Neuer Beitrag

Joachim_Quirin

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Moin und hallo aus Hamburg,


da ich neu bei Lovelybooks bin verlose ich einfach mal 8 Exemplare meines Romans "Patric Io. Die Farben der Schatten" für eine kleine Leserunde.  Durchstreift gemeinsam mit Patric die dunklen, engen Theatergänge, atmet die staubige Bühnenluft ein, lasst euch vom gleißenden Scheinwerferlicht blenden und lernt seine skurrilen Typen kennen. Und wenn ihr denkt ich habe das alles nur erfunden, dem kann ich nur sagen; "Wahr ist oft das Unmögliche und unwahr ist das scheinbar Mögliche."  
Nach 25 Jahren am Theater weiß ich wovon ich schreibe. Also, wer von euch Lust auf diesen Krimi Noir hat braucht nur eine Frage aus der Theaterwelt zu beantworten; 
Gibt es das Schauspiel "Der Disneykiller" wirklich oder habe ich es nur für meinen Roman erfunden?
Wer die Frage richtig beantwortet und von mir ausgesucht wird schicke dann ich gern meinen Roman zu.
Ich bin echt gespannt und freue mich...


LG JO Quirin

Autor: Jo Quirin
Buch: Patric Io. Die Farben der Schatten.
2 Fotos

Maraike_Rauwei

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich brauche dieses Buch unbedingt :Die
Desweiteren: Den "Disney Killer" gibt es wirklich, ein Theaterstück um die Zwillinge, die nicht erwachsen werden wollen. Latent gruselig und böse.
So, und jetzt drücke ich mir selbst die Daumen :)))

Cornelia_Ruoff

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Der "Disneykiller" von Philip Ridley. http://www.michaellippold.de/MICHAEL_LIPPOLD___REGISSEUR/Der_Disneykiller.html

Hier eine Leseprobe vom Deutschen Theaterverlag https://www.dtver.de/downloads/leseprobe/f----658.pdf

Trailer vom Theater Narrenschiff https://www.youtube.com/watch?v=nUyC1g38Ifs&feature=share

Ich wäre sehr gerne dabei.
Liebe Grüße Connie

Beiträge danach
41 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Joachim_Quirin

vor 3 Monaten

Plauderecke
@AnnieHall

Moin Annie, so jetzt komme ich endlich dazu zu antworten. Also, die Figur ist wirklich etwas tollpatschig-und es gibt sie im wahren Leben- es hat mich sehr verwundert, als ich diesen Kollegen, den ich als Computerherd abtat in der Kantine das Besteck vom Tablett runter fegte und danach umständlich aufhob während er sich stotternd entschuldigte. Als ich dann eine Generalprobe besuchte und sich der Kollege/Trottel als Hauptfigur herausstellte war ich mehr als erstaunt und Patric geboren. Ach die Kataloge haben einen Sinn. So, jetzt aber zum zweiten Abschnitt. Der geht bis Seite 176. LG JO

Zoey_l_booknerd

vor 3 Monaten

Plauderecke

Ich melde mich jetzt auch ma kurz: ich habe das Buch jetzt nach dem ertsen Abschnitt abgebrochen, weil ich mich eider garnicht mit der Geschcihte anfreuden konnte und ich mich nicht gerne durch ein Buch zwinge, dann macht das Lesen nämlich auch keinen Spaß mehr. es tut mir wirklich ssehr leid, aber der Schreibstil und Charakter waren wohl nicht so mein Geschmack.

AnnieHall

vor 3 Monaten

Plauderecke

Ich bin auf Seite 100 und hadere gerade auch sehr mit der Geschichte. Es ist zwar ganz nett Bühnenluft zu schnuppern, aber ich sehe bisher den Krimi Noir noch nicht und das momentane Geschehen packt mich einfach nicht, da es mir zu episodenhaft ist...

AnnieHall

vor 3 Monaten

Plauderecke

So, durch mit dem 2. Abschnitt, wir verweilen mal ein wenig länger bei einem Stück, das gefällt mir bedeutend besser.
Und der Indendant und seine Chefsekretärin schmieden fröhlich Intrigen, wobei wohl eher Beatrix in Hintergrund die Fäden zieht...
So langsam verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Illusion. Ich war überrascht, dass Sasch Patric nicht noch einmal auf Julie angesprochen hat, sie schien ja ziemlich geschockt zu sein.
Ein Feuer, verschlossene Türen und keine Leichen - so langsam wird die Sache interessant...

Joachim_Quirin

vor 3 Monaten

Plauderecke
@AnnieHall

Moin Annie, ich weiß es braucht etwas bis es losgeht, aber mit Macbeth wird die Intrige weiter gesponnen. Ich habe den dritten Abschnitt bis Seite 222 gelegt. Übrigens, du scheinst die einzige zu sein, die sich die Mühe macht...schon etwas seltsam-aber Geschmack ist Geschmack- lG JO

AnnieHall

vor 3 Monaten

Plauderecke

Hatte ich schon erwähnt, dass ich die Kapitelüberschriften mit den unterschiedlichen Farbkompositionen sehr gelungen finde?
Interessanter Regieansatz für Macbeth und Sasch verfällt dem Machthunger von Lady Macbeth. Ich hätte sie eher so eingeschätzt, dass sie sich in ihrer Außenseiter-Rolle gefällt und keinen sonderlichen Wert auf Zugehörigkeit legt und dann ausgerechnet auf Patric eifersüchtig zu sein. Futterneid unter Künstlern...
Schuhe in Gr. 41 als Liebesbeweis, schon verrückt, obwohl ich absolut nachvollziehen kann, dass man von einer Performance auf der Bühne dermaßen berührt ist, dass man kurzzeitig sein Herz verliert...
Mir sind die Geschehnisse im Buch noch immer zu bruchstückhaft und ich fühle mich eher wie ein neutraler Beobachter. Ich hätte erwartet, dass mich die Geschichte mehr in ihren Bann zieht...

Joachim_Quirin

vor 3 Monaten

Plauderecke
@AnnieHall

Moin Annie,
ich habe das Buch vor mehreren Jahren geschrieben. Und ja-ich würde denSchreibstil jetzt etwas verändern. Ich wollte halt eine ganze Welt mit den Vorgeschichten und dieser Version bauen. LG JO

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks