Joachim Durrang Der tätowierte Himmel

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der tätowierte Himmel“ von Joachim Durrang

So wenig Welt diese Texte brauchen, so viele Leser werden von ihnen begeistert, mehr noch: beglückt sein. Joachim Durrangs Oblomowerien, sein Pantagruelismus, seine Dorian-Gray-Mysterien teilen sich den unterschiedlichsten Gemütern mit, funktionieren egal, ob viel oder wenig Gelesenes sich im Kopf damit verbindet. Wahrheit und Dichtung, hier sind sie zwei Namen für die gleiche Sache, ähnlich wie bei den Künstlern der Art Brut, bei den Surrealisten und Romantikern, bei Cocteau, Genet und Rimbaud, auf deren Werke sich Durrangs Kunst bezieht. Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, die Ideologen sie nur in verschiedene Richtungen verändert. Es kommt aber, wie Novalis bereits wusste, darauf an, sie in Poesie zu verwandeln. (Ewart Reder)

Stöbern in Gedichte & Drama

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen