Joachim Fuchsberger

 4,1 Sterne bei 40 Bewertungen
Autor*in von Altwerden ist nichts für Feiglinge, Zielgerade und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Joachim Fuchsberger

Joachim "Blacky" Fuchsberger, geboren am 11. März 1927 in Stuttgart, deutscher Schauspieler und Entertainer, wuchs in Heidelberg und Düsseldorf auf. Seine Film- und Fernsehkarriere begann er 1954 und erhielt dafür viele Auszeichnungen wie z. B. die Goldene Kamera, Bambi, Bundesverdienstkreuz, Großes Bundesverdienstkreuz, Bayerischer Fernsehpreis für sein Lebenswerk sowie den "Deutschen Fernsehpreis 2011", ebenfalls für sein Lebenswerk und den Ehrenpreis des "Deutschen Nachhaltigkeitspreises" für sein Engagement für UNICEF. 2008 wurde er mit der Bayerischen Staatsmedaille für soziale Verdienste ausgezeichnet. Sein erfolgreiches Buch „Altwerden ist nichts für Feiglinge“ ist mittlerweile in der 23. Auflage erhältlich. Er starb am 11. September 2014 in seinem Haus in Grünwald.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Joachim Fuchsberger

Cover des Buches Altwerden ist nichts für Feiglinge (ISBN: 9783442174195)

Altwerden ist nichts für Feiglinge

 (21)
Erschienen am 17.03.2014
Cover des Buches Zielgerade (ISBN: 9783442176007)

Zielgerade

 (8)
Erschienen am 16.05.2016
Cover des Buches Denn erstens kommt es anders ... (ISBN: 9783404616442)

Denn erstens kommt es anders ...

 (6)
Erschienen am 11.11.2008
Cover des Buches Bis an seine Grenzen - und darüber hinaus (ISBN: 9783579066783)

Bis an seine Grenzen - und darüber hinaus

 (0)
Erschienen am 24.10.2011
Cover des Buches Das Gasthaus an der Themse (ISBN: 9783867141147)

Das Gasthaus an der Themse

 (3)
Erschienen am 29.02.2008
Cover des Buches Altwerden ist nichts für Feiglinge (ISBN: 9783579076348)

Altwerden ist nichts für Feiglinge

 (2)
Erschienen am 12.12.2011
Cover des Buches Edgar Wallace Filmedition  Nr.1 (ISBN: 9783867140607)

Edgar Wallace Filmedition Nr.1

 (1)
Erschienen am 31.08.2007

Neue Rezensionen zu Joachim Fuchsberger

Cover des Buches Altwerden ist nichts für Feiglinge (ISBN: 9783442174195)
Igelmanu66s avatar

Rezension zu "Altwerden ist nichts für Feiglinge" von Joachim Fuchsberger

Sehr offen und mit einem Augenzwinkern
Igelmanu66vor 6 Monaten

»Da saßen wir alten Männer uns im Rollstuhl gegenüber und hielten unsere Hörgeräte in die Höhe und lachten Tränen. Nach wenigen Minuten kamen die Begleiter, um uns zu unseren Flugzeugen zu bringen. Wir sahen uns lange in die Augen, dachten wohl beide diesen Augenblick lang darüber nach, ob wir uns im Leben noch mal wiedersehen werden? Dann schoben sie uns auseinander. Altwerden ist nichts für Feiglinge!«

 

Joachim „Blacky“ Fuchsberger – ich mochte ihn immer. Er war mein Lieblingsermittler in den alten Edgar-Wallace-Filmen, einen Lehrer, wie er ihn im „Fliegenden Klassenzimmer“ spielte, hätte ich gerne gehabt und auch als Showmaster gefiel er mir. Über den Privatmenschen wusste ich bislang sehr wenig, aber immer wirkte er ehrlich und authentisch. Sein Buch hier unterstützt diesen Eindruck.

 

Als er es schrieb, war er 82 Jahre alt und damit schon irgendwo auf der Zielgerade des Lebens. Locker plaudert er über all die Dinge, die mit dieser Lebensphase einhergehen. Ich konnte mir beim Lesen gut vorstellen, wie er beim Erzählen diesen leicht verschmitzt-charmanten Gesichtsausdruck zeigt, den er so gut beherrschte.

 

Aber natürlich gibt es nicht nur nette Dinge zu berichten. Immer wieder wird sein Ton sehr kritisch, da sorgt er sich um die Welt, um die Art und Weise, in der Menschen miteinander umgehen. Schlimme Zeiten und Tragödien gab es einige in seinem Leben. Wenn er darüber spricht, teilt er sehr ehrlich seine Gefühle mit, jedoch ohne großes Jammern. Das fand ich sehr beeindruckend! Offen teilt er auch gemachte Fehler, vielleicht, damit andere etwas daraus lernen können? Ohnehin sind eine Reihe von Lebensweisheiten dabei, das muss gestattet sein, wenn man so alt geworden ist. Mir gefiel, dass er mehrfach betont, dass früher eben nicht alles besser war. Nur anders.

 

Liebenswert fand ich auch die Art und Weise, wie er über seine Ehefrau („meine Regierung“) spricht. Wie wunderbar sind doch diese Paare, die ein ganzes Leben miteinander verbracht haben, immer noch glücklich sind und sich täglich weiter Mühe geben, ihre Beziehung zu pflegen.

 

So las das Buch sich sehr leicht und flott. Und ich mag ihn nach diesen sehr persönlichen Einblicken noch ein wenig mehr.

 

Fazit: Lebenshöhepunkte und Tragödien, sehr offen und mit einem Augenzwinkern geschildert.

Kommentare: 30
Teilen
Cover des Buches Altwerden ist nichts für Feiglinge (ISBN: 9783579067605)
Perles avatar

Rezension zu "Altwerden ist nichts für Feiglinge" von Joachim Fuchsberger

Joachim Fuchsberger - Altwerden ist nichts für Feiglinge
Perlevor 7 Jahren

Klappentext:
"Blacky" Fuchsberger zeigt, wie man würdevoll und mit einem Augenzwinkern alt werden kann

Er ist bekannt und beliebt. Und er verfügt über mehr als achtzig Jahre Lebenserfahrung. Launig und charmant, nachdenklich, aber nie weinerlich, plaudert Joachim Fuchsberger über die Blüte seines Lebens und darüber, wie es sich anfühlt, wenn sie langsam dahinwelkt. Er empfiehlt, sich den Lebensabend nicht durch demographische Schwarzmalerei verderben zu lassen. Vor allem aber macht der große alte ;Mann des deutschen Unterhaltungsfilms seinen Altersgenossen (und auch allen anderen) Mut, locker mit diesem unvermeidlichen Vorgang umzugehen.

"Ich stehe auf und hole mir die Zeitung, schlage zuerst die Todesanzeigen auf, lese sie aufmerksam durch - wenn ich nicht drinstehe, zieh ich mich an!" (Joachim Fuchsberger)

Eigene Meinung:
Dieses Buch entdeckte ich vor einiger Zeit in einem Öffentlichen Bücherschrank und musste es unbedingt mitnehmen, da ich schon immer ein großer Fan von ihm war. "Blacky" wie er liebevoll von seinem Publikum und Fans genannt wird, war und ist immer noch super!

Joachim Fuchsber ist ein Multitalent. Er kann moderieren, Theater spielen und auch gut schreiben. Daher freute ich mich auf diesen Spiegel-Bestseller "Altwerden ist nichts für Feiglinge" sehr und begann  zu lesen, in nur drei Tagen war ich komplett durch. Schon auf den ersten Seiten musste ich schmunzeln, und hatte tatsächlich auf den 222 Seiten eine gute Unterhaltung. Er erzählt die Dinge und seine Erlebnisse der 60-80 Jahren, die er Gast auf Erden war, als wäre man Live dabei. Der schreibstil gefiel mir außerordentlich gut. Keine Schreibfehler drin, so soll ein Buch auch sein.

Habe ihn leider nie persönlich kennengelernt. Schade! Hätte gerne etwas von seinem Leben mitbekommen. Leider ist er letztes Jahr im September im Alter von 87 1/2 verstorben. Da hat er wirklich ein stolzes Alter erreicht.

Auf der letzten Seite dieses gelungenen Werkesvon Joachim "Blacky" Fuchsberger wird auf ein weiteres Buch von ihm hingewiesen. "Ich habe keine Angst vor der Zukunft", ganze 224 Seiten, welches mich jetzt sehr interessiert. 

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Zielgerade (ISBN: 9783641108915)
Marakkarams avatar

Rezension zu "Zielgerade" von Joachim Fuchsberger

...wie man ihn kennt!
Marakkaramvor 9 Jahren

>>Es sind keine Schmeichler, die uns mit Staunen betrachten und meinen, dass wir im hohen Alter immer noch gut aussähen. Ich erwidere das Kompliment gerne mit der lapidaren Feststellung: "Im Gesicht fehlt mir ja nichts!">>

In "Zielgerade" erleben wir einen Blacky, wie man ihn kennt und wofür man ihn liebt. Offen, schnörkellos und gerade heraus, sinniert er über das Leben, Politik, Religion, das alt sein, die Umwelt und und und.... und der Leser - der folgt ihm wie gebannt.

Ja, er plaudert ohne einen roten Faden oder Ziel einfach drauf los und es funktioniert. Wer ihn einmal auf der Bühne erlebt hat, weiß wovon ich rede, denn er ist ein Magnet, ein "Menschenfänger" und dieses ihm so eigene Charisma strahlt auch in diesem Buch aus jeder Seite.

Schonungslos offen, bzw. einfach nur ehrlich, erzählt er von der Nazivergangenheit seines Vaters, dem Tod seines Sohnes und die Freundschaft zu einigen wenigen Weggefährten. Dabei immer an seiner Seite, seine "Regierung" - Ehefrau Gundel.

Mich persönlich hat Blacky bereits durch meine Kindheit begleitet. Ich war und bin von seiner Ausstrahlung fasziniert. Für alle denen es ähnlich geht, ist dieses Buch ein absolutes Muss. Für diejenigen, die einfach aus Interesse gerne eine Autobiographie o.ä. lesen möchten, wohl eher nicht. Denn hier sinniert jemand über Gott und die Welt und das stets mit sehr starken eigenen (manchmal auch eigensinnigen, oft sehr pessimistischen) Ansichten - unverstellt und frei Schnauze.

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 62 Bibliotheken

von 9 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks