Joachim Friedrich

 4,1 Sterne bei 685 Bewertungen
Autor von Kaltes Wasser, Lukas und die Meckerschweinchen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Joachim Friedrich (© Berthold Muth  )

Lebenslauf

Wenn der Büro-Job zu langweilig wird: Joachim Friedrich, Jahrgang 1953, begann seinen Berufsweg bei der Lufthansa und arbeitete seitdem in vielen Unternehmen auf vier Kontinenten. Da er sich aber schnell von dieser Tätigkeit langweilte beschloss er Autor zu werden. Dabei war wohl sein größter Meilenstein die Reihe „4,1/2 Freunde“, die ihm auch internationalen Erfolg sicherte. Daraufhin gewann er den Kinderbuchpreis 2010.  Heute lebt er mit seiner Familie in Bottrop und gehört zu den erfolgreichsten deutschen Kinderbuchautoren. Von seinen Büchern liegen zahlreiche fremdsprachige Übersetzungen rund um den Globus vor.

Alle Bücher von Joachim Friedrich

Neue Rezensionen zu Joachim Friedrich

Cover des Buches 4 1/2 Freunde: 4 1/2 Freunde und der lispelnde Lockvogel (ISBN: 9783522184113)
nasas avatar

Rezension zu "4 1/2 Freunde: 4 1/2 Freunde und der lispelnde Lockvogel" von Joachim Friedrich

4 1/2 Freunde ermitteln
nasavor einem Monat

4 ½ Freunde und der lispelnde Lockvogel von Joachim Friedrich ist ein netter und kurzweiliger Kinderkrimi. Wir kennen die gleichnamigen Kinderserie auf KIKA und haben schon die ein oder andere Folge gesehen. Daher freuten wir uns nun auf das Buch.

Die Grundidee ist keine neue. Es gibt vier Freunde und einen Hund die zusammen Detektiv „spielen“. Sie sind immer auf der Suche nach Abenteuern und neuen Fällen. Diesmal ist Radieschens und Steffies Opa auf einen Betrüger reingefallen und die vier Freunde wollen ihm unbedingt helfen. Dabei ist nicht nur ihr Hund Dandy eine große Hilfe.

Der Schreibstil des Buches ist kindgerecht und leicht. Die Schrift ist angenehm groß so das auch Leseanfänger gut die Geschichte selbst lesen können. Zudem gibt es bunte Bilder die die Geschichte zusätzlich belebt und interessant macht. Was uns etwas gestört hat ist die Ausdrucksweise von Fred. Jeden Satz den er von sich gibt beginnt er mit „Ey, Mann ey.“ Zum einen passt es nicht zu der Geschichte und stört einfach den Lesefluss. Zum Schluss waren wir so genervt davon, dass wir dies einfach weggelassen haben.

Ansonsten lässt sich das Buch recht gut lesen und ist auch spannend. Allerdings auch etwas weit hergeholt das Kinder sich Überwachungskameras usw leisten können und so einen Fall von Betrug aufdecken. Auch das Kinder einfach in eine Bank marschieren und mit einem Angestellten reden wollen ist etwas weit hergeholt. Aber ein Kinderbuch muss ja nicht unbedingt realistisch sein. Es soll die Fantasie beflügeln, eine schöne Story haben und im besten Fall auch eine Botschaft. All dies hat das Buch. Es ist unterhaltsam, bietet Raum zum selber ermitteln und zeigt wie wichtig Freundschaft, Ehrlichkeit und Zusammenhalt sind.

Cover des Buches Kaltes Wasser (ISBN: 9783551358448)
lucatrkiss avatar

Rezension zu "Kaltes Wasser" von Joachim Friedrich

Rezension zu „Kaltes Wasser“
lucatrkisvor 8 Monaten

Die Protagonistin Anna mochte ich direkt und auch die Geschichte begann vielversprechend: Anna konnte sich an nichts erinnern und war deutlich auf dem geistlichen Niveau eines Kleinkindes, obwohl sie selbst eigentlich schon zwanzig war. Irgendwie spürte man unterschwellig die ganze Zeit, dass irgendetwas nicht richtig war (vielleicht aber auch nur, weil man durch den Klappentext natürlich besonders darauf achtet). Bei solchen Büchern über eine Person, die ihr Gedächtnis verloren hat, taucht in der Regel auch eine Bedrohung auf, vor der sich die Hauptfigur in Acht nehmen muss, hier allerdings nicht, wodurch sich das Buch zwar gut lesen ließ, aber keine richtige Spannung aufkam. Dennoch gelang es dem Autor, nach und nach die ganze Geschichte durch Rückblenden aufzulösen, wobei ein unerwartetes Ende herauskam. (SPOILER) Ich persönlich hatte die ganze Zeit gedacht, dass die Eltern in der Geschichte die Bösen waren, aber bis auf den Fakt, dass es ziemlich gruselig ist, seine Tochter durch ein anderes Kind zu ersetzen, haben sie wohl nichts verbrochen. Anna und ihr Freund dafür allerdings schon, was einerseits eine unerwartete Wendung war, mir andererseits aber auch nicht ganz gefiel, weil der Charakter, den man über das ganze Buch hinweg liebgewonnen hatte, sich nun als Entführerin herausstellte (wenn sie auch sehr von ihrem Freund angetrieben wurde). (SPOILER ENDE) Ich persönlich hätte mir am Schluss noch einen Epilog gewünscht, in dem man erfährt, wie es mit Anna weitergeht, viele Leute stehen ja allerdings auch auf offene Enden.

 

Cover des Buches Vier wie wir 1: retten die Schule! (ISBN: 9783522505413)
Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "Vier wie wir 1: retten die Schule!" von Joachim Friedrich

Vier wie wir retten die Schule
Sternenstaubfeevor 8 Monaten

Mick kommt auf eine neue Schule. Ihre Mutter fängt hier als Schuldirektorin an. Die Schule ist klein, aber sehr besonders! Doch schon bald erfahren Lehrer und Schüler, dass ihre Schule geschlossen werden soll! Es gibt einfach zu wenige Anmeldungen. Mick und ihre neuen Freunde überlegen sich einen Plan, die Schulschließung zu verhindern...

Mein Leseeindruck:

Ein schönes Kinderbuch über eine Schule mit sehr besonderen Schülern und Lehrern. Und ein Buch, in dem Freundschaft, Zusammenhalt und Einfallsreichtum eine große Rolle spielen. 

Mir hat es gut gefallen. Es gibt auch noch einen zweiten Band, den ich ebenfalls lesen möchte. 

14.11.2023

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 531 Bibliotheken

auf 28 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 6 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks