Joachim B. Schmidt

 4,4 Sterne bei 602 Bewertungen
Autor von Kalmann, Tell und weiteren Büchern.
Autorenbild von Joachim B. Schmidt (©Eva Schram/ Diogenes Verlag  )

Lebenslauf

Joachim B. Schmidt, geboren 1981, aufgewachsen im Schweizer Kanton Graubünden, ist 2007 nach Island ausgewandert. Er ist Autor mehrerer Romane und diverser Kurzgeschichten, Journalist und Kolumnist. Der Doppelbürger lebt mit seiner Frau und zwei gemeinsamen Kindern in Reykjavík. 

Quelle: Diogenes Verlag

Sein neues Buch "Tell" erscheint im Februar bei Diogenes.

Neue Bücher

Cover des Buches Moosflüstern (ISBN: 9783257247251)

Moosflüstern

Erscheint am 20.08.2024 als Taschenbuch bei Diogenes.

Alle Bücher von Joachim B. Schmidt

Cover des Buches Kalmann (ISBN: 9783257246445)

Kalmann

 (265)
Erschienen am 26.04.2022
Cover des Buches Tell (ISBN: 9783257247008)

Tell

 (228)
Erschienen am 23.01.2024
Cover des Buches Kalmann und der schlafende Berg (ISBN: 9783257072662)

Kalmann und der schlafende Berg

 (36)
Erschienen am 22.08.2023
Cover des Buches In Küstennähe (ISBN: 9783257246667)

In Küstennähe

 (16)
Erschienen am 27.09.2022
Cover des Buches Am Tisch sitzt ein Soldat (ISBN: 9783257246896)

Am Tisch sitzt ein Soldat

 (12)
Erschienen am 22.08.2023
Cover des Buches Am Tisch sitzt ein Soldat (ISBN: 9783905980240)

Am Tisch sitzt ein Soldat

 (5)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches In Küstennähe (ISBN: 9783905980134)

In Küstennähe

 (3)
Erschienen am 29.03.2013
Cover des Buches Moosflüstern (ISBN: 9783905980325)

Moosflüstern

 (1)
Erschienen am 31.03.2017

Videos

Neue Rezensionen zu Joachim B. Schmidt

Cover des Buches Kalmann und der schlafende Berg (ISBN: 9783257072662)
Ellinorliests avatar

Rezension zu "Kalmann und der schlafende Berg" von Joachim B. Schmidt

Man muss ihn einfach lieben
Ellinorliestvor 20 Tagen

Kalmann muss man einfach lieben. Ich bin jedenfalls großer Fan von ihm (und insgesamt von den Büchern von Joachim B. Schmidt).

Nach Kalmanns erstem "Fall" hat sich in seinem Leben einiges geändert. Sein Großvater ist im Heim und mittlerweile verstorben. Kalmann lebt nun nicht mehr allein in Raufarhöfn, sondern bei seiner Mutter, Gammelhai kann er auch keinen mehr machen. Eines Tages erhält er eine Nachricht von seinem Vater aus Amerika, den er liebevoll Samenspender nennt. Er lädt Kalmann ein, ihn zu besuchen. Dieser macht sich trotz Pandemie zu ihm auf den Weg. Der Aufenthalt in den Staaten ist für Kalmann zunächst sehr angenehm: Essen und Trinken sind ganz nach seinem Geschmack und er kann sich an Schusswaffen üben. Dann gestaltet sich alles jedoch etwas anders, als Kalmann in etwas gerät, dass er so nicht erwartet hatte (wer das Datum liest weiß gleich, wovon die Rede ist). Kalmann wird dabei vom FBI verhaftet und wieder zurück nach Island geschickt. Dort erscheint ihm auch der Tod seines Großvaters plötzlich nicht mehr so natürlich wie eigentlich angenommen...

Der zweite Band hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht: Kalmann ist einfach herrlich. Ich musste mehrfach laut auflachen. Es ist einfach fantastisch, in welche Situationen er gerät und wie er sie aus seiner fast kindlichen Wahrnehmung heraus beschreibt..

Was diesmal nicht so gelungen ist, ist die Krimihandlung. Im ersten Band war sie richtig, richtig gut, das Ende hat mich einfach komplett überrascht. Im zweiten Band plätschert sie ziemlich dahin und ist relativ vorhersehbar. Auch wenn sie mit einem großen Knall endet, ist sie insgesamt doch etwas enttäuschend. 

Dennoch habe ich dieses Buch wieder wahnsinnig gern gelesen und freue mich schon auf mehr Bücher von Joachim B. Schmidt.

Cover des Buches Am Tisch sitzt ein Soldat (ISBN: 9783257246896)
Ellinorliests avatar

Rezension zu "Am Tisch sitzt ein Soldat" von Joachim B. Schmidt

Ich mag den Autor einfach
Ellinorliestvor 20 Tagen

Am Tisch sitzt ein Soldat ist eines der frühen Werke von Joachim B. Schmidt, die nun im Diogenesverlag neu verlegt werden. 

Ich mag den Schreibstil des Autors sehr und auch diesmal wurde ich wieder nicht enttäuscht. Die erste Hälfte des Buches spielt in Hamburg, danach verlagert sich die Handlung nach Island. Ich flog nur so durch die Seiten, da ich unbedingt den Ausgang der Geschichte erfahren wollte. Und wie immer war auch dieser so überraschend, dass ich mal wieder nur über diesen Einfallsreichtum staunen kann. 

Ich bin einfach ein großer Fan des Autors und kann es kaum abwarten, bis wieder ein neues Werk von ihm erscheint.

Cover des Buches Kalmann und der schlafende Berg (ISBN: 9783257072662)
Elenchen_hs avatar

Rezension zu "Kalmann und der schlafende Berg" von Joachim B. Schmidt

Kalmann und der schlafende Berg
Elenchen_hvor einem Monat

Nachdem Kalmann den Angriff eines Eisbären überlebt hat, kehrt etwas Ruhe in sein Leben ein. Er ist zu seiner Mutter nach Akureyri gezogen und besucht seinen Großvater regelmäßig im Altersheim. Doch als dieser stirbt, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen: Kalmanns Vater lädt ihn während der Pandemie nach Amerika ein und seine Mutter hält dies sogar für eine gute Idee. In den Vereinigten Staaten läuft dann aber nichts so, wie es soll und Kalmann findet sich unversehens in einem Verhör mit dem FBI wieder - in dem er auch Dinge über seinen Großvater erfährt, die dessen Tod in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen...


"Kalmann und der schlafende Berg" ist der zweite Teil von Joachim B. Schmidt rund um den Isländer Kalmann Óðinsson, dem selbsternannten Sheriff von Raufarhöfn. Auch dieses Mal punktet das Buch wieder mit Kalmanns charmanter und einzigartiger Perspektive, wobei hier neben der Krimihandlung rund um den Tod seines Großvaters vor allem auch Trauerbewältigung und die Suche nach einer Vaterfigur eine sehr große Rolle spielen. Diese Tiefgründigkeit, die zwischen den Zeilen steckt und die durch Kalmanns Gedankenwelt, die zwischen Philosophie und Geradlinigkeit schwankt, noch verstärkt wird, haben für mich den Roman ausgemacht - denn gerade von dem Amerika-Erzählstrang war ich doch eher enttäuscht. Für meinen Geschmack bezieht Joachim B. Schmidt zu viele Themen in seine Geschichte mit ein - die Pandemie, die angespannte politische Lage in Amerika, Umweltverschmutzung in Island und nicht zuletzt Spionage während des Kalten Kriegs - was das Buch etwas überfrachtet wirken lässt. Trotzdem habe ich Kalmann erneut gerne bei seinen Ermittlungen begleitet und freue mich, mit ihm einen Protagonisten mit Behinderung repräsentiert zu sehen. Zum Schluss möchte ich noch darauf hinweisen, dass man "Kalmann und der schlafende Berg" am besten nach dem ersten Teil "Kalmann" liest, da die Story so viel besser verständlich ist. Ich bin gespannt, ob uns Joachim B. Schmidt noch ein Abenteuer mit Kalmann beschert!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Joachim B. Schmidt im Netz:

Community-Statistik

in 533 Bibliotheken

auf 59 Merkzettel

von 11 Leser*innen aktuell gelesen

von 7 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks