Kopf aus, Herz an

von Jo Watson 
4,0 Sterne bei141 Bewertungen
Kopf aus, Herz an
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (97):
laraundlucas avatar

Eine humorvolle und abenteuerliche Liebesgeschichte. Leseempfehlung.

Kritisch (10):
S

Ganz okay, hat mich aber nicht so umgehauen

Alle 141 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kopf aus, Herz an"

Manchmal findet man das Glück genau da, wo man am wenigsten danach sucht ...

Als Lillys Verlobter sie einen Tag vor ihrer Hochzeit sitzen lässt, beschließt sie kurzerhand, die gebuchte Hochzeitsreise nach Thailand alleine anzutreten. Schon im Flugzeug lernt sie den geheimnisvollen Damien kennen. Mit seinen Tattoos und seiner direkten Art ist er das genaue Gegenteil von Lilly. Und obwohl ein Mann das Letzte ist, was sie jetzt gebrauchen kann, ist sie bereit, zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Spontanes zu tun und Damien zu begleiten - auf eine Reise, die aufregender ist als alles, was Lilly je zuvor erlebt hat.

Band 1 der Destination-Love-Reihe

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736304215
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:28.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne51
  • 4 Sterne46
  • 3 Sterne34
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Hellomymedias avatar
    Hellomymediavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: „Kopf aus, Herz an“ ist ein lesenswerter und verkorkster Liebesroman, der Spaß macht und inspirieren kann.
    Lesenswert - verkorkst - inspirierend!

    Stell dir vor, am Tag deiner Hochzeit würde dein zukünftiger Ehepartner dich allein vor dem Traualtar stehen lassen – ein wahres Albtraumszenario, nicht wahr? In dem Liebesroman „Kopf aus, Herz an“ von Jo Watson muss Protagonistin Lilly genau diesen Angsttraum durchleben. Das Cover, der Buchtitel und der Klappentext lassen eine romantische, tiefsinnige Liebesgeschichte erahnen – warum vorliegendes Werk letztendlich doch so viel mehr ist als nur das und welche weiteren Leseeindrücke ich während der Lektüre gewonnen habe, erfährst du in der folgenden Rezension.



    Autorin Jo Watson gestaltet den Einstieg in ihr Werk unmittelbar, sodass man sich als Leser direkt im Szenario wiederfindet. Ein zügig eintretender Lesefluss ist daher garantiert. Ähnlich gestaltet sich die Einführung der Protagonistin Lilly, aus deren Ich-Sicht erzählt wird. Man lernt sie selbst erst neu kennen, mit dem Mangel an vorgeschichtlichen Hintergründen. Dies hat zum Effekt, dass man ihr, wie Damien auch, ohne Wissen über die Figur begegnet – und die Liebesgeschichte auf einem ganz anderen Level mitverfolgen kann.



    Dabei ist „Kopf aus, Herz an“ viel mehr als „nur“ ein typischer Liebesroman: Es ist ein Roadmovie, eine verkorkste und herrlich amüsante Geschichte. Unzählig viele verrückte Aspekte machen die Handlung zu einem wahren Lesegenuss. Die Entwicklung, die Lilly dabei durchmacht, ist genauso glaubwürdig wie inspirierend. Dabei stimmt die Chemie zwischen ihr und Damien völlig, sie ergeben ein spontanes und zum Brüllen komisches Team.



    Die Reise nach Thailand, wie sie in vorliegendem Buch thematisiert wird, ist eine Fülle von farbenfrohen und abwechslungsreichen Ideen. Dabei kommt es hier auch gar nicht auf die Realitätsnähe an – es ist vollkommen klar, dass sich eine solche Geschichte im echten Leben wahrscheinlich nicht so ereignen würde. Aber der Roman nimmt sich selbst nicht zu ernst.



    Das liegt wahrscheinlich an dem Schreibstil, den Jo Watson in ihrem Werk an den Tag legt. Lange schon habe ich nicht mehr eine so humorvolle Ausdrucksweise in einem Buch erlebt. Gekonnt interagiert die Autorin mit ihren Lesern, spiegelt gleichzeitig passend die Charakteristika der Hauptfigur wieder. Trotz dieser witzigen Schreibweise kommen tiefgründige und nachdenkliche Gedankenstrukturen nicht zu kurz, die uns eine Botschaft mit auf den Weg geben, die man so schnell nicht vergessen wird. Ein lebensfrohes Gefühl, das während der Lektüre aufkommt, werde ich noch lange mit „Kopf aus, Herz an“ in Verbindung bringen können.



    Schade – ja, fast bedauerlich – finde ich in Anbetracht dessen, wie überzeugend der Roman angefangen hat, dass er auf den letzten Seiten stark an Fahrt verliert und in einer Nullachtfünfzehn-Handlungsschiene landet, deren Weiche man hier nicht hätte umstellen müssen. Leider hat man das aber schon recht lange kommen sehen, da der gesamte Liebesroman auf dieses Ende hin ausgerichtet wurde. Der zu gefühlsduselige Schlussteil möchte nicht so ganz schmecken.



    Wenn man mich nach Beendigung der Lektüre fragen würde, ob ich „Kopf aus, Herz an“ weiterempfehlen kann, dann gibt es viele Aspekte, die mich zu einer eindeutigen Antwort verleiten: „Ja!“. Der Klappentext, der Titel (welcher im Englischen um Einiges passender ist) und das Cover mögen nicht ganz passend sein und die Leser auf eine andere Fährte locken als die letztendliche, die sie in dem Buch erwartet, aber der Auftakt zur „Destination Love“-Reihe (obwohl mir nicht bewusst war, dass dies eine ganze Reihe werden würde – jedoch beschäftigen sich die nächsten Bände größtenteils mit anderen Liebespaaren) kann mit einer abwechslungsreichen, verrückten und absolut spaßigen Handlung aufwarten, die das Buch zu einem richtigen Lesegenuss macht.



    Fazit:

    „Kopf aus, Herz an“ ist ein lesenswerter und verkorkster Liebesroman, der Spaß macht und inspirieren kann. Über das nicht ganz schmackhafte Ende kann man hinwegsehen, sodass das jeder, der sich nach der Rezension angesprochen fühlt, hier ein Buch entdecken kann, das man nicht so schnell mehr vergisst.


    Gerne vergebe ich vier von fünf möglichen Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kometenkind2811s avatar
    Kometenkind2811vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Unerwartete Gefühle hat das Buch in mir erweckt.
    Jaja der tiefgründige Damien

    Alles begann mit einer total verpeilten Frau, welche vor dem Altar stehen gelassen wurde. Was aus ihrem "Ex" jetzt wurde blieb zwar offen, aber das ist eigentlich auch nebensächlich. Als sie beschloss, alleine in die Flitterwochen zu fliegen, veränderte sich so ziemlich alles. Sie lernte jemanden kennen, auch wenn er vom Aussehen her nicht so wirklich ihr Typ war (eigentlich ganz und gar nicht ihr Typ). Aber an dieser Stelle bekommt als Leser, auch nochmal verdeutlicht gesagt, das Aussehen auch eine Nebensache sein kann. Das die inneren Werte zählen. Irgendwann wurde es eben auch etwas "erotisch", sodass man als Leser (vor allem als junger Leser) mal erröten musste. Nichtsdestotrotz ein schön geschriebenes Buch, welches perfekt zum lesen bei einem warmen Sommertag ist!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    jublos avatar
    jublovor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Leider blieb es beim traumhaften Cover und der tollen Storyidee. Inhaltlich hat mich das Buch auf seiner Reise zwischendurch verloren.
    Achterbahn der Gefühle – sowohl der Protagonistin, als auch der Leserin

    INHALT
    Lilly wird vor dem Altar stehen gelassen. Wenn man ihr schon den Hochzeitstag versaut hat, dann will sie wenigstens die Flitterwochen genießen. Ein Traumurlaub auf Thailand erwartet sie. Als Alleinreisende trifft sie bald auf Damien, einen Backpacker, der ihre Welt noch mehr durcheinander bringt, als sie es schon ist.

    COVER
    Das Cover gefällt mir richtig gut. Die Seifenblasen oder das Konfetti passen super. Nur den schwarzen Hintergrund finde ich etwas hart.

    MEINUNG
    Der Beginn ist wirklich toll geschrieben und hat mich gleich in seinen Bann gezogen. Einziges Manko: Es werden sehr schnell sehr viele Charaktere vorgestellt, die eigentlich nur eine Rolle im Hintergrund spielen. Einmal im Hotel angekommen, hat mich das Buch ein wenig verloren. Es passiert zu viel. Lilly kommt nie für fünf Minuten zur Ruhe. Und so geht es mir als Leser auch. Löst man sich aber davon und nimmt es einfach so hin, so ist das Buch bis zum Schluss ganz amüsant. Es fällt eher unter leichte Lektüre als Romanze. Das größte Manko in meinen Augen ist, dass Lilly keine Chance hat zu zeigen wer sie ist. Sie ist zu vielen Einflüssen ausgesetzt. So wurde es für mich sehr schwer, sie sympathisch zu finden.

    FAZIT
    Tolle Storyline mit viel Potential. Leider wurde versucht zu viel Inhalt auf das Papier zu bringen.

    2,5 / 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    GrueneRonjas avatar
    GrueneRonjavor 7 Monaten
    Die Protagonistin missfällt mir

    Okay, das erste, was mir aufgefallen ist, ist die falsche Schreibart von Damian. Lilly lernt ihn relativ schnell im Flieger kennen und ich frage mich die ganze Zeit, wieso Damian im KT Damien heißt. Ich habe mich innerlich schon sehr darüber aufgeregt, bis die ganze Situation geklärt wurde. Deswegen eskaliert das in solchen Bücher immer so schnell! Weil man nicht abwarten kann.

    Dann muss ich leider sagen, dass mir Lilly sehr auf den Sender ging. Sie hat nur herum gejammert, wie unfair das Leben ist. Klar ist es nicht schön, mit 24 vor dem Traualtar stehen gelassen zu werden. Umso mutiger fand ich, dass sie trotzdem in die Flitterwochen geflogen ist. Auch wenn sie dafür mehr als spontan alles packen musste und naja, ich möchte ungerne spoilern.

    Trotz allem hat dieser Roman sehr viel Witz und Romantik. Mir gefällt zwar Lillys Aussprache manchmal nicht, weil es nicht zu ihr passt (Ich habe nichts gegen das Wort Titten, es passt nur eben nicht zu ihr), aber ich kann es nicht ändern. Jo Watson wird sich schon etwas dabei gedacht haben.


    Ich habe dieses Buch also im Eiltempo überflogen, weil ich die Geschichte schon ganz spannend fand, mit Lilly aber nicht zurecht komme. Die Geschichte wird aus ihrer Perspektive erzählt, sie geht sogar manchmal auf den Leser ein. An sich eine gute Idee, aber dieses Jammern bringt mich aus dem Konzept. Am besten jeder macht sich selbst ein Bild ;)


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Nadl17835s avatar
    Nadl17835vor 7 Monaten
    Lustig-leichter Liebesroman

    Lillys Traum vom perfekten Leben platzt, als ihr Verlobter sie vor der Hochzeit stehen lässt und untertaucht. Geschockt und verzweifelt entschließt sie kurzerhand ihre Flitterwochen dennoch anzutreten, jedoch allein. Schon auf dem Flug läuft alles schief und nach einer Verhaftung, findet sie sich mit einem wild aussehenden Kerl mit Tattoos in ihrer Honey Moon Suite wieder. Doch anstatt Trübsal zu blasen, erlebt sie dann die aufregendste und abenteuerlichste Reise ihres ganzen Lebens und entdeckt Empfindungen, die sie nie zuvor gespürt hat.


    Der Schreibstil ist mir sofort sehr positiv aufgefallen. Locker leicht und mit sehr viel Humor werden die Situationen aufgelockert und Lillys absurde Ideen und Dramavorstellungen bringen viel pepp und Spaß in die Geschichte, die zusätzlich durch Damiens freche und spontane Art super ergänzt wird. Lilly ist eine sehr geradlinige Person, die klare vorherbestimmte Vorstellungen von sich und ihrem Leben hat. Impulsive oder gar spontane Ideen haben da keinen Platz. Doch merkt sie nicht, dass gerade sowas das Leben spannend und aufregend machen kann. Damien ist das genaue Gegenteil. Ohne Plan lässt er sich in seinem Leben treiben und überrascht den Leser mit seiner positiven und offenen Lebenseinstellung. Eine höchst aufregende Mischung mit ungewissem Ausgang. Die beiden ergänzen sich ganz gut und dank Damien entwickelt sich Lilly in meinen Augen weiter und wächst an ihren Aufgaben, anstatt sich in ihrer Wohlfühlzone zu verstecken und ihr ach so perfektes durchgeplantes Leben weiter zu führen. Lillys Familie ist auch sehr eindrucksvoll und bietet einige abwechslungsreiche amüsante Situationen, auch wenn sie Lilly nicht ganz verstehen, so sind sie immer für sie da. Die Beziehung zwischen ihr und Damien entwickelt sich langsam, bleibt aber mehr oder weniger authentisch und bereitet beim Lesen viel Vergnügen. Die beiden sind immer für Überraschungen gut. bringen andere Seiten des jeweilig Anderen zum Vorschein und beeinflussen sich gegenseitig in positiver Hinsicht. 


    Eine runde, tolle Geschichte mit sehr viel Humor und Ironie mit zwei gänzlich komplett unterschiedlichen Protagonisten, die zeigen, dass die Perfektion des Lebens in der Imperfektion liegt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    nblogts avatar
    nblogtvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Roman mit einer etwas schwachen Mitte
    Eine Liebe ans Leben

    Ich bin auf "Kopf aus, Herz an" aufgrund des schlichten und zugleich romantischen Cover aufmerksam geworden. Der Klappentext hat mein Interesse dann noch weiter gesteigert.Der Roman beginnt auch direkt überaus emotional und dramatisch, als die weibliche Hauptfigur Lilly vor dem Traualtar stehen gelassen wird. Außer sich beschließt sie die Hochzeitsreise, die bereits bezahlt ist, alleine anzutreten. Auf dem Flug lernt sie Damien kennen, der eigentlich so gar nicht dem Typ für die immer vorausplanende Lilly ist. Aber irgendetwas hat Damien an sich, dass ihn anziehend macht und dafür sorgt, dass Lilly ihre sorgsam zusammengestellten Pläne über Bord wirft. Gemeinsam mit Damien erlebt sie einen wunderschönen, aber auch zugleich nervenaufreibenden Urlaub, der dann leider jäh endet.
    Der Schreibstil der Autorin ist die meiste Zeit überaus flüssig und unterhaltsam. Man fliegt die meiste Zeit durch die Handlung Lediglich in der Mitte des Romans wird die Handlung ein wenig langatmig und tritt ein wenig auf der Stelle. Hier hätte das Geschehen, um einen Teil gekürzt werden können, ohne dass es den Lesegenuss gemindert hätte.Besonders überzeugend fand ich vor allem Lillys Kampf mit sich selbst, als sie beginnt ihr gewohnte Lebensweise zu überdenken. Den Wandel, den sie innerhalb des Romans vollzieht wirkte auf mich überaus gelungen und glaubwürdig.Damien ist als Figur zwar auch sehr interessant und auch durchaus sympathisch. Gleichzeitig wirkte er auf mich aber auch ein wenig zu sorglos. Mal erfüllt er stereotype Verhaltensweise bzgl. seines Äußeren, dann jedoch drückt die Autorin auch immer wieder aus, dass er im Grunde ein Softie mit romantischer Ader ist.
    Fazit:Abgesehen von einer leicht schwächeren Mitte ist "Kopf hoch, Herz an" von Jo Watson ein durchaus unterhaltsamer Roman, der sich den Spaß am Leben zum Thema gemacht hat und von seiner verträumten Hauptfigur und ihrem Hadern mit sich und ihren Lebenseinstellungen lebt.Dieser Roman bietet nette Kurzweil und eignet sich gut für einen regnerischen Nachmittag auf der Couch.Meine Leseempfehlung hat dieser Roman auf jeden Fall!
    Note: 2- (💗💗💗💗) 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    T
    Tynesvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Kopf aus, Herz an
    Kopf aus, Herz an

    Jo Watson - Kopf aus, Herz an

    eBook - 321 Seiten

     

    Oh man, soviel Herzschmerz und Kitsch und Romantik - ich glaub, ich brauch jetzt erst mal wieder nen ordentlichen Thriller.

    Nichts desto trotz hat es mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

    Lilly, die Perfektionistin, das verschreckte Küken, die wandelnde Panikattacke - die ging mir zeitweise echt auf den Keks.

    Lilly, die Verrückte, die Chaotische, die Spontane - die fand ich klasse.

    Ihre zeitweise skurrilen Gedanken haben mich wirklich oft belustigt auflachen lassen, fast immer musste ich schmunzeln.

    Schnell hat man das verrückte Huhn ins Herz geschlossen, fiebert mit ihr, leidet mir ihr, freut sich mit ihr.

    Die Autorin schafft es auf ganz wunderbare Art, den Leser mitzunehmen - obwohl ich nichts erwartet habe, habe ich es in 2 Tage weggelesen.

    Es war zu keiner Zeit langweilig - entweder war gerade real etwas los, wenn nicht, dann zumindest in Lilly's Kopf.

    Der Schreibstil war toll, die Seiten ließen sich flüssig weglesen, es hat Spaß gemacht - klasse :)

     

    * digitales Rezensionsexemplar von NetGalley & Lyx

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    baerins avatar
    baerinvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Die große Liebe kommt oft unverhofft!
    Die große Liebe kommt oft unverhofft!

    Lilly ist total durch den Wind: ihr Verlobter teilt ihr am Tag ihrer perfekt geplanten Hochzeit per Postit mit, dass er sie nicht heiraten kann. Danach ist er spurlos verschwunden und keiner weiß etwas über seine Gründe. Erst versinkt sie in Verzweiflung, dann kommt ihr plötzlich die Idee, die Flitterwochen in Thailand alleine zu verbringen. Auf dem Flug begegnet ihr der faszinierende Damien, der eigentlich so gar nicht ihr Typ ist, mit seinen Tattoos, seiner schwarzen Kleidung und seiner düsteren Ausstrahlung. Die stets korrekte Lilly befreit sich von ihren allzu braven Lebenseinstellungen und erlebt ein Abenteuer nach dem anderen ...

    Mir hat dieser witzige Liebesroman sehr gut gefallen. Es war interessant zu lesen, wie Lilly freier und abenteuerlustig wird und sich nach und nach mehr zutraut. Über ihre Tollpatschigkeit und ihre manchmal merkwürdigen Aktionen konnte ich oft lachen. Der lockere und witzige Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Wer gerne einen lustigen Liebesroman liest, ist hier genau richtig!

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    figinos avatar
    figinovor einem Jahr
    Liebeskomödie in Thailand!!

    Lilly erlebt eine schlimme Demütigung als ihr Bräutigam ein paar Minuten vor der Trauung per Post-It bekundet, dass er sie nicht heiraten kann. Lilly ist zwar noch jung, jedoch lebt sie in Ihrer sehr klar vordefinierten Welt mit ganz vielen Vorurteilen und eigenen Grenzen. Im Flugzeug nach Thailand lernt sie Damian kennen und er entspricht in keiner Art und Weise Ihren Moralvorstellungen oder Weltanschauungen..... aber sie lernt, dass man sich dennoch SEHR auf ihn verlassen kann! 
    Der Roman hat mich so gut unterhalten und ich hab wirklich mit den Zwei mitgefiebert bei Ihren Abenteuern! Und ich musste auch oftmals herzhaft lachen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MartinaBookaholics avatar
    MartinaBookaholicvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Hatte seine netten Momente, aber auch Dinge, die mir weniger gefallen haben. Rezi folgt.
    Ganz nett

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2017/10/11/rezension-kopf-aus-herz-an/


    Meine Gedanken dazu:
    Der Anfang war wie so oft über eine Braut, die kurz vor der Trauung von dem Typen sitzengelassen wird. Dabei kennt keiner den Grund und den nächsten Tag verbringt Lilly verständlicherweise in Selbstmitleid, bis sie genug davon hat und sich spontan dazu entschließt, ihre Flitterwochen in Thailand alleine anzutreten. Dabei ist sie aber so durch den Wind, dass sie noch mit Tränen verronnen Gesicht, Wuschelkopf und rosa Pyjama mit Hausschlapfen in den Flieger steigt. Was nicht nur die anderen belustigt, sondern auch den dunklen Kerl ganz in schwarze und so gar nicht Lillys Typ, auf sie aufmerksam macht. Jedoch kommt es dazu, dass sie mehr Zeit miteinander verbringen und Lilly erkennt durch den Weltenbummler Damien, wie eingeschränkt ihr Leben bisher war, wie oberflächlich und was sie dich bisher alles versagt hat. Aus ihr wird quasi fast ein neuer Mensch und bald sind auch Gefühle da, die so viel echter erscheinen als jene für ihren Ex Verlobten.

    Ich habe länger gebraucht, um in die Geschichte rein zu kommen. Außerdem konnte ich die ganze Zeit keine richtige Verbindung zu Lilly aufbauen oder brauchte auch eine gewisse Dauer, um mit Damien warm zu werden. Außerdem haben mich diese langen Rückblenden von Lilly bei jedem Kapitelanfang total aus der Geschichte gerissen und mich nach der Zeit eher ermüdet, anstatt mich Lilly verbundener zu fühlen.

    Insgesamt fand ich die Reise der beiden zwar interessant, aber in ihre Rolle würde ich trotzdem nicht schlüpfen wollen. Da bin ich wohl zu wenig Abenteuerlustig oder habe zu große Spinnenangst.^^ Auch fand ich es schade, dass nur aus Lillys Sicht erzählt wurde. Irgendwie bin ich es schon so gewöhnt, aus beiden Sichten zu lesen, dass mir etwas abgeht, wenn dem wie hier nicht der Fall ist.

    Das Ende ging dann mit dem letzten Gespräch auch viel zu schnell nach dem langen Cut und auch hier hätte ich mir mehr erhofft. Man weiß so gut wie nichts von Damien oder seiner Familie, seine Probleme werden nicht wirklich geklärt. Man weiß nur, was für ein Hengst er doch ist, gerne reist und Lilly verfallen ist. Fertig. Da wünsche ich mir schon mehr von einem Buch, das mich auf ganzer Linie überzeugen soll.

    (Mehr dazu auf meinem Blog)

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    Feier mit bei der großen LYX-Geburtstagsparty!

    LYX feiert Geburtstag und ihr bekommt die Geschenke! Seit 10 Jahren versorgt uns LYX mit großen Gefühlen und prickelnder Erotik. Bei unserer großen Geburtstagsparty habt ihr nun die Gelegenheit die Vielfalt des LYX-Programms in zahlreichen Aktionen zu entdecken und dabei insgesamt 10 Tortenstücke zu sammeln, um euch euer persönliches LYX-Fanset zu sichern. 

    Unsere achte Aktion der LYX-Geburtstagsparty wird euch das Herz brechen! Aber keine Sorge! Auch wenn "Kopf aus, Herz an" von Jo Watson mit dem Albtraum schlechthin startet – Lillys Verlobter lässt sie kurz vor der Hochzeit sitzen – entwickelt sich daraus doch eine ungeahnte Liebesgeschichte, die euch begeistern wird! Macht mit bei unserer Leserunde und gewinnt eines von 50 Exemplaren von "Kopf aus, Herz an"!

    Und aufgepasst! Selbstverständlich gibt es wieder ein Tortenstück für euch! Wie ihr es euch verdienen könnt, erfahrt ihr weiter unten. 

    Mehr zum Buch
    Als Lillys Verlobter sie einen Tag vor ihrer Hochzeit sitzen lässt, beschließt sie kurzerhand, die gebuchte Hochzeitsreise nach Thailand alleine anzutreten. Schon im Flugzeug lernt sie den geheimnisvollen Damien kennen. Mit seinen Tattoos und seiner direkten Art ist er das genaue Gegenteil von Lilly. Und obwohl ein Mann das Letzte ist, was sie jetzt gebrauchen kann, ist sie bereit, zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Spontanes zu tun und Damien zu begleiten – auf eine Reise, die aufregender ist als alles, was Lilly je zuvor erlebt hat.

    >> Hier geht es zur Leseprobe

    Gemeinsam mit LYX verlosen wir 50 Exemplare von "Kopf aus, Herz an" von Jo Watson unter allen, die sich bis einschließlich 09.07.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und folgende Aufgabe lösen: 

    Wohin sollte deine Traum-Hochzeitsreise gehen und was würdest du dort machen?


    Auch in unserer achten Aktion könnt ihr ein Tortenstück für die LYX-Geburtstagsparty gewinnen. Löst dafür einfach die Bewerbungsaufgabe und schon bald vergrößert sich die Torte auf eurem Tortenteller. Wenn ihr nur das Tortenstück erspielen und nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, bearbeitet die Aufgabe bitte im dafür vorgesehenen Unterthema! Für die Bearbeitung habt ihr Zeit bis zum 23. Juli 2017. 


    Die Tortenstücke werden von uns zeitnah manuell vergeben und erscheinen daher nicht direkt auf deinem Tortenteller! 

    Alle weiteren Informationen zur LYX-Geburtstagsparty findet ihr hier. 

    Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks