Joachim Friedrich Vier wie wir - Die rasenden Schulschnecken

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vier wie wir - Die rasenden Schulschnecken“ von Joachim Friedrich

Ein Mal im Guinnessbuch der Rekorde stehen - genau das wünschen sich Mick und ihre neuen Mitschüler. Vor allem wenn am Ende noch eine Reise nach Amerika winkt! Aber ganz so einfach ist es leider nicht, einen Rekord zu finden, den noch nie jemand versucht hat. Da kommen die beiden Schulschnecken Ottilie und Waldemar gerade recht: Es wäre doch gelacht, wenn man aus ihnen nicht die schnellsten Schnecken der Welt machen könnte ...

Lustig, verrückt und liebenswert! Eine gelungene Fortsetzung, bei der besonders Kinder ab 8 Jahren viel Spaß beim Zuhören haben werden!

— CorniHolmes

Stöbern in Kinderbücher

Nevermoor

Wenn Wunder, Flüche, Raben und eine Morrigan zusammentreffen ergibt das ein zauberhaftes Buch! Ich liebe es! ♥️

Lily911

PALADERO - Die Reiter des Donners

Ein super spannender, energiegeladener reihenauftakt. Warte schon süchtig auf Teil 2.

Sternchenschnuppe

Wortwächter

Während der gesamten Geschichte, kommt man als Wort- und Buchliebhaber auf jeden Fall auf seine Kosten.

Ladylike0

Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

Eine abenteuerliche Gechichte voller Spannung, mysteriösen Ereignissen, kuriosen Charakteren und einem skrupellosen Magier.

EmmyL

Keine Angst vor Stinktieren (Bat und Thor 1)

Eine wunderschöne Geschichte von einem kleinen Jungen und seinem Stinktier.

Zanzarah

Nele rettet ein Pony

Was macht man wenn einem ein Pony zuläuft und es scheinbar niemandem gehört? Ein tolles Abenteuer, witzig und spannend.

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lustig und liebenswert! Ein schöner Hörspaß für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren!

    Vier wie wir - Die rasenden Schulschnecken

    CorniHolmes

    19. December 2017 um 11:41

    Nachdem mir der erste Band der „Vier wie wir“-Reihe von Joachim Friedrich sehr gut gefallen hatte, war ich auf den zweiten Band schon sehr gespannt. Auch bei diesem habe ich mich wieder für das Hörbuch entschieden. Mick und ihre Mitschüler wollen unbedingt im Guinnessbuch der Rekorde stehen. Sie beschließen daher, an einem Wettbewerb teilzunehmen, bei welchem die Klasse mit dem besten Rekord siegt und als Preis eine Reise nach Amerika gewinnt. Anfangs sind Mick und ihre Freunde noch ganz begeistert bei der Sache, nur stellt sich dann heraus, dass es gar nicht so einfach ist, einen Rekord zu finden, den noch nie jemand versucht hat. Doch irgendwann hat die Suche zum Glück ein Ende. Denn die Schulschnecken Ottilie und Waldemar scheinen perfekt für den wohl genialsten aller Rekorde zu sein: Die Kinder wollen aus den beiden Rennschnecken machen und zwar die schnellsten der Welt! Ob ihnen das wohl gelingen wird? Bei dieser Reihe halte ich es für sinnvoll, wenn man mit dem ersten Teil beginnt. Um die Handlung verstehen zu können, ist es zwar nicht zwingend notwendig, aber besser wäre es, wenn man die Kenntnisse aus dem ersten Band besitzt, ehe man sich ins zweite Abenteuer von Mick und ihren Freunden stürzt. Mir hat auch der zweite Band sehr gut gefallen. Erneut wird eine schöne Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt erzählt und über die Gefühlswelt ein Mädchens, welches nicht nur einen recht ungewöhnlichen Namen trägt, sondern auch ein recht untypisches Aussehen besitzt. Unsere Hauptprotagonistin ist wieder Mick. Ihr Namen passt wahrlich perfekt zu ihr, denn Mick sieht auf den ersten Blick wie ein Junge aus. Obwohl unsere Hauptfigur weiblich ist, wird das Hörbuch von einem Mann gelesen. Das hatte ich mich bereits beim ersten Band ein wenig gestört. Ich persönlich hätte es schöner gefunden, wenn eine Frau die „Vier wie wir“-Reihe liest, aber da Peter Kaempfe seine Sache wirklich gut macht, gewöhnt man sich recht schnell daran, dass uns eine männliche Stimme Micks Abenteuer vorliest. Peter Kaempfe liest sehr angenehm und ruhig. Ich habe seine Stimme als etwas monoton empfunden, aber da er sie gut verstellt, hatte ich sehr viel Spaß beim Zuhören und habe gebannt der Handlung gelauscht. Diese hat mir sehr gut gefallen. Den ersten Band fand ich zwar etwas witziger, aber auch in diesem Teil bekommen wir es mit unterhaltsamen und lustig verrückten Szenen zu tun. So erfährt man bereits im Klappentext, welchen ulkigen Rekord Mick und ihre Freunde aufstellen möchten: Sie wollen mit den schnellsten Rennschnecken der Welt ins Guinnessbuch der Rekorde kommen! Das dieses Unterfangen nicht einfach sein wird, kann man sich denken. Mick, Kalu, Luka und Pink aber geben nicht auf und verfolgen erbittert ihres großes Ziel: Den Wettbewerb gewinnen, um nicht nur im Guinnessbuch zu landen, sondern auch nach Amerika fliegen zu können. Diesen tollen Hauptpreis wollen sich unsere Freunde nicht entgehen lassen, daher wird eifrig mit den zwei Schulschnecken Ottilie und Waldemar trainiert. Neben der amüsanten Handlung hat der Autor auch sehr gekonnt Micks Geschichte eingebaut. Diese lebt allein mit ihrer Mutter und da diese sehr viel zu tun hat, bleibt vieles an Mick hängen. Einkaufen, putzen, die Rechnungen rechtzeitig bezahlen – für ihr Alter ist Mick erstaunlich reif und selbstständig und zudem auch sehr vernünftig. So eine Tochter wünscht sich wohl jeder Mutter. Mick war mir bereits im ersten Band auf Anhieb sympathisch gewesen. Mit ihr können sich Kinder wunderbar identifizieren und sie auch als Vorbild nehmen. Auch in Micks Freunde wird sich die Zielgruppe wunderbar hineinversetzen können. Da unsere Protagonisten weiblich und männlich sind, ist diese schöne Reihe perfekt für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren geeignet, die gerne lustigen Geschichten lauschen. Was zum Schluss nicht unerwähnt bleiben darf, ist die tolle Gestaltung des Hörbuchs. Die Hülle zum Aufklappen ist sehr nett illustriert und schlägt man sie auf, erblickt man unsere vier Freunde Mick, Kalu, Luka und Pink und, die beiden dürfen ja auf keinen Fall fehlen, auch zwei niedliche Zeichnungen von Ottilie und Waldemar befinden sich neben den vier Kindern. Eine wirklich wundervolle Aufmachung, die Kinder sehr ansprechen wird. Fazit: Eine gelungene Fortsetzung, die ich sehr empfehlen kann! Erneut wird eine schöne Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt erzählt, die lustig und zum Ende hin auch ein wenig spannend ist. Toll vorgelesen und mit Musik zwischendurch, wird einem hier ein richtig nettes Hörerlebnis geboten. Für 5 Sterne hat mir leider etwas gefällt. Der zweite Band ist zwar sehr unterhaltsam, nur ist er in meinen Augen etwas schwächer als der erste. Ich hatte dennoch sehr viel Spaß beim Zuhören und gebe Mick und ihren Freunden 4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.