seine nicht immer ganz orthodoxen Aufklärungsarbeiten lassen das Buch wieder zu einem Lesevergnügen werden. Der Handlungsort ist das Drogenmilieu von Oslo und der Leser darf keine Mimose sein, manche Szenen sind schon sehr hart und detailgenau geschildert.

    Und mit dem Ende lässt sich der Autor wohl offen ob wir noch einmal mit Harry Hole einen Fall aufklären dürfen, was ich sehr hoffe.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    smutcops avatar
    smutcopvor 4 Jahren
    Derbe Kost..

    Ach, gar nicht so schlimm, dass Harry Hole sich zurückzieht. Wird mir langsam zu derb, wie Harry zusammengeflickt wie der Joker durch Gothams Straßen zieht. Solide, leicht überzogene Krimikost mit einem Hauptdarsteller, der grundsätzlich dagegen entscheidet. Ein klein wenig wie Sin City in Worten...

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ay73s avatar
    Ay73vor 5 Jahren
    Die Larve - Harry Holes 9. Fall

    Harry ist schon wieder abgetaucht... er ist Geldeintreiber in HongKong und es geht ihm eingentlich ganz gut.. er trinkt nicht mehr, nimmt keine Drogen und sieht doch recht erholt und gut aus und er ist kein Polizist mehr. Trotzdem muss er zurück nach Oslo, denn ein sehr pesönlicher Fall braucht ihn in seiner Heimatstadt. Oleg, der Sohn seiner großen Liebe Raket sitzt im Gefängnis wegen Mordes an eine Junkie. Alle glauben an die Schuld von Oleg nur Harry nicht, deswegen ermittelt er auf eigene Faust und gerät somit in die Drogen-Szene von Norwegen. Doch alleine die Tatsache, dass Oleg mit dem ermordeten Gusto befreundet war, wirft kein gutes Licht auf ihn. Die Auszeit, die Harry sich genommen hat, hat anscheinend gegen ihn gearbeitet, denn aus Oleg, zu dem er immer ein sehr inniges Verhältnis hatte, ist ein abgestumpfter Junkie geworden. Der nun fehlende Zugang zu dem Jungen erschwert es Harry, dessen Unschuld zu beweisen. Dieser behauptet felsenfest, sich an nichts erinnern zu können, da er an dem Tag unter Drogen stand. Doch Harry ist davon überzeugt, dass Oleg lügt ...wie wird es ausgehen??? Wird er die Wahrheit aus Oleg bekommen... ist Oleg doch schuldig?? Viel will ich nicht verraten...

    Kommentare: 1
    19
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Liebeslenchens avatar
    Im Oktober erscheint der neue Kriminalroman von Jo Nesbo "Die Larve". Ich finde das Cover und den Klappentext sehr ansprechend, habe aber leider gesehen das es bereits der 9. Teil der Krimireihe um Harry Hole ist. Was meint ihr, muss man alle 8 Teile zuvor besser lesen? Wer von euch hat zB. nur "Leopard" gelesen und kam damit gut klar?
    Zum Thema

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Der SPIEGEL-Bestseller jetzt im Taschenbuch

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks