Joachim Friedrich Mein bester Freund und das Verlieben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein bester Freund und das Verlieben“ von Joachim Friedrich

Ist Küssen schön? Moritz und sein bester Freund Max sind Entdecker und wollen das herausfinden. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem Verliebtsein. Alle Spuren führen zu Evi und Sarah ... Erweiterte und neu illustrierte Neuausgabe des Titels aus der Reihe "Thienemanns ABC-Piraten" (frühere ISBN: 978-3-522-17518-0) Ab 6 Jahren

Dieses Buch ist so niedlich geschrieben, das man sich schon in das Buch verlieben kann.

— Suhani
Suhani

Stöbern in Kinderbücher

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Lustige und abwechslungsreiche Piratengeschichten der anderen Art. Echte Antihelden zum Kichern, toll illustriert zum Vorlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ist Küssen schön?

    Mein bester Freund und das Verlieben
    Suhani

    Suhani

    04. August 2016 um 00:57

    Dieses Buch ist so niedlich geschrieben, das man sich schon in das Buch verlieben kann. ich habe es gekauft, als mein Sohnemann (geb. 2000) gerade in die erste Klasse ging, und es ist immer noch sein Lieblingsbuch. Die zwei Jungs wollen wissen, wie es ist wenn man verliebt ist und gehen der Sache mit vollem Ernst nach - und sind dabei so drollig und niedlich, das man einfach immer ein Grinsen im Gesicht hat.  Kurze Sätze und doch mit soviel Kopfkino. Der trockene Humor der Beiden ist so süß kindlich, genau wie die Ideen der beiden, um herauszufinden wie es denn nun ist, das Verliebtsein. Dabei wird dann schon mal der Papa im Bus in Verlegenheit gebracht, oder sie sind froh, das sie sich nicht in die immer schimpfende Frau Kleinlich verlieben müssen und rätseln, ob Bauer Ewald wohl schlecht sehen und hören kann, weil er Frau Kleinlich immer so anlächelt. Kurz gesagt, die Beiden sind dicke Freunde, so das sie sich sogar einen Hund teilen, der immer dabei ist und deswegen bellt Heinz und Willi freut sich ...... warum? Das müsst Ihr selber herausfinden, genau so, ob am Ende nun Moritz und sein bester Freund Max wissen was das Verliebtsein ist.  ^.^ ************* So, das war meine Meinung zu diesem wirklich niedlich geschriebenem Buch und nun besteht mein Sohn darauf, selber auch noch kurz zu erklären, warum grad dies sein Lieblingsbuch ist, obwohl er ja eigentlich schon aus dem Alter solcher Bücher heraus ist :) OT Sohnemanns Meinung: Damals konnte ich noch nicht lesen, aber es war das erste Buch, das meine Mutter mir vorlas, das mal kein Märchen oder eine andere bekannte Geschichte war - sondern ein "richtiges" Buch war. Meine Mutter konnte schon immer gut vorlesen und wir hatten beide unseren Spaß zusammen an dem Buch, weil es so lustig ist. Später konnte ich es selber trotz meiner LRS gut lesen, da es kurze Sätze in einer größeren Schrift sind. Die ganze Geschichte ist so geschrieben, wie man selber gerne wissen will, wie das Verliebtsein ist und was ich besonders toll finde, das in dieser Geschichte zwei Jungs die Hauptpersonen sind und nicht wie sonst immer bei solchen Geschichte es die Mädels sind! Na dem ist nichts mehr hinzu zufügen - und Danke für das Lob, Sohnemann :)

    Mehr