Jo. Furminger Der Pony-Club.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Pony-Club.“ von Jo. Furminger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Pony-Club." von Jo. Furminger

    Der Pony-Club.

    Lonice

    20. May 2010 um 19:58

    Claire ist entsetzt: ihr Vater hat einen guten Job in einer Kleinstadt angenommen und die Familie muss umziehen. Das allein wäre ja nicht einmal so schlimm, aber ihre Eltern wollen unbedingt das Blackbird-Cottage auf dem Land kaufen – mitsamt Pony Misty. Claire, die als kleines Kind ponyverrückt war, kann nach einem kleinen Reitunfall mit den Tieren nichts mehr anfangen und behandelt Misty zunächst wie Luft. Sie füttert ihn, mehr aber auch nicht. Doch irgendwann kann sie sich selbst nicht mehr bezwingen und beginnt doch, auf Misty zu Reiten. Unterricht bekommt sie schließlich von den Nachbarskindern Kathryn und Bob, die sie auch auf die Ponys vom Wiesenhof bringen – die dort ziemlich verwahrlost leben müssen. Das bringt die drei auf eine Idee: Ein Pony-Club muss her, der sich um die Tiere kümmert, ein bisschen Geld einnimmt und anderen Kindern das Reiten ermöglicht. Und so beginnt für die drei Jugendlichen ein großes Abenteuer... Ja, schon wieder ein Ponybuch :) Ich hab da eine ziemlich große Sammlung von aus meinen Kindertagen und vor einiger Zeit hatte ich einen schlimmen Anfall :D Ich musste sie einfach mal wieder lesen. Der Pony-Club ist ein Sammelband von vier einzelnen Bänden. Die einzelnen Bücher kann man durchaus auch unabhängig voneinander lesen. Leider sind sie nicht in der inneren Reihenfolge der Geschichte abgedruckt, das wirkt ziemlich verwirrend, wenn man sie das erste Mal liest. Ansonsten handelt es sich hierbei um eine typische englische Ponygeschichte - very british. Es wird viel Wert auf ordentliche Kleidung gelegt - die eigentlich für's Reiten nicht notwendig ist. (Kein Mensch braucht ein Reitjaket - eine Windjacke tut's auch.) Aber gerade diese kleinen Dinge, die einem sicherlich übertrieben vorkommen (gerade mir heute, im Erwachsenenalter), machen auch den Charme dieser Geschichten aus. Die Geschichte um Claire, Bob, Kathryn und ihre Ponys ist eine typische Mädchengeschichte - ein richtiges Ponybuch. Die Abenteuer drehen sich in erster Linie um's Pferd und vor allem auch darum, wie man es anderen, die kein Geld haben, um ein Pony zu halten, ermöglichen kann, auch mal Kontakt zu so einem Tier zu bekommen. Freundschaft ist jedoch das zentrale Thema der Bücher. Mit ihren Freunden zusammen schafft es Claire, die armen, verwahrlosten Ponys vom Wiesenhof zu retten, einen großen Wanderritt zu planen und sogar Reitunterricht in der Schule durchzusetzen. Allerdings ist es nicht immer ganz einfach, die Hindernisse, die ihnen im Wege stehen, seien es nun tatsächliche, oder imaginäre, zu überwinden. Der Pony-Club muss sich manchmal ganz schön anstrengen, um seine Ziele zu erreichen. Lockerleichte Unterhaltung, ohne erhobenen Zeigefinger, aber doch recht lehrreich - ein nettes Buch, nicht überragend, aber gut.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks