Joachim Fest Hitler. Gesichter eines Diktators. Eine Bilddokumentation.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hitler. Gesichter eines Diktators. Eine Bilddokumentation.“ von Joachim Fest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hitler. Gesichter eines Diktators. Eine Bilddokumentation." von Joachim Fest

    Hitler. Gesichter eines Diktators. Eine Bilddokumentation.

    sabatayn76

    03. January 2012 um 17:55

    Der Hang zur Realitätsverneinung Inhalt und mein Eindruck: 'Hitler – Gesichter eines Diktators' bietet Fotos von Adolf Hitler, die von Heinrich Hoffmann aufgenommen, bislang jedoch noch nicht veröffentlicht wurden bzw. wenig bekannt sind. Eine große Zahl der abgedruckten Bilder war mir tatsächlich neu, obwohl ich mich bereits näher mit Hitler und dem Dritten Reich auseinander gesetzt habe. Selbstverständlich finden sich auch bekanntere Aufnahmen und viele Fotografien, die man z.B aus Joachim Fests Hitler-Biografie kennt, fehlen. Dennoch finde ich die Auswahl sehr gut gelungen. Als große Bewunderin Joachim Fests hat mir seine Einleitung - das 'Psychogramm eines Diktators' - besonders gut gefallen, die durch die von ihm gewohnte Sprachgewalt sowie durch seine Faszination für die Person Adolf Hitler besticht, wobei er sich klar von nationalsozialistischem Gedankengut distanziert. Gelungen sind auch die biografischen und historischen Informationen zu verschiedenen Stadien des Lebens von Adolf Hitler. Mein Resümee: Sehr gelungen, sehr spannend, sehr komplex. Zitate von Joachim Fest, die mir besonders gut gefallen haben: (1) 'Seine Erscheinung lehrt, was der Geschichte auf dieser Ebene bis dahin fremd war: daß unsägliche individuelle Nichtigkeit oder Gewöhnlichkeit mit außergewöhnlicher politischer Meisterschaft in einem Menschen vereint auftreten können.' (2) 'Wenn Hitler selbst auch gescheitert und von einer neuen Generation nahezu vergessen ist, so ist doch keine der Voraussetzungen, die ihn zur Herrschaft brachten, überwunden. In diesem Sinne kann man von einem Scheitern nicht sprechen und muß man es ratsam nennen, ihn vor Vergessenheit zu bewahren.'

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks