Jo. Franzke Architektur in Frankfurt

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Architektur in Frankfurt“ von Jo. Franzke

Frankfurt am Main ist die europäische Stadt der Hochhäuser. Keinem anderen Zentrum in Europa ist es gelungen, seine Silhouette so überzeugend zur Vision einer Metropole des nächsten Jahrhunderts zu überhöhen. In nur wenigen Städten sind die Kontraste ähnlich ausgeprägt wie hier: die Kraft der Wirtschaft einerseits und die sozialen Probleme andererseits. Hier herrscht das Gefühl vor, vom Leben mit all seinen Widersprüchen umgeben zu sein.§Dieses Buch thematisiert das Leben in der Mainmetropole wie die hier entworfene und gebaute Architektur. Frankfurter Bauten und Projekte aus den Bereichen Architektur, Stadtplanung, Landschaftsgestaltung, Innenarchitektur und Kunst im öffentlichen Raum bilden den Kern des Buches. Vorgestellt werden neben vielen anderen Bauten die von Behnisch + Partner, Coop Himmelb(l)au, Sir Norman Foster, Jo. Franzke, Thomas Herzog, Jourdan + Müller, Rem Koolhaas + OMA, Kramm + Strigl, KSP, Christoph Mäckler, Richard Rogers, Scheffler, Warschauer + Partner , Schneider + Schumacher, Zvonko Turkali.§Daneben schreiben Frankfurter Persönlichkeiten wie Petra Roth, Ignatz Bubis, Ulrike Kolb und Marcel Reich-Ranicki über das Leben am Main.§

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen