Jo Platt Die Bücherfreundinnen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Bücherfreundinnen“ von Jo Platt

Alice, Miriam, Sophie und Abigail sind die besten Freundinnen. Sie teilen alles miteinander, auch ihre Liebe zu Büchern. Einmal im Monat trifft sich ihr Buchclub. Doch eine fehlt – Lydia. Vor zwei Jahren starb sie an Krebs. Ihr letzter Wunsch an die Freundinnen: Ihr Mann sollte in den Club aufgenommen werden, seitdem ist Jon festes Mitglied. Die Freundschaft hat allen fünf geholfen, mit dem schweren Verlust fertigzuwerden. Nur Alice ist nicht glücklich. Eine Dating-Katastrophe jagt die nächste, kein Mann scheint richtig zu sein für die Innenarchitektin. Ihre Freundinnen ahnen längst, was Alice sich nicht eingestehen will: Sie ist verliebt in Jon, den einzigen Mann, der wirklich tabu ist …

Nana Spiers vielseitige, so humorvolle wie sinnliche Stimme leiht sie u.a. Drew Barrymore, Liv Tyler und Claire Danes. Mit viel Gespür für Situationen und Charaktere macht die erfahrene Sprecherin "Bücherfreundinnen" zu einem großen Hörvergnügen mit Tiefgang.

Durch die ständigen Zeitsprünge und die zahlreichen, sich ähnelnden Namen war es zu anstrengend, der Story zu folgen. Abgebrochen.

— zazzles

Stöbern in Romane

Kleine große Schritte

Ein Buch mit guter Absicht und grausamer Übersetzung. Mehr dazu in der Rezension.

eelifant

Die Frau im hellblauen Kleid

Eine mitreißende Familiengeschichte mit historischem Hintergrund sorgt für spannende Unterhaltung!

sommerlese

Ich, Eleanor Oliphant

Ein tolles lesenswertes Buch ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Campe

Das saphirblaue Zimmer

drei Generationen von starken und einzigartigen Frauen und deren Sehnsucht nach der wahren Liebe. fesselnd und bezaubernd.

rainybooks

Kukolka

Dieses Buch und Samira werde ich wohl nie vergessen. Unfassbar wie grausam Menschen sein können.

Donnas

Das Leben des Vernon Subutex

Die Frau schreibt Klartext! Luzider Gesellschaftsroman, sehr unterhaltsam und mit Biss. Subutex 2 steht schon auf der Wunschliste.

alasca

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bescheidener Buchclub

    Die Bücherfreundinnen

    WordART

    10. January 2017 um 13:45

    Inhalt/Klappentext: Alice, Miriam, Sophie, Connie und Abigail sind die besten Freundinnen. Sie lachen zusammen und sie lesen zusammen. Einmal im Monat trifft sich ihr Buchclub. Doch eine fehlt – Lydia. Vor drei Jahren starb sie an Krebs. Ihr letzter Wunsch an die Freundinnen: Ihr Mann sollte in den Club aufgenommen werden, seitdem ist Jon bei jedem Treffen dabei. Die Freundschaft hat allen fünf geholfen, mit dem Verlust fertigzuwerden. Nur Alice ist nicht glücklich. Eine Dating-Katastrophe jagt die nächste. Kein Mann scheint richtig zu sein für die Innenarchitektin. Ihre Freundinnen sind fest entschlossen, Alice zu ihrem Glück zu zwingen, denn sie ahnen, dass es näher liegt, als Alice sich eingestehen will. Meine Meinung:Najaaaaaaa. Was soll ich sagen? Ich bin schon etwas enttäuscht. Aufgrund des Buchtitels und des Klappentextes habe ich mir viel mehr erhofft. Ich dachte, der Buchclub bzw. die Bücher würden in der Geschichte im Vordergrund stehen. Als bekennender Bücherjunkie hatte ich gehofft, dass mehr über die gelesenen Bücher diskutiert wird. Dem war leider nicht so. Eigentlich geht es vordergründig um Alice und ihr katastrophales Liebesleben. Die Geschichte wird in der ICH-Perspektive von Alice erzählt. In Prinzip liegen mir solche Bücher immer mehr, allerdings wäre es mir in diesem Fall anders sehr viel lieber gewesen. So kamen die anderen Buchclub-Mitglieder eindeutig zu kurz. Von Miriam, Sophie, Connie, Abigail, Jon und auch von der verstorbenen Lydia erfährt man nur sehr wenig. Eigentlich sind sie nur Randfiguren. Gerade die Geschichte um Lydia und die Beziehung zu ihrem Ehemann Jon und zu den Freundinnen im Zusammenhang mit dem Buchclub wäre interessant gewesen. Abgesehen von ein paar sehr kurzen Rückblenden auf Gespräche zwischen Lydia und Alice erfährt man darüber kaum etwas. Soweit so gut. Nun zur Geschichte um Alice. Mich hätte es ja wirklich milde gestimmt, wäre zumindest ihr Liebesleben aufregend gewesen, aber auch da wurde ich enttäuscht. Eine Mittdreißigerin, die Single und auf der Suche nach ihrem Mr. Right ist, einige richtige Pfeifen datet um dann schlussendlich die Liebe ihres Lebens im engen Bekanntenkreis zu finden. Naja, das Rad wurde damit auch nicht neu erfunden. Positiv ist, dass Alice ein richtig sympathischer Charakter ist. Stark, unabhängig und trotzdem sehr mitfühlend. Die Dialoge bzw. die Freundschaft zwischen ihr und Jon ist anfangs das einzige, was irgendwie die Geschichte interessant machte, aber zum Ende hin auch nur ein Kopfschütteln bei mir verursachte. Leider, leider alles im allem ein doch enttäuschendes Buch mit einem sehr bescheidenen Buchclub.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks