Jo Schneider Der Chaosbote

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 8 Rezensionen
(7)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Chaosbote“ von Jo Schneider

**Band 4 der Fantasy-Reihe »Die Unbestimmten«, in der die Magie des Lichts unausweichlich von den Schatten der Dunkelheit angezogen wird** Im Reich der Lichtalben muss sich die junge Magierin Zianth eingestehen, dass ihr Herz für jemanden schlägt, der unfähig scheint, zu lieben… Doch hat Liebe überhaupt einen Platz in einer Welt, die von der gefährlichsten Macht bedroht wird, die existiert? Dem Chaos. //Alle Bände der Fantasy-Reihe »Die Unbestimmten« von Jo Schneider: -- Die Staubgeborene (Die Unbestimmten 1) -- Der Namenlose (Die Unbestimmten 2) -- Die Lichtbringende (Die Unbestimmten 3) -- Der Chaosbote (Die Unbestimmten 4) -- Die Sterngefallene (Die Unbestimmten 5)//

Nach einem gelungenen Anfang und Mittelteil, die zu den besten der Reihe gehören, kann das Ende dieses Bandes leider nur bedingt überzeugen.

— Frank1

Eine Reihe, die man nicht verpassen darf!

— jaymixtape

Mein bisheriger Favorit der Reihe♥

— Mietze

Der beste Band der tollen Reihe bisher. Gefühlschaos pur!

— Lila-Buecherwelten

Absolut süchtigmachend, ich brauche mehr davon!

— Booknerdsbykerstin

Stöbern in Fantasy

Conversion (Band 2): Zwischen Göttern und Monstern

Wenn du wahrscheinlich das verlierst, was du am meisten liebst!

pikkuosmo

Die Blutkönigin

Leuder ein wenig flach und schleppend geschrieben.

TheReaders

Das Vermächtnis der Engelssteine

Wahnsinnig spannender zweiter Teil, der mich sehnsüchtig auf den letzten Band warten lässt!

Rebecca1493

Angelfall - Am Ende der Welt

Geschichte voller Endlosschleifen, Prota zu Klischee verkommen und gleich zu Beginn wird man mit einer sexuellen Nötigung begrüßt.

CocuriRuby

Phönix

Grandios! Absolutes Lesehighlight - nun warte ich sehnsüchtig auf den zweiten Teil (Phönix: Widerstand)

Tichiro

Bird and Sword

Absolute Leseempfehlung! Ich liebe es, was für ein fantastisches Buch. Die Welt, die Protagonistin und eine etwas andere Liebesgeschichte!

Lesemaus19

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Der Chaosbote" von Jo Schneider

    Der Chaosbote

    JoSchneider

    Hallo liebe Leser und Leserinnen!Mein Name ist Jo und ich bin Autorin der Fantasy-Reihe "Die Unbestimmten". Vielleicht kennen mich ja bereits einige von euch. Ich möchte gern mit euch gemeinsam eine Leserunde zum 4. Band, "Der Chaosbote", starten. Ich würde mich sehr über gemeinsame Diskussionen, Anregungen und Fragen freuen! :)Zur Teilnahme verlose ich 8 eBooks "Der Chaosbote" im Wunschformat. Voraussetzung für die Teilnahme ist natürlich, dass ihr bereits Band 1, 2 & 3 gelesen habt.Die Bewerbungsphase läuft bis zum 3. Januar 2018.Wichtig: Mit der Teilnahme verpflichtet Ihr Euch im Falle des Gewinns zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und zu einer abschließenden und zeitnahen Rezension auf Amazon und LovelyBooks. Außerdem: Ich werde die Leserunde aufgrund der gestiegenen Anzahl meiner Projekte nur 1 Monat lang betreuen können, bitte überlegt euch also vorher, ob ihr das Buch innerhalb dieses Zeitrahmens lesen könnt und wollt :) Informationen zum Buch Seitenzahl: 407 Genre: High Fantasy Verlag: Dark Diamonds Klappentext:  **Band 4 der Fantasy-Reihe »Die Unbestimmten«, in der die Magie des Lichts unausweichlich von den Schatten der Dunkelheit angezogen wird** Im Reich der Lichtalben muss sich die junge Magierin Zianth eingestehen, dass ihr Herz für jemanden schlägt, der unfähig scheint, zu lieben… Doch hat Liebe überhaupt einen Platz in einer Welt, die von der gefährlichsten Macht bedroht wird, die existiert? Dem Chaos.   Seid ihr neugierig, wie es mit Zianth, Aster und Auril weitergeht? Falls ja, hüpft doch gerne in den Lostopf hinein! :) Ich freue mich auf euch! Eure Jo

    Mehr
    • 99
  • Und wieder einfach fabelhaft!

    Der Chaosbote

    Phil09

    12. January 2018 um 22:03

    Auch mit dem vierten Band „Der Chaosbote“ schafft es Jo Schneider nun schon zum vierten Mal mich nach einem ihrer Bücher beeindruckt und zufrieden zurück zulassen. Obwohl der vierte Band ihrer Unbestimmten-Reihe mich wohl bis jetzt am meisten fesseln konnte. Dieser Band hat einfach alles, was das Fantasy-Herz höher schlagen lässt – tolle Schauplätze, einnehmende Charaktere, eine grandiose Handlung und zum Ende diesen Bandes, dass wohl von vielen so herbeigesehnte... Nun ich will nicht zuviel verraten. Mehr als positiv fällt wieder der tolle Schreibstil der Autorin auf, der das Lesen wie immer zu einer wahren Freude macht.Als absolut begeisterter Leser dieser Reihe kann ich diesen, wie auch alle anderen Bände dieser grandiosen Fantasy-Saga nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Die Welt der Lichtalben

    Der Chaosbote

    Frank1

    12. January 2018 um 19:41

    Klappentext: **Band 4 der Fantasy-Reihe »Die Unbestimmten«, in der die Magie des Lichts unausweichlich von den Schatten der Dunkelheit angezogen wird** Im Reich der Lichtalben muss sich die junge Magierin Zianth eingestehen, dass ihr Herz für jemanden schlägt, der unfähig scheint, zu lieben… Doch hat Liebe überhaupt einen Platz in einer Welt, die von der gefährlichsten Macht bedroht wird, die existiert? Dem Chaos. Rezension: Während die Reisegesellschaft um Zianth und Aster endlich das Reich der Lichtalben erreicht, wo man sich wichtige Informationen zum weiteren Vorgehen erhofft, spitzt sich die Lage im Kaiserreich zu. Als er die Flucht fast aller Magier bemerkt, ergreift Aurils Onkel, der Kaiser, drastische Maßnahmen. Auf alle handlungstragenden Charaktere warten dramatische Ereignisse. Im vorletzten Band ihrer „Die Unbestimmten“-Reihe gönnt Jo Schneider ihren Protagonisten nur scheinbar Zeit zur Ruhe. Diese währt jedoch nur kurz, und schon sehr bald spitzen sich die Ereignisse zu. Während die Beschreibung der Hauptstadt der Lichtalben und der dortigen Geschehnisse dem Leser jedoch eine interessante Abwechslung bietet, gleitet dieser Band gegen Ende jedoch in eine auffallend schnulzige Handlung ab – etwas, das die Autorin in den bisherigen Bänden erfolgreich vermieden hat. Trotzdem lassen die noch offenen Handlungsbögen und der überzeugende Stil auf einen interessanten Abschlussband der Reihe hoffen. Fazit: Nach einem gelungenen Anfang und Mittelteil, die zu den besten der Reihe gehören, kann das Ende dieses Bandes leider nur bedingt überzeugen. - Blick ins Buch - Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Mehr
  • Bester Teil bisher <3

    Der Chaosbote

    jaymixtape

    11. October 2017 um 22:54

    Meine Meinung Handlung Es handelt sich um den vierten Teil einer Reihe. Daher kann es zu Spoilern der vorigen Bände kommen. Zianth und ihre Gefährten sind kurz vor der Albenstadt. Zianth wird mit dem Leben der Lichtalben, ihrem Volk, konfrontiert. Viele neue Eindrücke stürmen auf sie ein, neue Männer treten in ihr Leben und Gefühle spielen verrückt. Aber nicht nur die, sondern auch das Licht und das Chaos befinden sich in Aufruhr. Wow. Seit „Die Staubgeborene“ bin ich dieser Reihe verfallen und ich habe das Gefühl, sie wird mit jedem Band besser. Dieser ist bisher definitiv mein Liebster. Jo präsentiert hier einen perfekten Mix aus Romantik, Action, Witz und fantastischer Elemente. Zu Beginn gibt es wirklich sehr viele humorvolle Szenen. Ich habe einfach nur grinsen können beim Lesen. Es war so erfrischend mit Zianth und ihren Gefährten die Albenstadt kennenzulernen. So ruhig bleibt es natürlich nicht. Unterschwellig bahnen sich jedoch die ersten Konflikte an. Damit kommen auch die Teile, in denen ich Jo wirklich am liebsten angeschrien hätte. Ich meine, wie kann sie mir das antun? Wie? Das war so fies und spannend und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Ich meine, sie hat es etwas herausgerissen, dennoch endet das Buch auf einen ziemlich miesen Cliffhanger. Wie ihr merkt, habe ich bisher nur den einen Handlungsstrang thematisiert. Es gibt wie immer noch einen zweiten und langsam verweben sie sich immer mehr, aber irgendwie werde ich mit Auril und seinen Gefährten nicht warm. Charaktere Mir sind die Charaktere so sehr ans Herz gewachsen. Ich liebe sie wirklich, vor allem Aster. Mit Aster hat Jo einen wahnsinnig, komplexen und geheimnisvollen Charakter erschaffen, der sich mir mit jedem Band mehr erschließt. Besonders ist die intensive Beziehung zwischen Aster und Zianth, die Jo einfach wunderbar gezeichnet hat. Und damit meine ich keine romantische Beziehung. Mit jedem Band wachsen Aster und Zianth weiter zusammen und inzwischen sind sie eine Einheit, der man sich nicht entgegenstellt. Ich liebe die Szenen der beiden einfach. Schreibstil Ich liebe Jos Schreibstil. Habe ich das schon erwähnt? Er ist einfach so toll. Mein Fazit: „Der Chaosbote“ ist bisher der stärkste Band der Reihe und er überzeugt auf voller Länge. Eine besondere Welt, eine spannende Handlung, Witz und vielschichtige Charaktere. Wer diese Reihe nicht liest, verpasst etwas.

    Mehr
  • Ein Feuerwerk der Gefühle erwartet euch

    Der Chaosbote

    Mietze

    08. October 2017 um 10:05

    Der Trupp rund um Zianth und Aster hat auf seiner Mission bald die Stadt der Lichtalben erreicht.Und was für eine Stadt! Zianth ist fasziniert von der Lebensweise und der Art der Lichtalben, sind sie doch ihre Rasse. Auch ihre albischen neuen Freunde haben es ihr angetan und sie lernt immer mehr über sich selbst. Dabei will sie sich einige Dinge am liebsten nicht eingestehen. Allen voran ihre Gefühle, bei denen sie sich zunächst nicht sicher ist was sie bedeuten und anschließend nicht genau weiß wie sie damit umgehen soll. Denn haben Gefühle im Angesicht des Chaos und der Finsternis überhaupt eine Chance? Kann die Finsternis durchdrungen werden oder verschlingt sie alles auf ihrem Weg?OMG, so many feelings. Dieser Band hat mich emotional absolut fertig gemacht. Im vierten Band der Reihe landen wir endlich im mit Spannung erwarteten Reich der Lichtalben. Gebt es zu, wir alle waren wahnsinnig gespannt auf die Rasse, der unsere Heldin Zianth angehört. Und ich war begeistert von deren Stadt, der Landschaft und auch deren Lebensweise. Sie sind freundlich, vorurteilsfrei und absolut mit sich selbst im Reinen. Zianth hat sich merklich wohl gefühlt in der Gesellschaft der Lichtalben, auch wenn sie noch nicht mit allem so klar gekommen ist. Sie lernt ein wenig mehr über ihre Herkunft, auch wenn noch sehr sehr viel davon im Dunkeln liegt - wir bekommen zumindest einen kleinen Vorgeschmack.Ansonsten ist der Abschnitt rund um Zianth und Aster was die Magie angeht dieses Mal recht ruhig. Es gibt nur wenige Szenen in denen es magisch oder actionreich wird (wenn, dann aber richtig), dafür bekommen wir eine geballte Ladung Gefühle die euer kleines Herz zu einem traurigen kleinen Fleck verbruzeln werden.Dazu später mehr.Es gibt aber natürlich auch noch den Handlungsstrang rund um Auril und Sakobi in der Hauptstadt. Ich bevorzuge nach wie vor den Strang Zianth/Aster, aber in diesem Band ergaben sich durch den zweiten Strang jede Menge neue und interessante Erkenntnisse über die Hintergründe der ganzen Ereignisse. Die beiden Handlungsstränge sind in diesem vorletzten Band schon recht nahe zusammen gewachsen und geben uns Einblicke in die Vergangenheit und wie die Situationen überhaupt erst entstanden sind. Und ich kann euch sagen, da kommen Dinge ans Licht mit denen ihr nie gerechnet hättet und ich bewundere Autoren, die die Fäden im Hintergrund so meisterlich spinnen können und so vorrausschauend planen, dass der Leser völlig aus der Bahn geworfen wird. Ich kann also allen, die Auril nicht so mögen, versprechen das sich seine Geschichte dieses Mal richtig lohnen wird!Tja aber das große große Highlight an diesem Band sind die Gefühle unserer Protagonisten. Wie sie sich entwickeln, wie sie sich auswirken und was daraus resultiert. Ich hatte schon eine kleine Ahnung, war aber absolut überwältigt von der Umsetzung und mit wie viel Gefühl und Echtheit diese von der Autorin transportiert wurden. Kein Schmalz, keine Klischees - nur pure Gefühle inklusive Angst und Schmerz. Einige der Ereignisse werden euch völlig fertig zurücklassen und andere euch zum Lächeln bringen. Ich bin so glücklich das wenigstens nicht an einer bestimmten Stelle die Trennung zum nächsten Band stattfand - ich glaube ich wäre heulend zusammengebrochen. So kann ich euch den Band nur uneingeschränkt empfehlen und warte sehnsüchtig auf den Abschluss, auch wenn dann die Reise enden wird.Ein Feuerwerk der Gefühle erwartet euch in diesem vorletzten Band einer der besten Reihen die ich in letzter Zeit gelesen habe. Ganz neue Erkenntnisse werden gewonnen, Hintergründe aufgedeckt und Handlungsstränge beinahe zusammengeführt. Neue Freundschaften werden geschlossen, Gefühle entwickeln sich und wir blicken hinter die Finsternis. Ihr werdet lachen, ihr werdet weinen und ihr werdet leiden. Der Weg zum Licht ist nicht einfach und ihr werdet ihn gemeinsam mit unseren Helden gehen. Über den Ozean der wilden Gefühle, durch den Schleier der Finsternis auf zum Licht - oder in den sicheren Tod. Wird Zianth dem Chaos trotzen? Der letzte Kampf ist nicht mehr fern - bestreitet ihn am 30.11.2017!Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/10/rezi-der-chaosbote-die-unbestimmten-bd.html

    Mehr
  • WOW!!

    Der Chaosbote

    Lesen_im_Mondregen

    02. October 2017 um 13:12

    Die Autorin hat mich zwar nicht wirklich lange warten auf diesen Band warten lassen, jedoch vergeht die Zeit ja kaum, wenn man sich auf etwas freut. Vor allem, weil sie selbst meinte, es sei ihr Lieblingsband. Dementsprechend hoch waren nun natürlich auch meine Erwartungen.Ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil! Wahnsinn!!!Wow!! Ich weiß nicht wirklich, was ich sagen soll. Es war … es ist ….. sprachlos! Hammer genial!Aurils Leben nimmt eine Wendung, die ich anfangs nie für möglich gehalten hätte. Die Richtung ja, aber alles rundherum. Es wird gekämpft, verraten, geliebt und kurz auch mal Hoffnung geschöpft, bevor diese wieder wie ein Kartenhaus in sich zusammenbricht. Es geschieht extrem viel. Vieles zauberte mir ein Lächeln auf die Lippen; oft musste ich so lachen, weil Kielan einfach der Knaller ist; und oft saß ich mit offenstehendem Mund da und konnte nur meinen Kopf schütteln. Ich war zutiefst entsetzt und doch gab ich selbst bis zum Schluss die Hoffnung nie auf ……Auch bei Lacra kommt ein Geheimnis ans Licht, das mich schmunzeln lies. Diesmal konnte mich auch Aurils Geschichte voll in den Bann ziehen und ich bin schon mehr als gespannt, wie der allerletzte Kampf sein wird, wenn es denn einen gibt. Trifft er seine Freunde wieder? Werden sie alle besiegen? Bei Zianth und Aster geht es ebenfalls mehr als nur spannend zu. Die Stadt Caedis hält viel für alle bereit und es kommt ein neuer Charakter ins Spiel: Anve. Mehr verrate ich dazu jedoch nicht. Ein Abenteuer jagt das nächste. Wieder findet ein Kampf statt, der nun aber alles verändert und mein letzter Funke Hoffnung sowie meine Wünsche fast begrub. Aster ist einfach …… seufz. Toll, wundervoll, anbetungswürdig ……Er ist und bleibt einfach mein Liebling! Das war er schon vom ersten Buch an, vom ersten Kennenlernen an und das wird auch immer so sein!Er entwickelt sich wieder einmal gewaltig. So, wie er hier ist, hätte ich es nie und nimmer erwartet. Einfach toll!Zianth ist nun sehr stark, obwohl sie zeitgleich so zerbrechlich ist. Ich mag sie sooo gerne. Nicht nur ihren toller Charakter, ihr gutes Herz, sondern einfach alles an ihr.Zianths und Bismat sind herrlich! Ich hab schon zu Anfang viel geschmunzelt und gelacht. Ihr Geplänkel ist zum niederknien.Jedes Mal wieder lebe ich so mit den Charakteren mit, als wäre ich wirklich live dabei. Es werden viele Geheimnisse aufgedeckt, die mich total geschockt haben.Ich wurde gefesselt und bis zum Ende nicht mehr losgelassen und genau das habe ich erwartet! Ich wurde nicht darauf vorbereitet! Das Gefühlschaos und jede einzelne Szene hat mich mitgerissen. Ich wurde zerrissen! Einigermaßen wieder zusammengebaut, zusammengeklebt, nur um kurz darauf wieder in abertausende Teile zu zerspringen. Nun bin ich zwar wieder ganz, aber ob es hält, weiß ich dennoch nicht.Ich habe geheult! Aber sowas von! Für mich ist eine Welt zusammengebrochen, die ich nur mühsam, Zeile für Zeile wieder aufbauen konnte.Wie kann man nur so etwas Geniales schreiben?!?Dieses Buch hat mir wirklich sehr viel abverlangt. Das ganze Gefühlschaos, das Geschehene, einfach alles! Ich liebe es!! Und für mich ist es bis jetzt das beste Buch der Reihe. Fazit: Wieder ist es der Autorin gelungen, ein hammer Buch zu schreiben, mit solch einer Spannung, die sich durch das ganz Buch zieht, mit so vielen Gefühlen, die einen auch danach noch nicht los lassen und mich wirklich fast zerstört haben. Ich bin hin und weg! Genial!

    Mehr
  • Unglaublich gut, ein wahres Highlight!

    Der Chaosbote

    Line1984

    01. October 2017 um 08:21

    Schon die anderen Teile der Reihe haben mir unglaublich gut gefallen, ich habe sie verschlungen und bekam nie genug. Sehnsüchtig habe ich auf diesen vierten Teil gewartet, es stand für mich sofort fest das ich diesen ebenfalls lesen werde.Sicherlich waren meine Erwartungen ziemlich hoch, doch was die Autorin hier abgeliefert hat übertrifft einfach alles!Selten lässt mich ein Buch derart sprachlos zurück.Ich kann kaum in Worte fassen wie sehr mir dieses Buch gefallen hat.Der Schreibstil der Autorin ist wie immer einfach genial. Sie schreibt auf der einen Seite fesselnd und sehr flüssig auf der anderen Seite ist ihr Stil aber ebenso emotional und bildgewaltig.Wie schon in den anderen Bänden gibt es hier wieder zwei Handlungsstränge, zum einen der von Zianth und Aster und zum anderen der von Auril. So langsam verknüpfen sich beide Handlungsstränge und ich ahne bereits jetzt das es zu einem unglaublichen Showdown kommen wird.Zur Story an sich kann ich gar nicht so viel verraten ohne euch zu Spoilern deshalb nur das wichtigste. Aurils Story nimmt immer mehr an Fahrt auf, es war unglaublich spannend und auch erschreckend diese mit zu erleben.Es machte mich sprachlos und gerade das Ende des Buches welches aus Aurils Sicht ist hat mich zerstört. Ich konnte und wollte es nicht glauben das dieses Buch so endet, diese Ungewissheit frisst mich beinahe auf.Doch auch Zianths und Asters Story kommt hier in diesem Band richtig in Fahrt.Es war unglaublich, es war einfach unglaublich.Ich saß während des lesen mit offenen Mund da und war völlig fassungslos.Hier hat es die Autorin wirklich geschafft mein Herz zu zerschmettern, ich war völlig fertig und hatte Tränen in den Augen.Dieser Band ist bisher der beste der Reihe, ich bin nun unglaublich gespannt auf das große Finale und kann es kaum erwarten.Für mich ist dieses Buch ganz klar eines meiner absoluten Highlights!Was hier wieder besonders hervor sticht ist die komplexe Welt die die Autorin hier erschaffen hat. Jedes noch so kleine Detail habe ich aufgesogen und dennoch bekam ich nicht genug.Ich kann gar nicht anders als euch dieses Buch zu empfehlen.Lest diese Reihe denn sie ist etwas ganz besonderes.Klare Empfehlung.Fazit:Mit "Der Chaosbote" ist der Autorin ein unglaublich spannender, rasanter und auch nervenaufreibender vierter Band gelungen der mich völlig begeistert hat!Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl. Bitte mehr davon. 

    Mehr
  • 4,5 Sterne für den bisher besten Band der Reihe

    Der Chaosbote

    Lila-Buecherwelten

    27. September 2017 um 21:00

    Meine Meinung: Ich muss gleich als Erstes mal festhalten, dass Band 4 der Reihe um „Die Unbestimmten“ bisher mein Favorit ist. Warum? Ganz einfach, weil ich hier emotional am meisten mitgenommen wurde. Wie gern würde ich euch dazu jetzt mehr verraten, aber das wäre richtig gemein. Ihr wollt ja schließlich nicht gespoilert werden. Deshalb versuche ich mich mal im vage Umschreiben. Es gab auch schon in den ersten drei Büchern der Reihe einige Momente, die mich gefühlstechnisch aufgewühlt haben. Aber nie so extrem wie jetzt. Es sind Dinge passiert, die mich richtig mitgenommen haben und die einfach perfekt für das Buch waren – auch wenn ich der Autorin manchmal richtig böse war, weil sie so gemein mit den Lesern spielt. Ansonsten ist es natürlich so, dass der Sprachstil sich nicht geändert hat. Der Vollständigkeit halber erzähle ich aber auch dazu nochmal kurz etwas. Der Erzählstil ist besonders, weil er meiner Meinung nach super zu High Fantasy passt. Er liest sich nicht einfach so, ist keine „leichte Kost“, aber das macht den Charme der Reihe auch aus. Auch wenn sich die Handlung an manchen Stellen wieder etwas gezogen hat – was aber ein sehr subjektiver Eindruck ist! -, so fand ich sie insgesamt noch fesselnder als in den Vorgängerromanen. Die erwähnte emotionale Komponente von oben hat da einen wesentlichen Teil zu beigetragen. 😉 Für mich ist die Handlung rund um Zianth und Aster die eindeutig fesselndere, während die um Auril mich nicht ganz so sehr in ihren Bann zogen hat. Also gern mehr von Aster und Zianth! Denn, von den Figuren her muss ich auch hier wieder festhalten: ICH LIEBE ASTER! Er ist einfach ein umwerfender Charakter und ich freue mich immer, wenn er in einer Szene vorkommt. Er ist einfach ein so großartig gelungener Protagonist, dass man gar nicht anders kann, als seinem „Charme“ zu verfallen. 😉 Fazit: Ein wirklich starker vierter Band, der aufgrund der stärkeren emotionalen Handlung mein liebster der Reihe ist. Auch wenn es für mich ein kleines bisschen Längen in der Handlung gab, konnte mich diese insgesamt aber auf jeden Fall überzeugen.

    Mehr
  • Auch Band 4 steht seinen Vorgängern in nichts nach

    Der Chaosbote

    Booknerdsbykerstin

    27. September 2017 um 18:22

    Da ich die anderen Bände der Unbestimmten Reihe von Jo Schneider bereits verschlungen und geliebt habe, stand es für mich natürlich außer Frage, dass ich diesen Band auch lesen werde. Wobei hier lesen auch wieder untertrieben ist, ich verschlinge ihre Bücher einfach immer regelrecht. Dieses Mal fällt es mir allerdings wirklich extrem schwer, meine Meinung in Worte zu fassen, denn das Buch ist einfach nur Waaaahhhrggg!! Und diesen entgeisterten Ausdruck dürft ihr positiv werten. Fangen wir mit dem Einfachen an: ihrem Schreibstil. Ich bin ihm schlichtweg verfallen und sie hat auch in Band 4 nichts verlernt, im Gegenteil. Er ist einfach so bildgewaltig, fesselnd und packend, dass ich immer weiterlesen muss und die Zeit beim Lesen nur so verfliegt. In diesem Band ist er auch sehr verwirrend, geil verwirrend, denn sie bringt mich immer wieder in Situationen, in denen mir einfach der Mund offen steht. Was soll ich groß sagen, lest ihre Bücher! Die Geschichte selbst…ja, ich bin sprachlos. Einfach nur sprachlos, was in den Köpfen von den Autoren eigentlich passiert! Wir erleben wieder zwei Handlungsstränge, meinen Lieblingsteil um Zianth und Aster und den um Auril. Auril´s Strang blende ich aber aus, denn ich bin kein Fan davon, war ich noch nie und werde es auch nicht sein. Für mich gehört das einfach nicht zur Geschichte, obwohl wir mittlerweile erfahren, dass doch alles miteinander verknüpft ist, aber dennoch…meine Geschichte geht um Zianth, Aster und alle anderen, die ihnen folgen. Und diese Geschichte ist der absolute Wahnsinn. Ich jammere erstmal auf hohem Niveau: es dauerte etwas bis ich wieder in der Geschichte versinken konnte, denn wer die Bücher kennt, weiß, dass es hier keine Rückblenden oder etwas in der Art gibt, sie wird nahtlos fortgesetzt und da es bei mir schon einen Monat zurückliegt, dass ich Band 3 gelesen habe, tat ich mir kurz schwer. Aber auch nur kurz, denn vergessen habe ich diese Geschichte nicht, wie auch, sie gehört zu meinen Lieblingen. Wir bewegen uns in der Geschichte gar nicht so sehr von der Stelle, zumindest örtlich gesehen, was allerdings alles geschieht und was aufgedeckt wird, was alles zusammenläuft…mir fehlen die Worte! Zum einen liebe ich ja alleine das Geschehen in der Truppe um Zianth, sie sind alle soooooo toll und ich liebe Bismath, die mich mit ihrer vorlauten Art immer wieder zum Lachen bringt. Zum anderen dieser Teil der Geschichte…ich kann euch meine Gedanken auflisten….ooooohh….ach, du schei….jaaaa, mach sie platt….sie kann doch nicht….neeeeeeiiin…oh, ich hasse sie…..wooooooowww….tja, damit könnt ihr jetzt nichts anfangen, aber so erging es mir beim Lesen :) Es läuft alles recht langsam zusammen, es wird immer mehr offenbart, ständig spielt diese böse Vorahnung mit, dann gipfelt es in einem epischen Kampf, der mich heulend, wütend und verzweifelt zurücklässt um das große Ende aufzuzeigen. Und ich bin sowas von gespannt, was da auf uns zukommt. Wenn ihr es lest, werdet ihr verstehen, was genau ich euch hiermit eigentlich sagen will. Man sollte diesen Teil auf keinen Fall verpassen, denn so verwirrend er auch ist, so packend und fesselnd ist er und lässt alles nochmal in neuem Licht erscheinen. Ich bin einfach nur begeistert und sprachlos über dieses Werk.   Mein Fazit: Mit „Der Chaosbote“ hat Jo Schneider es geschafft, mich komplett zu plätten, mir fehlen die Worte um dieses Werk gebührend zu bewerten. Es ist so anders als die Vorgänger und doch genauso grandios und packend. Es ist sehr geheimnisvoll und düster, wie auch brutal und offenbart uns endlich einen Teil des Geheimnisses, das mich einfach nur stumm zurücklässt. Ich warte jetzt sehnsüchtig auf das große Ende!! Und da ich mit einem Handlungsstrang immer noch nicht warm geworden bin, der Rest aber genialst ist,   vergebe ich 4,5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks