Jo Watson Kopf aus, Herz an

(109)

Lovelybooks Bewertung

  • 85 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 9 Leser
  • 90 Rezensionen
(36)
(36)
(30)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kopf aus, Herz an“ von Jo Watson

Manchmal findet man das Glück genau da, wo man am wenigsten danach sucht ... Als Lillys Verlobter sie einen Tag vor ihrer Hochzeit sitzen lässt, beschließt sie kurzerhand, die gebuchte Hochzeitsreise nach Thailand alleine anzutreten. Schon im Flugzeug lernt sie den geheimnisvollen Damien kennen. Mit seinen Tattoos und seiner direkten Art ist er das genaue Gegenteil von Lilly. Und obwohl ein Mann das Letzte ist, was sie jetzt gebrauchen kann, ist sie bereit, zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Spontanes zu tun und Damien zu begleiten - auf eine Reise, die aufregender ist als alles, was Lilly je zuvor erlebt hat. Band 1 der Destination-Love-Reihe

Ein herrlich witziges Buch, man muss nicht selten laut lachen.

— herzzwischenseiten
herzzwischenseiten

Tolles Buch, ist eine Empfehlung wert

— Nalik
Nalik

Ein gutes und leichtes Buch für zwischendurch.

— Naseweis05
Naseweis05

Ein leichter Sommerroman

— le_petit_renard
le_petit_renard

Sehr schöner Liebesroman.

— lieswasdichgluecklichmacht
lieswasdichgluecklichmacht

Humorvoll & ganz nett, aber letztendlich einfach zu wenig...oder in dem Fall: zu viel!

— cityofbooks
cityofbooks

Ganz okay, hat mich aber nicht so umgehauen

— Stefaniekerstin
Stefaniekerstin

Komödiantischer Roman,in dem Fremdschämung vorprogrammiert ist.Über Traurigkeit bis hin zu wilden Partys ist alles dabei.Aber:unrealistisch!

— Booksloveforeveryone
Booksloveforeveryone

Hatte was besseres erwartet, trotzdem stellenweise sehr unterhaltsam.

— sabbel0487
sabbel0487

Hat mich nicht Überzeugt

— Sturmhoehe88
Sturmhoehe88

Stöbern in Liebesromane

Manche Tage muss man einfach zuckern

Eine angenehme Geschichte, die sich flüssig lesen ließ. Dennoch fehlte mir das gewisse etwas und die großen Gefühle

ReadAndTravel

Shadow Love

Liebe Licht und Schatten

bk68165

Der große Fang: (Chick-Lit, Liebesroman): 5 (Die 'Baseball Love' Reihe)

Endlich wieder was Neues von den Delphie Jungs

bk68165

Vorübergehend verschossen

Einfach Romantik pur....

Rosetta

Sieben Tage voller Wunder

Ein spannender Roman mit kleinen Schwächen, der mich aber gut unterhalten hat.

silvandy

Der Herzschlag deiner Worte

Warmherzige Liebesgeschichte, die mich von der ersten Seite an gefangen genommen und während des kompletten Lesens in ihren Bann gezogen hat

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herrlich witzig mit wundervollen Protagonisten

    Kopf aus, Herz an
    herzzwischenseiten

    herzzwischenseiten

    23. September 2017 um 20:03

    Lilly wird vor dem Traualtar sitzengelassen. Völlig aufgelöst und durcheinander, tritt sie die Hochzeitsreise nach Thailand allein an.Im Flugzeug lernt sie Damien kennen. Absolut nicht ihr Typ. Viel zu lässig. Soll das eine Frisur sein?Und die ganzen Tattoos erst....Aber obwohl, oder vielleicht gerade weil er so anders ist, fühlt sie sich zu ihm hingezogen.Die Autorin schreibt irre witzig.Lilly ist zum brüllen und ich musste an vielen Stellen laut lachen.Die Geschichte ist ruhig, witzig, gefühlvoll und schön.Man wird auf eine Reise mitgenommen, auf der Lilly sich selbst findet, vielleicht sogar noch mehr.Die Autorin beschreibt die malerischen Strände und Orte sehr bildhaft..Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen.Eine schöne Geschichte mit sehr herzigen Protagonisten...

    Mehr
  • witzig und voller Gefühl

    Kopf aus, Herz an
    xxxSunniyxxx

    xxxSunniyxxx

    23. September 2017 um 14:24

    Durch den Klappentext und das Cover bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und wollte es unbedingt lesen. Alleine wer will schon vor dem Altar stehen gelassen werden?Richtig eigentlich keiner aber in dieser Situation befindet sich die Protagonistin Lilly Swanson, die einen Zettel mit den 7 Wörtern "Es tut mir leid, ich kann nicht" von ihrem Verlobten Michael findet. Sie ist am Boden zerstört und all ihre Träume und Wünsche mit, in einem spontanen und verrückten Einfall fliegt sie alleine in ihre Flitterwochen nach Thailand um einfach von allem fort zu kommen. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich schön locker und flüssig und man ist sehr schnell in dieser Geschichte drin. Die Geschichte beginnt mit dieser wirklich dramatischen Situation wird aber mit der zeit lockerer und komischer, ich musste nicht nur einmal laut los lachen weil ich mich königlich amüsiert habe. Besten Beispiel der Flug nach Thailand, er ist einfach genial geschrieben.Zu den Protagonisten, Lilly Swanson ist mit ihren 24 Jahren noch recht jung hat aber ihr Leben strengstens verplant. Sie ist ziemlich strukturiert, perfektionistisch und pedantisch veranlagt. Aber während ihrer Flitterwochen merkt sie das nicht alles perfekt sein muss oder das man alles planen muss sondern das nehmen so nehmen sollte wie es kommt.Damien Bishop lernt Lilly auf dem Flug nach Thailand kennen und merkt schnell das ihr was schlimmes widerfahren sein muss und will ihr helfen. Er selbst nimmt kein Blatt vor den Mund und fordert sie damit nicht nur einmal mit heraus zudem ist er tiefgründig und hat eine gute Beobachtungsgabe. Er selbst stammt aus einer rechen Familie und will sich nicht einengen lassen und tourt als Rucksack Tourist durch die Länder und verdient sich sein Geld durch diverse Jobs. Man merkt schnell das die beiden doch recht verschieden sind aber sich gegenseitig sehr gut ergänzen. Beide merken auch was in ihrem Leben bis jetzt gefehlt hat oder schief gelaufen ist. Auf Lilly lastet viel Druck das sie die Perfekte Tochter/Freundin/Kollegin etc ist das sie aufgehört hat sie selbst zu sein und Damien das mit etwas mehr Stabilität und Planung im Leben nicht so schlimm ist wie man denkt.Für mich ist diese Liebesgeschichte sehr humorvoll und süß gewesen und konnte mich mit ihrer herzergreifenden Art vollkommen überzeugen. Die Geschichte lädt mit ihrem herzergreifenden Urlaubsfeeling zum träumen ein.  Ganz klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Der Anfang ist schleppend, das Ende dafür fast zu schnell...

    Kopf aus, Herz an
    Naseweis05

    Naseweis05

    19. September 2017 um 18:02

    Kurzbeschreibung:Lilly wird vor dem Altar von ihrem Verlobten sitzen gelassen. Allerdings beschließt sie trotzdem die Hochzeitsreise nach Thailand anzutreten und lernt Damien kennen. Er nimmt sie mit auf eine Reise, auf der Lilly zu sich selbst findet und lernt auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören.Meine Meinung:Ich habe sehr lange gebraucht um mit dem Buch warm zu werden. Am Anfang gibt es sehr viele Gedankensprünge und man weiß eigentlich nicht so recht in welcher Zeit man sich gerade befindet. An machen Stellen wird eher unwichtiges sehr lange und ausgiebig beschrieben, dass ich öfters in Versuchung gekommen bin die nächsten Zeilen zu überspringen. Anderes dagegen, so auch das, wie ich finde, sehr schöne Ende, kommt hingegen zu kurz. Da hätte man ruhig noch ein paar Zeilen hinzufügen können. Was ich sehr schön fand, ist dass Lilly zu einer wirklich starken und selbstbewussten Frau geworden ist. Daran hat Damien auch einiges zu beigetragen, aber es ist schön zu lesen, wie weit und wohin man sich durch die richtige Person entwickeln kann. Mich hat das Buch leider nicht vom Hocker gerissen, aber es war eine nette Lektüre für zwischendurch. 

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2286
    lisam

    lisam

    15. September 2017 um 22:05
  • Leserunde zu "Kopf aus, Herz an" von Jo Watson

    Kopf aus, Herz an
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Feier mit bei der großen LYX-Geburtstagsparty! LYX feiert Geburtstag und ihr bekommt die Geschenke! Seit 10 Jahren versorgt uns LYX mit großen Gefühlen und prickelnder Erotik. Bei unserer großen Geburtstagsparty habt ihr nun die Gelegenheit die Vielfalt des LYX-Programms in zahlreichen Aktionen zu entdecken und dabei insgesamt 10 Tortenstücke zu sammeln, um euch euer persönliches LYX-Fanset zu sichern. Unsere achte Aktion der LYX-Geburtstagsparty wird euch das Herz brechen! Aber keine Sorge! Auch wenn "Kopf aus, Herz an" von Jo Watson mit dem Albtraum schlechthin startet – Lillys Verlobter lässt sie kurz vor der Hochzeit sitzen – entwickelt sich daraus doch eine ungeahnte Liebesgeschichte, die euch begeistern wird! Macht mit bei unserer Leserunde und gewinnt eines von 50 Exemplaren von "Kopf aus, Herz an"!Und aufgepasst! Selbstverständlich gibt es wieder ein Tortenstück für euch! Wie ihr es euch verdienen könnt, erfahrt ihr weiter unten. Mehr zum BuchAls Lillys Verlobter sie einen Tag vor ihrer Hochzeit sitzen lässt, beschließt sie kurzerhand, die gebuchte Hochzeitsreise nach Thailand alleine anzutreten. Schon im Flugzeug lernt sie den geheimnisvollen Damien kennen. Mit seinen Tattoos und seiner direkten Art ist er das genaue Gegenteil von Lilly. Und obwohl ein Mann das Letzte ist, was sie jetzt gebrauchen kann, ist sie bereit, zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Spontanes zu tun und Damien zu begleiten – auf eine Reise, die aufregender ist als alles, was Lilly je zuvor erlebt hat.>> Hier geht es zur LeseprobeGemeinsam mit LYX verlosen wir 50 Exemplare von "Kopf aus, Herz an" von Jo Watson unter allen, die sich bis einschließlich 09.07.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und folgende Aufgabe lösen: Wohin sollte deine Traum-Hochzeitsreise gehen und was würdest du dort machen?Auch in unserer achten Aktion könnt ihr ein Tortenstück für die LYX-Geburtstagsparty gewinnen. Löst dafür einfach die Bewerbungsaufgabe und schon bald vergrößert sich die Torte auf eurem Tortenteller. Wenn ihr nur das Tortenstück erspielen und nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, bearbeitet die Aufgabe bitte im dafür vorgesehenen Unterthema! Für die Bearbeitung habt ihr Zeit bis zum 23. Juli 2017. Die Tortenstücke werden von uns zeitnah manuell vergeben und erscheinen daher nicht direkt auf deinem Tortenteller! Alle weiteren Informationen zur LYX-Geburtstagsparty findet ihr hier. Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!

    Mehr
    • 1658
  • Ein schöner Sommerroman

    Kopf aus, Herz an
    le_petit_renard

    le_petit_renard

    09. September 2017 um 11:53

    Inhalt:Lillys Leben wandelt sich am Tag ihrer Hochzeit in einen Albtraum. Ihr Verlobter lässt sie an diesem Tag sitzen und lässt nichts mehr von sich hören. Komplett durch den Wind tritt sie dennoch ihre Hochzeitsreise nach Thailand an. Dort trifft sie auf Damien, der nicht nur ihre Sichtweise sondern auch ihr Leben komplett verändert. Eine Reise zu sich selbst.Eigene Meinung:Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es war eine leichte Sprache, die beim Lesen nur so dahinrieselte. Hier muss man nicht groß nachdenken – auch mal schön. Die Plätze in Thailand, die sie beschreibt, kann ich mir nur allzu bildlich vorstellen, da ich erst vergangenes Jahr dort war. Den Burning Moon würde ich allerdings auch nur zu gerne mal miterleben. Das scheint etwas ganz Besonderes zu sein. Lilly selbst fand ich von Beginn an sehr symphatisch. Sie ist etwas neben der Spur, manchmal tollpatschig, aber durch und durch liebenswert. Ich habe sie genauso wie Damien direkt ins Herz geschlossen.Fazit:Ein leichte Sommerlektüre, die zum Träumen einlädt und Thailand Erinnerungen weckt. Durch und durch lesenswert – wenn man nach so etwas sucht. Daher gibt es von mir auch 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Eine tolle Geschichte mit vielen Lachern

    Kopf aus, Herz an
    josie28

    josie28

    07. September 2017 um 23:37

    Klappentext:Hör auf dein Herz und tanz unter den Sternen! Lillys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr Verlobter sie vor dem Traualtar stehen lässt. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt sie, die Hochzeitsreise nach Thailand trotzdem anzutreten – und zwar allein. Noch im Flugzeug lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos und der spontanen Art eigentlich genau die Art Mann ist, um die Lilly sonst einen großen Bogen machen würde. Doch jetzt, wo es nichts gibt, was sie zurückhält, lässt sie es zu, dass er sie auf eine Reise entführt – eine Reise, die ihr zeigt, was es bedeutet, auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören … Meine Meinung:Das Cover hat mir gut gefallen, eine schöne Farbgebung. Das lila dämpft es etwas ab, dafür verleiht der rosa/pinke Schriftzug dem ganzen etwas jugendliches. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu Lesen, und mit ihrer Art und Weiße sorgt sie für so manchen Lacher auf den Seiten.Die Protagonisten Lilly und Damien gefallen mir beide sehr gut, sie sind liebenswerte Menschen und auf den ersten Blick komplett unterschiedlich.Lilly ist gut strukturiert und plant alles, ihr Leben soll in den gewohnten Zügen verlaufen, für Chaos ist sie eigentlich gar nicht bekannt. Bis sie am Altar stehen gelassen wird, ab hier tritt sie von einem Fettnäpfchen ins nächste. So kommt es, dass sie in einem sehr ungewöhnlichem Aufzug am Flughafen erscheint und zu einer ISocial Media Berühmtheit wird. Damien ist ein sehr sorgloser Mensch, er reißt mit dem Rucksack dorthin wo es ihm gefällt und ist ein ganzes Jahr so unterwegs. Er macht auch mal unkonventionelle Jobs um Geld für seine Reise zusammen zubekommen. Mit ihm erlebt man einfach immer was neues und es wird nicht langweilig. Er reißt Lilly mit seiner Art aus ihrem Trott und sie erleben gemeinsam einige lustige Abenteuer.Die ganze Geschichte ist immer wieder zum Lachen, auch wenn die Story an sich jetzt nicht wirklich spannend ist. vieles war vorhersehbar, wurde aber durch die ein oder andere Panne schön ausgeschmückt.  Dieses Buch hat mir wirklich Spaß gemacht und hat meine Reiselust geweckt, Thailand würde ich jetzt gerne mal besuchen vielleicht in den nächsten 1-2 Jahren, mal sehen :)Ich kann euch das Buch mit gutem Gewissen empfehlen, wenn ihr eine Geschichte mit vielen Lachern braucht um mal dem stressigen Alltag zu entkommen.

    Mehr
  • Kopf aus, Herz an

    Kopf aus, Herz an
    elohweih

    elohweih

    05. September 2017 um 15:40

    Klappentext:Manchmal findet man das Glück genau da, wo man am wenigsten danach sucht ... Als Lillys Verlobter sie einen Tag vor ihrer Hochzeit sitzen lässt, beschließt sie kurzerhand, die gebuchte Hochzeitsreise nach Thailand alleine anzutreten. Schon im Flugzeug lernt sie den geheimnisvollen Damien kennen. Mit seinen Tattoos und seiner direkten Art ist er das genaue Gegenteil von Lilly. Und obwohl ein Mann das Letzte ist, was sie jetzt gebrauchen kann, ist sie bereit, zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Spontanes zu tun und Damien zu begleiten - auf eine Reise, die aufregender ist als alles, was Lilly je zuvor erlebt hat.Meine Meinung:Am Anfang war ich begeistert vom Buch. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, es ist humorvoll und lustig geschrieben. Die Protagonistin Lilly ist mir von Anfang an recht sympathisch, da sie dieses Abenteuer wagt, alleine in die Flitterwochen zu fahren. Zu Beginn hat sie jedoch  viele Vorurteile (v.a. in Bezug auf Damien), die sie aber im Verlauf der Handlung ablegt. Lustig waren auch die vielen peinlichen Situationen, in die Lilly sich aus Versehen begeben hat. Da dies jedoch recht häufig passiert ist, ging dadurch die Spannung ein wenig verloren, da man immer mit dem nächsten Fettnäpfchen gerechnet hat und es einfach keine Überraschung mehr war. Die Handlung an sich ist nichts Neues, aber der Schreibstil hat das Buch sehr erfrischend gemacht und auch die Beschreibungen der thailändischen Natur haben mir ein schönes Sommergefühl gegeben. Zum Ende hin hat mir das Buch persönlich leider immer weniger gefallen, da es ein paar Szenen gab, die ich entweder unrealistisch, übertrieben oder unlogisch fand, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache. Für ein Debüt hat mir hat Buch gefallen, ob ich die Nachfolgebände der Final Destination-Reihe lesen werde, weiß ich noch nicht.

    Mehr
  • Humorvoll & ganz nett, aber letztendlich einfach zu wenig...oder in dem Fall: zu viel!

    Kopf aus, Herz an
    cityofbooks

    cityofbooks

    04. September 2017 um 21:53

    Die sitzengelassene Lilly beschließt kurzerhand, die gebuchte Hochzeitsreise nach Thailand alleine anzutreten. Schon im Flugzeug lernt sie den geheimnisvollen Damien kennen. Er ist das genaue Gegenteil von Lilly. Und obwohl ein Mann das Letzte ist, was sie jetzt gebrauchen kann, ist sie bereit, zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Spontanes zu tun und Damien zu begleiten - auf eine Reise, die aufregender ist als alles, was Lilly je zuvor erlebt hat. Das farbenfrohe, süße und auch irgendwie schlichte Cover hat mich sofort angesprochen und auch der Klappentext hat sich einfach nur super angehört! Die Geschichte klang abenteuerlustig, süß, voller Romantik und einfach perfekt für den Sommer. Letztendlich kam es aber nicht so ganz wie erwartet.... Der Schreibstil war flüssig, locker und voller Humor, weshalb sich das Buch super schnell lesen ließ. Ich muss auch zugeben, dass die Geschichte an einigen Stellen für Lacher gesorgt hat und ich durchaus unteralten wurde. Die Geschichte wird die ganze Zeit über aus Lillys Perspektive erzählt, was mir dann wiederum nicht ganz so gut gefallen hat, denn ich bin nicht ganz so gut mit ihr ausgekommen und hätt Emir super gerne ein paar Kapitle aus Damiens Perspektive gewünscht. Allein die Tatsache, dass Lilly vor dem Altar sitzen gelassen wurde hat sie mir Anfangs sofort nahe gebracht. Ich habe mit ihr gefühlt, sie verstanden und sie wirklich gemocht. Sie ist mir aber sehr schnell durch ihre überspitze, voreingenommene und überdrehte Art auf die Nerven gegangen. Damien hingegen hat mir die ganze Geschichte über richtig gut gefallen! Er war interessant, abenteuerlustig und richtig cool. Schade fand ich nur, dass er neben Lilly einfach viel zu wenig Raum in der Geschichte bekommen hat. Die Handlung war lustig, es war spontan und natürlich war es stellenweise auch richtig schön und romantisch. Mir hat aber wirklich der Tiefgang in der Geschichte gefehlt. Besonders die übertriebene Darstellung von verschiedenen Ereignissen fand ich einfach total daneben und too much...das hätte die Geschichte auch gar nicht gebraucht. Es war aber durchaus unterhaltsam und man hatte wirklich das Gefühl, als würde man sich eine romantische Komödie anschauen...nur war das eben nicht das, was ich erwartet und mir auch erhofft hatte. Insgesamt war es eine humorvolle Geschichte, welche durch eine eher unsympathische Protagonistin und zu übertriebener Ereignisse leider nicht so ganz begeistern konnte. Für alle Fans von romantischen Komödien: Schaut euch das Buch auf jeden Fall an!

    Mehr
  • Fremdschämung pur...

    Kopf aus, Herz an
    Booksloveforeveryone

    Booksloveforeveryone

    26. August 2017 um 17:35

    Die Handlung "Ich bin das Mädchen mit dem Plan. Ich bin das Mädchen mit dem gleichbleibenden Tagesablauf. Ich bin das Mädchen mit dem wohlgeordneten, wohlgeregelten, gut organisierten, gut positionierten, gut strukturierten, bestkontrollierten und überhaupt in allem besten Leben" ~ S.165 Lillys Leben gerät vollkommen aus den Fugen, als ihr Verlobter sie vorm Altar stehen und nichts weiter von sich hören lässt. Doch anstatt Vogelstrauß-artig den Kopf im Sand versinken zu lassen, während die Familie mit Räucherstäbchen und großem Brimborium (und mit Räucherstäbchen) wieder versucht, diesen heraus zu ziehen, beschließt die Vierundzwanzigjährige die geplante Hochzeitsreise nach Thailand alleine anzutreten.  Dort trifft sie in vollkommener Unfähigkeit Damien, der sie auf eine seltsame, kunterbunte und wilde Reise quer durch Thailand zerrt und ihr eine vollkommen neue Welt eröffnet - außerhalb ihrer sonst so behaglichen Komfortzone. Die Rezension Lilly begrüßt das ihr bis dato noch fremde Land verheult und im Pyjama (in stilechter Kombination mit verschmiertem roten kussechten Lippenstift, der ihr ein Aussehen Marke Irrenanstalt verleiht). Thailand revanchiert sich mit einem Drogentest.  Klingt alles schon einmal nach einem doch recht... komödiantischen Roman. Auch dann, wenn man zum ersten Mal den Namen ihrer Stiefschwester liest: Stormy-Rain.... Selbige hantiert ganz gerne mal mit Räucherstäbchen... Darüber hinaus gibt es in ihrer Familie noch eine hypertheatralische Mutter, die überall auf der Welt ihre Bühne für Shakespeare-Zitate findet, einen übermotivierten Arzt als Bruder, der jedem gleich Pillen in die Hand drückt und eine Schwägerin, die vollkommen in ihrem Beruf als Anwältin aufgeht und diesen auch durchweg auf die reale Welt projiziert, geschweige denn in die alleine-vorm-Altar-Situation.  Aber alles in allem wollen sie sich einfach bloß auf rührende Art und Weise um Lilly sorgen und sie behüten: "Immer schon waren sie überfürsorglich gewesen. Adam reichte mir ein Glas Orangensaft, eine Kopfschmerztablette und ein Rezept für besagte weiße Pillen. Er hätte auch bestimmt Fieber und Blutdruck gemessen und eine Infusion gelegt, wenn ich ihn gelassen hätte. Val und Jane nötigten mich auf einen Stuhl, Stormy-Rain wedelte mit Räucherstäbchen herum und brachte mir eine Tasse Kräutertee." ~ S. 16 Lilly wiederum hat dieses Dramaqueen-Gen vermutlich teilweise von ihrer Mutter geerbt. Was daran, dass sie in allem vollkommen überdramatisiert, allerdings auch nicht gerade unbeteiligt ist, dass Lilly eine Schwäche für vollkommen verrückte Realitiysendungen hat, in denen Menschen etwas tun, wie täglich Steine zu essen. Gerade dieser Charakterzug beeinflusst die Erzählweise außerordentlich. Der Schreibstil erinnert ein wenig daran, wie Bridget Jones in ihrem Tagebuch notiert, was sie jetzt schon wieder angestellt hat. Also wirklich doch recht komödiantisch. Auch die Tollpatschigkeit passt zusammen. Und das, obwohl der Hintergrund tatsächlich dramatisch ist.   Damien übrigens fand ich weniger gelungen, als Lilly. Nämlich läuft er zwar herum, wie ein Schwerverbrecher im Drogenhandel, was Lilly sich bei seinem Anblick vorstellt, aber andererseits hat er überhaupt keine Ecken und Kanten. Er läuft ihr verzweifelt hinterher und strippt sogar in einem Stripclub, um dem Bankrott zu entfliehen. Und das, obwohl seine Eltern noch dazu reich sind. Er ist ein sehr sonderbarer Typ. Das muss man einfach festhalten. Aber etwaige  Kanten bleiben vollkommen aus. Es scheint irgendwie, als hätte er neben all dem Partyfeiern überhaupt kein Rückgrat.   Leider gibt es überdies noch ein Problem: es gibt nichts wirklich Bewegendes und das Finden der geheimen Party scheint vollkommen unrealistisch.  Das Fazit Komödiantischer Roman, in dem Fremdschämung vorprogrammiert ist. Über Traurigkeit bis hin zu wilden Partys ist alles dabei. Eine humorvolle, äußerst dramatische, Schreibweise rundet das Werk ab. Leider aber ist Einiges dann doch seeeehr unrealistisch. 3/5 Sternen

    Mehr
  • Destination Love: Damien & Lilly

    Kopf aus, Herz an
    sabbel0487

    sabbel0487

    26. August 2017 um 12:22

    Lillys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr Verlobter sie vor dem Traualtar stehen lässt. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt sie, die Hochzeitsreise nach Thailand trotzdem anzutreten - und zwar allein. Noch im Flugzeug lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos und der spontanen Art eigentlich genau die Art Mann ist, um die Lilly sonst einen großen Bogen machen würde. Doch jetzt, wo es nichts gibt, was sie zurückhält, lässt sie es zu, dass er sie auf eine Reise entführt - eine Reise, die ihr zeigt, was es bedeutet, auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören...[Lesemonat]August 2017[Cover & Schreibstil]Das Cover ist an sich eher naja. Gefallen tut es mir eher weniger, aber Geschmäcker sind ja verschieden. ;-) Und das Cover war auch nicht ausschlaggebend, dass ich mich dazu entschlossen habe, dieses Buch zu lesen, sondern eher der Klappentext. Der Schreibstil war an vielen Stellen irgendwie recht zäh. Ob es an der Geschichte lag oder doch wirklich an den Schreibstil kann ich nicht wirklich sagen.[Perspektive & Protagonisten]Von der Perspektive her, wird die Geschichte aus der Perspektive der Protagonistin Lilly geschrieben. Was diese Wahl angeht, bin ich ehrlich gesagt ein wenig Zwiegespalten ob es zu dem Buch auch wirklich passt oder nicht.Von den Protagonisten her, gefällt mir allerdings Damien am Besten. Aber fang ich erstmal mit Lilly an.Lilly ist 24 und wird am Tag ihrer Hochzeit vor dem Altar stehen gelassen, mit 500 Gästen die auf die Zeremonie warten. Sie ist am Boden zerstört und läuft von einem Fettnäpfchen ins Nächste. Aber ich muss sagen, dass sie mir mehrmals ziemlich auf die Nerven ging. Ich weiß allerdings nicht ob es an der Protagonistin an sich liegt oder die Schreibweise, wie sie dargestellt wurde. Ich kam mir ab und zu vor, dass ich die Geschichte einer 17/18-jährigen lese.Damien hingegen fällt nicht gerade in Lillys Beuteschema mit Tattoos, schwarzer Kleidung, etc. Warum er sich so kleidet erfährt man im Laufe des Buches. Denn hinter der Fassade steckt ein Mann mit großartigen Charakterzügen, der das Leben einfach nur genießen will.[Mein Fazit]Die Grundidee war nicht schlecht, aber nachdem ich den Klappentext gelesen habe, hatte ich ein bisschen was anderes erwartet. Der lustige Faktor war gewiss vorhanden, den ich auch erwartet habe. Und er hat mir an sich auch gut gefallen. Für mich persönlich war das Buch recht zäh zu lesen. Wegen dem recht "schwierigen" Schreibstil oder die Art, wie die Geschichte erzählt wurde, kann ich nicht genau sagen. Und auch an Details hält sich die Autorin ziemlich auf, die dann besonders zäh gelesen zu waren. Manchmal ist weniger, halt einfach mehr. Es gibt Autoren, die das genaue Maß an Details in Büchern verfassen, wodurch der Leser nicht genervt wird von Details. Hier ist leider das Gegenteil, für mich persönlich war es einfach zu viel. Besonders die Art wie auch Lilly teilweise rübergekommen ist, ging mir ziemlich auf die Nerven.Obwohl ich diesem Band eher eine mittelmäßige Bewertung gegeben habe, werden ich dem zweiten Band trotzdem eine Chance geben. Wer eine lustige, abenteuerlustige und romantische Geschichte sucht, wird hier auf jeden Fall fündig, trotz der vielen Details.

    Mehr
  • Nicht wie ich Erwartete habe

    Kopf aus, Herz an
    Sturmhoehe88

    Sturmhoehe88

    22. August 2017 um 21:26

    Format: Kindle Edition Dateigröße: 1369 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 321 Seiten Verlag: LYX.digital (28. Juni 2017) Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. Sprache: Deutsch ASIN: B01NA6QYR8 Preis TB: 10,00 € Preis Ebook: 8,99€ Inhaltsangabe zu „Kopf aus, Herz an“ von Jo Watson Manchmal findet man das Glück genau da, wo man am wenigsten danach sucht ... Als Lillys Verlobter sie einen Tag vor ihrer Hochzeit sitzen lässt, beschließt sie kurzerhand, die gebuchte Hochzeitsreise nach Thailand alleine anzutreten. Schon im Flugzeug lernt sie den geheimnisvollen Damien kennen. Mit seinen Tattoos und seiner direkten Art ist er das genaue Gegenteil von Lilly. Und obwohl ein Mann das Letzte ist, was sie jetzt gebrauchen kann, ist sie bereit, zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Spontanes zu tun und Damien zu begleiten - auf eine Reise, die aufregender ist als alles, was Lilly je zuvor erlebt hat. Band 1 der Destination-Love-Reihe Meine Meinung Normalerweise hätte ich gesagt, dieser Roman ist eine perfekte Sommerlektüre. Jedoch muss ich diese Aussage zurück nehmen, da ich im Verlauf an einen Punkt geraten war, wo ich am liebsten zu lesen aufgehört hätte. Lilly ging mir mit ihrem Getue, mit der nicht vorhandenen Angst um irgendwelche Dinge so auf den Wecker. Klar war es zu beginn noch lustig, jedoch wurde dies im Verlauf einfach zu viel, und das fand ich nicht besonders angenehm. Ich will dieses Buch gar nicht schlecht reden, den es hat durchaus Vorteile, jedoch sollten Leser darauf vorbereitet sein, hier keinerlei Tiefgang zu finden, weder beim Plot noch was die Charaktere betrifft. Zudem glaube ich sollte man mit 25 Jahren nicht mehr ganz so naiv sein wie es Lilly ist, und die unschönen Charakterzüge, wovon sie so einige hat, machen sie nicht gerade sympathisch. Zudem finde ich das Verhalten alles andere als altersgerecht, wenn man die Äußerungen oder die negative Betrachtung gegen andere Frauen betrachtet. Also dieser Roman hat mich zwiegespalten, was auch bei der Verteilung der Sterne nicht sonderlich hilfreich war. Klar gab es auch amüsante Stellen, jedoch überwiegen diese nicht. Daher vergebe ich 3/5 Sterne und eine bedingte Leseempfehlung!

    Mehr
  • Perfekte Sommerlektüre

    Kopf aus, Herz an
    EisAmazone

    EisAmazone

    21. August 2017 um 11:06

    Jo Watson hat den für mich perfekten leichten Sommerroman geschrieben. Eine Prise Aktion, ein bisschen Spannung und ganz viel Witz und Liebelei. Ich habe das Buch quasi inhaliert und denke, es wird euch genauso gehen.Lilly, die Protagonistin wir auf ihrer Hochzeit sitzen gelassen und beschließt, die Hochzeitsreise dennoch nicht verfallen zu lassen und allein nach Thailand zu reisen. Damit beginnt eine turbulente, wundervolle Lovestory, bei der man bis zum Ende hoffen und abwarten muss, ob es ein Happy End gibt. Ob dem so ist verrate ich aber natürlich nicht, wer weiß ;-)Jo Watson hat mit Lilly eine tolle, tiefgründige Figur geschaffen, die sich auf den Buchseiten mit jedem Schritt, den sie ab Beginn der Reise tut, weiter entwickelt. Jo Watson ist es dabei gelungen, dass Lilly sich aber nicht einfach nur verändert sondern ganz sie selbst bleibt, nur neue Seiten an sich entdeckt und diese nun annimmt und dazu nimmt. Sie bleibt immer noch sie selbst und das finde ich ganz wunderbar. Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Sehr gefallen hat mir der Liebesroman...

    Kopf aus, Herz an
    Twin_Kati

    Twin_Kati

    19. August 2017 um 20:27

    Richtig gut gefällt mir das Cover, auch wenn es etwas dunkel gehalten ist. Titel und auch Inhaltsangabe klingen wirklich sehr vielversprechend. Und ich muss sagen meine Erwartungen wurden erfüllt. Lilly, die ja die Hauptprotagonistin im Buch ist, wirkte auf mich sympathisch - ihre Art konnte mich sofort überzeugen. Damien fand ich ebenfalls richtig klasse, obwohl ich manche Handlungen von ihm nicht ganz nachvollziehen konnte. Was die anderen Nebencharaktere betrifft, da gefielen mir vorallem Annie, aber auch Francoise und Mark, die letzten beiden vorallem wegen ihrer lustigen Art. Bezugnehmend auf die Handlungen muss ich sagen, diese haben mir durchaus gut gefallen - es war abwechslungsreich und grad mit der einen längeren Situation die entstanden ist, hätte ich so nicht gerechnet, natürlich kann ich nichts genaueres dazu schreiben.  Sehr schön fand ich das Ende des Buches, obwohl ich hoffe das die Geschichte irgendwann noch weiter geht, denn etwas ausführlicher hätte es zum Schluss sein können. Angenehm, locker und leicht zu lesen ist der Schreibstil der Autorin.

    Mehr
  • Tolles Cover - Roman eher seicht

    Kopf aus, Herz an
    ViEbner

    ViEbner

    19. August 2017 um 15:11

    3,5 sterne Lilly macht sich allein auf nach Thailand. Denn ihre bis ins kleinste Detail perfekt geplante und arrangierte Hochzeit ist ausgefallen. Michael, ihr Verlobter hat sie einfach so stehen lassen und alles abgeblasen. In Thailand eröffnet sich Lilly eine Welt, die voller Spontanität, Spaß und peinlichen Situationen steckt und für sie der Beginn einer neuen Zeitrechnung ist. Irgendwie war es lustig aber auch ganz schon nervig diesen Roman zu lesen. Die Autorin hat einen herrlich lockeren Schreibstil und versteht es Szenen zu kreieren, die vor Witz und Peinlichkeit nur so sprühen. Leider bedient Jo Watson aber auch gerne alle möglichen Klischees und ist in einigen Dingen der Handlung nicht nachvollziehbar. Irgendwann war ich an einem Punkt, wo es mich nur noch genervt hat, wie Lilly die Dinge sieht. Sie bricht ständig in Panik aus, macht sich verrückt mit den Horrorszenarien die sie sich immer ausmalt, wenn es mal nicht so läuft wie von ihr erhofft oder geplant. Das ist zu Beginn noch ganz amüsant, aber nach der dritten Szene fängt es an langweilig zu werden und gehörig auf den Geist zu gehen. Nicht falsch verstehen, der Roman hat durchaus seine Vorteile. Für einen Leser, der einfach nur eine lockere, seichte Lektüre erwartet und ein bisschen Zeit am Strand, Balkon oder wo auch immer er oder sie gerne entspannt verbringen will, ist dieses Buch durchaus geeignet. Und wer auf Klamauk steht, der wird hier garantiert fündig. Aber bitte keinen großartigen Tiefgang erwarten. Weder was den Plot noch die Figuren angeht. Lilly ist für ihre fünfundzwanzig Jahre nicht nur reichlich naiv, sie hat auch einige sehr unschöne Charakterzüge. Jede Frau, egal welchen Alters, die ihr über den Weg läuft wird von ihr äußerst negativ und vor allem mit Ausdrücken bedacht, die alles andere als nett sind. Da ist von der Schlampe bis hin zur Bitch so ziemlich alles vertreten, was das Wörterbuch zu bieten hat. Das las sich zu Beginn noch amüsant, da es auch sehr gut in die entsprechende Szene passte, doch ab da wurde es unschön und nicht mehr nachvollziehbar. Überhaupt ist sie so eine Figur, die die Leserschaft der Autorin wohl spalten wird. Chaotisch auf der einen Seite, ein absoluter Kontrollfreak und pingelig bis ins Detail auf der anderen Seite. Schön, die Autorin zeigt dem Leser im Handlungsverlauf warum Lilly so ist, wie sie ist, aber die Tatsache, dass sich die Protagonistin im Verlauf der Geschichte nur äußerlich verändert, innendrin aber die gleiche, vorschnelle Schlüsse ziehende, panische junge Frau bleibt, die fand ich sehr schade. Da hätte ich mir mehr gewünscht. Ein Roman, der mich anfangs absolut begeisterte und dann Stück für Stück abflachte und immer enttäuschender wurde. Ein tolles Cover, und das hat dieser Roman in meinen Augen zweifelsfrei (im Vergleich zum Originalcover) macht noch keinen tollen Roman. Traurig das sagen zu müssen, aber ich werde den nächsten Band hiervon wohl nicht lesen. Scheint nicht meine Autorin zu sein. Wer einfach nur Lesestoff zum Entspannen sucht ohne groß mitdenken zu müssen und Gefallen an Klamauk und Klischees hat, der wird hier wohl seinen Spaß damit haben. Allen anderen empfehle ich den Titel liegen zu lassen.

    Mehr
  • weitere