Jo Nesbø Doktor Proktor und das beinahe letzte Weihnachtsfest

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Doktor Proktor und das beinahe letzte Weihnachtsfest“ von Jo Nesbø

Verrückt verpupste Weihnachten
Weil der König von Norwegen dringend Geld braucht, verkauft er die Rechte am Weihnachtsfest an den fiesen Herrn Thrane. Dieser erlaubt aber nur den Familien Weihnachten zu feiern, die für mehr als 100.000 Kronen in seinen Läden Weihnachtsgeschenke einkaufen. Wer ohne Genehmigung Weihnachtslieder singt oder Plätzchen isst, wird eingesperrt. Wie entsetzlich! Zum Glück kennt Doktor Proktor den Weihnachtsmann persönlich, und gemeinsam mit Lise und Bulle versucht er, den Kindern auf der ganzen Welt ihre Geschenke zu bringen.
Herrlich schräg gelesen von Philipp Schepmann.
(Laufzeit: 3h 58)

Wirklich toll! Lustig, spannend, aber auch sehr weihnachtlich und nachdenklich hätte ich nicht gedacht. Toll gelesen von P. Schepmann

— danielamariaursula

Stöbern in Kinderbücher

Krakonos

TolleStory, die nicht nur unterhält, sondern auch mehr Respekt vor der Natur lehrt. Hin und wieder allerdings recht schwach ausgebaut.

Annabel

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Wieder ein gelungenes Petronella-Abenteuer: spannend, lustig, toll illustriert - meine Mädels lieben Petronella!

black_horse

Animox. Die Stadt der Haie

auch dieser Teil war wieder spannend. Ich mag Simon und seine Freunde und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

QueenSize

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Total niedliche Geschichte

Leylascrap

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein herrlich verrücktes und doch auch nachdenkliches Weihnachtsfest

    Doktor Proktor und das beinahe letzte Weihnachtsfest

    danielamariaursula

    24. November 2017 um 11:54

    In der Kanonenstraße bereiten sich alle auf Weihnachten vor. Lise und Bulle sitzen bei Doktor Proktor dem genialen, aber verkannten Erfinder, in der Küche während Juliette herrlichen Milchreis kocht. Da wird im Radio folgende Durchsage gesendet: Der König von Norwegen hat Weihnachten an den ehemaligen Nachbarn Herrn Thrane verkauft! Nur wer für mindestens 100.000 Kronen in Herrn Thranes Kaufhaus zu Weihnachten einkauft ist Mitglied im Weihnachtsclub und hat die Erlaubnis Weihnachten zu feiern, Weihnachtslieder zu singen oder selbst „Frohe Weihnachten!“ zu wünschen! Oh je, Doktor Proktor, Juliette und Bulle können sich das nicht leisten! Wie kann der König von Norwegen überhaupt Weihnachten verkaufen, gehört es ihm denn überhaupt? Warum hat er das getan und wie können sie dieses herrliche Fest retten? Bulle besorgt schnell eine Audienz beim König, um das ganze Ausmaß der Katastrophe festzustellen und Doktor Proktor kennt zum Glück den Weihnachtsmann persönlich! (Wie gut, das Norwegen so weit im Norden liegt!) Doch auch der Besuch beim Weihnachtsmann rettet das Fest nicht, da müssen die Freunde die Rettung halt selbst in die Hand nehmen! Meine Tochter fand die Geschichte von Anfang an urkomisch und erzählte mir immer ganz aufgeregt die witzigsten Szenen! Ich fürchtete es wäre klamaukig, aber dem war zum Glück nicht so. Stattdessen bekam ich ein wirklich spannendes, aber auch gesellschaftskritisches Abenteuer zu hören. O.k. einiges ist echt absurd, wie z.B. Australier die auf alles was fliegt ballern, oder Vampirgiraffen, die New York unsicher machen, doch es geht letztendlich um Weihnachten, daß vom Fest der netten Aufmerksamkeiten für die Lieben zu einer hoffnungslosen Konsumschlacht verkommen ist. Alles Schöne, was bislang noch umsonst ist, als allgemeines Kulturgut, wie das Singen von Weihnachtsliedern, muß nun erkauft werden! Ein schrecklicher Gedanke, so schrecklich, daß man echt mitfiebert, wie die ungleichen Freunde das wohl verhindern mögen. Mich brauchte zudem sehr zum Schmunzeln, wie denn der König zum Verkauf des Festes gebracht wurde. Dieses Schurkenstück erinnerte mich schon sehr an Andersens „Des Kaisers neue Kleider“. Es bedarf halt oft des vorbehaltlosen Blickes eines Kindes, um die Wahrheit zu sehen. Natürlich wird auch wieder auf altbewährtes zurückgegriffen und so benötigen die Freunde zur Rettung des Weihnachtsfestes die letzten Reste Zeitseife und das spezielle Pupspulver, um die Geschenke noch rechtzeitig auszuliefern. Teilweise geht es so übertrieben hart zur Sache, daß auch Kinder die Übertreibung merken. Selbst der fiese Bösewicht kommt nicht zu Schaden, auch wenn er leider nicht bekehrt wird, aber so können wir auf weitere Doktor Proktor Abenteuer gespannt sein. Sehr unangenehm ist mir im Film die Figur von Bulles Mutter aufgestoßen, die selbstsüchtig und faul ist. Bei ihr hat Bulle echt nichts zu lachen, weswegen er sich zu Hause auch äußerst rar macht. Auch zu Beginn dieser Weihnachtsgeschichte ist dies so, doch dank der Rettung des Weihnachtsfest ändert sich so einiges. Das hat mir als weihnachtliche Botschaft sehr gut gefallen. Bei allem Spaß und aller Action, schaffen es die Freunde nicht nur Weihnachten zu retten, sondern auch ihren Geist der Weihnacht und der Liebe weiterzugeben. Das ist aber nicht der einzige Grund sich über ein rundum fröhliches Ende zu freuen. Dies ist die erste Doktor Proktor Geschichte, die Philipp Schepmann liest, da der bisherige Sprecher Andreas Schmidt dieses Jahr leider viel zu früh verstorben ist. Es ist natürlich immer schwierig, eine bewährte Stimme abzulösen, aber das Problem haben wir nicht, da es unser erstes Doktor Proktor Hörbuch ist. Auch meine Sorge, daß ich ständig den kleinen Drachen Kokosnuss vor meinem inneren Auge sehen würde, war unbegründet. Philipp Schepmann verleiht Bulle, Lise, Doktor Proktor und Juliette eigene Stimmen, die nicht weniger lebendig und lebensfroh sind. Jo Nesbo, Jahrgang 1960, arbeitete lange Jahre als Broker, wurde als Sänger von Norwegens populärer Band „Di Derre“ (kenne ich die? ) berühmt, aber Weltruhm erreichte er als Krimiautor und ist inzwischen Norwegens erfolgreichster Autor, dessen Krimi „Der Schneemann“ von Martin Scorsese verfilmt wird und auch von Doktor Proktor, seiner Kinderbuchserie, gibt es bereits zwei Kinoabenteuer, allerdings von einem anderen Regisseur. Wer nach dieser CD noch nicht genug hat, der findet im CD-Booklet nicht nur die vollständige Tracklist und alle Infos zu Buch und CD sondern auch noch eine Abbildung sämtlicher Doktor Proktor Hörbücher aus dem Programm des Hörverlags. Anders als meine Tochter hatte ich sehr niedrige Erwartungen und bin total positiv überrascht worden! Diese Geschichte ist witzig, spannend und tatsächlich weihnachtlich, im eigentlichen Sinne. Bei Weihnachten geht es um kleine Freuden und nicht den großen Kommerz! Wirklich begeisterte 5 von 5 Sternen!

    Mehr
    • 4
  • Ein wirklich spannendes, witziges Abenteuer, das ein kurzweiliges Hörvergnügen nicht nur für Kinder

    Doktor Proktor und das beinahe letzte Weihnachtsfest

    Kinderbuchkiste

    28. October 2017 um 23:25

    Ein weihnachtliches Hörbuch für Kinder ab etwa 8 JahrenKaum zu glauben, das es jemanden auf der Welt geben könnte, der bestimmen darf wer Weihnachten feiern darf.Doch Jo Nesbös neue Geschichte erzählt genau von so einem Vorfall.Der König von Norwegen war in Geldnot und überlegte was er tun könne um schnell an viel Geld zu kommen. So kam es, das er die Rechte am Weihnachtsfest an einen sehr unangenehmen Zeitgenossen verkaufte.Ihr denkt das geht doch gar nicht. Weihnachten gehört doch niemandem, da kann feiern wer will, ihr irrt euch, zumindest in unserer Geschichte ist dies passiert.  Herrn Thrane kauft dem König die Rechte an Weihnachten ab und bestimmt, das nur diejenigen, die für mindestens 10.000 Kronen, das sind etwa 1000,-€ in seinen Warenhäusern Geschenke einkaufen Weihnachten feiern dürfen. Niemand darf all das was Weihnachten ausmacht ohne Genehmigung machen. Es dürfen keine Weihnachtslieder gesungen werden, keine Plätzchen gebacken, Geschenke gebastelt werden. Es darf keine weihnachtliche Veranstaltung geben, kein Weihnachtsessen zubereitet und kein Weihnachtsgottesdienst gefeiert werden. Selbst frohe Weihnachten darf man dem anderen nicht wünschen ohne Genehmigung, die an die Kaufauflage gebunden ist.Doktor Proktor unser schrullige, aber herzensguter Erfinder, Juliette,  die gute Seele des Hauses und die beiden Kinder Bulle und Lise tanzen gerade ausgelassen zur Radiomusik als genau diese Sondermeldung plötzlich durch den Äther schallt.Ein böser Traum, ja das muss es sein. Das kann unmöglich wahr sein. Da hat sich jemand einen bösen Scherz erlaubt, könnte man nun meinen, doch leider ist es nicht so. Der geldgierige, fiese Herr Thrane beliebt es nicht zu scherzen.Doch wer hat so viel Geld sich Weihnachten zu kaufen?Kaum einer. Das Fest des Friedens weicht dem schnöden Mammon? Das kann nicht , darf nicht sein also beschließen Dr. Proktor und seine Freunde das Weihnachtsfest zu retten.Doch wie kann das gelingen?Vielleicht mit Hilfe einer neuen Erfindung?Doch ist das so schnell möglich.Doktor Proktor hat so eine Idee, aber dafür benötigt er nicht nur die Hilfe seiner Freunde. Nein, er muss noch jemanden finden. Jemanden der mit Weihnachten unmittelbar zu tun hat.Wer das wohl sein mag?Hatten sie noch kurz vor der Radiomeldung über den Weihnachtsmann und seine Existenz oder nicht Existenz gesprochen war klar hier kann nur der Weihnachtsmann, wenn es ihn denn dann doch vielleicht gibt, helfen.So machen sich der Erfinder und die Kinder auf den Weg in ein recht dusteres Viertel der Stadt und....Nein, ich will hier ja nicht alles verraten.Aber etwas verrate ich hier dann doch noch. Um Weihnachten zu retten bedarf es auch des Pupspulvers und sehr viel Zeitseife, doch die ist fast alle und auch wenn Doktor Proktor gerade eine flüssige Variante der Seife gebraut hat fehlt ihm doch das Grundmaterial doch die Rezeptur hat er nicht.Ob es ihnen trotz aller Widernisse gelingen wird das Fest zu retten?Wir dürfen gespannt sein.Also CD Player anschmeißen, Scheibe rein und zuhören!Oder das Buch selber lesen, denn wie immer gibt es nicht nur die Hörbuchversion.Das Hörbuch wird uns von Phillip Schepmann vorgelesen, der mit seinem stimmlichen Schatz jeder Figuren seinen eigenen Charakter verleiht, so dass wir das Gefühl haben einem Hörspiel zu lauschen bei dem mehrere Akteure zugegen sind doch weit gefehlt. Phillip Schepmann spricht völlig allein.*Ein fantasievolles, sehr spannendes Abenteuer, das uns in der kalten, oft nassen Jahreszeit ein über 3 stündiges Hörvergnügen liefert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks