Joachim Friedrich , Dirk Hennig Die furchtlosen zwei von Bahnsteig 3

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die furchtlosen zwei von Bahnsteig 3“ von Joachim Friedrich

Billy und sein bester Kumpel Pommes – das sind die furchtlosen zwei von Bahnsteig drei. Ob sie sich mit anderen Tauben anlegen oder den Bahnhofswärter mit einer gezielten Kack-Attack in die Flucht schlagen – so schnell lassen sich die beiden nicht unterkriegen! Bis eines Tages plötzlich alle Tauben vom Bahnsteig verschwunden sind. Jemand scheint sie entführt zu haben! Im Sturzflug folgen Billy und Pommes der Spur der Entführer …

Billy und Pommes ärgern am liebsten ärgern den Bahnhofswärter mit gezielten Kack-Attacken. Das Buch garantiert Gänsehaut wegen Taubendreck.

— EmmyL

Stöbern in Kinderbücher

Feo und die Wölfe

Feo und die Wölfe ist eine wunderbare, unvergesslich gute Geschichte. Klirrende Kälte, Wolfsgeheul, Goldstaub und ganz viel Mut.

Sturmherz

Zeitreise mit Hamster

Super Lesestoff, von dem man viel mitnehmen kann!

Mamaofhannah07

Faultier gefunden

Ein Buch, das durch seine geniale Bildsprache, eine tolle Geschichte mit humorvollem Ende und fantastische Bilder überzeugt . Ein Lieblingsb

Kinderbuchkiste

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Ein unterhaltsames Buch für Kinder

Wolly

Der Weihnachtosaurus

Eine wunderschöne und zauberhafte Geschichte für Groß und Klein!

Buecherwunderland

Animox. Die Stadt der Haie

sehr spannend

eulenmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eindeutig zu viel Taubenkacke

    Die furchtlosen zwei von Bahnsteig 3

    EmmyL

    23. June 2015 um 12:41

    Billy ist eine freche Bahnsteigtaube. Sein bester Kumpel ist dick und etwas träge. Er heißt Pommes, weil er diese auch am liebsten isst. Pausenlos denkt Pommes an das Essen und so ist es nicht verwunderlich, dass er ebenfalls in die Taubenfalle geht. Der Bahnhofswärter hat nämlich jemanden engagiert, der alle Bahnhofstauben einfangen soll. Dafür verstreut er mit Betäubungsmittel versetztes Futter. Billy stellt ein Rettungsteam zusammen und gemeinsam verfolgen sie die Entführer, um alle Bahnhofstauben zu retten. Dafür sollen Billys spezielle Kack-Attacken zum Einsatz kommen. Die Geschichte ist aus Sicht der Tauben geschrieben. Da sind zum einen die ungepflegten Bahnhofstauben und zum anderen die ordentlichen Stalltauben. Sie sehen die Menschen aus unterschiedlichen Perspektiven. In der Geschichte werden die Tauben vermenschlicht dargestellt. Das betrifft nicht nur die Rangordnung sondern auch sämtliche Handlungen. So werden zum Beispiel Billy und Pommes von Boss in der Schule angemeldet. Jedes Kapitel beginnt mit einer kleinen Zeichnung. Sie zeigt, wie Billy und Pommes auf einer Bahnsteiguhr sitzen. Weitere Illustrationen geben ganzseitig oder eingestreut bestimmten Szenen ein Gesicht. Sie sind gezeichnet und wurden am Computer durch zahlreiche Schattierungen in den Flächen belebt. Das Coverbild zeigt zwei Tauben, welche sich gleich über einen heruntergefallenen, mit Ketchup bekleckerten Pommes hermachen wollen. Auf Grund von Schriftgröße, Schriftart und dem übersichtlichen Zeilenabstand eignet sich das Buch für Leser ab der dritten Klasse. Ausreichend Bildmaterial stellt sicher, dass kleine Lesemuffel nicht sofort nach der ersten Seite verschreckt werden. Leider konnte mich dieses Buch nicht begeistern und nicht überzeugen. Ich habe mich jedes Mal geschüttelt, wenn eine Person gezielt angekackt wurde. Obwohl ich die Methode des Bahnhofwärters zur Entfernung der Tauben nicht gut finde, kann ich seine Beweggründe durchaus nachvollziehen. Für Jungs ist die Taube Billy mit ihrer großen Klappe sicher faszinierend, allerdings fehlt mir die Spannung. Trotz fäkaler Auswüchse ist die Geschichte nicht so packend, dass man sie unbedingt zu Ende lesen muss. Meine Tochter hat, ohne mein Urteil, keinen zweiten Blick in das Buch geworfen. Das Buch ist für Mädchen und Jungen ab neun Jahren.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks