Joachim Gauck Freiheit

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(6)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Freiheit“ von Joachim Gauck

Joachim Gauck über Freiheit und Verantwortung
Joachim Gauck genießt in Deutschland höchstes Ansehen. In seinem neuen Buch, das auf eine Rede zurückgeht, äußert er sich leidenschaftlich zu seinem großen Lebensthema: Freiheit. Joachim Gauck weiß, wie Menschen unter Diktatur und Unterdrückung leiden. Er hat aber auch erlebt, wie ein Volk aufbegehrt und sich die Freiheit erobert.
Konzentriert und dicht hat Gauck seine Gedanken zu Freiheit und Demokratie, zu Menschenrechten und Toleranz zusammengefasst. Er spricht über die faszinierenden Möglichkeiten, die sich unserer Gesellschaft und jedem Einzelnen eröffnen, wenn wir die Freiheit zu nutzen wissen. Und über die Notwendigkeit, diese Chancen jetzt zu ergreifen.
»Wenn wir Freiheit gestalten wollen, gibt es nicht allzu viele Varianten. Ich jedenfalls kenne keine, die der westlichen Variante von Eigenverantwortung vorzuziehen wäre.«

Stöbern in Sachbuch

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

Die Zukunft der Rebellion

Ein langatmiger Essay, der meine Fragen nicht beantwortet hat und sich alles andere als leicht durchdringen lässt.

seschat

Generation Kohl

eine kurze Beschreibung was in den 80er und 90er Jahren unter "Kohl" so passiert ist und wie der Autor es im Rückblick empfunden hat.

Sigrid1

Ess-Medizin für dich

bin total enttäuscht - soll wohl als Werbung in eigener Sache dienen

Gudrun67

Rattatatam, mein Herz

Informativ, unterhaltsam und gut veranschaulicht! Ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

Bambisusuu

Jagd auf El Chapo

Spannender Erfahrungsbericht, der teilweise fast schon wie die Steilvorlage für einen Actionfilm wirkt.

Luthien_Tinuviel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Freiheit" von Joachim Gauck

    Freiheit

    bogi

    24. September 2012 um 00:29

    Veröffentlicht ist hier eine Rede, die Joachim Gauck in der ev. Akademie in Tutzing gehalten hat. Thema war sein vielzitiertes Lebensthema Freiheit. Er beschäftigt sich insbesondere mit der vielfach in Westdeutschland anzutreffende Ratlosigkeit, das Thema Freiheit betreffend. Freiheit? Na ja, die haben wir doch. Wieso muss man das thematisieren? Gauck wäre nicht Gauck wüsste er dies nicht in absoluter Brillanz darzulegen. Er nutzt dazu in diesem Fall die Vehikel Verantwortung bzw. Verantwortungsbewusstsein. Die Freiheit ist auch bei uns so sicher nicht, wenn sich nicht jeder in seinem Umfeld und nach seinen Möglichkeiten dafür einsetzt und sie letztlich verteidigt. Hochaktuelle Themen, bei denen Freiheit durchaus von beiden Seiten eine Rolle spielt sind z. B. die Beschneidung von kleinen Jungen im Islam und im Judentum oder auch die Freiheit der Meinungsäusserung, sei sie auch noch so unbequem. Stichwort ätzende, ja fast schon gefährliche Kritik am Islam. Hier spielt unmittelbar Gaucks zweites Vehikel mit hinein. Die Toleranz. Man erkennt in dieser schriftlichen Niederlegung der Rede wiederum, wie grandios der Buprä sein wohl wichtigstes Werkzeug beherrscht. Er hat dies ausserdem in seiner ja erst kurzen Amtszeit bislang zahllose Male unter Beweis gestellt. Ich bin sicher, falls nicht noch irgendwelche "Leichen" auftauchen, haben wir eine gute Chance in fünf Jahren zu konstatieren: Der beste Bundespräsident bisher. Das schmale Buch (ich habs als ebook gelesen) sei jedenfalls vor allem denen empfohlen, die es sich im bestehenden bundesrepublikanischen System schon allzu bequem gemacht haben, weil es ja ist wie es ist. Freiheit ist kein automatisierter Dauerzustand, auch nicht in unserer "Musterdemokratie"!

    Mehr
  • Rezension zu "Freiheit" von Joachim Gauck

    Freiheit

    thiefladyXmysteriousKatha

    17. August 2012 um 16:23

    Freiheit Joachim Gauck über Freiheit und Verantwortung Joachim Gauck genießt in Deutschland höchstes Ansehen. In seinem neuen Buch, das auf eine Rede zurückgeht, äußert er sich leidenschaftlich zu seinem großen Lebensthema: Freiheit. Joachim Gauck weiß, wie Menschen unter Diktatur und Unterdrückung leiden. Er hat aber auch erlebt, wie ein Volk aufbegehrt und sich die Freiheit erobert. Inahlt Ich finde es ist schwer dieses Buch zu rezensieren. Dem entsprechend wird diese Rezi auch etwas kleiner als sonst. Joachim Gauck hat sein Plädoyer in 3 Teile aufgeteilt. Teil 1: Freiheit: Herr Hauck beschreibt seine Vorstellungen von Freiheit und seine Gedanken und macht deutlich, dass viele Menschen die Wichtigkeit der Freiheit nicht verstehen. Er arbeitet mit historischen Beispielen. Teil 2: Verantwortung: Hier macht er deutlich wie Verantwortung entsteht und wer mehr Verantwortung hat als ein anderer. Als Beispielt wählt er die Verantwortung von Eltern. Teil 3: Toleranz: Nun wird auf die Toleranz eingegangen. Was bedeutet Toleranz und wie müssen wir uns verhalten? Cover Ich finde es nicht besonders toll aber bei solch einem Buch darf man auch kein super schönes Cover erwarten. Schließlich handelt es sich hier um eine Rede eines Politikers. Das Buch dient eher zur Information und nicht als Entertainment. Meinung Ich wollte dieses kleine Buch lesen, da es mich als Sozialkundeinteressierte sehr ansprach. Meine Eltern fanden es recht gut und ich muss ihnen in allen Punkten zustimmen. Herr Gauck hat ein hervoragendes historisches Wissen. Ich war wirklich beeindruckt. Außerde wirkt er sehr klug. Allerdings wirken manche Sätze als ob sie nur dahergesagt sind und manche Fremdwörter wurden scheinbar nur eingebaut um dem Text ein gewisses Niveau zu geben. Ich gebe daher 3 Sterne. Ich fidne aber man kann solche Bücher durchaus lesen. Es schadet niemandem sich mehr mit Politikern zu beschäftigen. Konzentriert und dicht hat Gauck seine Gedanken zu Freiheit und Demokratie, zu Menschenrechten und Toleranz zusammengefasst. Er spricht über die faszinierenden Möglichkeiten, die sich unserer Gesellschaft und jedem Einzelnen eröffnen, wenn wir die Freiheit zu nutzen wissen. Und über die Notwendigkeit, diese Chancen jetzt zu ergreifen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks