Joab Nist Wellensittich entflogen - Farbe egal

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wellensittich entflogen - Farbe egal“ von Joab Nist

Sie hängen an Kreuzungen, an Haltestellen und in Hauseingängen: witzige, kreative und kryptische Zettel. Sie erzählen von der Liebe, von Döner-Köchen, verlorenen Kleinoden, den Problemen beim Zusammenleben und dreibeinigen Katzen. Eine höchst unterhaltsame Zettelwirtschaft.

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geniale Zettelwirtschaft :)

    Wellensittich entflogen - Farbe egal
    DieTina2012

    DieTina2012

    25. July 2015 um 11:32

    Dieses Buch stand ewig auf meiner Wunschliste und ich habe es nie gekauft, weil ich es hasse, wenn ich mir ein Buch kaufe und es so schnell durchgelesen ist. Das wäre bei diesem natürlich auch so, denn es besteht fast nur aus Fotos von Zetteln. Aber ihr könnt mir glauben, dass ich jetzt sehr sehr froh bin, es gekauft zu haben, denn es ist genial. :) "Wellensittich entflogen. Farbe egal" basiert auf dem Blog "Notes of Berlin" von Joab Nist. Auf der Suche nach Kuriositäten streift er durch Berlin und findet allerlei Irrsinn. Von Hinweisen an die Nachbarn ("Welche Sau schmeißt vollgeschissene Windeln aus dem Fenster?"), Verkaufsanzeigen ("schitarke Motor, schiparsame Wagen"), Dienstleistungen ("Spinnen-Notruf") bis zu Lovestorys ("habe Muskel auch") ist alles dabei und man kann sich kaputtlachen, wundern, ekeln... , bis die 200 Seiten viel zu schnell vorbei sind. :)

    Mehr
  • Rezension zu "Wellensittich entflogen - Farbe egal" von Joab Nist

    Wellensittich entflogen - Farbe egal
    Magrit

    Magrit

    27. September 2012 um 00:14

    Der Inhalt des Buches stammt aus dem mittlerweile sehr populärem Blog www.notesofberlin.com. Das Buch versammelt die besten Fundstücke. GROßES LESEVERGNÜGEN HAT ES MIR BEREITET. Alles in Farbe, mit kleinen Geschichten und ganz vielen tollen Zetteln. Könnte ich 6*** vergeben, würde ich es machen. So "nur" 5****. ;)

  • Rezension zu "Wellensittich entflogen - Farbe egal" von Joab Nist

    Wellensittich entflogen - Farbe egal
    Kilian

    Kilian

    27. September 2012 um 00:10

    Ich mache es kurz: Wer gerne lacht, wer gerne nachdenkt, wer gerne träumt, wer sich gerne überraschen lassen möchte, wer etwas BERLIN erfahren will.... der ist bei diesem Büchlein genau richtig. Und: ein besseres Geschenkbuch als dieses ist wohl gerade nicht auf dem Markt.

  • Rezension zu "Wellensittich entflogen - Farbe egal" von Joab Nist

    Wellensittich entflogen - Farbe egal
    kampfsenf

    kampfsenf

    23. September 2012 um 13:05

    Dieses Buch enthält ein Sammelsurium an Zetteln, Graffitis und Plakatschmierereien aller Art die in Berlin gesehen wurden. Es wird nach Bekanntschaften gesucht, sich über Hunde- und Menschenscheisse beschwert wo diese nicht hingehört oder einfach nur mal ein Blankozettel ausgehängt. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Deutlich zu spüren bei der Lektüre ist, dass man für Diebe kein Verständnis aufbringt. Klauen ist immer noch sowas von out, da wird dann schon mal via Zettelbotschaft eine klare Ansage gemacht. Es geht aber auch anders: Wem sein Laptop geklaut wurde, der braucht auch kein Ladekabel und Dockingstation mehr und bietet diese dann einfach auch per Zettel dem Dieb an. Solche Nächstenliebe ist jedoch eher selten zu finden. Illegal entsorgter Müll bietet eine prima Fläche um seinem Ärger darüber Luft zu machen. Das ist trotz der eigentlichen Problematik jedoch einfach zum kaputtlachen. Sehr lustig sind auch die teilweise nachträglich kommentierten Botschaften. Die setzen dann nochmal einen drauf. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Jedesmal wenn ich dachte: "Das ist der beste Zettel" kam ein paar Seiten später schon der nächste Brüller. Ich habe nun sofort Lust nach Berlin zuu fahren, um weitere Zettel aufzuspüren. Hier wo ich wohne hängt zwar auch der eine oder andere Zettel aus, jedoch nicht in diesem Ausmaß wie in Berlin. Wenn man Sachen liest wie: "Welche Sau schmeisst vollgeschissene Windeln aus dem Fenster?" möchte man natürlich nicht dort wohnen aber trotzdem würde mich da interessieren wie es dort zugeht. Dem Buch gebe ich eine klare Kaufempfehlung. Lacher sind garantiert. Und wer vom Buch nicht genug hat kann sich auf Joab Nists Blog www.notesofberlin.com täglich neue Zettelbotschaften reinziehen.

    Mehr
  • Rezension zu "Wellensittich entflogen - Farbe egal" von Joab Nist

    Wellensittich entflogen - Farbe egal
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    23. June 2012 um 02:34

    Überall in Berlin findet man Zettel – an Bäumen, an Laternenpfählen, im Hausflur, an Haltestellen. Joab Nist geht mit offenen Augen durch die Stadt und sammelt diese Urform des Twitterns. In diesem Buch sind nun die Höhepunkte seines Blogs versammelt. Ergänzt werden die Zettel durch einige Hintergrundgeschichten. Viele Zettel befassen sich mit der Suche nach verlorenen Dingen, neuen Partnern, gestohlenen Fahrrädern, entlaufenen Tieren und, ganz dramatisch, vermissten Kuscheltieren. Daneben gibt es genervte Hinweise an die nicht immer lieben Nachbarn, witzige Verfremdungen von Straßenschildern, Tauschangebote wie Hochzeitskleid gegen Kitaplatz, und in typisch Berliner Schnauze verfasste Beschimpfungen. Aber auch Schönes gibt es, wie Liebe als Abrisszettel und den Termin zum spontanen Kuscheln. Dieses Buch ist wirklich witzig und ein realistisches Abbild Berlins: Hass und Liebe dicht an dicht. Ich finde es auch als Geschenkbuch sehr geeignet.

    Mehr