Joab Nist Wir duschen am liebsten nackt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(1)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wir duschen am liebsten nackt“ von Joab Nist

Das Leben in einer Wohngemeinschaft ist die ultimative Herausforderung. Das Schreiben von Anzeigen, um eine passende WG-Konstellation zu finden, aber auch! Oder wie sonst lässt sich erklären, dass im Zimmer nebenan jetzt Horst-Kevin wohnt, der morgens wortkarg seinen Kaffee schlürft und nachts heimlich den Kühlschrank leer futtert? WG-Anzeigen sind die Sahneschnitten der zwischenmenschlichen Kommunikation – und bieten einen tiefen Einblick in die herrlich verrückte Welt des Zusammenwohnens!

Leider nicht so gut wie "Heute geschlossen wegen gestern ". Aber die Idee ist wieder cool!

— Federzauber
Federzauber

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anzeigen gekürzt und aus dem Zusammenhang gerissen...

    Wir duschen am liebsten nackt
    Taaya

    Taaya

    26. April 2017 um 10:05

    .. gibt der Autor selbst hinten zu und so wirken sie auch. Unglaubhaft. Und die, denen man glauben könnte, möchte man nicht glauben. Zu eklig, pervers oder einfach nur menschlich abschreckend scheinen die Leute zu sein, die heutzutage WGs bewohnen, wenn man diesem Büchlein glauben soll. 

    Die Illustrationen waren der einzige Lichtblick, die waren wirklich gut gemacht.

  • Leider nicht so gut wie "Heute geschlossen wegen gestern ", aber die Idee ist wieder cool!

    Wir duschen am liebsten nackt
    Federzauber

    Federzauber

    19. October 2015 um 12:20

    Nachdem ich so begeistert war von " Heute geschlossen wegen gestern ",  in dem der Autor, Zettel an Laternenmasten,  Telefonzellen,  Baumstämme,  Treppenfluren aus der ganzen Stadt gesammelt hat, wollte ich unbedingt seine weiteren Bücher lesen.  "Wir duschen am liebsten nackt", ist eine Sammlung der "witzigsten " WG-Anzeigen aus ganz Deutschland.  Die Aufmachung ist leider hier schon etwas anders. Leider wurden die Anzeigen nicht abfotografiert,  wie bei dem anderen Buch, sondern wurden abgeschrieben und teilweise sogar gekürzt oder gesplittet. Das Lesen der Anzeigen macht es dadurch ein wenig trockener. Wobei es trotzdem durch Cartoon ähnliche Abbildungen aufgelockert wurde, was ich persönlich sehr erfrischend fand.  Die Idee WG-Anzeigen zu sammeln finde ich Klasse!!!  Es ist  sehr interessant,  wie verrückt einige Leute sind und welche Wohngewohnheiten oder Vorzüge  sie haben. Teilweise skurril,  verrückt,  komplett abgehoben und schrullig. Aber witzig fand ich es nicht. Bei vielen Anzeigen, habe ich mich nur gefragt,  ob sich dabei tatsächlich jemand bei solchen Anforderungen meldet.... Da es nur um WG-Anzeigen ging, wurde es aber mit der Zeit etwas zäh und lang.  Für Zwischendurch ist das Buch eine gute Abwechslung.  Ich würde es aber nicht in einem Zug lesen, da es zu viel wird. Aber zum Aufschlagen und Durchblättern (für die Toilette z.B. )  ist es recht amüsant :-) Note: 3/5

    Mehr
  • Unterhaltung für zwischendurch

    Wir duschen am liebsten nackt
    Carina2302

    Carina2302

    23. October 2014 um 20:14

    Meine Meinung: Joab Nist hat hier unglaublich viele und vor allem kuriose WG Anzeigen gesammelt, die in mir unterschiedliche Emotionen hervorgerufen haben. Mal musste ich lachen, mal "nur" schmunzeln, mal den Kopf schütteln und mal die Augenbraue hochziehen. Hier ist definitiv für jeden Humor etwas dabei. Es war jetzt kein Buch, welches ich an einem Stück lesen konnte, da es mir dann doch irgendwann mal zu viel wurde, oder sich Dinge wiederholt haben. Für zwischendurch ist es aber sicherlich gut geeignet. Die Aufmachung ist gut gelungen. Positiv aufgefallen sind mir die Einteilungen. So waren die Anzeigen passend sortiert und haben es mir als Leser leicht gemacht, in die Dinge hineinzufinden.

    Mehr